Wohnungskatze und Leine?

S

Sammy2

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 Juli 2011
Beiträge
12
Hallo ihr Lieben,
es geht um meine Maine Coon Sammy (3 Jahre). Ich war damals als sie kleiner war fast täglich mit ihr an der Leine draussen, weil es leider nicht möglich war sie rauszulassen (Whg. im 2 Stock) und ich angst hatte, dass sie jemand mitnimmt (weil sie einfach eine wunderschöne Katze ist, zwar nicht so verschmust - sie ist lieber für sich allein). Ihr hat das auch sehr gefallen, nur irgendwann saß sie immer vor der Haustüre und hat daran gekratzt und miaut. Vll auch weil die Wohnung nur 50qm groß war!? Dann haben wir ihr einen zweiten Spielgefährten dazugeholt... aber es wurde nicht besser!!! Als ich mich dann von meinem damaligen Freund getrennt habe, bin ich zurück zu meinen Eltern, die ein sehr großes Haus haben. Dort wohnt sie und ich nun schon wieder seit 2 Jahren. Sie sitzt oft vor dem Fenster und schaut sehnsüchtig raus. Kratzen an den Türen tut sie jedoch nicht mehr. Sie ist aber schon 3x ausgebrochen, immer nur für 2min.! Wir hatten sie zum Glück schnell wieder drin.
Nun meine Frage: ich werde nächsten Monat mit meinem Freund in eine neue Wohnung ziehen. Die Wohnung hat eine Terasse mit anschluss an den Garten und auch sonst ist sie recht groß. Liegt aber direkt neben einer stark befahrenen Straße, sodass es für mich nicht in Betracht kommt ihr Freilauf zu gewähren. Könnte ich es nochmal versuchen sie mit der Leine rauszulassen, in der Hoffnung sie macht keinen raudau an der Türe (da sie ja ein bisschen älter und ruhiger geworden ist) oder ist das eher ein Wunschgedanke? Möchte ihr einfach was gutes tun, bin mir aber nicht sicher, ob ich es damit nicht nur noch schlimmer mache und sie ihre Freiheit immer einfordert!?

P.s. Die Terasse Katzensicher zu machen funktioniert leider nicht :(
lg
 
Werbung:
C

carloS

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
3.553
hallo sammy2,

es ist leider so, wie du es erlebt hast. einmal raus, musst du einen täglichen rhythmus einhalten, sh. oben. wenn du das nicht gewährleisten kannst sei froh, dass das gekratze wieder aufgehört hat. mit 2 katzen stelle ich mir den leinen- ausgang sowieso etwas schwierig vor.....nicht unter normalen umständen, aber z.b. bei erschrecken.....und die zurückgelassene schreit sich z.b. bei uns die seele aus dem leib....wir haben's wieder aufgegeben. was nicht heissen soll, dass es nicht eine prima sache ist, wenn es funktioniert....

lg
marion
 
Zuletzt bearbeitet:
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16 Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
Wenn es meine Katze wäre, dann würde ich das nicht tun. Für mich paßt Katze und Leine nicht zusammen, obwohl es es zur Zeit auch einmal täglich mache, allerdings nur aus Erziehungsgründen.
Mein Katerchen Hannes wurde hier bei uns in einer 30-Zone überfahren. Nun wohnen wir schon seit 30 Jahren hier, und ich hatte immer Katzen, alle waren Freigänger, und es ist nie etwas passiert, zumal hier auch kaum Verkehr ist.
Jetzt habe ich wieder ein Kitten, und natürlich möchte ich ihm den Freigang nicht verwehren, obwohl ich sicherlich vor Angst umkommen werde, wenn es dann soweit ist. Zur Zeit darf Felix mit mir in den Garten, wenn ich dort arbeite. Er ist auch sehr ängstlich, bleibt in meiner Nähe, und kommt sofort, wenn ich ihn rufe.
Aber ein Mal am Tag, und zwar dann, wenn alle von der Arbeit nach Hause kommen, und mehr Autos hier vorbei kommen, nehme ich ihn an der Leine auf den Arm und gehe an die Straße. Er hat schon richtig Panik vor den Autogeräuschen, und ich bin schon ganz zherkratzt, aber genau das will ich erreichen. Er soll später in die sicheren drei Richtungen gehen, dort sind nur Gäten und Fußwege. Vielleicht ist es gemein, was ich mache, und ich fühle mich auch nicht so toll dabei, aber es soll seiner Sicherheit dienen.
Letztendlich muß jeder selber entscheiden, es kommt ja auch auf die Katze an. Vielleicht findet sie es ja toll, und will gar nicht herumstreunen...
 
Sahneschnitte

Sahneschnitte

Forenprofi
Mitglied seit
25 Mai 2011
Beiträge
1.060
Ort
Halbemond / Ostfriesland
Sorry ich kann euch da leider überhaupt nicht zustimmen. Wir haben 6. Kater von den 5 an Geschirr und Leine gewöhnt sind uns acuh wie Hunde daran laufen .
Wir nehme 5 Kater mit in den Urlaub, wo wir dann ein Haus mieten mit eingezäunten Gartenb, wo unsere 4 Jungs täglich an Leine udn Gechirr unter Aufsich große Spaziergänge machen.
Da ich drei der 6 mit auf Arbeit nehme bekommen diese drei täglich auf Hin udn Rückfahrt ihr Geschirr um und gehen dann in ihr Cannel. Am Arbeitsplatz angekommen, gehe ich mit jeden ca 30 Minuten spazieren, die anderen Warten
ohne Probleme.
Wir haben an meinen Büro noch zusätzlich ein 30 m² großes Freigehege.
Wenn man mit den Tiere raus geht sollte man nur eins mitnehmen, wenn der Garten soweit ruhig liegt sehe ich kein Problem, wenn man sonst spazieren geht empfehle ich immer in ruhigen Bereichen wie zum Bespiel Gewerbegebiete wo am WE nicht viel los ist. Darauf achten ads es nciht all zu sehr von Hundebesitzern genutzt wird.
Gehen tut alles wenn man sich Gedanken macht und sie Zeit hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ati

Ati

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Juni 2011
Beiträge
164
Ort
Berlin
Ich halte das auch für kein großes Problem.
Ich gehe mit meinem Kater auch mit Geschirr und Leine raus. Aber ich bleibe immer auf dem Grundstück des Hauses. Nie auf die Straße oder so. Wenn ich das Geschirr auspacke freut sich der Kater schon. Wenn es dann reingeht ist auch alles ok. Ich habe keine Probleme mit Kratzen oder Freiheitsdrang. Wenn ich die Wohnungstür offen stehen lasse um Einkäufe hineinzutragen reißt der Kater ab und zu mal ins Treppenhaus aus, aber das ist nicht weiter tragisch. Zwei mal Rufen und er kommt wieder zurück.
Ich mache diese Ausflüge auch nicht Regelmäßig wie hier von einigen als Muss beschrieben. Ich mache dass, wenn ich Lust und Zeit habe, und das wetter schön und nicht zu kalt ist. (Im Winter also nie)
Klappt bei mir hervorragend.
 
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16 Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
Mit wiedersprechen hat das gar nichts zu tun, es kann ja jeder nur aus seiner eigenen Erfahrung heraus schreiben, und die ist bei jedem anders. Und jede Katze ist anders. Ich hatte ja in 30 Jahren schon einige, alle haben z.B. Autofahren gehaßt (war sowieso nur zum TA), aber Hannes fand es so toll, daß ich schon kurz davor war, mit ihm Spazierfahrten zu machen:smile: (habe ich aber nicht). Hannes hätte ich auch mit in den Urlauf nehmen können, selbst Fliegen hätte er wahrscheinlich toll gefunden..., er war eben so drauf, er hatte ja auch vor nichts und niemandem Angst (gar nicht gut).
Ich habe auch mal eine Katze gekannt, die war zwar draußen, aber an einer ganz langen Leine..., und die hat keinen unglücklichen Eindruck auf mich gemacht. Trotzdem wäre das für mich nie in Frage gekommen. Ich kenne auch viele Wohnungskatzen, die einen zufriedenen Eindruck machen, und wenn ich in der Stadt wohnen würde, dann wären meine ganz bestimmt auch nur drinnen.
Deshalb kann nur jeder die Entscheidung für sich und seine Katzen selber treffen, und ich würde nie jemanden be- oder verurteilen, nur, weil er es anders macht als ich.:smile:
 
S

Sammy2

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 Juli 2011
Beiträge
12
Uiii das sind ja schon recht viele Antworten :zufrieden:
also die Zeit dazu habe ich schon (bin Studentin), würde es wenn dann aber abends einführen. Wenn ich dann mal fertig mit der Uni bin und arbeiten gehe, sollte sie sich an ihre feste Zeit gewöhnt haben und sich nicht wieder an ne andere Zeit gewöhnen müssen!!!
Habe wie gesagt nur keine Lust auf das ganze Theater mit ihr (wie damals). Wir sind früher immer Nachmittags rausgegangen, also eigentlich nie morgens. Sie hat aber immer morgens so ein radau gemacht, meistens schon um 6Uhr- an der Haustüre gekratzt und miaut!!! Ist halt am Wochenende nicht so toll, wenn die Katze theater macht und man ausschlafen möchte...vorher war das nie so und gefüttert habe ich sie auch immer erst um 8h. Wie gesagt, finde die Sache mit der Leine echt keine schlechte Idee, vorallem wenn sie gerne draussen ist. Allerdings weiss ich nicht, ob sie nicht wieder mit dem ganzen Theater anfängt... und dann immer raus will. Aber wie ich gelesen habe, machen eure Katzen das nicht!? Habt ihr da irgendwelche Tipps die ihr mir geben könnt? Regelmäßig würde ich es schon machen wollen. Vorallem weil wir ja jetzt auch nen Garten haben und ich nicht extra auf ein Feld fahren muss... :)
 
A

amylein

Forenprofi
Mitglied seit
4 Juni 2010
Beiträge
2.851
Es gibt aber auch viele Katzen denen reicht eine Stunde täglich nicht mehr aus, und die fordern dann immer mehr und pinkeln die Bude voll, wenn sie nicht raus dürfen - bitte beachte das!
 
S

Sammy2

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 Juli 2011
Beiträge
12
Es gibt aber auch viele Katzen denen reicht eine Stunde täglich nicht mehr aus, und die fordern dann immer mehr und pinkeln die Bude voll, wenn sie nicht raus dürfen - bitte beachte das!

hm ja ich glaube nämlich auch, dass sie eine von dieser Sorte "Reicht man ihr den kleinen Finger, nimmt sie gleich die ganze Hand" ist. Hm also sie kratzt ja mittlerweile nicht mehr an der Türe, nur schaut sie manchmal richtig Sehnsüchtig aus dem Fenster. Würde ihr eben gern ein Gefallen tun, bin hin und hergerissen. Weiss nicht ob ich das Risiko erneut eingehen soll. Wenn sie nämlich anfängt zu kratzen und zu jammern und sogar evtl. unrein zu werden, dann muss ich sie rauslassen (was ich auf keinen Fall möchte!!! Es ist in der Gegend viel zu Gefährlich mit den ganzen Autos!!!) und ich würde jedesmal einen Tod sterben, wenn sie nicht nach Hause kommt...
:(
 
A

amylein

Forenprofi
Mitglied seit
4 Juni 2010
Beiträge
2.851
  • #10
Du hast doch noch eine zweite Katze. Wie gut harmonieren die beiden denn?

Wie oft spielst du mit deinen Katzen, hast du Dinge wie ein Fummelbrett?

Ich würde es an deiner Stelle lassen.
 
S

Sammy2

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 Juli 2011
Beiträge
12
  • #11
Du hast doch noch eine zweite Katze. Wie gut harmonieren die beiden denn?.


Nein, die andere hat mein Ex-Freund behalten. Meine Katze ist eher eine Einzelgängerin, d.h. sie hat mit dem Kater nie wirklich gespielt und auch sonst nicht gekuschelt und hat sich sehr von allem zurückgezogen als er zu uns kam und ist oft krank geworden :(
(obwohl wir die andere zu beginn ignoriert und versucht haben uns mehr mit ihr zu beschäftigen)

Wie oft spielst du mit deinen Katzen, hast du Dinge wie ein Fummelbrett?

Ich werde mir nen Fummelbrett von Zooplus kaufen, dass soll echt super sein! Sie fummelt gerne mit ihren Pfoten überall drin rum. Sonst spielt sie sehr gern mit nem Laserpointer und nem Stab mit so nem Tier dran. Sie spielt auch sehr gerne fangen und ist überhaupt sehr gerne beschäftigt mit den Händen und Füssen von uns :D

Ich würde es an deiner Stelle lassen.
Denke das wäre wirklich das sicherste :( obwohl ich ihr gerne den den Spaß gewähren würde, aber ich will auch aus ihr keinen Freigänger erziehen.
Hast du noch irgendwelche Ideen, wie man ihr das Leben in der Wohnung angenehmer machen kann?
 
Werbung:
A

amylein

Forenprofi
Mitglied seit
4 Juni 2010
Beiträge
2.851
  • #12
Naja das Problem ist einfach sie ist noch sehr jung. Da ist es wirklich schade, dass sie allein und dann noch in Wohnungshaltung leben muss.

Aber es scheint ja scheinbar nicht anders zu gehen, wenn die Gegend zu unsicher ist und sie wohl wirklich lieber allein lebt.

Meine fahren total auf diese Spielangeln ab.. oder ab und an werfe ich auch TF durch die Gegend, da ist meine Marie total wild drauf und so ist die Katze eben auch in Bewegung.

Die Terasse kann man nicht irgendwie absichern mit einem Netz?

Ich würde ihr auf jeden fall ein Fenster geben, welches mit einem Netz gesichert ist und dass so oft wie möglich aufmachen.
 
ensignx

ensignx

Forenprofi
Mitglied seit
3 Juli 2010
Beiträge
3.570
Alter
41
  • #13
tägl. Leinenfreigang seh ich auch eher kritisch. Zum einen muss man das eben auf Dauer gewährleisten können. Zum anderen kann es eben auch passieren, daß die Katze ihr Ansprüche hochschraubt.

Es gäbe übrigens noch eine Möglichkeit, deiner Katze ihren Wunsch nach Freiheit zu erfüllen, wird dir aber nicht gefallen, denn das hiesse Vermittlung an einen Halter, der ihr Friegang gewähren kann.
 
T

Tina_mit den Rabauken

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Oktober 2010
Beiträge
342
Ort
AIC
  • #14
Also ich finde Freigang mit Leine super. Ich gehe seit Jahren mit unserer 15-jährigen Katze im Garten an der Leine spazieren. Wir haben da mittlerweile schon unsere Route. Sie findets einfach super :aetschbaetsch2:. Wir gehen nicht regelmäßig nach draußen, auch nur wenn das Wetter passt und wenn es nicht zu kalt oder zu heiß ist. Manchmal sitzt sie schon vor der Wintergartentüre und miaut, aber wenn sie merkt, dass es momentan nicht geht, ist sie auch wieder ruhig. Früher war ich manchmal auch mit drei Katzen gleichzeit draußen. Hat gut funktioniert, nur manchmal hätte man in drei Richtungen gleichzeitig gehen sollen :D. Meine anderen haben nicht den Drang nach draußen, sie gehen eher einen Schritt zurück, wenn die Wintergartentüre aufgeht. Dass mir meine Katze an der Wohnungstür entwischt ist auch nicht der Fall, da sie das Rausgehen nur mit dem Wintergarten in Verbindung bringt.

Mein Ziel ist es ja, im Herbst bzw. nächstes Frühjahr ein Gehege zu bauen. Dann können sie, je nachdem wer will, auch alleine raus. Freigang kommt für mich nicht in Frage, da es aus verschiedenen Gründen nicht geht - stark befahrene Straße direkt vor dem Hoftor, Leute, die Katzen nicht leiden können, ...

Also für uns ist die Lösung mit der Leine super und ich bin froh, dass meine Katze wenigstens so ein bißchen raus kann.
 
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16 Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
  • #15
Wenn es klappt, finde ich das auch ok, vor allem, wenn man sonst keine Möglichkeit hat.
Aber ich glaube wirklich, daß es auf die Katze ankommt, mit Hannes hätte ich das nicht machen können, mit Felix würde es wohl auch funktionieren. Muß es hier nur nicht, weil wir auf dem Land wohnen, in einer "katzenfeindlichen" Gegend würde ich das vielleicht auch machen, jedenfalls mit Felix. Fiene würde durchdrehen, aber sie hat ja auch Schlimmes erlebt.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

D
Antworten
7
Aufrufe
44K
D
Antworten
3
Aufrufe
215
ottilie
Antworten
21
Aufrufe
2K
Anne_Boleyn
Antworten
7
Aufrufe
1K
Schneeschuh
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben