Zahnfleischentzündung verschwindet nicht

  • Themenstarter andacover
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
andacover

andacover

Forenprofi
Mitglied seit
22. April 2016
Beiträge
1.627
Alter
23
Ort
Schleswig-Holstein
Hallo erst mal,

Habe mal eine Frage, es geht um meinen Flint.
Anfang des Jahres wurden bei ihm starker Zahnstein sowie entzündetes Zahnfleisch festgestellt. Letzteres nicht extrem, aber es war schon ein deutlicher, roter Rand zu sehen.

Daraufhin haben wir einen Termin zur Zahnsanierung gemacht, das war Ende April. Es wurde Zahnstein entfernt und ein Dentalröntgen gemacht, eine Wurzel sah ganz leicht verändert aus, die Abgrenzung schien nicht mehr so klar, wie bei den anderen, allerdings kaum sichtbar. Der betroffene Zahn kam vorsichtshalber raus, ansonsten hatte kein Zahn Anzeichen von Forl.

Es wurde gleichzeitig ein Abstrich auf Calici und Herpesviren gemacht, Ergebnis negativ:
33979168uc.jpg


Nun waren wir vor kurzem mit Jack und Flint beim Impfen und es stellte sich heraus, dass Flint wieder Zahnstein (aber noch im Rahmen) und auch wieder (oder immernoch) einen entzündeten Rand an den Zähnen hat.


Habt ihr eine Idee, woran das liegen kann, dass die Entzündung nach wie vor da ist und nicht weggeht?
Forl und Calici oder Herpesviren sind ausgeschlossen.
Gibt es sonst noch etwas, was mit Zahnfleischentzündung einhergeht?
Was könnte ich diagnostisch machen?

Die Tierärztin, bei der ich war (normalerweise sind wir meistens bei ihrer Kollegin, die die Praxis leitet und auch die ZahnOps macht, heute war nur sie da) hat gesagt, wir könnten mal kolloidales Silber probieren. Was sagt ihr dazu?

Schon mal vielen Dank ! :)
 
Werbung:
andacover

andacover

Forenprofi
Mitglied seit
22. April 2016
Beiträge
1.627
Alter
23
Ort
Schleswig-Holstein
Thema ist leider immer noch aktuell...
Hat niemand eine Idee?
 
Minki2004

Minki2004

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2014
Beiträge
3.434
Sorry, ich habe den Beitrag erst jetzt entdeckt:hmm:.

Also ich kann nur von Minki berichten und bei ihr waren es die gleichen Symptome und auch die Abstriche waren negativ. Die Zahnreinigung brachte immer nur kurzen Erfolg. Mein Doc meint, es liegt an der Mundflora und erst als die Zähne entfernt waren, ist auch die Entzündung verschwunden. Einen Garant gibt es jedoch nicht:sad:. Manche Miezen haben weiterhin eine ZFE, die man dann mit einer Imuntherapie behandeln könnte. Bei Minki ist es aber tatsächlich weg, nur an den verbliebenen Zähnen ist die ZFE noch und auch sie hat kein FORL. Die restlichen Zähne gehen wir jetzt in der kommenden Woche an.

Und mein Doc sagt auch, das die ZFE durch den Zahnstein sehr wohl beeinflusst wird, denn da sind viele Bakterien angesiedelt. Spekulativ wäre auch die mitgemischte Rasse:rolleyes:. Minki ist BKHmix...glauben wir:grin:, wissen tuen wir nix.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Es gibt einfach Katzen, die da chronisch Probleme haben. Wenn die Entzündung allerdings im gesamten Maulbereich sitzt, dann ist die Wahrscheinlichkeit schon relativ hoch, dass es am Zahnstein liegt (viele Bakterien usw.). Die Zähne zu putzen kann hier helfen.
Wichtig wäre es natürlich zu wissen, war die Entzündung irgendwann mal weg oder nicht?
Meine persönliche Vorgehensweise wäre dann, jetzt sofort das Zähneputzen beizubringen, im April dann nochmal Zahnsteinentfernung +Aufnahmen und dann gucken, wie sich die Entzündung mit der geeigneten Pflege entwickelt.
 
andacover

andacover

Forenprofi
Mitglied seit
22. April 2016
Beiträge
1.627
Alter
23
Ort
Schleswig-Holstein
Sorry, ich habe den Beitrag erst jetzt entdeckt:hmm:.

Also ich kann nur von Minki berichten und bei ihr waren es die gleichen Symptome und auch die Abstriche waren negativ. Die Zahnreinigung brachte immer nur kurzen Erfolg. Mein Doc meint, es liegt an der Mundflora und erst als die Zähne entfernt waren, ist auch die Entzündung verschwunden. Einen Garant gibt es jedoch nicht:sad:. Manche Miezen haben weiterhin eine ZFE, die man dann mit einer Imuntherapie behandeln könnte. Bei Minki ist es aber tatsächlich weg, nur an den verbliebenen Zähnen ist die ZFE noch und auch sie hat kein FORL. Die restlichen Zähne gehen wir jetzt in der kommenden Woche an.

Und mein Doc sagt auch, das die ZFE durch den Zahnstein sehr wohl beeinflusst wird, denn da sind viele Bakterien angesiedelt. Spekulativ wäre auch die mitgemischte Rasse:rolleyes:. Minki ist BKHmix...glauben wir:grin:, wissen tuen wir nix.

Danke für deine Antwort! :)
Wenn es bei Flint wirklich Forl ist, wird er ja irgendwann vermutlich auch zahnlos sein.
Hoffentlich finde ich trotzdem vorher eine Lösung für das Problem :oops:

Es gibt einfach Katzen, die da chronisch Probleme haben. Wenn die Entzündung allerdings im gesamten Maulbereich sitzt, dann ist die Wahrscheinlichkeit schon relativ hoch, dass es am Zahnstein liegt (viele Bakterien usw.). Die Zähne zu putzen kann hier helfen.
Wichtig wäre es natürlich zu wissen, war die Entzündung irgendwann mal weg oder nicht?
Meine persönliche Vorgehensweise wäre dann, jetzt sofort das Zähneputzen beizubringen, im April dann nochmal Zahnsteinentfernung +Aufnahmen und dann gucken, wie sich die Entzündung mit der geeigneten Pflege entwickelt.

Auch dir danke ich für deine Antwort!
Die vorderen Zähne, also die Fangzähne und die dazwischen liegenden, sind nicht von der der Zahnfleischentzündung betroffen. Es sind die hinteren, da dann aber auch die ganze Zahnreihe.
Anfangs hatte er keine Probleme. Anfang diesen Jahres wurden dann starker Zahnstein und die Entzündung festgestellt, im Vorjahr war nichts entzündet und der Zahnstein bei weitem nicht so stark.
Dann kam eben die Zahnsanierung, Zähne waren also sauber, Entzündung blieb. Wurde vielleicht etwas besser, allerdings ist sie jetzt genauso vorhanden wie zuvor. Zahnstein hat er wieder leichten. Entfernt wurde wie gesagt im April.

Übers Zähneputzen habe ich tatsächlich auch nachgedacht, kann mir aber vorstellen, dass das bei ihm schwierig wird. Er findet es schon super scheiße, wenn ich ihm nur ins Mail gucken will :D
Aber probieren kann ich es, kann man ja sicher auch gut mit Clickertraining üben.
 

Ähnliche Themen

J
Antworten
4
Aufrufe
8K
Karbolmaus
Karbolmaus
licor
Antworten
6
Aufrufe
3K
licor
Catbert
Antworten
23
Aufrufe
55K
FrauFreitag
F
K
Antworten
22
Aufrufe
9K
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben