Zahn OP beim TA.. Warten auf mein Mädchen und die Zeit vergeht einfach nicht..😩

  • Themenstarter Black Perser
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
yodetta

yodetta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2018
Beiträge
2.773
  • #161
Da kann ich dich nicht berichtigen, denn du hattest den Kater mit Diabetes, nicht ich.

Aber hattest du nicht auch erst die Diagnose und dann das Gerät?
Naja, ich habe zu Beginn, also Ende März, ganz viel zum Diabetes gelesen und recherchiert und jetzt nach Monaten, habe ich davon mindestens die Hälfte wieder vergessen.
Meinst Du, ich muss mir Sorgen machen? :cool:

Ja, ich habe Feivel Blut abnehmen lassen und dabei kam heraus, dass der Fructosaminwert zu hoch war.
Daraufhin habe ich mich bei der lieben @Doris T. angemeldet und dann ganz viel gelernt.

Aber wenn ich jetzt einfach nur einen Verdacht hätte, würde ich ein oder zwei Tage, Zuhause ein Tagesprofil machen. Dann wüsste ich ja auch schon Bescheid.
Allerdings geht es natürlich nicht ohne Tierarzt, da man ja dann auch evtl Insulin benötigt. :)

Das ist ja das traurige, daß die allermeisten TA-Praxen nicht über so einfache Meßgeräte verfügen. Klar sind die Sensoren teuer, aber die berechnen doch sonst auch alles mögliche.
Mein TA hat mir sogar vorgeschlagen, Feivi in der Praxis zu messen einen ganzen Tag lang und ihn mit Insulin direkt einzustellen....:rolleyes:
Das sowas nicht funktionieren kann, sollte eigentlich klar sein, aber naja..

Liebe Christine, ich glaube in Baghiras Fall auch eher, dass das Corison sie plättet und würde schnellstmöglich mit dem Schmerzmittel beginnen. :)


Alles Liebe
Melli
 
  • Like
Reaktionen: Black Perser
Werbung:
Soenny

Soenny

Forenprofi
Mitglied seit
10. September 2021
Beiträge
1.118
  • #162
Meiner hat mir direkt gesagt, daß nur Homemonitoring in Frage kommt und ich soll mich nicht anstellen. Ich war echt total geschockt mit der Diagnose, aber im Nachhinein hatte er Recht mir "das aufs Auge zu drücken", hat mich unheimlich viel Überwindung gekostet alles, aber was macht man nicht alles für das geliebte Fellknäul.
 
  • Like
Reaktionen: yodetta und Black Perser
Sancojalou

Sancojalou

Forenprofi
Mitglied seit
2. Januar 2021
Beiträge
1.908
  • #163
Ja, ich habe Feivel Blut abnehmen lassen und dabei kam heraus, dass der Fructosaminwert
Ich in meinem jugendlichen Leichtsinn hätte jetzt gedacht, dies sei das "normale" Vorgehen.

Aber wenn ich jetzt einfach nur einen Verdacht hätte, würde ich ein oder zwei Tage, Zuhause ein Tagesprofil machen. Dann wüsste ich ja auch schon Bescheid
Und das könnte ich einfach ohne medizinische Vorkenntnisse gar nicht. - Nada -

Da bräuchte ich zumindest die Beratung von der TÄ, wie ich das Blut abnehme und das weitere Vorgehen.
(Euch im Hinterkopf natürlich noch die Anmeldung bei der Diabetes Gruppe.)
 
  • Like
Reaktionen: yodetta
Soenny

Soenny

Forenprofi
Mitglied seit
10. September 2021
Beiträge
1.118
  • #164
Beratung ging bei uns so: "Passen sie mal auf, ich nehme eine Kanüle, piekse hier rein (ohr), oh kommt nix, war keine Ader, also noch mal reinpieksen (Polly wurde langsam ziemlich sauer), ah da kommt ja Blut und dann halten sie einfach den Sensor dran (den er ja nicht hatte). In zwei wochen dann bitte mit den Tagesprofilen wie besprochen vorbeikommen!"

Nichts mit medizinische Vorkenntnisse *lach*
 
  • Like
  • Wow
Reaktionen: yodetta und Black Perser
yodetta

yodetta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2018
Beiträge
2.773
  • #165
  • Like
Reaktionen: Sancojalou
Black Perser

Black Perser

Forenprofi
Mitglied seit
14. Juni 2021
Beiträge
3.324
Ort
Vorarlberg
  • #166
  • Like
Reaktionen: Sancojalou, PonyPrincess und yodetta
Black Perser

Black Perser

Forenprofi
Mitglied seit
14. Juni 2021
Beiträge
3.324
Ort
Vorarlberg
  • #167
Sie hat das Loxicom Fläschchen gesehen und wie ich die Spritze aufzieh..😬😬😅
Sie nimmt mal sicheren Abstand ein.. nützt nix.. ich kann schneller als sie laufen..😂
E64D5BF4-11EE-466B-84A0-86F7F61DF8A0.jpeg
 
  • Big grin
  • Love
  • Like
Reaktionen: Quilla, Yarzuak, Poldi und 2 weitere
Black Perser

Black Perser

Forenprofi
Mitglied seit
14. Juni 2021
Beiträge
3.324
Ort
Vorarlberg
  • #168
So meine Lieben.. gestern habe ich mit dem Loxicom wieder begonnen.. und ich habe mal auch das Aufbaumittel abgesetzt.

Ich konnte seitdem 2 Änderungen feststellen..

1.) Mäuschen ist wieder seeeeehr liebesbedürftig.. kann gar nicht genug bekommen.. und diese tiefen Schnurrer und Grunzer.. so niedlich... :love:

2.) Sie ist heute doch tatsächlich wieder 3 Schritte der Spielangel nachgejagt.. Ihr Blick ist wieder ein bisschen wacher..

Kann natürlich sein, dass das Cortison langsam seine Wirkung verliert, kann aber auch sein, dass dieses Aufbaumittel sie müde gemacht hat, oder es kann ja auch sein, dass sie wirklich Schmerzen hatte...

Ich beobachte weiter.. :cool: Aber ich freu mich tierisch..
 
  • Like
  • Big grin
Reaktionen: Wildflower, Poldi, BriFi und 4 weitere
yodetta

yodetta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2018
Beiträge
2.773
  • #169
Das klingt super Christine.
Gut, dass Du das so gemacht hast! :)
 
  • Love
Reaktionen: Black Perser
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.818
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #170
Was für ein Aufbaumittel hat deine Maus denn bekommen?
 
Black Perser

Black Perser

Forenprofi
Mitglied seit
14. Juni 2021
Beiträge
3.324
Ort
Vorarlberg
  • #171
@Poldi

Bio Power Colostrum

Das hier.. sie hat das bekommen, als sie nichts mehr gefressen und nicht mehr aufs Katzenklo ging.

Wollte ihr jetzt nicht zuviel reinpumpen, drum dacht ich mir, ich schau mal, wie es ohne dem Colostrum geht. Sie frisst ja wieder normal und Katzenklo wird auch ordentlich benutzt.
 
  • Like
Reaktionen: Poldi
Werbung:
Black Perser

Black Perser

Forenprofi
Mitglied seit
14. Juni 2021
Beiträge
3.324
Ort
Vorarlberg
  • #172
Kleines Zwischenupdate..

Meiner kleinen Prinzessin geht es aktuell so richtig gut, ich hab wieder soviel Freude mit ihr.
Ich mach mir weniger Sorgen, ich freu mich einfach über mein kleines Mäuschen.🥰

Sie ist wieder total anhänglich, schnurrt und gurrt, streckt sich immer genüßlich, fordert zum Bauchikraulen auf.
Sie reibt ihr Köpfchen wieder an mir, sie liegt auch wieder die ganze Zeit auf und neben mir. Ihren Safe Place nutzt sie zwar noch, aber ich vermute, die Heizung verläuft da nicht.

Seit heute macht sie auch wieder Andeutungen zum spielen, zwar noch nicht viel, aber ihr Blick ist wieder wach und aktiv. 🥰 Ich denke, das Cortison ist nun aus ihrem Körper raus.

Sie hat nun eine Sorte Leckerlis bekommen, auf die steht sie total.. damit kann die alte Dame sogar richtig schnell rennen, wenn sie die Packung hört. 😅
Musste nun welche nachbestellen, hoffe, ich komm noch so lange aus.

Sie hat auch angefangen, nachts mit mir ins Bett zu gehen. Zuerst legt sie sich zu den Füßen, dauert aber nicht lange, dann legt sie sich neben meinen Kopf.. manchmal tastet sie nach meiner Hand und legt das Köpfchen drauf. Ich schlafe ohne Kissen auf dem Bauch, darum liegt meine Hand neben dem Kopf. Da muss ich dann auch im Halbschlaf lächeln, es ist mir auch schon ein „Aaawwww“ rausgerutscht.. 😁😅

Da ich das Gefühl hab, dass sie knochig ist, hab ich ihr auch wieder das Aufbaumittel gegeben.
Sie frisst normal, ihr Bäuchlein wackelt.. aber bei den Schultern hab ich das Gefühl, ich hab ein Knochengerüst. 🙈

Nun bekommt sie eben das Loxicom und das Colostrum.


Das schlimme für mich ist.. ich plane einen Urlaub mit meinen Freunden.. Juni 22.. und ich hock da und frag mich, ob ich da überhaupt mitplanen soll. 🙈
Für die Betreuung wäre ja gesorgt, aber ich frag mich halt.. was wenn es ihr dann schlecht geht? Will sie da ja dann nicht alleine lassen.
Andere Gedanken sind natürlich, erlebt sie den Sommer noch? 🙈
Alles nicht so einfach, wenn man so ein kleines Wesen so ins Herz geschlossen hat.
 
  • Like
  • Love
Reaktionen: Wasabikitten, Wildflower, Sammy13 und 6 weitere
Osterkatzen

Osterkatzen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. August 2017
Beiträge
2.312
Ort
Dortmund
  • #173
Erst einmal ist es toll, dass es ihr so viel besser geht!

Was deine Urlaubspläne angeht solltest du erstmal einfach planen. Sie ist noch nicht schrecklich alt und zur Zeit macht sie sich gut.
Ich finde es jedesmal hart, meine Katzen zurückzulassen und wegzufahren, obwohl ich sie bei meinem Sohn in den bestmöglichen Händen weiß. Aber andrerseits brauche ich auch meine Auszeiten, um weiter funktionieren zu können.

Ja, sie schleichen sich in unsere Herzen, wickeln uns um die Krallen und manipulieren uns so, wie wir es uns von niemand anders bieten lassen würden- und ich möchte es nicht anders haben
 
  • Love
Reaktionen: Black Perser
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
9.461
Ort
Vorarlberg
  • #174
Echt schön, dass Baghira wieder fitter ist. (y)

Das schlimme für mich ist.. ich plane einen Urlaub mit meinen Freunden.. Juni 22.. und ich hock da und frag mich, ob ich da überhaupt mitplanen soll. 🙈
Für die Betreuung wäre ja gesorgt, aber ich frag mich halt.. was wenn es ihr dann schlecht geht? Will sie da ja dann nicht alleine lassen.
Andere Gedanken sind natürlich, erlebt sie den Sommer noch? 🙈
Alles nicht so einfach, wenn man so ein kleines Wesen so ins Herz geschlossen hat.
Ich kenne das auch. Leider. Und mir fällt dazu keine vernünftige Antwort ein.

Das nächste, was einer Antwort dazu ähnelt kann man vielleicht dort nachlesen:
Tanya's umfassendes Handbuch über chronischer Niereninsuffizienz bei Katzen - Umgehen mit CNI
(wenn man runter scrollt gibt es auch ein Kapitel "Urlaub oder Geschäftsreise")
Die Seite ist zwar eigentlich für Nierenkranke Katzen gedacht. Ich an die Seite gekommen wegen Gesa, die ja auch Nierenprobleme hat. Aber ich hab festgestellt, dass da einige Dinge beschrieben werden, die auch bei vielen anderen Erkrankungen unserer Katzen helfen.
 
  • Love
Reaktionen: Black Perser
Black Perser

Black Perser

Forenprofi
Mitglied seit
14. Juni 2021
Beiträge
3.324
Ort
Vorarlberg
  • #175
Ja, sie schleichen sich in unsere Herzen, wickeln uns um die Krallen und manipulieren uns so, wie wir es uns von niemand anders bieten lassen würden- und ich möchte es nicht anders haben
Ich frag mich immer noch, wie das passieren konnte..😅
Ich wollte nie mehr Katzen, wir hatten zuhause immer soviele. Ich wollte einen Hund.. dann kommt so ein Zwerglein daher und ich schmelze so dahin, wie ich es noch nie für ein Tier tat. Die Kleine hatte den richtigen Dreh raus. 🥰
 
  • Big grin
  • Love
Reaktionen: Sammy13 und Osterkatzen
Black Perser

Black Perser

Forenprofi
Mitglied seit
14. Juni 2021
Beiträge
3.324
Ort
Vorarlberg
  • #176
Das nächste, was einer Antwort dazu ähnelt kann man vielleicht dort nachlesen:
Tanya's umfassendes Handbuch über chronischer Niereninsuffizienz bei Katzen - Umgehen mit CNI
(wenn man runter scrollt gibt es auch ein Kapitel "Urlaub oder Geschäftsreise")
Die Seite ist zwar eigentlich für Nierenkranke Katzen gedacht. Ich an die Seite gekommen wegen Gesa, die ja auch Nierenprobleme hat. Aber ich hab festgestellt, dass da einige Dinge beschrieben werden, die auch bei vielen anderen Erkrankungen unserer Katzen helfen.
Danke.. 😊
habs grad gelesen.. und ja, es stimmt.. Es kann sein, dass Baghira noch sehr lange lebt, dann hab ich mir umsonst Gedanken gemacht. Ich denke, man muss manchmal einen Schritt zurückgehen und das Ganze ein bisschen differenzierter ansehen. Im Moment bin ich ja wie eine Helikopter Mama, die den kleinen Zwerg einfach nur betütteln und umsorgen möchte. 🙈 Man sagt mir eh schon, dass ich mir viel zuviele Gedanken mache.
Ich glaube, ich muss mal ein bisschen durchatmen und mir sagen, dass es Baghira gut geht.😊
 
  • Like
Reaktionen: Irmi_
Black Perser

Black Perser

Forenprofi
Mitglied seit
14. Juni 2021
Beiträge
3.324
Ort
Vorarlberg
  • #177
Heute war ich wieder mal bei der TÄ, war nicht geplant, aber ich hatte kein Loxicom mehr.
Darum hab ich einen Kontrolltermin ausgemacht.

Als ich zur Tür rein kam, gleich alle so..“Ja wen haben wir denn da? Baghira die Süße! Magst ein Leckerli.. Ja gutzigutzi..🙈😅
Gleich in den Behandlungsraum, Türchen auf.. Baghira ganz frech alles inspiziert.

Dann kam die TÄ, Mäuschen wurde gewogen.. Gleichstand. Ich hab der TÄ dann den Knochenarsch von Baghira gezeigt.. So.. Guck mal, alles knochig… das ist ein Knochenarsch.. ein bisschen a Füdile darf sie schon haben! 😅 (Füdile ist auf gut Deutsch ein Ärschlein 😅) Musste die TÄ lachen und meinte.. Ja dick ist sie nicht 😁

Dann kam der Check.. Die Entzündung im Mäulchen und die Schwellung ist gleichbleibend, wenn nicht sogar eine Spur besser. Meine TÄ stand ratlos vor dem Röngtenbild und meinte.. ja ich weiß auch nicht.. ein Tumor müsste wachsen.. 🧐 Hier ist eindeutig ein Tumor, aber die Katze macht was anderes.

Sie hat im Moment unglaublich glänzendes, dichtes, weiches Fell, sie ist wach, frech, aktiv. Sie ist überhaupt nicht schüchtern, lässt die TÄ alles machen, gibt sogar Kopfstöße..😊

Meine TÄ meinte dann.. ich bin hin und weg von Baghira, ich bin so zufrieden, besser kann es nicht laufen..🥰

Dann meinte sie, sie möchte was testen, ein anderes AB, wird auch mit einer Spritze ins Mäulchen gespritzt.

Und nun kommts..🙈🙈

Meine TÄ gibt ihr das Mittel ins Maul.. Sekunden später schäumt Baghira aus dem Maul.. ich total erschrocken.. 😱 Meine TÄ nur so.. Ok.. das schmeckt ihr nicht..😅

Baghira hat alles ausgespuckt.. und.. sowas hab ich noch nie gesehen.. Sie hat geweint.. und wieeee… Die Tränen sind ihr aus den Augen getropft.. sie hat mich mit ganz wässrigen Augen angeguckt und die Tränen sind gekullert..🙈🙈 ich hab fast mitgeheult.. Zum Glück hat die TÄ gelacht und Baghira immer wieder nach jedem Spucken und schäumen wieder abgetrocknet..😅 sonst hätt ich mir echt Sorgen gemacht. Aber es hat ihr einfach nicht geschmeckt..🙈😅 Aber wie die Tränen da gekullert sind..🙈🙈

Dann hab ich der TÄ erzählt, dass mir Baghira am Sonntag das Loxicom vor die Füße gespuckt hat..😅 Da meinte sie, ok.. wenn sie es nicht mehr mag, dann tauschen wir mal das Mittel aus.

Packt sie mir dieses Mittel ein.. 😱 und ich so.. ja toll.. jetzt hab ich dann eine heulende Katze zuhause..😅
Aber sie möchte es jetzt mal 10 Tage testen, in 10 Tagen schauen wir das Mäulchen nochmal an.

Bevor wir gingen, wurden ihre Pfoten noch geschoren, hat sie ohne Murren machen lassen. Kleines Biest, ich darf nicht mal in die Nähe der Hinterpfoten..😫

Zuhause hab ich sie dann wie üblich direkt beim Auto aus dem Korb gelassen.. wie der Blitz ist sie zur Haustür gerannt und hat sogar an der Tür gekratzt..🙈😅 Als sie drinnen war, bekam sie erstmal ein bisschen Colostrum, das liebt sie ja. Allerdings hat sie sich dann auch ins Schlafzimmer verzogen.

Sie kam dann zwar mal raus, hat mir demonstrativ den Rücken zugedreht, dann ging zu ihrem Safeplace. Jetzt liegt sie hinter der Couch. 😬

Ich glaube, wenn sie sich weiter so entwickelt, überlegt sich die TÄ, sie doch nochmal in Narkose zu legen und genauer nachzusehen. 🤔
 
  • Like
Reaktionen: Cat_Berlin, Sammy13, Perron und 2 weitere
Black Perser

Black Perser

Forenprofi
Mitglied seit
14. Juni 2021
Beiträge
3.324
Ort
Vorarlberg
  • #178
So, heute nochmal ein kleines Update..

Nachdem mein Mädl mich gestern mit Missachtung gestraft hat, weil sie dieses grauslige Mittel nehmen musste..

Heute mein Versuch, es ihr zu geben..😬

Sie sieht die Spritze, denkt, es ist ihr Colostrum.. ich war ja so schlau, und hab alles gemischt, das AB ( Baytril) und das Colostrum. Sie schnuppert daran.. weg war sie..😬 Sie rannte sogar raus in den Schnee..🙈 Also hab ich geduldig gewartet, dann kam sie wieder.. ich ging auf sie zu.. sie immer einen großen Bogen gemacht.🙈😅 Also hab ich sie dann einfach gepackt und versucht, ihr das Mittel zu geben.

Irgendwie schafft es Baghira, ihre Speiseröhre zu schliessen.. alles, was ich reingespritzt hab.. tropfte wieder raus.. 🙈 dabei hat sie sich wieder gewehrt, Tränen sind wieder gekullert..😢 ( ich hab echt noch nie gesehen, dass ein Tier solche Tränen vergießt 🙈)
Sie strampelte sich frei und rannte voller Panik davon.

Ich dachte, ok.. dann geb ich ihr heute eben nix, nur das Colostrum.. also Spritze gewaschen und neu befüllt.. Hat leider nicht funktioniert.. sie guckte mich mit ihrem tränennassen Gesichtchen sehr böse an, Ohren waren keine mehr zu sehen.. auch als ich es ihr hingehalten hab zum schnuppern.. keine Chance.. sie rannte nun in einen ihrer Safe Places. Das respektiere ich auch und geh ihr da nicht nach.

Danach griff ich zum Telefon und hab meine TÄ angerufen. Hab ihr gesagt, dass ich meine Katze nicht so quälen will. Sie muss mir was anderes geben. Kann nicht sein, dass mein Mäuschen Angst vor mir hat. Nun warte ich auf den Rückruf, sie überlegt sich was und meldet sich später bei mir. 😬
 
  • Sad
Reaktionen: Sammy13 und MagnifiCat
Perron

Perron

Forenprofi
Mitglied seit
25. Oktober 2014
Beiträge
1.553
Ort
im Speckgürtel von HH
  • #179
Hatte ich auch mal mit einem Antibiotikum. Was diese Katze gespeichelt hat - mir wurde angst und bange!

Ich habe dann ein Antibiotikum zum selbst spritzen unter die Haut bekommen. Das war sehr einfach zu geben und alles war wieder gut.
 
Black Perser

Black Perser

Forenprofi
Mitglied seit
14. Juni 2021
Beiträge
3.324
Ort
Vorarlberg
  • #180
Ja, ist unglaublich, wie die schäumen.. das kann es ja auch nicht sein.. lieber fahr ich jeden Tag mit ihr zur TÄ und lass ihr was spritzen, als dass ich sie so quäl.. nönö.. das muss mein Mäuschen nicht erdulden..
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben