Wohnungskatzen werden Freigänger und dritte kommt dazu-was impfen???

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
kathi88

kathi88

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
25
Alter
33
Ort
jetzt:Burghausen ab August:Ergolding/Landshut
Unsere beiden Wohnungskatzen sind gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen geimpft und dürfen nun raus, weil wir umgezogen sind. Wir wollten sie eigentlich die ersten paar wochen noch drin behalten, aber das ging nicht da sie aus der alten wohnung auch den balkon gewöhnt waren und jetzt unbedingt rauswollten, sie dürfen jetzt nur vraus wenn wir draußen sind, das funktioniert ganz gut.

Ich würde sie nun gerne gegen Tollwut impfen und außerdem auch gegen Leukose und FIP. Laut tierarzt ist bei uns in Landshut tollwut weniger ein Thema, Leukose kommt häufiger vor.

Allerdings kann ich mir den Bluttest vor der Leukoseimpfung(40€ pro Katze) nicht leisten und die FIP-Impfung ist nicht 100% sicher.

Der erste Tierarzt den wir befragt haben, impft alles zusammen ohne Test für 35 € pro Katze, der zweite sagt man kann diese drei nicht alle zusammen machen und verlangt für 2 davon schon 36 € und der dritte weigert sich, es ohne Bluttest für Leukose zu impfen und macht Tollwut nur mit katzenseuche und -Schnupfen zusammen (für 32 €), die wir ja schon haben und die noch bis Dezember bzw. März gilt, also nicht brauchen. Wenn man hier noch die anderen zwei dazu nimmt, kommt man für eine Katze über 50 €.

Also ich liebe meine Tiere über alles,bitte nicht falsch verstehen, aber mehr als 60-70 € für beide möchte und kann ich nicht ausgeben.

In 2 wochen kommt noch eine dritte dazu, sie ist dann 8 wochen alt und kann erst nach ein paar wochen geimpft werden, ist das schlimm, wenn bei den beiden anderen der impfschutz noch nicht greift(erst nach3 wochen???)

danke für eure infos!

lg kathi88
 
Werbung:
T

turmalin

Forenprofi
Mitglied seit
1. März 2007
Beiträge
1.021
Ort
bei Göttingen
Ich würde sagen, wer sich als Katzenhalter die Impfungen nicht leisten kann (und die von dir genannten Preise sind normal) - kann sich

a.keine dritte Katze leisten und
b.schon gar keine Leukose-kranke Katze leisten.

Leujose ist hochansteckend und muß geimpft werden, FIP-Impfung dagegen ist Abzocke und unter Umständen sogar schädlich.
 
kathi88

kathi88

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
25
Alter
33
Ort
jetzt:Burghausen ab August:Ergolding/Landshut
...

Ja wenn du meinst FIP ist Abzocke, dann kann ichs ja weglassen, ich habe auch schon gehört, das sie sehr unsicher ist.

Ist es denn schädlich Leukose zu impfen, ohne diesen Test zu machen?Das kann ich mir ja leisten, aber doch keinen Blutest für 40 €. Dann lass ich sie eben gegen Leukose impfen und Tollwut und lass das FIP weg, dann zahl ich bei dem 1. Tierarzt nichtmal 70 €, das geht, nur die anderen erschienen mehr etwas teuer.

Es war mir schon klar, dass ich hier wieder so eine Antwort bekomme, wer sich ein Tier nicht leisten kann, sollte keins haben, ich weiß. aber ich mag Tiere und fertig. Und die meisten Menschen die Tiere haben, könnten sich auch eine schwere OP oder dergleichen nicht leisten, man weiß nie was kommt. Wir haben gerade wenig Geld weil wir umgezogen sind und ich grade noch arbeitslos bin, aber ab September bin ich Schüler und bekomme Bafög und mein Kindergweld da wirds wieder besser, nur das impfen muss eben jetzt sein:)

Wenns dann vom Geld her besser geht, möchten wir gern so eine Versicherung für unsere Katzen machen, hat damit jemand Erfahrungen und ist das ratsam?Habe gehört, die übernehmen auch einen Teil der Impfkosten???

LG Kathi88
 
Vivie

Vivie

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
3.457
Alter
51
Ort
Im Bergischen
Hallo,

als Erstes ist eine Katze mit 8 Wochen zu jung, um von der Mama wegzukommen, 12 Wochen sind das Minimum.

Zum zweiten würde ich nie Leukose ohne Test davor impfen, ein verantwortungsvoller Tierarzt macht das auch nicht.

Zum dritten kann ich mich nur anschließen, wer sich schon die Impfungen nicht leisten kann, sollte sich die Dritte (und dazu viel zu Junge) überlegen, außerdem sind Freigänger teuer was TA Kosten angeht, Raufereien, Bisswunden, Unfälle
 
M

Marlek

Gast
Ja wenn du meinst FIP ist Abzocke, dann kann ichs ja weglassen, ich habe auch schon gehört, das sie sehr unsicher ist.

Ist es denn schädlich Leukose zu impfen, ohne diesen Test zu machen?Das kann ich mir ja leisten, aber doch keinen Blutest für 40 €. Dann lass ich sie eben gegen Leukose impfen und Tollwut und lass das FIP weg, dann zahl ich bei dem 1. Tierarzt nichtmal 70 €, das geht, nur die anderen erschienen mehr etwas teuer.

Klingt echt wie ne Not-Basarlösung: "Hier was weglassen und dort knapsen und wenn mal ne ganz teure OP ansteht.. ja, dann bin ich nicht die Einzige, die es nicht bezahlen kann"

Wie alle vor mir: schaff Dir bitte keine zusätzliche Katze an, wenn Du es finanziell nicht stemmen kannst.
Du liebst Tiere - man muss sie aber auch mit den notwendigsten versorgen können, sonst tut man ihnen keinen Gefallen.

Tierversicherung? sicher ne gute Idee, da gab es schon einige Posts hier dazu (die finden sich über die Suche auch schnell).
Aber die Vollversicherung kostet um die 20.-/Nase und Monat.
Das x 3 musst Du Dir dann auch leisten können.
 

Ähnliche Themen

I
2
Antworten
21
Aufrufe
3K
iron-man75
I
S
Antworten
14
Aufrufe
3K
Zugvogel
Z
M
Antworten
4
Aufrufe
2K
M
Kate23
Antworten
11
Aufrufe
4K
Hannibal
H
ClaudiKet
Antworten
31
Aufrufe
7K
Musepuckel
Musepuckel

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben