Wunde blutige Stellen am und im Ohr

  • Themenstarter sunny3hdr
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

sunny3hdr

Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2013
Beiträge
81
Guten morgen ihr Lieben,
unser Artemis hat vor zwei Wochen angefangen sich auffälliger und vor allem ziemlich kräftig zu kratzen (teilweise flog Fell). Am Montag war nur eine kleine Stelle unterhalb der Schläfe rot. Dann fiel uns auf am Mittwoch auf, dass auch hinter dem Ohr der Knorpel blutig gekratzt. war am Donnerstag war dann die rote Stelle an der Schläfe blutig auch im Ohr der Ohrmuscheln waren rote blutige Stelle. Alles krustete und verklebte recht schnell. Ums Ohr herum fühlte es sich allgemein sehr knubbelig an und sehr heiß. Es beschränkte sich fast nur auf die Linke Seite, Rechte Seite und Ohrmuscheln war nur leicht rot, aber auch die selben Symptomen recht symmetrisch. Also Freitag dann schnell zum Arzt noch.
Die Ärztin stellte keine Parasiten fest Ohr sah sauber und innen nicht Entzündet aus, erstmal gut. Sie war sich nicht sicher was genau es ist und spritzte ihm ein Schmerzmittel, gab uns Meloxoral mit und Mitex Ohrentropfen und Suspension (mit Kortison, Antibiotika und Antimykotika). Gegen Parasiten nichts, er bekam KEINEN Trichter erstmal.
Dann haben wir angefangen zu Salben, zweimal täglich und Schmerzmittel 1mal (leckt er freiwillig aus der Aufziehspritze der komische Kater :unsure: ).
Wir stellten aber schnell fest dass durch die Salbe der Putz- und Kratzzwang noch schlimmer wurde, und er sich oben auf dem Ohransatz das richtig blutig kratzte! also ließen wir ab Sonntag das Mitex weg. Montag wieder zur Ärztin, diesmal zu unserer eigentlichen Ärztin bei der wir Freitags keinen Termin bekamen. Sie sagte das sieht schlimm aus aber auch sie erkannte keine Parasiten Ohren sauber und normal innen. Sagte Mitex weiterversuchen und Schmerzmittel, jetzt aber mit Trichter damit er nicht mehr rankommt. Donnerstag wieder kommen.
Zuhause mit Trichter ist es eine Katastrophe gewesen, unser süßer Kater war sofort wie ausgewechselt. Nur noch apathisch lag er rum, den ersten 2 Tage konnte er nicht alleine aufs Katzenklo (großes offenes Klo) und nicht alleine Essen (er wollte auch gar nicht, erst wenn wir ihm die Schüssel in den Trichter vor die Nase hielten. Danach gings dann besser, wir versorgten ihn und sahen ihn beim leiden zu. Unsere Nähe suchte er kaum bis gar nicht. Kaum Reaktionen auf Berührungen oder ansprechen. Es brach mir das Herz, ich weinte und weinte. Mein Freund ich schoben Schichtdienst sozusagen Nachts, dass er immer unter Beobachtung war falls er Essen oder aufs Klo wollte. Ein Glück bin ich im Beschäftigungsverbote (anfang 8.Monat Schwanger als Erzieherin) und mein Freund zur Zeit im Home Office. Er hat "gesunden" Appetit, isst leider jetzt mehr. Aber es ist das einzige was ihm zur Zeit wirklich Freude bereiten und ich will und kann nichts limitieren an Essen, da sein Bruder Ares damals bevor ich auf All you can eat umgestellt hatte sehr viel Stress mit der limitierten Fütterung und Konkurrenz mit dem Bruder hatte so dass er unsauber wurde und die Fütterungspausen nachts zu groß waren er sich oft übergab und wahrscheinlich ne Gastritis entwickelte. Das war dann alles weg. Wir übernahmen Fellpflege mit speziellen Feuchttüchern für Tiere, das schien er dann doch zu genießen, außer Po und Pfoten :D
Es heilte meiner Meinung nach nicht gut, große Krusten und Verklebungen. Die dann am Donnerstag bei der Ärztin entfernt wurden. Auch sie meinte dass sieht nicht wirklich gut aus, aber nach dem Entfernen der Krusten schon besser. Aber Rötungen blieben nach wie vor trotz Mitex sieht die Haut einfach nicht gut aus. Auch am anderen kaum betroffenen Ohr waren die Rötungen auf der Haut nicht kleiner geworden. Sie gab uns Activon Manuka Salbe mit damit die Wunde besser abheilt und spritze ihm nach langem begucken noch Kortison. Weiterhin unklar woher oder was genau es in ganz gesetzt hat und warum es so schlecht heilt.
Jetzt kommt das große Problem an der Geschichte, nicht nur dass ich nicht sicher bin was genau er hat sondern er schüttelt den Kopf im Trichter halt und schubbert und schlägt auf beiden Seiten die Ohrmuscheln und Ränder gegen den Trichter. Jetzt ist es da auf beiden Seite eine neue Baustelle durch den Trichter die bei jedem Schütteln schlimmer wird, aber Trichter darf nicht ab. Sein Bruder ist auch sichtlich verstört. Die beiden haben immer so viel zusammen gespielt und jetzt ist ihm ständig langweilig und selbst unserer Bespaßungen mit Katzenangel usw sind für ihn kein Ersatz, er will seinen Bruder. Gestern hat sich Ares dann das erste Mal seit so langer wieder zweimal übergeben, nur Magensäure. Wohl Kombination aus dem Stress und dass er lange am Stück geschlafen hatte. Wir sind sehr verzweifelt...
Wir haben da Futter umgestellt seit Freitag auf nur noch Mjamjam Känguru, gibt keine Leckerlis nichts anderes mehr falls Futtermittelallergie eine Rolle spielt. Das lieben beide auch sehr, ist aber aufgrund der derzeitigen Pandemie schwer zu bekommen...
Ansonsten hab ich Algenöl für Tiere wegen Omega-3 und wohl geringes Allergiepotenzial bestellt.
Sein Bruder hat übrigens GAR NICHTS.

1.Was könnte es nur sein? (Nach langer Recherche ist mein Verdacht Eosinophiler-Granulom-Komplex, er hatte nämlich vor einem halben Jahr etwa mal so eine kugelrunde nicht gerötete stelle mittig an der Unterlippe. Die ging zurück nachdem ich bei Surefeed auf Edelstahl-Schalen gewechselt hab)
2.Gibts es Alternativen zu dem Trichter die vom Kratzen an den Stellen abhalten (hatten schon an Ohren bandagieren und mit Schlauchschal schützen gedacht, aber Tierarzt meinte das sei auch keine gute Lösung für Kater und Wundheilung)?
3.Was kann man tun, dass er sich nicht die Ohrränder blutig schüttelt?

Ich hänge mal Bilder an vom Verlauf (ich hoffe es ist nicht zu eklig, sieht alles durch die salben sehr klebrig aus. Aber wir putzen ihm täglich das Köpfchen mit den Feuchttüchern, die Wunden direkt natürlich nicht)

Tut mir leid für den sehr langen Text und schon mal danke an alle, die sich die Zeit nehmen und es lesen und versuchen mit dem Schwarmwissen meinen geliebten Katern ihr Lebensqualität zurückzugeben ❤️

1. Sonntag nach weglassen des Mitex (die Stelle kam erst nach Behandlung mit Mitex)
2. + 3. Heute Vormittag ( neue Krusten und Rissige Verkrustungen bei den Ohrrändern)
4. + 5 Samstag
6. + 7. Nach dem Arztbesuch und Entfernen der Krusten und Kortisongabe Donnerstag
8. davor der Mittwoch
9. + 10. Montag vorm zweiten Arztbesuch
 

Anhänge

  • photo_2022-02-07_11-19-30.jpg
    photo_2022-02-07_11-19-30.jpg
    96,4 KB · Aufrufe: 28
  • photo_2022-02-07_11-20-50.jpg
    photo_2022-02-07_11-20-50.jpg
    62 KB · Aufrufe: 28
  • photo_2022-02-07_11-20-30.jpg
    photo_2022-02-07_11-20-30.jpg
    102,2 KB · Aufrufe: 28
  • photo_2022-02-07_11-20-24.jpg
    photo_2022-02-07_11-20-24.jpg
    100 KB · Aufrufe: 28
  • photo_2022-02-07_11-20-17.jpg
    photo_2022-02-07_11-20-17.jpg
    123,4 KB · Aufrufe: 31
  • photo_2022-02-07_11-20-09.jpg
    photo_2022-02-07_11-20-09.jpg
    145,3 KB · Aufrufe: 30
  • photo_2022-02-07_11-20-05.jpg
    photo_2022-02-07_11-20-05.jpg
    141,2 KB · Aufrufe: 29
  • photo_2022-02-07_11-19-52.jpg
    photo_2022-02-07_11-19-52.jpg
    121 KB · Aufrufe: 26
  • photo_2022-02-07_11-19-44.jpg
    photo_2022-02-07_11-19-44.jpg
    89,7 KB · Aufrufe: 26
  • photo_2022-02-07_11-19-36.jpg
    photo_2022-02-07_11-19-36.jpg
    57,9 KB · Aufrufe: 27
Zuletzt bearbeitet:
A

Werbung

Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
6.040
Ich könnte mir eine Allergie vorstellen. Vielleicht eine Futtermittelunverträglichkeit.
 
  • Like
Reaktionen: sunny3hdr
S

sunny3hdr

Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2013
Beiträge
81
Ich könnte mir eine Allergie vorstellen. Vielleicht eine Futtermittelunverträglichkeit.
Danke für die schnelle Antwort:giggle: Ich denke auch, dass das auf mit rein spielen könnte. Daher ja die sofortige Umstellung auf Känguru. Aber nur für eine Allergie finde ich die Reaktion echt krass innerhalb so kurzer Zeit. Daher der Verdacht, dass noch das andere mit reinspielt.
 
Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
8.160
Ähm... Das sieht echt übel aus. Hat die TÄ einen Abstrich genommen oder behandelt sie weiterhin einfach mal etwas, von dem sie nicht weiß, was es ist?
Geht vielleicht mal zum Dermatologen, damit ein Abstrich genommen und untersucht wird...
 
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2017
Beiträge
4.435
Alter
30
Ort
Schweiz
Für mich sieht das auch nach einer Allergie aus... Oder einem Pilz... @Yarzuak ist mit da gerade zuvor gekommen, aber wurde ein Abstrich gemacht? Am Ohr sicher auch schwieriger, aber manchmal braucht es auch eine Hautbiopsie...
 
S

sunny3hdr

Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2013
Beiträge
81
Ähm... Das sieht echt übel aus. Hat die TÄ einen Abstrich genommen oder behandelt sie weiterhin einfach mal etwas, von dem sie nicht weiß, was es ist?
Geht vielleicht mal zum Dermatologen, damit ein Abstrich genommen und untersucht wird...
Nein keine weiteren Untersuchungen bisher, weder Blutbild noch Abstrich. Werde ich am Donnerstag besprechen wenn wir wieder da sind. Das mit dem Dermatologen werde ich auf jeden Fall machen, wenn Donnerstag keine befriedigende Weiteruntersuchung stattfindet.
 
  • Like
Reaktionen: Onni, Yarzuak und FindusLuna
Lisa Herr Doktor

Lisa Herr Doktor

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Januar 2022
Beiträge
879
Ohje, das sieht wirklich nicht gut aus. Als Trichteralternative hatten wir so einem Donut, allerdings hat der Kater es nach drei Nächten geschafft, ihn sich auszuziehen. Akzeptiert hatte er den vorher gut, aber die Amputationsnarbe juckte an Tag 4 wohl so stark, dass er das Teil unbedingt loswerden wollte. Gibt's beim großen A.
 

Anhänge

  • Screenshot_20220128-104353__01.jpg
    Screenshot_20220128-104353__01.jpg
    273 KB · Aufrufe: 12
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
6.040
Füttere dann jetzt Känguru mindestens 6 Wochen lang. Es dauert, bis sich eine Reaktion zeigt.
Solltest du allerdings feststellen, das es schlimmer wird, dann laß Känguru weg und veruche eine andere Fleischsorte.

Einen Hautabstrich würde ich bei diesem starken Ausschlag auch vorschlagen machen zu lassen.
 
Soenny

Soenny

Forenprofi
Mitglied seit
10. September 2021
Beiträge
2.787
Adrisin ad us. vet. versuchen, 3 x 1 täglich, kann zumindest nicht schaden, vielleicht hilft es sogar und Abstrich auf jeden Fall machen lassen.
 
S

sunny3hdr

Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2013
Beiträge
81
  • #10
Ohje, das sieht wirklich nicht gut aus. Als Trichteralternative hatten wir so einem Donut, allerdings hat der Kater es nach drei Nächten geschafft, ihn sich auszuziehen. Akzeptiert hatte er den vorher gut, aber die Amputationsnarbe juckte an Tag 4 wohl so stark, dass er das Teil unbedingt loswerden wollte. Gibt's beim großen A.
sowas haben wir aus Schaumstoff selber gebastelt, aber er ist zu gelenkig und hat sich geschickt so verrenkt, dass er ohne Probleme mit der Hinterpfote drangekommen ist zum kratzen :cry: Ich denke das eignet sich leider nur Leckschutz. Und hübschen Schatz habt ihr da :D
 
Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
8.160
  • #11
sowas haben wir aus Schaumstoff selber gebastelt, aber er ist zu gelenkig und hat sich geschickt so verrenkt, dass er ohne Probleme mit der Hinterpfote drangekommen ist zum kratzen :cry: Ich denke das eignet sich leider nur Leckschutz
Es gibt riesige Donuts. 😂 Da wird er auch zum Kratzen nicht drankommen. Google vielleicht mal danach. Müsste man nur schauen, wie er sich sonst damit bewegen und Dinge tun kann.
 
  • Like
Reaktionen: sunny3hdr
Werbung:
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
6.040
  • #12
Der Durchmesser ist für eine Katze doch echt begrenzt, sonnst kann sie ja nicht mehr laufen....
 
S

sunny3hdr

Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2013
Beiträge
81
  • #13
Füttere dann jetzt Känguru mindestens 6 Wochen lang. Es dauert, bis sich eine Reaktion zeigt.
Solltest du allerdings feststellen, das es schlimmer wird, dann laß Känguru weg und veruche eine andere Fleischsorte.

Einen Hautabstrich würde ich bei diesem starken Ausschlag auch vorschlagen machen zu lassen.
Also man sieht an den schlimmen Stellen eine langsame Heilung, aber mir persönlich gehts einfach zuuuu langsam. Vor allem dafür, dass die Ohrmuscheln rasant in Mitleidenschaft gezogen werden. Und da weiß ich zur Zeit einfach nicht wie das mit Trichter abheilen soll...:cry:
 
S

sunny3hdr

Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2013
Beiträge
81
  • #14
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
6.040
  • #15
Schwierige Situation.
Wenn es eine Allergie ist, dauert das aber wirklich eine ganze Zeit.
Ich habe das hier auch gerade, allerdings nicht so stark wie bei deiner Katze.
Im Moment ist sie tatsächlich ohne Stellen, das hat aber Monate gedauert.
 
S

sunny3hdr

Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2013
Beiträge
81
  • #16
Der Durchmesser ist für eine Katze doch echt begrenzt, sonnst kann sie ja nicht mehr laufen....
ja finde ich auch total! Wir machen hier schon einen auf Daniel Düsentrieb und skizzieren eigene Alternativen, aber es ist schwer einerseits genug Bewegungsfreiheit und andererseits ausreichend Schutz bei so einem gelenkigen dickköpfigen Tier zu vereinen :ROFLMAO:
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
6.040
  • #17
So´n Halbdonut wäre gut, aber die Katze wird es schaffen ihn so zu drehen, das er nachher unterm Kinn hängt....:rolleyes:
 
S

sunny3hdr

Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2013
Beiträge
81
  • #19
Die Bilderreihenfolge ist irgendwie durcheinander gekommen, ich änder das mal schnell :eek:
 
S

sunny3hdr

Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2013
Beiträge
81
  • #20
Schwierige Situation.
Wenn es eine Allergie ist, dauert das aber wirklich eine ganze Zeit.
Ich habe das hier auch gerade, allerdings nicht so stark wie bei deiner Katze.
Im Moment ist sie tatsächlich ohne Stellen, das hat aber Monate gedauert.
Monate wird problematisch... wenn bald das Baby kommt... :eek:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
8
Aufrufe
32K
Mischko
M
Bauchflausch
Antworten
9
Aufrufe
620
Lillyrose
Lillyrose
N
Antworten
16
Aufrufe
3K
Nicht registriert
N
M
Antworten
7
Aufrufe
5K
Piepmatz
P
M
Antworten
4
Aufrufe
3K
Sheila-Püppi
Sheila-Püppi

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben