Zahnfleischentzündung und Niere

  • Themenstarter Ricky!
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
R

Ricky!

Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2019
Beiträge
32
Hallo,

wir haben folgendes Problem. Meine Katze ist 11 Jahre und hat schon von klein auf an Zahnfleischentzündungen, daher wurden Ihr damals schon eine Menge Zähne gezogen.

Richtig schlimm wurde es wieder als sie zwei Ihrer Partnerkatzen ziemlich dicht hinter einander verloren hat. Sie bekam Cortison und AB.


Es wurde dann besser, ihr ging es auch so besser mit Ihrer Partner Katze.

Jetzt war habe ich durch checken lassen bei einen Tierarzt. Es wurde auch eine Blutuntersuchung gemacht. Bei der Untersuchung kam heraus das das Zahnfleisch entzündet ist und das vereinzelte Wurzeln noch im Maul sind. Es sollte eine Op statt finden.

Die Blutuntersuchung war soweit ok. Der Früherkennungswert SDMA der Niere war 15 und 14 ist wohl normal. Alle anderen Nierenwerte waren im Normbereich. Finde ich eher grenzwertig. Auf Grund von diesen Wert will sie die Op verschieben. Ich sollte Diätfutter füttern, was ich ohnehin ablehne da dies eher minderwertiges Futter ist. Es inzwischen bekannt ist das man eher hochwertiges Futter füttern soll. Jedenfalls will sie erst operieren wenn der Wert wie sie sagt stabilisiert ist. Finde das jetzt etwas übertrieben. Man merkt auch das sie Schmerzen hat.

Was jetzt gar nicht was ich davon halten soll.

Was meint Ihr dazu. Bin total verunsichert.
 
Werbung:
Ayleen

Ayleen

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2011
Beiträge
2.152
Hi und willkommen

Bei der Untersuchung kam heraus das das Zahnfleisch entzündet ist und das vereinzelte Wurzeln noch im Maul sind. Es sollte eine Op statt finden..

Wurde von einem Zahnspeziallisten digital geröntgt?

Jedenfalls will sie erst operieren wenn der Wert wie sie sagt stabilisiert ist. Finde das jetzt etwas übertrieben. Man merkt auch das sie Schmerzen hat.

Was jetzt gar nicht was ich davon halten soll.

Was meint Ihr dazu. Bin total verunsichert.

Hä, OP wenn der Wert stabilisiert ist :confused: wie sollen sich die Nieren stabilisieren bei einer Zahnfleischentzündung oder gar FORL? Sicher nicht durch das von der Tä verkaufte Diätfutter :(

Mein Tipp: Stell mal die Blutwerte hier rein. Es gibt einige Foris, die sich damit auskennen.
Such Dir einen Tierzahnarzt/Klinik und lass erst mal dental Röntgen.
 
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
3.616
Cortison und Nieren ist keine gute Kombination.

Ich wurde wie die Vorschreiberin auch gesagt hat - zu einem Zahnspezialisten.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Hä, OP wenn der Wert stabilisiert ist :confused: wie sollen sich die Nieren stabilisieren bei einer Zahnfleischentzündung oder gar FORL? Sicher nicht durch das von der Tä verkaufte Diätfutter :(

Hier ist doch nur vom SDMA die Rede, dessen Aussagekraft durchaus anzuzweifeln ist. Interessanter wäre es, wie hier Kreatinin und Harnstoff aussehen. Sind beide Werte normal, dann muss sich da gar nichts stabilisieren.
 
Ayleen

Ayleen

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2011
Beiträge
2.152
@Maiglöckchen Ich habe der TE ja geraten, das Blutbild einzustellen, damit jemand wie du draufgucken kann. Vom SDMA halte ich nämlich auch nichts ;)
 
Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
6.030
Ort
Berlin
"Kranke Zähne belasten den gesamten Organismus" - eines der Mantren damals im Katzendiabetesforum von Helga Schoolmann.
Auf jeden Fall Zahnspezialisten suchen und nicht abwarten.
 
R

Ricky!

Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2019
Beiträge
32
Zähne

Habe das 2 mal versucht hoch zuladen vom Handy und vom Laptop funktioniert leider nicht.
 
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
3.616
versuche es hierüber hochzuladen und dann link rein kopieren

https://picr.de
 
R

Ricky!

Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2019
Beiträge
32
Zähne

35651029oz.jpg


35651030bg.jpg


35651031ak.jpg


35651035uy.jpg
 
R

Ricky!

Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2019
Beiträge
32
  • #10
Zähne

Danke für den Tipp.
 
R

Ricky!

Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2019
Beiträge
32
  • #11
img]https://up.picr.de/35651593hf.jpg[/img
 
Werbung:
R

Ricky!

Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2019
Beiträge
32
  • #12
Habe mir das vom Labor noch Mal nach gelesen, der Kreatininwert muss nicht unbedingt höher sein. Laut diesen Erklärungen kann dieser Wert erhöht sein bei anfänglichen Problemen der Nieren. Dafür ist ja der Wert gedacht.

Allerdings ist es ja nun sehr grenzwertig, mein Katze hat sehr viel Stress beim Tierarzt und eine dicke Entzündung im Maul und hat heute noch gar nichts gefressen.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #13
Ja, das behauptet das Labor. Trotzdem ist dieser Wert mit Vorsicht zu genießen. Zudem wird der Grenzwert wohl auch zu niedrig angesetzt, laut einiger TÄ, mit denen ich darüber gesprochen habe, wird es erst bei 20 kritisch.

Ich könnte Dir jetzt ein wenig was zur Geschichte angeblicher Früherkennungsparameter erzählen, von denen es jahrelang hieß, sie wären absolut zuverlässig und die dann doch sang- und klanglos in der Versenkung verschwanden.

Aber das würde jetzt zu weit führen.
 
R

Ricky!

Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2019
Beiträge
32
  • #14
Du meinst das wäre also nicht schlimm. Wegen diesen Wert will meine Ärztin die Op nicht machen. Weiß zwar nicht wie ich ihr das beibringen soll, aber werde doch versuchen schnell möglichst einen Zahntierarzt auf suchen. Ich merke ja das irgendwas nicht stimmt.

Mein Tierarzt vom letzten Jahr hat AB und Cortison gespritzt, das fand ich auf Dauer auch nicht so toll. Wenn ich keinen Termin bekomme, dann muss ich zu dem zurückgreifen. Hauptsache sie hat keine Schmerzen mehr.

So wie sich das die jetzige Ärztin vorsteht, vier Wochen Diätfutter und dann neue Blutuntersuchung. Wie lange soll sie denn Schmerzen haben.
 
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juli 2013
Beiträge
7.346
Ort
Allgäu
  • #15
Ich habe auch Nierenkatzen.

Bei diesen Werte würde meine TÄ eine dringende Zahn-OP durchführen.

Hol dir eine Zweitmeinung und nimm die Blutwerte mit.

Alles Gute für Ricky! :smile:
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.365
  • #16
35651593hf.jpg



Wo hier ein Nierenproblem sein soll, würde ich gerne wissen ...
 
R

Ricky!

Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2019
Beiträge
32
  • #17
Zahnfleischentzündung

Laut Labor ist auch nur der eine Wert etwas grenzwertig, werde morgen beim Zahntierarzt anrufen.

Er ist leider immer etwas belegt, da es der einzige eingetragender Zahntierarzt ist.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.365
  • #19
Die zitiere mal die erfahrendste (leider Ex-)User dieses Forums:

Ich kenne ihn nicht persönlich, aber ein anerkannter Spezialist auf dem Gebiet FORL ist Dr. Friedrich Roes aus Berlin.
Er hat mit seiner Dissertation herausgefunden, dass der Bergriff Katzenkaries falsch ist und jeglicher Versuch des Zahnerhaltes durch Füllungstherapie zum Scheitern verurteilt ist. Woraus wiederum resultiert, dass Extraktion die einzige Therapieform ist, die Sinn macht. Er hat also maßgeblich zum heutigen Wissensstand beigetragen.



Dr. Rux operiert auch hier, d.h. da kannst du auch anrufen https://tiermedizinzentrum.de/team/
 
R

Ricky!

Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2019
Beiträge
32
  • #20
Zahnfleischentzündung

Hallo,
danke für Eure Einschätzung. Ich habe Dr. Rux ein Mal kennen gelernt, da wurde bei meiner Katze Plattenepithelkarzinom Maulhöhle fest gestellt. Es war ein Ganz netter. Ich wollte von Ihm eine zweite Meinung ob nichts mehr zu machen ist.
Er war schon so zusagen in Hut und Mantel als ich anrief , hat eine Stunde auf mich gewartet bis ich da war. Er war der Grund das ich mich ganz schnell entschlossen habe sie einschläfern zu lassen. Das habe ich aber bei meinen Tierarzt gemacht.

Hat ihm wirklich leid getan wenn es kleiner gewesen wäre hätte er sich ran getraut. Er meinte es drückt auf das Auge. Das war meine allerliebste Katze. Und ganz schlimm für mich. Für die zweite Meinung hat er mir noch nicht mal was abgenommen. Fand ich super nett. Zu ihm hätte ich auch vertrauen. Zu jemanden den ich nicht kenne würde ich eher nicht hingehen, habe in letzter schon viele schlechte Erfahrungen gemacht. Viele Tierarztkosten. Eigentlich könnte ich mir das gar nicht eisten. Das waren tausende in den letzten beiden Jahren. Das muss aber sein. Will das es ihr wieder besser geht.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Dine100
Antworten
13
Aufrufe
2K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
M
Antworten
0
Aufrufe
239
mina.1
M
G
Antworten
5
Aufrufe
294
GreenKater
G
N
Antworten
10
Aufrufe
595
Elvira B.
Elvira B.

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben