Wurm drin - WAS ist DAS denn jetzt??

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
W

wonnie4u

Forenprofi
Mitglied seit
31 März 2010
Beiträge
1.479
Ort
Oberfranken
Hi zusammen!

Nach wie vor doktorn wir an Friedas Wunde herum. An und für sich heilt sie prima zu, aber sobald das Grind etwas dicker ist, kratzt sie es weg. :( Habe wieder neue Mittel bekommen, und wenn die bis nächste Woche keine Besserung zeigen, kriegt sie eine Probe entnommen. Wobei laut Doc UND Tierheilpraktikerin nix darauf hin deutet, dass es sich um Bakterien, Pilze oder Parasiten handelt...

Und dann der Willi: Vorgestern hatte er eine total dicke Lippe bzw. Gesichtshälfte. Ich gehe von einem Stich aus, denn morgens, als er draußen war, rannte er plötzlich wie wild rein, zuckte dabei und kratzte mit der Pfote im Gesicht rum. Super. Inzwischen ist die Schwellung wieder weg, man sieht aber an der Oberlippe so eine hellere Stelle - vielleicht der Einstich?

Was aber noch komischer ist: Willi humpelt leicht (wirklich nur minimal). Und vorhin haben wir in seinem Fell so komische Dinger gefunden: Es fühlte sich an wie Holzsplitter, unterm Strich war es aber nur verklebtes Fell, das sehr fest geworden war. An 5 Stellen (alle an dem Schultergelenk des Beines, mit dem er vorsichtiger auftritt) habe ich dann mit der Pinzette diese festen Haarbüschel (einer war vielleicht 2 bis 3 Millimeter dick) rausgezupft. Das war ihm sehr unangenehm. Drunter sind auch so eine Art "Wunden". Ganz winzige Grinde, oder sowas. Ich habe jetzt vermutet, dass er einen Kampf hatte und da vielleicht Krallen drin steckten, dann hat es etwas geblutet oder genässt und deshalb das Fell verklebt.

Ansonsten ist er aber ganz fit wie immer, eben hab ich ihn auch rausgelassen.

Habt ihr noch eine Idee? Werde die Sache beobachten, und falls sich sein leicht humpelnder Gang nicht bessert, am Montag zum Doc fahren. Mach im Moment ja irgendwie nix anderes. :cool:

Naja, falls euch das bekannt vorkommt, dann bitte mal melden! :)
 
Werbung:
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10 Juli 2009
Beiträge
15.991
Ort
Nähe Trier
Schlecht heilende Wunden kenne ich von Wookie.
Aber ich mach da echt keinen Stress mehr drum. Ich betupfe das mit Calendula und gut ist.

Die große Delle an der Stirn haben wir homöopatisch behandelt - und irgendwann hatte sie sich dazu entschieden das sie aufgehen möchte.

Wegen des humpelns würde ich definitiv zum Arzt gehen.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben