Würde eine Katze ein Kitten "adoptieren"...?

  • Themenstarter Dorinda
  • Beginndatum
D

Dorinda

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2011
Beiträge
2
Hallo und guten Tag,

nachdem ich vor ein paar Jahren hier im Forum schon einmal viele liebe und gute Ratschläge erhalten habe, wage ich mich erneut eine hoffentlich nicht allzu "blöde" Frage zu stellen...

Vor ein paar Monaten hat mein Gärtner auf der Mauer unseres Grundstücks ein Katzerl gefunden und natürlich habe ich erstmal bei Nachbars gefragt, ob sie es denn vermissen. Die wußten von nix und es drängt sich der Verdacht auf, daß die kleine Maus dort absichtlich platziert wurde, um daß man sie los ist. Ich hab mich gefreut, denn ich habe mir immer eine gewünscht. Es ist meine 1.

Mein Hund hat ebenfalls super reagiert - ein ca.7-jähiger Malamute mit Katzen- und Kleinkinderfahrung aus seinem früheren Leben. Leider hat sie mehr Interesse an ihm als er an ihr.

Nun lebe ich momentan noch in Ecuador und kehre in einem Monat zurück nach D.

Wenn dann der Einzug ( Haus mit Garten ) erfolgreich beendet und Ruhe eingekehrt ist, stellt sich die Frage nach einem/er kätzischen Gefährten/in.

Coco ist dann ein bisschen älter ein Jahr und ca. ein halbes Jahr lang quasi Alleinherrscherin.

Ich habe hier bei Euch viel über Zusammenführungen gelesen und frage mich nun, ob es nicht einfacher ist, ihr ein Babykätzchen "unterzujubeln".

Sie ist kastriert und kann somit nicht mehr Mutter werden und ihre Geschwister habe ich hier im Umkreis auch nicht ausfindig machen können. Ich muß dazu sagen, daß Coco auch in einem furchtbaren Zustand gewesen ist, als sie hier einzog und daher könnte es auch locker sein, daß die eventuellen Geschwister es vielleicht nicht geschafft haben.

Hier ist sie eine Hauskatze mit riesigem Garten ( ohne Straßenzugang - also alles ihr Revier ) in D wird der Garten nur noch so 1000 m2 groß sein ( ebenfalls "ausbruchsicher" ).

Ich möchte nicht, daß sie kleine Maus etwas in ihrem Leben vermissen muß und für mich als absoluten Oberlaien, wäre ein ihr sympathisches Kleinkätzchen sehr gut vorstellbar.

Hat jemand eine quasi Babyadoption schon einmal erlebt oder habe ich einen fiesen Denkfehler in meiner Theorie.

Ich wäre sehr dankbar für hilfreiche Tipps.

Viele liebe Grüße
Dorinda
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Hallo, adoptieren wird sie es wahrscheinlich nicht gerade.;)

Aber eine 1 Jahr alte und eine Junge Katze? warum nicht?:smile:
Mit 1 Jahr sind sie noch so verspielt,da paßt das schon noch.:yeah:
Tausche zwischendurch schon mal Liegedecken aus, damit sich der Geruch schön vermischt.

Alles Gute
LG
 
D

Dorinda

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2011
Beiträge
2
Liebe gisisami,

herzlichen Dank, für Deine positiven Worte.

Nur habe ich noch kein Katzenbaby. Den Tipp mit dem Dekenaustausch werde ich auf jeden Fall beherzigen - egal was kommt, ob nun ein Kleines oder ein Notfell - in unserer Familie tendieren wir offensichtlich zu Letzterem.

Ich dachte mir nur, daß kurz nach dem Einzug eine günstige Gelegenheit wäre, alles "richtig" zu machen. Wegen dem Umzug wäre quasi das neue Zuhause noch nicht ganz nur ihr Revier...

Obwohl bei uns immer jemand daheim ist, hat mir meine Empleada erzählt, daß Coco sogar nach mir weint, wenn ich nur mal zum Einkaufen gehe. Deshalb dachte ich, sie hätte vielleicht Freude wenn sie kein Einzelkatzerl bleiben müßte.

Ich weiß leider nicht, wie lange Katzen in der Natur bei ihren Müttern verbleiben und wie lange Coco mit ihrer Familie zusammen war aber hier ( bzw. bei den Ecuadorianern ) leben die "Haustiere" eher draußen und nie im Haus - daher gehe ich davon aus, daß meine Katze nicht sozialisiert wurde.

Deswegen werde ich oft von einheimischen Besuchern etwas befremdlich angesehen, wenn mein Hund auf dem Sofa und die Katz im Sessel liegt...

Liebe Grüße
Dorinda
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Deshalb dachte ich, sie hätte vielleicht Freude wenn sie kein Einzelkatzerl bleiben müßte.
das ist richtig!

Katzen sind zwar sehr individuell, aber sie mögen es eben auch, wenn sie einen oder mehrere Katzenkumpel zum raufen und spielen und schmusen haben.

Da liegst Du ganz richtig.

LG
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
Erstmal Hallo und danke das du dich dem armen Ding angenommen hast!

Versteh ich das richtig das du momentan in Ecuador lebst und nach D zurück kommen willst und dann eine 2te Schnute holen willst?

Wie alt is das Kleine denn nun ? Wäre es nicht leichter schon jetzt noch ein Kitten dazu zu holen? Ein Jahr is zwar nicht alt aber je jünger beim VG desto einfacher denk ich mir...Dann hat sie bis zur großen Reise auch schon weil nen Spielkumpel...

Oder hab ICH jetzt nen Denkfehler?
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ich würde dir raten eine Katze auszuwählen die ca. 1/2 bis ein Jahr alt ist.
Eine die die ersten 12 Wochen bei ihrer Mutter war und bisher nicht alleine gelebt hat. Sie würde es dann deiner Katze sicher leichter machen.

Von einer Babykatze würde ich eher abraten, du weißt nicht wie sie sich entwickelt. Bei einer etwas älteren Katze kann man das besser einschätzen.

Und sie zu holen wenn du in dein neues Haus in Deutschland einziehst ist eine gute Idee, damit haben beide ein neues Revier.

Und es hört sich so an als ob deine Katze es sicher mögen würde nicht alleine zu sein.

Wenn es so weit ist helfen wir auch gerne die richtige Katze zu finden.
Wann ziehst du denn zurück?

Ach so, das mit dem adoptieren ist nicht. Entweder es ist ein passender Spielkammerad oder nicht. Die wenigsten Katzen empfinden etwas "mütterliches" fremden Babys gegenüber. Ausnahmen bestätigen die Regel.
Und so etwas wie Welpenschutz bei Hunden gibt es bei Katzen auch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
KristinaS

KristinaS

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juli 2008
Beiträge
3.071
Alter
47
Ort
Marzipanien
Von einem Katzenbaby würde ich auch abraten. Bei Katzen gibt es keinen Welpenschutz. Lieber etwas im ähnlichen Alter.
Und möglichst eine Katze/einen Kater, die bereits kätzischen Umgang gewöhnt ist.
Guck mal im örtlichen TH, sobald Du wieder in D bist. Oder hier unter den Notfellchen. Da findest Du bestimmt was passendes.
 

Ähnliche Themen

Edina0804
Antworten
4
Aufrufe
350
Aguila
Aguila
J
Antworten
14
Aufrufe
266
fima
S
Antworten
5
Aufrufe
430
ElfiMomo
ElfiMomo
J
Antworten
4
Aufrufe
374
Ja_Joyce
J

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben