Wohnungskatze allein halten...

Jennsusi

Jennsusi

Benutzer
Mitglied seit
14. Februar 2014
Beiträge
57
Ort
Niedersachsen
Ich hoffe das ist hier richtig aufgehoben!
Ich habe folgendes Problem ich habe eine Katze die nun ca 1 Jahr und sechs Monate alt. :pink-heart:
Sie lebte Anfangs mit einer anderen Katze zusammen mit der sie sich verstand, jedoch wurde sie nur einzeln vermittelt da die Besitzer die andere behalten wollten. :mad:
Sie ist mein ganzer Stolz, liebevoll, verschmust und sehr verspielt.
Ich wollte ihr dann vor ca 8 Monaten einen gefallen tun und ein Spielkamerad holen, die ersten acht Wochen waren die Hölle, die haben sich keinesewegs akzepziert, danach wurde es etwas besser. Jedoch haben die beiden immer auf Abstand gelebt nie zusammen gespielt oder gekuschelt. Selbst wenn beide auf dem Sofa lagen war mindestens 10cm freie Fläche dazwischen... Sobald meine spielen wollte fing die zweite an zu knurren und fauchen. Es war also keine glücklich damit und sie waren trotzdem immer alleine...
Deswegen hab ich nun die zweite abgegeben und sitze wieder mit meiner Kleinen alleine... Was mir nicht leicht viel... :(
Ich weiß nicht ob es einfach nicht die richtige war und ob ich nochmal einen Versuch wagen soll... Die beiden waren gleichalt beides weibchen und kastriert.. Und die zweitkatze wurde als sehr sozial vermittelt...
Was soll ich nun machen? Es ist eine reine Wohnungskatze und macht so kein traurigen Eindruck jedoch können Katzen sowas ja auch nicht sagen... :confused:
Mir würde es auch extrem schwer fallen nochmal eine Katze wieder abgeben zu müssen, aber meine Prinzessin würde ich keinesfalls abgeben. Was denkt ihr alleine lassen oder ist sie dann todunglücklich man wird hier ja auch echt als Tierschänder hingestellt mir ner Einzelkatze :stumm:

Ich bitte um offene und Ehrliche Meinungen da ich wirklich ratlos bin :confused::confused:
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Wäre Freigang bei Dir möglich?

Vielleicht war es wirklich nur die falsche Kombi. Woher stammt denn Deine Prinzessin, was weißt Du über ihre Sozialisierung?

Und woher kam die Zweitkatze?
 
Jennsusi

Jennsusi

Benutzer
Mitglied seit
14. Februar 2014
Beiträge
57
Ort
Niedersachsen
Nein Freigang ist nicht möglich, wir haben eine sehr Katzenhassende Nachbarschaft die gerne Gift verstreuen und mit Autos extra schnell fahren.

Meine Katze war als Baby mit ihren Geschwistern und dann halt mit der anderen Katze zusammen was ein Jahr zurück liegt.

Die zweite kam aus dem Tierheim und war da auch mit allen absoulut umgänglich und hat nie Probleme gemacht.
 
Cha Ginger

Cha Ginger

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2014
Beiträge
3.986
Ort
im hohen Norden :)
Die zweite kam aus dem Tierheim und war da auch mit allen absoulut umgänglich und hat nie Probleme gemacht.

Ich hoffe ich habs nicht überlesen...
Wie alt war denn die Katze aus dem Tierheim?

Edit: gleichalt lese ich gerade :)

Waren denn die Charaktäre sehr ähnlich?
 
Jennsusi

Jennsusi

Benutzer
Mitglied seit
14. Februar 2014
Beiträge
57
Ort
Niedersachsen
Genauso alt also auch fast zwei Jahre...
 
Jennsusi

Jennsusi

Benutzer
Mitglied seit
14. Februar 2014
Beiträge
57
Ort
Niedersachsen
Also die zweite war etwas ruhiger, aber nicht abgeneigt vom spielen.. Dacht eigentlich das die beiden sich gut Ausgleichen würden....
 
Cha Ginger

Cha Ginger

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2014
Beiträge
3.986
Ort
im hohen Norden :)
Es ist wirklich EXTREM wichtig, dass die Fellnasen sich wirklich sehr ähnlich sind vom Charakter. Das Spielverhalten sagt schon so viel über eine Fellnase aus.
Man setzt zum Beispiel keinen dominanten Kater zu einem scheuen Kater!
Der dominante Bursche wird den scheuen Kater noch mehr unterbuttern und das geht vollkommen nach hinten los (nur mal als Beispiel).

Sollen wir dir vllt. bei der Auswahl helfen und könntest du dir vorstellen eine tolle Fellnase aus dem Forum zu dir zu holen?
Es gibt hier sooooo viele, süße Katzen die auf ein Zuhause warten.
Entweder über Fahrketten kommen sie zu euch, oder man guckt, ob etwas passendes in deiner Nähe zu finden ist.

Beschreibe uns doch mal deine Katze so genau wie möglich.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Wenn Deine Katze sehr lebhaft und aktiv ist, war das vielleicht zuviel für die Zweitkatze. Es klingt zumindest ein wenig so. In dem Fall wäre vielleicht sogar zu überlegen, ob hier nicht ein Kater besser passen würde.
 
Jennsusi

Jennsusi

Benutzer
Mitglied seit
14. Februar 2014
Beiträge
57
Ort
Niedersachsen
Also meine Katze ist schon sehr aktiv und sehr verspielt, jedoch hat eher die schüchterne geknurrt und gefaucht nicht meine. :confused:

Meine Katze ist sehr kuschelig liegt meist bei mir und ist sehr bezogen. Sie redet sehr viel vor allem wenn man ihren Namen sagt ^^ Sie apportiert wie ein Hund wenn ich den Ball werfe, das kann sie über Stunden machen.
Genauso ist es auch mit der Angel, sie liebt es wenn wir damit spielen.
Sonst sitzt sie gern an der Fensterbank und knattert Vögel an :D:D

Sonst schläft sie viel entweder im Kratzbaum oder auf mir, als die zweite Katze hier war hat sie gar nicht mehr auf dem Baum geschlafen, die andere jedoch auch sehr selten.. Die sind sich eben so gut es geht aus dem Weg gegangen.
Sicher wäre ich bereit eine Katze hier aus dem Forum zu nehmen, es muss nur sicher sein, das ich sie im Falle das es nicht geht zurück geben könnte so wie jetzt und ganz wichtig vorher durchgecheckt werden, ich hab nämlich momentan Giardien und ich sag euch, nie nie wieder!!!!!!!!:eek::eek::eek:
 
Cha Ginger

Cha Ginger

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2014
Beiträge
3.986
Ort
im hohen Norden :)
  • #10
Die Katzen werden gesund vermittelt ;)

Wie hast du denn die Zusammenführung gestartet und was hast du alles unternommen? Ich glaube nämlich fast, dass es an der Zusammenführung gescheitert ist und gar nicht an den Katzen selbst.

(ist nicht böse gemeint!)
 
Professor

Professor

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
2.774
Alter
56
Ort
Niedersachsen
  • #11
Wenn Deine Katze sehr lebhaft und aktiv ist, war das vielleicht zuviel für die Zweitkatze. Es klingt zumindest ein wenig so. In dem Fall wäre vielleicht sogar zu überlegen, ob hier nicht ein Kater besser passen würde.

Das denke ich auch, vielleicht wäre ein Kater die bessere Wahl
 
Werbung:
Jennsusi

Jennsusi

Benutzer
Mitglied seit
14. Februar 2014
Beiträge
57
Ort
Niedersachsen
  • #12
Ich hab die neue Katze ins Wohnzimmer gelassen und die beiden zwei Tage mit einer Gittertür schnuppern lassen, das ging auch. Klar etwas gefauche und struppiger Schwanz war schon dabei, danach hab ich dann die Tür weggebaut und die beiden machen lassen, hatte mich hier auch lange durchgelesen wie ich die Zusammenführung starten soll...
War das nun falsch? :confused:
 
Jennsusi

Jennsusi

Benutzer
Mitglied seit
14. Februar 2014
Beiträge
57
Ort
Niedersachsen
  • #13
Mir wurde halt immer gesagt gleichgeschlechtliche verstehen sich besser :D deswegen war das halt auch meine Wahl ^^
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #14
Also meine Katze ist schon sehr aktiv und sehr verspielt, jedoch hat eher die schüchterne geknurrt und gefaucht nicht meine. :confused:

Ja, genau das meinte ich. Die zweite Katze war vielleicht durch die lebhafte Art und die Spielaufforderungen Deiner Prinzessin überfordert und hat sie durch Knurren und Fauchen auf Abstand gehalten.

Normalerweise sind gleichgeschlechtliche Katzen auch besser zu vergesellschaften. Aber keine Regel ohne Ausnahme. Mein Merlin kommt wunderbar mit Nachbars Fine klar, während es mit dem dicken Max ständig Zoff gibt. Er ist halt eher der Frauentyp :)
 
Cha Ginger

Cha Ginger

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2014
Beiträge
3.986
Ort
im hohen Norden :)
  • #15
Jennsusi

Jennsusi

Benutzer
Mitglied seit
14. Februar 2014
Beiträge
57
Ort
Niedersachsen
  • #16
Nur wenn es dann nicht klappt, was mache ich dann? :confused:
Beim Tierheim könnte ich immernoch das Tier zurück geben wenns nicht klappt
 
Cha Ginger

Cha Ginger

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2014
Beiträge
3.986
Ort
im hohen Norden :)
  • #17
Mein Merlin kommt wunderbar mit Nachbars Fine klar, während es mit dem dicken Max ständig Zoff gibt. Er ist halt eher der Frauentyp :)

:oops::oops: Süß.

Nur wenn es dann nicht klappt, was mache ich dann? :confused:
Beim Tierheim könnte ich immernoch das Tier zurück geben wenns nicht klappt

...denk doch erst einmal positiv ;)

Bei der nächsten Zusammenführung mit einer PASSENDEN Fellnase klappt es ganz bestimmt.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.581
Alter
53
Ort
NRW
  • #18
Die Katzen werden gesund vermittelt ;)

Wie hast du denn die Zusammenführung gestartet und was hast du alles unternommen? Ich glaube nämlich fast, dass es an der Zusammenführung gescheitert ist und gar nicht an den Katzen selbst.

(ist nicht böse gemeint!)

das denke ich auch, ohne das als vorwurf zu meinen ;)

Ich hab die neue Katze ins Wohnzimmer gelassen und die beiden zwei Tage mit einer Gittertür schnuppern lassen, das ging auch. Klar etwas gefauche und struppiger Schwanz war schon dabei, danach hab ich dann die Tür weggebaut und die beiden machen lassen, hatte mich hier auch lange durchgelesen wie ich die Zusammenführung starten soll...
War das nun falsch? :confused:

zwei tage war schon ein bisserl knapp :oops: zumal offenkundig noch unruhe herrschte (gefauche und aufplustern sollte sich legen, vor dem öffnen der gittertür)
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
5
Aufrufe
407
Margitsina
Margitsina
P
Antworten
6
Aufrufe
5K
yellowkitty
Y
K
Antworten
7
Aufrufe
672
Lehmann
Lehmann
S
Antworten
4
Aufrufe
1K
Nicht registriert
N
dynasty
Antworten
55
Aufrufe
4K
dynasty

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben