Zahnfleischentzündung?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

MingMong

Benutzer
Mitglied seit
30. Dezember 2015
Beiträge
39
Ort
Hamburg
Hallo, seit meine Minka an unbekannter Krankheit gestorben ist beobachte ich Monki umso stärker. Direkt vorab, sie haben nicht aus einem Napf gefressen und er hat sie seit die krank war soweit gemieden, dass er sie weder geküsst hat noch auf ihre Decken gelegt hat.

Nun schaue ich mir regelmäßig die Zähne an weil sie auch anfangs eine Entzündung (extrem) hatte.
Ich hab gesehen, dass die Zähne an beiden Seiten gleich eine leichte Rötung unterhalb haben. Er zeigt aber keine Anzeichen von Schmerz beim rauf drücken, lässt sich problemlos reinschauen und frisst (wenn es nach ihm geht bevorzugt) Trofu. Wenn ich auf das rötliche drücke bleibt kein Abdruck, also wird von hell sofort wieder rötlich. Es ist auch mehr rosa als rot. Soll ich das abklären lassen oder ist dad Zahnfleisch so vielleicht normal. Er trinkt ganz normal ,frisst ganz normal und spielt normal mit seinen Spielsachen. Soll ich zum TA oder erstmal mit Kamillentee vorveugen und beobachten? Er beißt auch normal in seine Bälle am Kratzbaum (er ist ein kleiner Zerstörer). Ich weiß nicht wie es vorher aussah, schaue ihm erst seit neustem regelmäßig ins Maul und hab es direkt so gesehen darum bin ich so unsicher ob es vllt doch normal ist bei ihm so wie es aussieht. Mundgeruch hat er übrigens nicht wirklich, wurdewsagen normaler Geruch den Tiere halt haben. Nicht zu vergleichen mit Minkas Mundgeruch durch ihre Entzündung.
 

Anhänge

  • DSC_0559.jpg
    DSC_0559.jpg
    90,4 KB · Aufrufe: 62
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.718
Ort
Düsseldorf
Das Problem bei diesen Zahn(fleisch)sachen ist, dass man bestimmte Erkrankungen nur durch Dentalröntgen wirklich ausschließen kann (Forl). Für mich sieht das ZF in Anbetracht des Zahnsteines normal aus, klar reagiert ist auf die Baterien in den Belägen.

Wäre es meine Katze und läge nichts Patologisches (Nichtfressen, starer Mundgeruch, sonstige Auffälligkeiten) vor, würde ich versuchen, den Zahnstein möglichst zu entfernen und dann würde ich ab sofort Zähneputzen (mit Babyzahnbürste und Orozyme).
 
M

MingMong

Benutzer
Mitglied seit
30. Dezember 2015
Beiträge
39
Ort
Hamburg
tut mir leid, dass ich jetzt erst antworte. Wir waren beim Arzt und haben eine Salbe bekommen. Aber es ist schon besser geworden und er hat anscheinend keinerlei Schmerzen. Sie sagte auch es sei eine beginnende Sache, aber nichts fortgeschrittenes und sieht keinesfalls schlimm aus.
 
Little_Paws

Little_Paws

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2015
Beiträge
9.541
Alter
28
Ort
NRW
Das sieht wirklich noch ok aus.
Ich würde gegen Zahnstein ab und an rohes Fleisch füttern, dann lösen sich die Beläge gut ab. :)
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
2
Aufrufe
243
BlackSquirrel
BlackSquirrel
T
Antworten
37
Aufrufe
1K
Onni
N
Antworten
8
Aufrufe
2K
FrauFreitag
F
L
Antworten
7
Aufrufe
476
Lolamaus2021
L
A
Antworten
4
Aufrufe
325
Alex D.
A

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben