Zahnarzt Kreis UN?? Empfehlungen/Erfahrungen gesucht

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
N

nisi3010

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 April 2011
Beiträge
393
Hey Leute,

ich hoffe auf Eure Hilfe und Erfahrungswerte.
Mein Balou (7 Jahre alt) hat FORL und Parodontitis, dies ist vor ca. 2 Jahren von einer Zahn-TÄ festgestellt worden. Zweimal war er auch bereits dort in Behandlung, zuletzt dieses Jahr im Januar. Ich muss aber sagen, dass ich dort alles andere als zufrieden war/bin. Ja, sie ist nett – auch zu den Tieren – und relativ günstig fand ich es auch. ABER: sie hat beide Male nur ein paar (2-3) Zähne gezogen und sagte mir dann, dass die anderen alle noch gut seien und sie jetzt keinen Grund für eine vollständige Entfernung sehen würde, dazu sei er auch zu jung. Soweit so gut. Gleichzeitig sagte sie mir aber, dass Balou nun alle 6 Monate zur Zahnsanierung kommen solle (hab ich bisher noch nicht gemacht) und als ich ihn beim letzten Mal abgeholt habe, war er noch im Tiefschlaf. Als ich mich weigerte, ihn so mitzunehmen, wurde sie auch noch unverschämt (ich solle mich nicht so anstellen etc.). Leider hat Balou diese letzte Narkose auch gar nicht gut vertragen. Er hat sehr sehr lange gebraucht, bis er wieder bei sich war und hat sich die Seele aus dem Leib gekotzt 
Auf die versprochenen Befunde und Röntgenbilder warten sowohl meine Haus-TÄ als auch ich immer noch – seit Januar!
Um das Ganze auf den Punkt zu bringen: die sieht uns nie wieder!

Zur Zeit sieht es so aus, als fängt Balous Zahnfleisch wieder an, sich zu entzünden, so dass ich mir Gedanken mache, wie es weiter geht. Einerseits möchte ich natürlich auch, dass er seine Zähne behalten kann solange es geht. Andererseits soll er 1. keine Schmerzen haben und 2. keine „unnötigen“ Narkosen mehr, nach dem Schreck beim letzten Mal.
Daher tendiere ich dazu, diesmal alle Zähne entfernen zu lassen. Dies möchte ich aber natürlich schon gern Jemanden machen lassen, der sich damit auskennt und auch die nötigen Geräte (Dentalröntgen) hat.
Meine TÄ arbeitet mit Jemandem im Sauerland zusammen, das wären ca. 80 km zu fahren. Wäre für mich ok, aber dann muss alles andere vorab telefonisch oder per Mail geklärt werden.

Nun hat man mir einen TA hier aus der Region empfohlen und dabei hoffe ich jetzt auf die Hilfe und Erfahrungen von Foris, die auch hier aus dem Umkreis kommen.

Kennt Jemand von Euch Dr. Neuhaus in Unna? Laut Homepage macht der eben auch diese Zahngeschichten, das hab ich zufällig mal in einer FB-Gruppe mitbekommen. Aber Erfahrungswerte hab ich da noch keine gehört.

Dann soll es noch Dr. Neumann in Kamen geben, auf dessen Homepage kann ich allerdings zum Dentalröntgen nichts finden.

Klar, ich werde beide mal anrufen, aber erzählen können die ja immer viel. Mir wäre es am liebsten, wenn mir Jemand von persönlichen Erfahrungen berichten kann.
Gern übrigens auch in Bezug auf die auf mich zukommenden Kosten. Natürlich wird gemacht, was nötig ist, das steht außer Frage. Aber ein wenig drauf vorbereiten würde ich mich gern schon…

Ich danke Euch schonmal für die Hilfe und entschuldige mich für den langen Text, so war es eigentlich gar nicht geplant ;-)
 
Werbung:
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
Zuletzt bearbeitet:
N

nisi3010

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 April 2011
Beiträge
393
Sind 80 km dein Limit? Magst du sagen, wo du wohnst? www.tierzahnärzte.de

Also das ist leider wirklich zu weit, sind knapp 300km, das tue ich weder mir noch dem Kater an.

Ich wohne im Kreis UN, daher fragte ich ja auch speziell nach diesen beiden (o.g.) TÄ. Der im Sauerland, an den meine TÄ verweist, soll wirklich sehr gut sein. Da würde ich auch hin fahren, hatte ich ursprünglich eh schon geplant.
Nur wenn sich jetzt die Möglichkeit bieten würde, im Umkreis einen zu finden, wäre das natürlich von Vorteil. Einmal logistisch und einmal in Bezug auf die Behandlung an sich. Ich könnte Balou vorher vorstellen und mir ein Bild machen, ohne alles nur per Mail oder telefonisch besprechen zu müssen.
 
N

nisi3010

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 April 2011
Beiträge
393
Aaaah, jetzt verstehe ich :)
Mit deinem ersten Link wurde ich auf eine Tierarztseite irgendwo in Hessen weitergeleitet.

Auf der Seite der DGT hatte ich schon geschaut, da ist der aus Unna auf jeden Fall dabei, der von meiner TÄ empfohlene auch.
Einer von den beiden wird es wohl auch werden, mir wäre eben nur die Nähe zum Wohnort lieber
 
N

nisi3010

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 April 2011
Beiträge
393
Was mir gerade mal so auffällt, nur so aus Interesse:

die Zahnärztin, bei der ich bisher war, "wirbt" auf ihrer Homepage mit der DGT, taucht aber in der Liste der dort genannten Zahnärzte gar nicht auf.
Kann das sein, kennt sich da Jemand aus?
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
Auf der Seite der DGT hatte ich schon geschaut, da ist der aus Unna auf jeden Fall dabei, der von meiner TÄ empfohlene auch.
Einer von den beiden wird es wohl auch werden, mir wäre eben nur die Nähe zum Wohnort lieber

Laut Liste bzw. der dortigen "Visitenkarte" scheint Dr. Neuhaus die Zusatzbezeichung Tierzahnheilkunde (mindesten zweijährige Zusatzausbildung) nicht zu führen. Der von dir ebenfalls erwähnte Dr. Neumann ist sogar Fachtierarzt für Zahnheilkunde (mindestens vierjährige Zusatzausbildung): http://www.tierarztpraxis-kamen.de/. In der Liste findet man ihn jedoch nicht.
Meine TÄ arbeitet mit Jemandem im Sauerland zusammen, das wären ca. 80 km zu fahren.

Wer ist denn der Dritte?
 
Zuletzt bearbeitet:
N

nisi3010

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 April 2011
Beiträge
393
Laut Liste bzw. der dortigen "Visitenkarte" scheint Dr. Neuhaus die Zusatzbezeichung Tierzahnheilkunde (mindesten zweijährige Zusatzausbildung) nicht zu führen. Der von dir ebenfalls erwähnte Dr. Neumann ist sogar Fachtierarzt für Zahnheilkunde (mindestens vierjährige Zusatzausbildung): http://www.tierarztpraxis-kamen.de/. In der Liste findet man ihn jedoch nicht.
Genau das war mir auch aufgefallen. Wobei aber ja der Neuhaus in der DGT-Liste aufgeführt ist.
Vom Neumann habe ich jetzt innerlich eigentlich schon Abstand genommen, mir ist da eine Geschichte eingefallen, die ich vor 2 Jahren von ihm gehört hatte. Klar weiß man nie, was dran ist und Meinungen sind immer subjektiv, aber ich habe kein so gutes Gefühl dabei.

Wer ist denn der Dritte?
http://www.drgabriel.de/

Die Homepage liest sich ganz gut, aber allein davon kann man halt auch nicht viel ableiten.

Ich werde in Unna auf jeden Fall mal anrufen und evtl. mal (allein) hinfahren. Ich meine, die Diagnosen habe ich ja schon, jetzt geht es " nur" noch ums Zähne ziehen. Aber das sollte eben jemand machen, der das auch kann.

Mein "Fragenkatalog" sieht folgendermaßen aus - Ergänzungen nehme ich liebend gern an:

- Welche Erfahrung mit Zahnkrankheiten?
- Fachtierarzt- oder Zusatzausbildung für Zähne?
- Wird mit Inhalationsnarkose operiert?
- Ist ein Dentalröntgengerät vorhanden und wird nach der OP nochmal zur Kontrolle gröntgt (wegen Wurzelresten o.ä.)?
- In welchem Zustand bekomme ich mein Tier zurück (ich bestehe auf ein vollständig waches Tier)
- nicht unbedingt ausschlaggebend für die Entscheidung aber auch nicht zu verachten: welche Kosten kommen ca. auf mich zu bei Totalentfernung?


Habe ich was Wichtiges vergessen?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
26
Aufrufe
20K
FrauFreitag
Antworten
6
Aufrufe
3K
HummerAszendentRemoulade
Antworten
23
Aufrufe
4K
giovanna_sr
Antworten
2
Aufrufe
5K
nana83
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben