Wurmbefall - seitdem in PANIK.

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
L

lolly90

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. September 2016
Beiträge
2
Hallo ihr Lieben.
Ich habe glücklicherweise dieses Forum gefunden und brauche euren Rat bzw Tipps und Mut.

Zur geschichte:
heute vor einer Woche bekamen wir 2 kleine Kater (heute rund 12 Wochen alt).
Erst war alles super. Ich begann am Mittwoch mit einer Wurmkur (natürliches Mittel).

Am Freitag dann, kam ich nach Hause und mein Freund erzählte mir, dass Sam viele spaghettiähnliche Würmer erbrochen hat und sie lebten.

Daraufhin schnappte ich mir beide Katzen und fuhr direkt zum Tierarzt.
Sie wurde untersucht und ich bekam folgende Wurmkur mit: Panacur PetPaste.

Gestern, am 2. Anwendungstag hatte Sam Durchfall und dort fand ich auch einen weißen Wurm drin, ca 20 cm lang.

Ansonsten konnte ich im Kot nichts finden, da ich leider auch meist zu langsam war und die beiden Kater ihr kot fleißig vergaben haben und da nun zuviel Streu dran war.

Auf jeden Fall habe ich seitdem mega doll Panik, dass irgendwo Eier sind. Ich reinige jeden Tag das Katzenklo, spüle es mit kochend heißem Wasser ab, desinfiziere es....aber trotzdem geht meine Angst nicht weg. Ich bin wie verrückt am Staubsaugen. Kommt auch nur eins meiner Kinder (1 Jahr und 3 Jahre alt), verfalle ich total in Panik und sage sofort nicht streicheln, nicht anfassen.

Auch ich bin seitdem sehr vorsichtig und wasche mit sofort die Hände nach dem Streicheln.

Wie gehe ich am besten vor?
In 14 Tagen wiederholen wir die Wurmkur.
Anschließend möchte ich gerne Kotproben beim Tierarzt abgeben, damit ich weiß ob da noch was an Würmern / Eiern ist oder ob wir sie besiegt haben.

Ich mache jedenfalls kein Auge mehr zu :(.

Bitte gibt mir doch ein paar Tipps wie ich mich richtig verhalte.

Vielen lieben Dank.
 
Werbung:
Gissie

Gissie

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2016
Beiträge
4.362
Ort
Thüringen
Hallo, am besten erstmal ruhig bleiben. Es sind nur Würmer, die sind unangenehm und eklig, aber sie werden durch das Mittel gut abgetötet. Bei deiner Desinfektion und durch das Putzen dürfte da nichts mehr übrig bleiben.

Ganz ehrlich, als Kind habe ich mir auch mal Spulwürmer eingefangen. Da ging es zum Arzt und ich habe es ohne Probleme überstanden.
Ich weiß, es ist eklig, aber kein Grund sich so aufzuregen.
 
Ladyhexe

Ladyhexe

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2014
Beiträge
2.801
Ort
Berlin-Reinickendorf
Salü lolly90,

erst mal, besorge dir Baldrian, mach dir einen Tee daraus und trinke ihn während du die Katzen streichelst.
Beides beruhigt dein Gemüt.

Mit den Wurmkuren und durchwaschen der Liegeplätze wirst du denen den Garaus machen.

Sehe es als Übung an, ab und an kommt es vor dass Kinder mit Läusen vom Kindergarten oder der Schule heimkommen. Die wirst du auch wieder los und ein "nicht anfassen" kannst du wirklich nicht durchziehen.

Bringe einfach deinen Kindern bei dass sie die Hände waschen (und auch ihr Gesicht, das gründlich), dann passiert nichts an Übertragung. Du reagierst eben ziemlich heftig, was die Kinder kaum verstehen können, erst dürfen sie plüschen jetzt nicht mehr?
Etwas Gelassenheit in deinem Verhalten tut der gesamten Familie gut.

Lieben Gruß
 
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2009
Beiträge
13.286
Ort
im Süden
Und zu den Würmern im Kot:
Dass die jetzt nach der Gabe der Wurmkur ausgeschieden werden ist ganz normal. Die können sich ja nur lebendig im Darm festhalten... werden sie geschwächt oder getötet, landen sie im Häufchen.

Und ja bei so massivem Wurmbefall, solltet ihr die Wurmkur nach geeignetem Abstand wiederholen, damit auch wirklich alle abgetötet werden.

Wichtig wäre es dann auch die Katzen zu impfen, damit sie sich nicht mit schlimmen, meist tödlichen Katzenkrankheiten anstecken. Da wäre eine Entwurmung vorher sowiso Programm gewesen.
Das macht man, weil vermutet wird, dass bei Verwurmung das Immunsystem so viel mit der Bekämpfung der Parasiten zu tun hat, dass es nicht richtig auf die Impfung reagiert und sich zuwenig Erinnerungszellen bilden.

Und was das Anstecken von Menschen betrifft: Es ist zwar möglich, aber nicht so wahrscheinlich. Und wenn doch, dann gibt es entsprechende Medikamente, damit der Infizierte wieder gesund wird. Da brauchst du also keine Panik haben.
Normale Hygiene, wie Händewaschen vor dem Essen und wenn intensiv mit den Katzen gekuschelt wurde auch (falls sich das durchsetzen lässt), das reicht vollkommen.

Noch eine Bitte:
Verwende als Behandlungsmittel für die Katzen immer zugelassene Tierarzneimittel bzw. Mittel, die vom Hersteller auf ihre Wirksamkeit und Harmlosigkeit geprüft werden müssen. Bei den Mittelchen, die es im Tierfachhandel zu kaufen gibt, ist das eigentlich nie der Fall, da diese nicht als Medikament gelten und somit auch nicht die Tests durchlaufen müssen, sondern einfach so angeboten werden dürfen. (leider)
Es gibt auch Mittel im Zoofachhandel auf Crysanthemenbasis oder mit ätherischen Ölen, die für Katzen giftig sind und die Anwendung tödlich für das Tier enden können. Da also bitte vorsicht walten lassen. Nur weil bei diesem Zeug draufsteht es wäre für Katzen, heisst das leider nicht, dass die es auch vertragen. Da ist dann das "biologisch" auch nur ein Werbelabel, wenn einem die Katze dadurch schwer erkrankt oder gar verstirbt.
 
L

lolly90

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. September 2016
Beiträge
2
So, ersteinmal vielen herzlichen Dank für Eure Beruhigung. Es hat tatsächlich etwas gebracht ;).

Es ist so geplant, dass beide ihre erste Impfung nach der 2. Wurmkur erhalten und 4 Wochen später dann ihre 2te Impfung bekommen.

Aber jetzt habe ich doch nochmal eine frage:
Wann kann ich denn davon ausgehen, dass die doofen Würmer auch wirklich richtig weg sind? Dann wenn die Kotproben negativ sind oder wie genau ist das?

Und FALLS sich einer von uns angesteckt haben würde, woran erkenne ich das am ehesten? Am Stuhlgang evtl? Weil man dort ,,etwas,, findet?

Wiegesagt nochmal vielen Dank :)
 
Gissie

Gissie

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2016
Beiträge
4.362
Ort
Thüringen
Man merkt es auf jeden Fall, aber du würdest es im Stuhl sehen.
Ich glaube hundert Prozent Wurmfrei gibt es vermutlich nicht. Ich finde Hygiene gut und wichtig, aber es schadet dem Menschen und auch Kindern nicht, auch mal mit irgendwas in Kontakt zu kommen. Nur so kann sich der Körper für die Zukunft stärken. Wenn man immer alles fern hält, wird man umso anfälliger für Krankheiten.
 
E

ENM

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2014
Beiträge
2.789
Erstmal durchatmen.
Ich hatte bisher einmal Würmer bei meinen Kindern....und da hatten wir noch keine Katzen. Die haben sich die Untermieter auf dem Spielplatz eingefangen.
Also keine Panik - Würmer kommen in den besten Familien vor ;)

Die Kitten erstmal fertig entwurmen. Und nicht erschrecken, wenn die toten Würmer im Kot liegen....irgendwo müssen die Biester ja hin. Sie werden ja nicht vom Körper absorbiert.

Und dann die Kitten impfen, wenn sie wirklich stabil und gesund sind.
Ihr schafft das schon.

Bei deinen Kindern reicht ein Blick in die Windel - dann siehst du schon, ob dort was im Busche ist. Würde ich aber erst einmal wirklich nicht von ausgehen.
 

Ähnliche Themen

E
Antworten
23
Aufrufe
696
E
M
Antworten
30
Aufrufe
877
Kayalina
Kayalina
L
2
Antworten
29
Aufrufe
1K
Canouk
Canouk

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben