Zahnfleischentzündung, Lymphknoten usw.

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

Munin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31 August 2010
Beiträge
760
Ich wollte gestern mit Ophelia zum Kastrieren fahren. Habe dem TA dann gesagt er soll aber bitte noch in den Mund schauen weil sie ziemlich Mundgeruch hat. Mir war auch schon aufgefallen dass das Zahnfleisch gerötet ist aber hab mir nichts schlimmes bei gedacht weil sie im Zahnwechsel ist.

Jedenfalls meinte der TA das wäre nicht normal sondern schon zu rot als dass man es auf den Zahnwechsel schieben könnte. (Ich habe ehrlichgesagt zuhause nur das Zahnfleisch weiter vorne angschaut das war nicht so schlimm wie das hinten an den Backenzähnen). Fressen tut sie allerdings gut, sie spielt viel und ist halt allgemein fit, Fieber wurde auch gemessen, hat sie nicht.

Mir ist aber auch aufgefallen dass sie recht oft nießt, meistens dann gleich mehr mals hintereinander und ihre Nase ist oft recht trocken und hat dann auch gaaaanz leicht so kleine Krusten drauf

die Lymphknoten im Hals sind recht dick (laut TA).

Jedenfalls hat mir der TA ziemlich angst gemacht, es könnte ja sonstwas sein, Virusinfektion, Leukose usw.

Wir haben Blut abgenommen und das eingeschickt, das ergebnis kommt aber voraussichtlich erst freitag.

Habe meine Züchterin angerufen und die meinte ich soll mir keine Sorgen machen wenn die im Zahnwechsel sind ist das für den Körper halt recht anstrengend, ausserdem könnte es sein dass sie schon Potent wird und der Körper einfach sehr viel arbeit hat.

Als ich sie bekommen habe war das Zahnfleisch ganz normal so wie es sein soll, erst seit dem Zahnwechsel ist es rot.

Also was meint ihr könnte das sein? Ist die Panikmache vom TA gerechtfertigt oder nimmt die Züchterin das zu locker?
 
Werbung:
M

Munin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31 August 2010
Beiträge
760
Aso im Blut wurde nichts nachgewiesen.

Ausser ein Corona-Titer von 1:200.

Hat denn niemand nen Tipp für mich?
 
Maya the cat

Maya the cat

Forenprofi
Mitglied seit
31 Januar 2009
Beiträge
12.929
Ort
BaWü
Hallo,
könnte schon sein das gerade einiges zusammenkommt.
Sprich den TA doch mal auf ImmuStim an, ich würde versuchen das Immunsystem zu unterstützen. Wenn sie fit ist, beobachte sorgfältig, aber ansonsten würde ich nichts weiter geben.
 
M

Munin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31 August 2010
Beiträge
760
Ich hab mich jetzt auch dazu entschieden erstmal abzuwarten weil sie ansonsten ja wirkich fit ist und vorallem auch gut frisst.
 

Ähnliche Themen

Antworten
14
Aufrufe
7K
liz911
Antworten
9
Aufrufe
4K
cellibelli85
Antworten
73
Aufrufe
12K
Daniela999
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben