Wohnungssuche mehr als Schwierig

  • Themenstarter Püppykatze
  • Beginndatum
P

Püppykatze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. März 2014
Beiträge
146
Ort
Kreis Recklinghausen
Hallo liebe Katzenfreunde!

Lange ließ ich ich nichts mehr von mir hören.
Unser neuer Kater Salem ist ja im April bei uns eingezogen und er blüht richtig auf!
Es ist wundervoll zu sehen wie eine ängstliche Katze neues Vertrauen und Liebe finde!

Jetzt hat sich die Situation ergeben, dass wir umziehen müssen.
Wir hatten schon einige Mietwohnungen angeschaut, aber werden immer wieder wegen unseren Katzen abgewimmelt.

Jetzt hatten wir eine günstige ETW im Blick. Nach 3 Besichtugungen, Prüfung aller Unterlagen, Gespräche mit Nachbarn, Makler und Hausbewohner würden wir diese Wohnung kaufen.
Leider hat uns gestern ein hausbewohner gesagt, dass wohl seit 30 Jahren in der Hausordnung stehe, dass Haustiere verboten sein.

Ich konnte es nicht glauben!! Ich bin immer noch total geschockt, dass man mir selbst im EIGENTUM 2 friedliche Wohnungskatzen verbieten will.

Ich werde heut Mittag den Hausverwalter anrufen und fragen was genau denn in der Hausordnung steht. Selbst wenn man versucht das zu ändern müssten alle Eigentümer ( insgesamt 8) dem zustimmen.

Abgesehen, dass das ewig dauert heißt das warten und hoffen und vielleicht enttäuscht werden.

Es ist einfach zum verzweifeln das wir keine Wohnung finden!

Eckdaten: 2 Vollverdiener ( Öff. Dienst), 28 & 30, positive Schufa,
leider wiegt das die Katzenhaltung wohl nicht auf - für Vermieter mein ich damit. Bei der ETW kann ich ja erst recht nix machen...
 
Werbung:
vielePfoten

vielePfoten

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2011
Beiträge
2.789
Ort
Rheinland
Habt ihr das mit der Hausordnung noch mal geprüft?
Normalerweise sind es bei ETW ja die Eigentümer, die gemeinsam über so was entscheiden.
Und ich finde es sehr verwunderlich, dass eine Eigentümergemeinschaft über die Haustiere entscheidet (vor allem bei Wohnungshaltung).
Ich kann mir das nur schwer vorstellen, dass es so eine Hausordnung geben soll. Vielleicht hat ja nur diese eine Hausbewohner, was gegen Katzen und sich das "aus der Tasche" gelogen.
Ich würde da noch mal den Makler und jetzigen Besitzer der ETW drauf ansprechen.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Wäre dann ein kleiens Haus nicht eine Alternative?

Kreditwürdig wärt ihr bei den Vorraussetzungen ja und den Ärger mit hauseigenen Nachbarn hättet ihr auch nicht....sind ja nicht nur Katzen....ETWs scheinen generell nur was für Leute mit starken Nerven zu sein...
 
P

Püppykatze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. März 2014
Beiträge
146
Ort
Kreis Recklinghausen
Habt ihr das mit der Hausordnung noch mal geprüft?
Normalerweise sind es bei ETW ja die Eigentümer, die gemeinsam über so was entscheiden.
Und ich finde es sehr verwunderlich, dass eine Eigentümergemeinschaft über die Haustiere entscheidet (vor allem bei Wohnungshaltung).
Ich kann mir das nur schwer vorstellen, dass es so eine Hausordnung geben soll. Vielleicht hat ja nur diese eine Hausbewohner, was gegen Katzen und sich das "aus der Tasche" gelogen.
Ich würde da noch mal den Makler und jetzigen Besitzer der ETW drauf ansprechen.

das mache ich aufjeden Fall.
Der Hausbewohner der das sagte, meinte da gebe es jemanden im haus der einen Therapie Hund benötigt und das wohl probleme mit der Hausordnung macht. Das Thema ist wohl noch nicht abgeschlossen. Er hat das auch so am Rande gesagt und als ich meinte, wenn das so ist dann müssen wir auf den Kauf verzichten, meinte er ich solle den HV fragen. Der kennt alles rechtliche er sei sich da nicht ganz sicher.
Das mache ich heut Mittag, denn vorher ist der HV nicht im Büro. Die Maklerin will erst nach dem Gespräch anrufen.
 
Menki

Menki

Forenprofi
Mitglied seit
15. April 2011
Beiträge
1.620
Ort
Niedersachsen
Lass die Maklerin für das Geld, was sie bekommt, ihren Job machen. Sie soll sich ein Exemplar der gültigen Hausordnung besorgen und den Passus der Tierhaltung prüfen.
 
P

Püppykatze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. März 2014
Beiträge
146
Ort
Kreis Recklinghausen
Wäre dann ein kleiens Haus nicht eine Alternative?

Kreditwürdig wärt ihr bei den Vorraussetzungen ja und den Ärger mit hauseigenen Nachbarn hättet ihr auch nicht....sind ja nicht nur Katzen....ETWs scheinen generell nur was für Leute mit starken Nerven zu sein...

Wenn es was bezahlbares geben würde gerne! aber in meiner stadt Utopisch!
 
P

Püppykatze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. März 2014
Beiträge
146
Ort
Kreis Recklinghausen
Lass die Maklerin für das Geld, was sie bekommt, ihren Job machen. Sie soll sich ein Exemplar der gültigen Hausordnung besorgen und den Passus der Tierhaltung prüfen.

Gute Idee! das mach ich sobald ich den HV gesprochen habe...
Die Maklerin weiß ja schon, dass wir kaufen wollen. Die will bestimmt ihre 3,57% einsacken!
 
P

Püppykatze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. März 2014
Beiträge
146
Ort
Kreis Recklinghausen
Hier bin ich wenigstens unter Katzenfreunden!
Sonst versteht mich kaum einer... besonders Vermieter nicht. Fühle mich auch total diskriminiert.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Wenn es was bezahlbares geben würde gerne! aber in meiner stadt Utopisch!

Und wie sieht es mit dem näherem umfeld aus?
Von den Preisen her sieht das hier zwische Köln und Bonn auch nicht besser aus.

Aber macht dir nichts drauß...mit Kindern findest du auch nicht einfacher eine Wohnung. Gibt einfach zu wenige. :mad:
 
P

Püppykatze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. März 2014
Beiträge
146
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #10
Und wie sieht es mit dem näherem umfeld aus?
Von den Preisen her sieht das hier zwische Köln und Bonn auch nicht besser aus.

Aber macht dir nichts drauß...mit Kindern findest du auch nicht einfacher eine Wohnung. Gibt einfach zu wenige. :mad:

Wir haben schon alle schrauben gedreht die es gibt. ich arbeite in der einen richtung und meine Freund 50KM in der anderen richtung. Hier wäre genau die mitte.
das haben wir alles abgewogen und es steht außer Frage unsere Stadt zu verlassen. auch wegen anderen gründen.
 
P

Püppykatze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. März 2014
Beiträge
146
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #11
Der Hausverwalter hat jetzt die Unterlagen geprüft und hat gemeint, dass die Eigentümer einstimmung beschlossen haben Tierhaltung im Haus zu verbieten. Egal was für ein Tier.
Die maklerin war selber sehr überrascht und will da jetzt wohl mal nachaken.
Sie war so fair und meinte ,selbst wenn die Rechtslage anders wäre würde sie uns dann vom Kauf abraten, da wir ja dann dort einen schlechten Start hätten.


Uns will keiner! Weder vermieter noch WEG. Es ist so traurig und das schlimme ist, dass wir umziehen MÜSSEN! Wir haben keinen richtigen zeitdruck im Nacken und können uns bestimmt einige Monate Zeit lassen. Aber das ist auch das einizig gute!

Hat denn jemand Tipps wie man vor potentiellen vermietern auftritt? Eigentum ist ausgeschlossen, denn so ein gutes Angebot kriegen wir nicht mehr wieder. haus ist zu teuer.
 
Werbung:
Glasherz_2002

Glasherz_2002

Forenprofi
Mitglied seit
23. Januar 2010
Beiträge
4.812
Alter
55
Ort
NRW
  • #12
Ich weiß ja nicht, was ihr anlegen könnt, aber in Datteln gibt es doch wirklich tolle Immobilien.
 
P

Püppykatze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. März 2014
Beiträge
146
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #13
Unter 100.000
Diese Wohnung war 78.000€.

Ich habe alles durch in meinem Ort. Datteln ist der Ort wo ich arbeite. Aus Anonymitätsgründen wollte ich nicht meinen tatsächlichen Wohnort angeben.
 
P

Püppykatze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. März 2014
Beiträge
146
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #14
Falls die nicht bekannt sein sollten: Ich habe schon zwei mal eine Super-Wohnung über wg-gesucht.de gefunden. Ähnlich ist die Seite studenten-wg.de, auch wenn ich da persönlich noch nie fündig geworden bin.
Anders als die Namen vermuten lassen, gibt es da nämlich nicht nur WG-Zimmer, sondern auch Wohnungen :D

Hast du meine PN bekommen?
 
L

lesmiserables

Benutzer
Mitglied seit
19. September 2013
Beiträge
91
  • #15
Ich verstehe die Vermieter manchmal nicht. Meine jetzige wollte mir die Wohnung erst auch nicht geben wegen der Katzen. Der Makler hat sich für mich eingesetzt und die Vermieterin überzeugt mich in meiner damaligen Wohnung zu besuchen und sich zu überzeugen, dass es bei mir nicht aussieht wie auf nem Schlachtfeld. Obwohl die Frau selbst 3 Hunde hat war sie so dagegen.Aber nachdem sie gesehen hat, dass man auch mit Tieren ordentlich wohnen kann, hat sie es erlaubt mit extra passus im mietvertrag, dass ich für alle durch die Katzen entstandenen Schäden hafte. Komischerweise mucken die immer nur wegen den Tieren rum. Viel schlimer sind ja eigentlich die Leute, die da wohnen. Über mir ist vor 2 Wochen ein junges Mädel eingezogen, die jeden Abend zu Zeiten wo berufstätige schon schlafen, lauthals telefonierend in stöckelschuhen 3 Stockwerke hochklappert. und dann offenbar eine schlafcouch und kein bett hat, zumindest hört es sich dann immer an als würde etwas schweres über den Boden gezogen werden. JEDEN Abend. Aber das ist in Ordnung, da sagt niemand was. :(
 
Rewana

Rewana

Forenprofi
Mitglied seit
2. Februar 2011
Beiträge
5.230
Ort
NRW
  • #16
Schade, wahrscheinlich zu weit weg, aber ich hätte gerade eine schöne und günstige Wohnung in Xanten im Angebot, Tiere sind da kein Problem nur Kinder gehen leider nicht.
 
P

Püppykatze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. März 2014
Beiträge
146
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #17
Schade, wahrscheinlich zu weit weg, aber ich hätte gerade eine schöne und günstige Wohnung in Xanten im Angebot, Tiere sind da kein Problem nur Kinder gehen leider nicht.

Lol unsere Jobs sind leider hier ...
 
P

Püppykatze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. März 2014
Beiträge
146
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #18
Ich verstehe die Vermieter manchmal nicht. Meine jetzige wollte mir die Wohnung erst auch nicht geben wegen der Katzen. Der Makler hat sich für mich eingesetzt und die Vermieterin überzeugt mich in meiner damaligen Wohnung zu besuchen und sich zu überzeugen, dass es bei mir nicht aussieht wie auf nem Schlachtfeld. Obwohl die Frau selbst 3 Hunde hat war sie so dagegen.Aber nachdem sie gesehen hat, dass man auch mit Tieren ordentlich wohnen kann, hat sie es erlaubt mit extra passus im mietvertrag, dass ich für alle durch die Katzen entstandenen Schäden hafte. Komischerweise mucken die immer nur wegen den Tieren rum. Viel schlimer sind ja eigentlich die Leute, die da wohnen. Über mir ist vor 2 Wochen ein junges Mädel eingezogen, die jeden Abend zu Zeiten wo berufstätige schon schlafen, lauthals telefonierend in stöckelschuhen 3 Stockwerke hochklappert. und dann offenbar eine schlafcouch und kein bett hat, zumindest hört es sich dann immer an als würde etwas schweres über den Boden gezogen werden. JEDEN Abend. Aber das ist in Ordnung, da sagt niemand was. :(

Ja genau das meine ich! Ich verstehe halt die Vermieter auch nicht.
Echt Schade, dass Katzen so geächtet werden
 
T

Tina_Ma

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2010
Beiträge
5.674
  • #19
Hast schon mal probiert eine Anzeige zu schalten, so in der Richtung:
Suche für 2 liebenswerte Fellchen (Katzen) und Personal (... etwas über euch) ....... Details zur Wohnung?

So haben hier wohl einige eine Wohnung gefunden.
 
Fennja

Fennja

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juni 2012
Beiträge
3.022
  • #20
Hast Du schon bei größeren Hausverwaltungen nachgefragt?

Ich musste vor 1,5 Jahren mit vier Katzen umziehen und wider Erwarten waren die Tiere bei der Wohnungssuche kein Problem. Hat mich auch etwas gewundert, da der Wohnraum hier wegen der vielen Studenten sehr knapp ist.

Allerdings lebe ich auch in einer eher ländlichen Gegend, nennt sich zwar Großstadt, ist aber überschaubar. In anderen Regionen sieht das sicher ganz anders aus.
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben