Wohnungskatze impfen???

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

Manda1980

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 Juni 2008
Beiträge
18
Ich habe meine beiden Wohnungskatzen immer impfen lassen, weil mir das vom Tierarzt empfohlen wurde. Jetzt hatte ich eine Diskussion mit nem Bekannten (hat 4 Katzen), daß es nur Abzocke vom Tierarzt wäre und man doch Wohnungskatzen nicht impfen muß, seine wären das auch nicht und er hatte noch nie ein Problem. Was haltet ihr davon? Soll ich sie impfen lassen oder nicht???
 
Werbung:
M

mousecat

Gast
Ich habe meine beiden Wohnungskatzen immer impfen lassen, weil mir das vom Tierarzt empfohlen wurde. Jetzt hatte ich eine Diskussion mit nem Bekannten (hat 4 Katzen), daß es nur Abzocke vom Tierarzt wäre und man doch Wohnungskatzen nicht impfen muß, seine wären das auch nicht und er hatte noch nie ein Problem. Was haltet ihr davon? Soll ich sie impfen lassen oder nicht???

Auch Wohnungskatzen sollten zumindest gegen Seuche/Schnupfen
geimpft werden, ob jährlich, da gibt es unterschiedliche Ansichten,
ich habe dieses Jahr mal ausgesetzt.
 
Burdackel

Burdackel

Forenprofi
Mitglied seit
8 April 2008
Beiträge
2.564
Ort
Hemer
Ich habe ne auch gegen Seuche und Schnupfen geimpft!

Kenne aber auch einige Keute, die Katzen haben- Wohnungskatzen- die nie geimpft werden /wurden!
Und es ist bisher nie etwas passiert.

Aber man kann immer mal was mit anschleppen, wenn man draussen war.
Ich würde weiterhin gegen Seuche und Schnupfen impfen lassen... wie oft...naja, da teilen sich die Meinungen.
Bisher wars es zuminest bei Maxi jedes Jahr!
 
Rookie

Rookie

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
3.884
Hallo!

Ich habe ja auch zwei reine Wohnungskatzen.

Da ich aber öfter mal in Pferdeställen unterwegs bin und da von keiner Katze meine Finger lassen kann *ggg* und auch ab und an in der Katzenhilfe im Nachbarort helfe, sind meine beide geimpft.

Gegen Katzenschnupfen und Leukose.
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
Hallo!

Ich habe ja auch zwei reine Wohnungskatzen.

Da ich aber öfter mal in Pferdeställen unterwegs bin und da von keiner Katze meine Finger lassen kann *ggg* und auch ab und an in der Katzenhilfe im Nachbarort helfe, sind meine beide geimpft.

Gegen Katzenschnupfen und Leukose.

unter den Voraussetzungen macht es doppelt Sinn... der Infektionsdruck ist ja fast, wie bei Freigängern... nur ,dass die Katze nciht raus,sondern das "draussen" rein kommt ;)

@ Manda; Impfung solltest du auf JEDEN FALL zumindest Parvo und Schnupfen und wenn du in einem gefährdeten Bezirk wohnst , auch Tollwut
Denn Parvo und Schnupfen kannst du dir über die Schuhe und die Beinbekleidung ins Haus holen, und TW brauchst du im Grunde nur als "Versicherung" für deine Katze. Denn falls deine Miezen mal entwischen, und du einen "netten" Nachbarn hast, der behauptet , von ihr gebissen worden zu sein, KANN zumindest in TW-gefährdeten Bezirken, die - nciht gegen TW geimpfte- katze konfisziert und getötet werden, da man TW nur am toten Tier sicher feststellen, bzw ausschliessen kann....
 
M

Manda1980

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 Juni 2008
Beiträge
18
Okay danke da werd ich sie also doch impfen lassen. Hab das bis jetzt auch nur einmal im Jahr machen lassen, so hat die die Tierärztin auch empfohlen.
 
M

Manda1980

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 Juni 2008
Beiträge
18
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
Die neueste Impfempfehlung liegt bei einem Abstand von alle 3 Jahre.

Jährliche Impfung ist zuviel. Versuche dir gleich mal einen Link dazu reinzustellen.

Edit: Ein Link:http://www.haustierimpfung.de/katzen.htm
 
Zuletzt bearbeitet:
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #10
Woher weiß ich denn ob ich in einem gefährdetem Gebiet wohne? Ich wohn in der Großstadt, da ist es doch eher unwahrscheinlich oder?
das fragst du am besten beim Vet-Amt nach
Die neueste Impfempfehlung liegt bei einem Abstand von alle 3 Jahre.

Jährliche Impfung ist zuviel. Versuche dir gleich mal einen Link dazu reinzustellen.

Edit: Ein Link:http://www.haustierimpfung.de/katzen.htm

die 3-Jährige TW-Impfung wird nur von Merial anerkannt.. alle anderen Impfhersteller empfehlen -meines Wissen nach- noch die Jährliche Impfung ,und das Gesundheitsamt/ Vetamt richtet sich im Ernstfall nach dem, vom Hersteller empfohlenen, Impfinterval... und -wünschenswerter Weise- wird im Ernstfall VOR der Tötung -hoffentlich- eine Titerbestimmung gemacht... aber so Beamte schiessen ja manchmal recht schnell :eek::rolleyes:

Sicherlich kommt es bei Seuche/ Schnupfen (oder auch Leukose) auch auf das Alter des Tieres und die Häufigkeit der vorangegangenen Impfungen an..
Bei älteren Tieren ziehe ich die Impfintervalle auch und ab einem gewissen 2-stelligen Lebensalter verzichte ich ganz auf Impfungen...

Wie alt sind denn deine Tiere @ manda?
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #11
Na, da werd ich das mal ausdrucken und zum Doc mitnehmen.

Wohnungskatze:

ausreichende Grundimmunisierung (mind. 2 Impfungen über 12. LW. im Abstand von 3 – 4 Wochen und Jahresabschlussimpfung), danach:

* nach Grundimmunisierung alle 3 Jahre:

1. Herpes-
2. Calici-
3. Parvoviren
4. bei Auslandsreisen Tollwut (nach Herstellerangaben, optimal 4-jährig)
5. bei Kontakt zu fremden Katzen (Tierpension, Ausstellung, etc.) optional Impfung gegen Bordetellen und Chlamydien

Totimpfstoffe mit Hilfsstoffen stehen in besonderem Verdacht bei Katzen Fibrosarkome auszulösen. Daher sollte über die Notwendigkeit einer FeLV-Impfung nachgedacht werden. Nach einer erfolgten Grundimmunisierung mit Boosterung nach einem Jahr haben die Katzen einen Impfschutz, der zudem von einer zunehmenden Altersresistenz unterstützt wird. Katzen, die nicht streunen, bedürfen wahrscheinlich keiner jährlichen Impfung gegen FeLV.

Quelle: http://www.med.vetmed.uni-muenchen.de/klinik/einrichtungen/onko/studien/informationen/index.html

Der Link ist besser für deinen Tierarzt.;)

Kannst dir dort ja alles über Impfungen vor deinem nächsten Tierarztbesuch durchlesen. Dann merkt er das du dich informiert hast.:)
 
Werbung:
M

Manda1980

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 Juni 2008
Beiträge
18
  • #12
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #13
15 und 9 Monate. Beide sind 1 Mal geimpft und die Ältere hatte schon Katzenschnupfen als ich sie bekommen habe (kam vom Bauernhof).

dann würde ich die nächsten 5-6 Jahre noch jährlich impfen udn dann auf einen 2-jährigen Rhythmus wechseln
 
M

Manda1980

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 Juni 2008
Beiträge
18
  • #14
Okay, danke da werd ich das so machen... da müssen meine beiden also doch gepiekt werden :)
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #15
Okay, danke da werd ich das so machen... da müssen meine beiden also doch gepiekt werden :)

Ließ´dich bitte durch die Impfempfehlung durch und in die Thematik ein - auch wenn es Zeit kostet.

Du mußt dir deine eigene Meinung bilden können und das geht nur mit viel Information.
 
Sanny

Sanny

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
5.376
Ort
nicht bei dir :-)
  • #16
Bevor du impfst,lass deine Süsse noch untersuchen.Für alle Fälle ;)
Ich weiss nicht,ob das im Fall der Fälle so gut wáre.
 
M

Manda1980

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 Juni 2008
Beiträge
18
  • #17
Bevor du impfst,lass deine Süsse noch untersuchen.Für alle Fälle ;)
Ich weiss nicht,ob das im Fall der Fälle so gut wáre.

Ich hatte mal ne Bekannte gefragt die ist Tierarzthelferin und die meinte das wäre wohl kein Problem, aber hätte sowieso vorher gefragt, denn will ja nix riskieren.
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19 Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
  • #18
Also meine Katzen wurden Grundimmunisiert und dann die Auffrischung nach einem jahr und dann werden sie nur noch aller drei Jahre geimpft.

Ich hab mich sehr mit der Thematik auseinandergesetzt und hab (trotz meiner schrecklichen Englischkenntnisse) mich durch amerikanische Studien usw. gequält und hab für mich entschlossen, dass ich jährliches Impfen für überflüssig halte, zumal mir die Risiken von Impfsarkom und Kreislaufproblemen einfach viel zu hoch ist.
Aber du solltest dich wirklich selbst informieren und deinen Meinung bilden und nicht einfach so auf andere hören.
Das ist ein wichtiges Thema, dass die Gesundheit deiner Katzen betrifft und du solltest wirklich selbst die Risiken (auf beiden Seiten) abwägen und für dich eine Entscheidung treffen.
 
darkkittycat

darkkittycat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Juni 2008
Beiträge
205
Alter
36
Ort
Solingen
  • #19
Schnupfen und seuche sind meine auch geimpft und es sind wohnungskatzen
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20 August 2007
Beiträge
9.413
  • #20
* nach Grundimmunisierung alle 3 Jahre:

1. Herpes-
2. Calici-
3. Parvoviren
4. bei Auslandsreisen Tollwut (nach Herstellerangaben, optimal 4-jährig)
5. bei Kontakt zu fremden Katzen (Tierpension, Ausstellung, etc.) optional Impfung gegen Bordetellen und Chlamydien
Sind Herpes-, Calici- und Parvovirenimpfung wirklich nötig bei Wohnungskatzen? Und Bordetellen, Chlamydien... :confused: Ich dachte immer, bei Wohnungskatzen reicht eine Katzenseuche- und Katzenschnupfenimpfung?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

6 7 8
Antworten
141
Aufrufe
15K
Antworten
2
Aufrufe
3K
kitty22
Antworten
11
Aufrufe
17K
Antworten
32
Aufrufe
21K
E
N
Antworten
4
Aufrufe
1K
Nocturne
N
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben