Wohnungskatze

Turbonix

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 Mai 2019
Beiträge
4
Hallo
habe Gestern aus dem Tierheim eine 10 Jahre alte Katze geholt.Sollte
eine Wohnungskatze sein.Die erste Nacht war fürchterlich.Von 10 bis 4
Uhr nur Geschrei.Das Tier ist auch sehr ängstlich.Ist es möglich das die Eingewöhnungsphase mit Schreien und Fluchten begleitet wird?
Oder haben mir die Tierheimmitarbeiter warum auch immer doch einen Freigänger vermittelt?Die Kleine kommt jetzt nach einem Tag auf Ruf zu mir,lässt sich streicheln und geniest dies offensichtlich.Sobald ich mich jedoch
bewege rennt sie weg wie ein Blitz.Falls mit der neuen Umgebung zu
tun hat wie lange kann diese dauern?
LG
Turbonix
 

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
11.290
Ort
Düsseldorf
Geduld - Geduld - Geduld - Geduld - Geduld !!!
Sie ist gerade mal einen Tag da.
 

Winterqueen

Forenprofi
Mitglied seit
26 März 2019
Beiträge
1.070
Ich würde ihr auch Zeit geben. Das Verhalten wird sich auf jeden Fall noch verändern.
Weißt du irgendwas über ihre Vorgeschichte? In den zehn Jahren hat sie ja vielleicht schon einiges erlebt.

Einer meiner Kater (zufällig auch aus dem Tierheim) hat das bis heute, dass er weg läuft sobald ich mich schnell oder hektisch durch die Wohnung bewege. Am liebsten mag er es, wenn ich auf einem Hocker oder auf dem Boden sitze. Da kommt er gern.
Aber stehende und sich schnell bewegende Menschen findet er nach wie vor gruselig.
Er orientiert sich sehr an seinem besten Freund, einem älteren Kater. Vielleicht könnte dein Tierchen auch durch einen Artgenossen in der Zukunft etwas Sicherheit gewinnen?
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben