Wunde nach Tumor OP, heilt schlecht...vielleicht habt ihr ein paar Tips

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Punklady

Punklady

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. September 2012
Beiträge
4
Hallo,

mein Kater "Taz" ist 14 Jahre alt und ist vor gut zwei Wochen operiert worden. Er hat einen Tumor vor dem Sprunggelenk hinten links (ich schreibe hat, weil er nicht ganz entfernt werden konnte sonst hätten sie amputieren müssen) .

Als die Fäden noch drin waren sagten drei Ärzte in der Klinik das die Wunde ganz toll aussieht für das es ein bösartiger Tumor ist. Am vergangen Montag wurden die Fäden gezogen und noch mal ein Verband angelegt. Den durfte ich Mittwoch dann entfernen. Das Beinchen war ganz verschorft und die OP Wunde hatte eine dicke Kruste drauf.

Mein Katerchen hat dann nur ein einziges mal über sein Bein geleckt (nicht über die Wunde) und es fing gleich an zu bluten, so empfindlich war die Haut darunter.

Habe ihm dann eine Babysocke angezogen und bin gleich Donnerstags zum TA, dort habe ich Mielosan Salbe bekommen, hatte nach Propolis gefragt und sie meinte das wäre quasi das gleiche und das ich diese täglich auf das Bein besonders auf die Wunde auftragen soll und ihm die Socke drüber ziehen soll das er nicht leckt.

So, nun ist heute Sonntag und es ist ein großer Teil von der Kruste weg aber unten drunter sieht es jetzt so aus als ob es eitert oder ist es eben kein Eiter (werde wohl morgen wieder zum TA gehen)

Hat jemand von euch Erfahrung mit der Wundheilung bei so einer blöden Stelle? Ich weiß die Ärztin sagte mir dass ich viel Geduld brauche weil es eine blöde Stelle ist.... Geduld ist halt immer so eine Sache :(

Kennt jemand diese Salbe Mielosan???
Soll ich doch lieber das original Propolis holen?

Achso, er hat Antibiotika Spritzen bekommen, weil der arme "Stinker" zu allem Überfluß auch noch eine Erkältung bekommen hat :(

Ich bin dankbar für jede Antwort und wünsche auf jeden Fall einen schönen Sonntag :)
 
Werbung:
SmileySiam

SmileySiam

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Juni 2012
Beiträge
158
Ort
NRW
Huhu..

Hat er denn einen Kragen, damit er nicht an der Wunde lecken kann? Denn wenn es immer wieder aufgeleckt wird, kann es schlecht heilen.
Ansonsten immer wieder nen TA drauf gucken lassen. Wenn es sich entzündet hat, sollte es untersucht werden.
Klar ist das ne doofe Stelle, da das Beinchen immer wieder in Bewegung ist. Vielleicht wäre eine kurzfristige Ruhigstellung zur besseren Heilung eine Idee
 
Punklady

Punklady

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. September 2012
Beiträge
4
Danke für deine Antwort :)

Einen Kragen hat er zwar aber den macht er wieder ab (er würgt und schafft so lange bis er ab ist) er trägt ja aber seine Socke ;-) die verschorften Stellen sind schon weg und die wunden Stellen auch und die Narbe selber wird dauern...ich werde morgen noch mal zum TA gehen...einfach einen Blick drauf werfen lassen...sie sagte ja bereits das ich Geduld brauch (nicht grade meine beste Tugend)

Still legen ist schwierig, das war ja zwei Wochen lang und sollte eigentlich genügen, ich hoffe jetzt auf die Salbe...das diese hält was sie verspricht :)
 

Ähnliche Themen

Tila
Antworten
23
Aufrufe
13K
minna e
minna e
C
Antworten
76
Aufrufe
39K
little-cat
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben