Yoda und Henry - zwei kleine Kater

Taddel

Taddel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2013
Beiträge
799
Alter
33
Ort
Sereetz (bei Lübeck)
Hallo zusammen!

Hier geht es mal nicht um meine Katzen, sondern die meiner Mutter. :grin:

Bei ihr sind nämlich vor zwei Wochen zwei kleine Kater eingezogen!
Da meine Mutter allerdings mit dem Internet gar nichts am Hut hat, aber weiß, dass ich in einem Katzenforum aktiv bin, hat sie mich gebeten hier mal zu schreiben und eine Frage zu stellen.
Ich habe mal ein paar Bilder angefügt, damit ihr wisst, um wen es geht! ;)
Der Seal Point heißt Henry und der graugetigerte heißt Yoda.
Meine Mutter weiß leider nicht, wie sie sich in folgender Situation verhalten soll:
Wenn Yoda und Henry spielen wird Yoda öfter mal zu grob. Er umklammert Henry dann und beißt ihn. Henry fängt dann an zu quiecken. Offensichtlich tut es ihm weh. Und er schafft es auch nicht sich zu wehren, sodass meine Mutter Yoda dann immer weg nimmt und ihn mit einem Spielzeug ablenkt. Das hilft eine Weile, aber solange Yoda aufgedreht ist, passiert es immer wieder.

Hintergrund-Info:
Yoda ist ca. 4 Monate alt und hat schon mit 2 Tagen seine Mutter verloren, wurde aber von einer anderen Katze auf der PS, die frisch geworfen hatte, akzeptiert und mit gesäugt und aufgezogen. Er ist noch nicht kastriert, hat eine etwas sportlichere Figur, ist hochbeinig und elegant (sofern ein Kitten elegant sein kann^^)
Henry ist ca. 3,5 Monate alt und war bei seiner Mama bis er ca. 11-12 Wochen alt war. Wurde aber auf einem Bauernhof geboren und kam mit Flöhen, Würmern, Schnupfen zur PS (Kastra-Aktion, alle jungen Katzen wurden mitgenommen zur Vermittlung). Er wurde bei der Aktion schon mit kastriert, ist etwas tappsiger, moppeliger und unbedarfter.
Beide verstehen sich super. Sie kuscheln, putzen sich, schlafen immer eng aneinander gekuschelt, spielen mit einander. Sie mögen sich also. Beim Spielen ist es nicht immer so, dass Yoda Henry so groß attackiert, häufig raufen sie auch miteinander und Henry findet das auch toll!

Ich würde die Situation so beurteilen:
Lass die beiden machen. Henry muss lernen sich durchzusetzen und sich zu wehren! Nicht eingreifen!
Aber, ich kenne die beiden und ich sehe einfach, dass Henry wirklich keine Chance hat! Er ist einfach ungeschickter, tappsiger und etwas kleiner und schwächer. Aber sooo groß ist der Altersunterschied ja gar nicht...
Kann es sein, dass es daran liegt, dass Yoda noch nicht kastriert ist? Würdet ihr empfehlen ihn jetzt zu kastrieren? Meine Mutter wollte noch warten bis er 6 Monate alt ist...

Naja, nun die Frage: Was würdet ihr machen???

Liebe Grüße, Natalie




20079946ay.jpg


20079947hv.jpg


20079948mb.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Taddel

Taddel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2013
Beiträge
799
Alter
33
Ort
Sereetz (bei Lübeck)
Hallo!!

Noch eine Aktualisierung:

Es ist nun schon zwei mal passiert, dass Yoda Henry so sehr bedrängt hat, dass Henry scheinbar nicht zum Klo gehen konnte. Er war dazu gezwungen schnell dort hin zu machen, wo er gerade war.
Yoda will dann so wild raufen, dass Henry sich einfach nicht wehren kann....


Weiß denn keiner eine Antwort??????

Liebe Grüße, Natalie
 
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2014
Beiträge
8.282
Ort
Dortmund
wobei, er ist erst 4 Monate alt. Was wiegt er denn?
 
philjosyhenry

philjosyhenry

Forenprofi
Mitglied seit
22 Juni 2013
Beiträge
1.660
Ort
saarland
Wenn der Kater nicht zum Klo kommt, oder aus Angst wohinmacht muss eingegriffen werden.
 
Taddel

Taddel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2013
Beiträge
799
Alter
33
Ort
Sereetz (bei Lübeck)
Hallo!

Danke für eure Antworten! :)

wobei, er ist erst 4 Monate alt. Was wiegt er denn?

Er wiegt jetzt 1800g ;)
Das müsste zum Kastrieren reichen, oder?

Wenn der Kater nicht zum Klo kommt, oder aus Angst wohinmacht muss eingegriffen werden.

Beim ersten Mal hat sie es leider gar nicht mitbekommen... Da hat sie nur den Haufen gefunden und wusste erstmal nicht, wer von beiden es war und warum?
Am nächsten morgen hat sie die Situation dann beobachten können und wollte noch schnell eingreifen, hat Henry hoch genommen und ins Klo gesetzt. Da kullerten schon die Würstchen über den Boden.
Danach ist es nicht wieder passiert, weil sie immer frühzeitig eingegriffen hat. Aber sie ist ja auch nicht immer da und es kann ja keine langfristige Lösung sein immer eingreifen zu müssen...


Liebe Grüße, Natalie
 
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18 Mai 2012
Beiträge
9.447
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
Hallo Natalie ,

ich würde dir evtl. noch empfehlen mal für ein paar Wochen
in jedes Zimmer noch ein Klo zu stellen.
Muß ja nicht für immer sein, nur für ein paar Wochen bis
die Zwerge etwas älter sind.
Könnte evtl. auch helfen.

Übrigens, sind das ja zwei ganz hübsche Zwuckels. :pink-heart:
 
Taddel

Taddel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2013
Beiträge
799
Alter
33
Ort
Sereetz (bei Lübeck)
Hallo!

Danke für deine Antwort!
Ja, das mit mehreren Klos hatte ich meiner Mutter auch schon geraten.
Sie befürchtet dann leider, dass sie die Klos dann auch alle für immer da stehen lassen muss. Nach dem Motto "wenn ich die später wieder wegnehme, dann stört das die Katzen und die pinkeln dann einfach so dahin, wo das Klo stand"
Ist Quatsch! Hab ich ihr auch gesagt, aber leider ist es nicht so einfach sie da zu überzeugen.
Ich sag ihr nochmal, dass auch andere das sagen!
Vielleicht hilft es ja ;-)

Danke und liebe grüße, Natalie
 

Ähnliche Themen

Antworten
17
Aufrufe
721
Antworten
10
Aufrufe
12K
Antworten
5
Aufrufe
771
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben