Zahnfleischentzündung wegen Futter bei MC?

  • Themenstarter Shaya
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Shaya

Shaya

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. August 2010
Beiträge
621
Ort
Kassel
Hallo Zusammen,
unser Wilson wurde gestern kastriert und dabei wurde auch mal das Maul untersucht weil er doch heftigen Mundgeruch hat.
Ausserdem wurde ein Blutbild gemacht.
Laut Arzt ist das Zahnfleisch heftig entzündet und auch bei den Blutwerten sei der Entzündungswert relativ hoch, stünde aber mit großer Wahrscheinlichkeit in direkten Zusammenhang zu der Zahnfleischentzündung.

Nun hat der Tierarzt gesagt, dass Zahnfleischentzündungen bei Maine Coons sehr häufig seien. Könnt Ihr ihm da zustimmen?

Unser Gizmo hat auch entzündetes Zahnfleisch. Zwar nicht so schlimm wie Wilson aber auch rote Ränder.

Wilson bekommt jetzt für die akute Entzündung Tabletten. Aber langfristig meint der TA, dass das Futter umgestellt werden müsste, weil wohl die ganzen anderen Fleischsorten miteinadner nicht vertragen werden. (also dieser Mischmasch den man öfters bekommt) Ihr wisst bestimmt was ich meine...
Er hat und das Sensitive von RC empfohlen. Gibt es auch als Schälchen und Beutelchen. Problem ist nur Wilson ist selbst nach 24 Stunden Hungern nicht drangegangen. Und Gizmo macht auch lange Zähne.
Ausserdem möchte ich persönlich nicht RC füttern.

Zur Zeit füttern wir Animonda, Bozita, und Miamor. Alles die Sorten mit Sauce. An Pate gehen sie leider garnicht dran und an Jelly nur notgerdungen. Rohfleisch bekommen sie ab und zu auch.

Habt ihr einen Tip für mich was man noch gegen die Zahnfleischentzündung machen kann? Und stimmt es wirklich dass das am Futter liegt und bei Coonies häufug vorkommt?
Zähneputzen kann ich leider knicken, weil die da fürchterlichen Terror machen.

Ich bin gerade ein wenig hilflos.
Habe versucht über die Suchfunktion was zu finden aber wirklich fündig geworden bin ich leider nicht :(

Achso Wilson ist 6,5 Monate alt und Gizmo ist 8,5 Monate alt und beide sind jetzt kastriert und eigentlich kerngesund...

Liebe Grüße Shaya
 
Werbung:
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
Ja Zahnfleischentzündungen sind leider sehr häufig bei Coonies, im Moment haben wir das gut in Griff.
Naja ich versuche mal dir paar Tipps zu geben:
1. versuche es mal mit Taumeeltabletten oder diesem flüssigen Taumeel was man ins maul spritzen kann, das habe ich ihnen zur Imunstabilisierung nach empfehlung des TA gegeben und das hängt ja auch etwas mit ZFE zusammen.
2. fütterst du trofu? wenn ja dann bitte weglassen bzw. kauf das trofu von hills oral care (ich weiss ist auch nicht das beste, aber bei unseren hilft es etwas gegen ZFE) ... natürlich das trofu nur als leckerlie geben und nicht zur haupternährung
3. das futter von RC würde ich auch net empfehlen, das empfeheln TÄ nur immer weil fast alle mit RC zusammenarbeiten, ansonsten füttern wir auch animonda, aber halt das carny. welches ist denn das mit sauce, ist da getreide drin oder so oder/und zucker? versuche sie sonst auf pate umzugewöhnen, das kann dauern, aber irgendwann klappt es wenn du nicht wieder nachgibst :)
4. so die dentisept zahnpaste vom TA hilft ganz gut, vielleicht kann bei euch einer die katze festhalten und der andere gibt ihr das zeug ins maul? bei unseren hat es auch ne weile gedauert ehe sie es mit sich machen lassen haben ...
5. als leckerlie kannst du auch mal trockenfleisch, so die streifen getrocknetes huhn von rinti probieren.
6. oder wenn es dauerhaft mit ZFE ist trotz aller änderungen hilft manchmal auch die betroffenen zähne ziehen und dann ist ruhe (unserer leyla fehlen auch die schneidezähne,die wurden bereits mit anderthalb jahren gezogen und seitdem ist der ärger da weg mit der ZFE)

hm vielleicht hat bei unseren auch eine kombi aus allem was ich dir eben aufgezählt habe geholfen, aber zumindest sieht es bei unseren recht gut aus gerade mit ZFE
es liegt aber auch oft in den genen bei den coonies, wir haben auch welche mit ganz tollen zähnen die nie probleme haben und einige bei denen immer mal wieder was ist
 
Shaya

Shaya

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. August 2010
Beiträge
621
Ort
Kassel
Danke dir schon mal für die Antwort.
Werde jetzt mal zu dem Taumeel nachlesen (habe ich noch nie gehört :oha: )
Also da die beiden so saucenjunkies sind bekommen Sie folgendes Futter:

Bozita Tetra Häppchen in sauce (alle Sorten außer Fisch, den mögen sie nicht)
Animonda von Feinsten und Rafine (leider Getreide drin aber kein Zucker), das Carny verschmähen sie leider, weil es anscheinend zu troclen ist. habe es auch shcon versucht mit warmen Wasser aber leider ohne Erfolg.
Miamor saftige Stückchen in Sauce (leider auch Getreide aber kein Zucker)
Yarrah (die Schälchen Rind)

Das Hauptfutter ist aber das Bozita und Yarrah

TroFu bekommen Sie kaum. Wenn als Leckerchen im Futterball oder wenn ich wirklich mal den kompletten tag (>12 Stunden weg bin)

Ich habe es mit dem vetconceot NaFu probiert, und mit dem Carny und diverse andere Dosen aber leider machen die beiden da echt lange Zähne. Und Gizmo ist schon zu dünn sagt der TA. da bin ich dann leider echt zu weich für Konsequenz.

Diese Zahnpaste wird die aufgetragen oder wird die geschleckt wie zum Beispile diese Malz Pasten?

LG Shaya
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
Ok dann kann es aber schon von dem Getreide in dem Futter kommen, also vielleicht versuchst du am besten das futter nicht mehr zu geben.
alternativ kannst du vielleicht noch das Lux von Aldi füttern sind auch stückchen in sauce.
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
Die zahnpasta wird aufgetragen, das kannst aber auch mit so einer fingerzahnbürste wie für babies machen ;-)
 
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.394
heftige zahnfleischentzündungen in dem alter sind nicht normal.

bei manchen coonies gibt es genbedingte zahnfleisch und zahnprobleme, meiner meinung nach haben solche tiere nichts in der zucht zu suchen und wären von mir auch nie in der zucht eingesetzt worden.

lasse das trockenfutter weg das nützt nichts

du hast es in der hand die katzen umzugewöhnen da muss man konsequent sein

HIER findest du hilfreiche tricks um die katzen unzugewöhnen oder zu überlisten

wenn sie fleisch nehmen dan ngib ihnen fleisch wo sie gut kauen müssen und in möglichst großen stücken

versuche patefutter mit rindfleischbrühe oder hühnerbrühe zu übergießen und lass dann mit der zeit die stücke immer größer werden

du kannst nur versuchen ob du futterbedingt das in den griff bekommen kannst ansonsten hast du bald katzen ohne zähne und das solls ja auch nicht sein
 
Shaya

Shaya

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. August 2010
Beiträge
621
Ort
Kassel
bei manchen coonies gibt es genbedingte zahnfleisch und zahnprobleme, meiner meinung nach haben solche tiere nichts in der zucht zu suchen und wären von mir auch nie in der zucht eingesetzt worden.

lasse das trockenfutter weg das nützt nichts

Trockenfutter bekommen sie als Leckerchen. Hatte ich aber geschrieben.
Was das mit der Zucht zu tun hat verstehe ich jetzt nicht so recht. Meine gehen ganz sicher nicht in die Zucht und die Elterntiere haben soweit ich es erkennen konnte keine Probleme...
Ich komme auch immer mehr zu der Meinung das es das Getreide ist (manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht) Beim Züchter gab es nur Vetconcept da war noch alles i.O.
Weil Wilson da aber so dran rumgemäkelt hat und ich weich geworden bin habe ich das Futter gewechselt.
Schön doof von mir. Jetzt haben wir anscheinend den Salat.
Versuche es jetzt erst einmal mir Getreidefreiem Futter in den griff zu bekommen (also bleibt Bozita im Programm und alles andere wird noch mal 100% geprüft und gegebenenfalls anderes dazu geholt. ). Wenn das alles nicht hilft werde ich das Taumeel mal versuchen.

Drückt mir mal die Däumchen dass es klappt und Gizmo nicht noch dünner wird... Habe da echt Bammel vor zumal uns der TA schon vorsichtig gewarnt hat dass er zunehmen muss...

Danke Euch schon mal fürs Nase auf den eventuellen Ursprung stossen.
LG Shaya
 
Zuletzt bearbeitet:
superruebe

superruebe

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2010
Beiträge
3.567
Ort
Wedemark
Trockenfutter bekommen sie als Leckerchen. Hatte ich aber geschrieben.
Was das mit der Zucht zu tun hat verstehe ich jetzt nicht so recht. Meine gehen ganz sicher nicht in die Zucht und die Elterntiere haben soweit ich es erkennen konnte keine Probleme...
Ich komme auch immer mehr zu der Meinung das es das Getreide ist (manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht) Beim Züchter gab es nur Vetconcept da war noch alles i.O.
Weil Wilson da aber so dran rumgemäkelt hat und ich weich geworden bin habe ich das Futter gewechselt.
Schön doof von mir. Jetzt haben wir anscheinend den Salat.
Versuche es jetzt erst einmal mir Getreidefreiem Futter in den griff zu bekommen (also bleibt Bozita im Programm und alles andere wird noch mal 100% geprüft und gegebenenfalls anderes dazu geholt. ). Wenn das alles nicht hilft werde ich das Taumeel mal versuchen.

Drückt mir mal die Däumchen dass es klappt und Gizmo nicht noch dünner wird... Habe da echt Bammel vor zumal uns der TA schon vorsichtig gewarnt hat dass er zunehmen muss...

Danke Euch schon mal fürs Nase auf den eventuellen Ursprung stossen.
LG Shaya

Gib nicht auf mit anderen Futtern. Es gibt viele getreidefreie Futter (meist nur im Internet). Ich musste auch sehr viele ausprobieren bis ich nun endlich einige Sorten gefunden habe die alle mögen und auch fressen dürfen (Futterunverträglichkeit). Ideal zum ausprobieren ist http://www.sandras-tieroase.de/ ... da kann man auch nur 2 Dosen bestellen und in Ruhe damit probieren. Es dauert seine Zeit.... aber du schaffst das schon.

Kann man den eine bakterielle Infektion ausschliessen? Wurde ein Abstrich gemacht?
 
Shaya

Shaya

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. August 2010
Beiträge
621
Ort
Kassel
Danke für deine aufmunternden Worte :)
Ich hoffe auch das wir das in den Griff bekommen... Nein nicht hoffen... das müssen wir in den griff bekommen. :aetschbaetsch1:
Wir müssen morgen eh nochmal zum TA. Dann werde ich ihn fragen ob er einen Abstrich gemacht hat oder "nur" das Blutbild.
LG Shaya

Ach sagt mal welche Tips gibt es um Katerchen zu den tabletten zu überreden? In Leckerchen verstecken merkt eh. Lutscht alles drumherum ab und spuckt die Tablette aus. Auf Futter Bröseln lässt er das Futter liegen... Manchmal könnte ich ihn.....
Wäre nochmal für Tips dankbar...
LG
 
pünktchen

pünktchen

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
5.639
Ort
Peine
  • #10
Hallo,

hat der TA sich geäußert, woher die ZFE kommt, mal abgesehen vom Futter und dass Coonies dazu neigen?
Die Jungs sind doch jetzt im Zahnwechsel, oder? Könnte zum Beispiel ein -harmloser ;)- Grund sein.
Ein weiterer häufiger Grund ist eine Viruserkrankung mit z.B. Calici oder auch Herpes (gibt noch mehr), die gehören in den Katzenschnupfenkomplex. Das würde ich an deiner Stelle unbedingt abklären lassen und zwar mit einem Abstrich.

Welche Tabletten soll er nehmen, Traumeel? Die haben ja kaum Eigengeschmack, könntest du also mörsern und unter eine kleine Menge Futter mischen.
Oder Katzenschnute auf und in den Rachen werfen ;) Hört sich heftig an, klappt aber gut. Nur Mut!
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
  • #11
Huhu
Henry's THP bestätigte uns auch, dass ZFE bei Coonies und Norwegern wohl häufiger vorkommt.
Wieman Traumeel-Tabletten in die Katz bekommt? Einfach eine große Spritze nehmen, den "Schieber" rausziehen, Tablette rein, mit ein wenig Wasser auflösen, und am nächsten Morgen dann entweder so in den Mund oder unters Futter.
Liebe Grüße
 
Werbung:

Ähnliche Themen

P
Antworten
8
Aufrufe
371
P

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben