Wohnungskatzen - raus lassen?

S

SaMoh

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19 April 2015
Beiträge
3
Hallo alle zusammen,

ich habe ein wirklich ernstes Problem, das mich schon lange beschäftigt.

Meine Katzen sind 6 und 3 Jahre alt. Die ältere ist eine heilige Birma vom Züchter, der jüngere ein Mischlingskater. Die Birma steht total auf Draußen. Sie liebt unseren Balkon (im vierten Stock, nicht gesichert, weil sie EIGENTLICH nicht raus sollen) und mittlerweile lass ich sie auch unregelmäßig dorthin. aber immer mit schlechtem Gewissen und Angst. Es tut ihr aber wahnsinnig gut, sich dort in die Sonne zu legen. Sie liegt und rollt sich einfach auf dem Tisch und beobachtet die Vögel. Wir vernetzen den Balkon deswegen nicht, weil wir in drei Monaten in ein Haus umziehen. Der Kater ist zwar neugierig, aber ganz zufrieden in der Wohnung - die Katze nicht.

Wir werden in einen Ort, Ortsausgang ziehen. Felder hinterm Haus und einen Garten. Aber eben auch eine Straße direkt vor der Haustür und da wird leider schneller gerast, als erlaubt. Erlaubt ist 50, aber meisten sind die Autos deutlich schneller. Natürlich wohnen dort auch Katzen (ist ja eigentlich auf dem Land), aber manche werden eben nicht alt.

Wir haben im neuen Haus zwar mehr Platz, aber keinen Balkon. Früher dachte ich immer: Meine Katzen bleiben drinnen, draußen ist es viel zu gefährlich. Aber wenn ich dann sehe, wie die Große das Draußen genießt, blutet mir das Herz. Ich denke wirklich drüber nach, sie nach draußen zu lassen und zu hoffen. Aber sie kennt ja keine Autos und ich zweifle, dass sie im Garten bleiben würde.

Was ratet ihr mir? Ein Fenster vernetzen? Das reicht aber wohl kaum. Vielleicht ein Katzenbalkon am Fenster? Kann ich so etwas bauen?

Viele Grüße,

SaMoh
 
Werbung:
steinhoefel

steinhoefel

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2011
Beiträge
5.200
Erst mal, willkommen im Forum.
Kannst du ein bisschen mehr von eurer neuen Wohnung schreiben, gehört der Garten euch und man könnte ihn ev. sichern?
Raus lassen würde ich die beiden auf keinen Fall, mit vielbefahrener Strasse und Rasern vor der Haustür, ist die Gegend einfach nicht freigängertauglich.
Fensterbalkon wäre sicher eine Möglichkeit, zusätzlich noch einige andere Fenster katzensicher machen und Sitzflächen davor.
Und auch wenns weh tut, lass die Katze bitte nicht mehr auf den ungesicherten Balkon,
wenn sie einen Satz über das Geländer macht, weil sie z.B. einen Vogel sieht, kannst du sie nicht mehr halten und 4. Stock ist tödlich.
 
Thomas1973

Thomas1973

Forenprofi
Mitglied seit
11 Februar 2015
Beiträge
1.538
Ort
Bergneustadt
Huhu,

vor zwei Wochen hätte ich mich bei dieser Frage noch raus gehalten, aber wie das Leben so spielt - meine Katzen haben sich selbst zum Freigänger gemacht, sind durch ein kleines Loch in der Balkonvernetzung ausgebüxt - inzwischen hab ich das Netz hoch gemacht und die beiden dürfen kommen und gehen wann sie wollen....und sie geniessen es. Ich dachte bei meiner Pumi auch sie wäre mit der Wohnung zufrieden. Aber wenn ich sie jetzt über die Wiese toben sehe weiss ich, ihr hat was gefehlt, was sie einfach nicht kannte.

Was ich sagen will: Lass sie raus, schenk ihnen das große Stück Freiheit. Ja, da werden Ängste dabei sein, hab ich auch, aber die Katzen werdens dir danken :)
 
S

SaMoh

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19 April 2015
Beiträge
3
Der Garten gehört uns, Absichern ist momentan aber nicht so recht möglich, weil in den nächsten zwei-3 Jahren das komplette "Anwesen" umgebaut wird und dann auch der Garten anders gestaltet werden wird. Ich hab mir mal Möglichkeiten abgesehen, die einen zeitweilige Verstromung vorsehen und finde das sehr dezent. Da nach hinten zwar schon ne schicke, recht hohe Mauer da ist und diese auch nach dem Umbau nach vorne gestaltet werden soll, kann man dann nen entsprechenden Zaun mit einplanen. Jetzt wäre aber jedwede Investition Verschwendung und man kann es auch jetzt noch nicht gestalten.

Momentan leben wir in 65qm, später haben wir dann die doppelte Wohnfläche auf zwei Etagen. Ich weiß, dass es super tolle Möglichkeiten gibt, die Wohnung zu gestalten und das habe ich auch vor. Aber wenn ich mir meine Katze so anschaue, habe ich immer mehr das Gefühl, dass das kein Ersatz für Draußen ist. Ich hatte sogar überlegt, sie herzugeben, in ein Wohngebiet, in dem sie raus könnten. Ich liebe meine Katzen über alles und wäre deswegen dazu bereit. Es geht ja um deren Wohlergehen, nicht um meinen Wunsch, Katzen zu haben. Es werden auch definitiv die letzten bleiben, weil ich reine Wohnungshaltung keiner gesunden, jungen Katze mehr antun will. Das fühlt sich für mich einfach nicht mehr richtig an.

Ich bin sogar kurz davor, eine Leine zu kaufen, aber das halte ich für super gemein. Ich hab ja nicht jeden Tag stundenlang Zeit, die Katze Gassi zu führen und sie soll ja wenn, dann selbst toben und spielen.

Ich hab ja eine Verantwortung für die beiden. Wenn ich sie nach draußen lasse und sie überfahren oder gestohlen und gequält werden, ist das meine Schuld. Damit kann ich auch nicht leben.
 
steinhoefel

steinhoefel

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2011
Beiträge
5.200
Ich gebe Thomas recht Freigang ist toll für Katzen und durch nichts zu ersetzten.
Das Problem ist aber, du hast keine Wohnung, die für Freigänger tauglich ist.
Ortsausgang und Strasse vor der Haustür heißt, keiner fährt 50 km und selbst wenn, wäre das immer noch zu schnell.
Wäre die Umgebung tauglicher, klar, sofort raus lassen aber so, ist ein Unfall vorprogrammiert.
 
S

SaMoh

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19 April 2015
Beiträge
3
Genau. Und das ist mein Problem. Ich bezweifle, dass sie im Garten bleiben. Und ich bezweifle ganz ehrlich auch, dass es prinzipiell möglich ist, einen Garten ausbruchsicher zu machen. Irgendein Schlupfloch findet sich immer.

Aber ob ein Katzenbalkon wirklich reicht ... Und wie bau ich so was? So einen Freisitz nach draußen?
 
steinhoefel

steinhoefel

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2011
Beiträge
5.200
Man kann jeden Garten ausbruchsicher machen, auch bei sehr aktiven Katzen, wir hatten das Problem auch und haben es dennoch geschafft.
Schau dir mal den Link an, da gibts alle möglichen Varianten.
http://www.katzen-forum.net/gesicherter-freigang/
 
S

Schnulli80

Benutzer
Mitglied seit
7 April 2015
Beiträge
36
Ich hatte immer Freigängerkatzen. Mein letzter Kater wurde stolze 18 Jahre obwohl wir an einer Bundesstrasse wohnen (nur durch einen Erdwall) getrennt.
Nun habe ich eine 8 Monate alte Katze und einen 6 Monate alten Kater die Wohnungskatzen bleiben.
Da der Kater ein Norweger ist habe ich mich mit dem Gedanken Wohnungskatze näher befasst.
Für mich kam eine Wohnungskatze nie in Frage, immerhin wurde mein Kater ja 18 Jahre alt. Als ich aber genauer darüber nachdachte fiel mir wieder ein dass ich vor diesem Kater nochmal 5 Katzen hatte.
Meine erste Katze wurde mit 4 Monaten direkt vor unserem Haus überfahren (30er Zone, Sackgasse!)
Die 2. Katze war mit ca. 1,5 Jahren einfach weg und kam nicht wieder.
Die 3. Katze war mit ca. 2 oder 3 Jahren plötzlich weg
Ein Kater von meiner 3. Katze wurde mit 6 Monaten auch direkt vor unserem Haus in der 30er Zone überfahren.
Und der 5te Kater (ein zugelaufener) war auch nach 2 Jahren plötzlich weg.

Das brachte mich zu der Erkenntnis das es einfach Glück war dass mein Kater 18 Jahre alt wurde. Mir bricht es das Herz wenn ich meine Katze sehe wie sie die Vögel jagen möchte und so interessiert an dem "draußen" ist.
Das sie selbst auf dem gesicherten Balkon überlegt ob es eine Möglichkeit nach draußen gibt.
Ich hoffe dass sie noch ruhiger wird, denn ich denke wenn sie Freigänger wär, wäre sie auch nach 1 oder 2 Jahren weg.

Du kennst deine Katzen am besten. Erschrecken sie vor Geräuschen und würden sie vor Autos weglaufen oder sind sie die Verkehrsgeräusche gewohnt? Wie reagieren sie auf Hunde oder fremde Katzen?
Wenn sie keine Angst davor haben würde ich sie nicht rauslassen. Sie kennen die Gefahren einfach nicht.

Ich würde an deiner Stelle den Garten oder einen Teil davon katzensicher machen. Selbst wenn die Straße nicht vielbefahren ist kann eine Katze direkt vor ein Auto laufen... :sad:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
26
Aufrufe
4K
Maurice87
Antworten
13
Aufrufe
1K
MiezeKaetzchen
Antworten
2
Aufrufe
3K
Antworten
4
Aufrufe
3K
Schennilein
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben