Wohnungskater mit Leine raus in den Garten?

V

Vani2708

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Februar 2015
Beiträge
236
Hab da eine Frage die mich schon lange interessiert und da ich dieses Forum hier toll finde und sicher hier auch Erfahrungen und Meinungen zu kriege frage ich einfach mal drauf los...

Also meine 2 Kater, ca. 4 Jahre alt, leben seit 3 Jahren bei mir und lieben es auf den Balkon zu gehen und lieben auch Katzengras. Balkon ist katzensicher gemacht und Katzengras gibts auch immer. Wenn ich nach Hause kommen flüchten sie immer in den Hausflur, ist manchmal kaum zu verhindern. Sie rennen dann eine Etage nach oben und legen sich hin und haben Spaß, bis ich sie dann wieder rein hole.

Nun meine Frage... Wäre es ne gute Idee die an die Leine zu nehmen und mit ihnen in den Garten zu gehen? Haben ein kleines Stück Wiese hinterm Haus. Oder ist das zu riskant und nicht gut für die Zwei?
Mein Kater damals den ich mal hatte hatte sich noch im Hausflur von der Leine losgerissen. Deswegen hab ich ein bisschen bedenken.
Oder muss der Balkon reichen?
 
Werbung:
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Es kann Dir passieren, dass sie dann die Spaziergänge einfordern. Draußen ist halt etwas anderes als Balkon. Und dann werden sie evtl. quengelig etc.

Und mit 2 Katern an der Leine - der eine will hier hin, der andere da hin - das wird nicht funktionieren.

Ich würde es lassen. ;)
 
W

Willi09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. August 2013
Beiträge
229
Ort
Sachsen
Hi,

es gibt sicher hier einige, die das praktizieren, aber mit 2 Katern stell ich mir das auch schwierig vor.

Und ich unterschreibe bei Mikesch: wenn du das einmal anfängst, werden sie es einfordern. Sonst gibts nur noch Streß.
Du mußt überlegen, ob du das willst und auch täglich die Zeit dazu hättest ?

Ich würde es lassen. Balkon ist doch auch toll, wenn sie es nicht anders kennen.

LG
 
Hesto

Hesto

Forenprofi
Mitglied seit
29. März 2013
Beiträge
5.350
Ort
Rosenheim
Ich würde das auf keinen Fall tun... ich bin der Meinung eine Katze muss frei draußen rum toben können (alles andere ist für mich Tierquälerei.Ich möchte betonen, dass das meine ureigenste Meinung ist!) Wenn das nicht geht, lass es lieber. Sie werden unleidlich und werden beständig nach draußen drängen. Lass es beim Balkon.
 
Tonka

Tonka

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Dezember 2014
Beiträge
448
Ort
Wuppertal
Ich habe meine beiden alten Tonkies im Garten an der Leine gehalten. Einen Schlüsselring an eine längsgespannte Wäscheleine und entsprechend lange Leine mit dem Geschirr verbunden. So könnte jede ihrer Wege gehen und sich relativ frei im gesamten Garten bewegen. Mindy hat es sogar geschafft, so angeleint Mäuse und Maulwürfe zu fangen.

Allerdings ist das ausdrücklich nichts, um sie unbeaufsichtigt in den Garten zu lassen.

LG Catrin
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.925
Ort
35305 Grünberg
Katzen gehören nicht an die Leine.
Vielleicht wäre es besser zu schauen, wie die beiden normalen Freigang bekommen können.
 
Patfly

Patfly

Forenprofi
Mitglied seit
5. Dezember 2009
Beiträge
1.863
Ort
Berlin
Katzen gehören nicht an die Leine.
Vielleicht wäre es besser zu schauen, wie die beiden normalen Freigang bekommen können.

Es kann eben nicht jeder Freigang bieten. Gibt es bei dir auch andere Themen, als immer so penetrant auf Freigang für alle Katzen zu pochen?

Aber zurück zum eigentlichen Thema. Ich würde keine Katze an der Leine führen, mit zwei Katzen stelle ich mir das sehr schwierig vor. Was wäre z. B., wenn du einem Hund begegnest? Bei zwei Fellchen kann man einfach nicht schnell genug reagieren. Ich halte es auch für besser, wenn sie weiterhin den Balkon und Ausflüge in den Hausflur geniessen können.
 
Tonka

Tonka

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Dezember 2014
Beiträge
448
Ort
Wuppertal
Wenn mich nicht alles täuscht, ist doch nur vom Garten die Rede. Spazierengehen mit 2 Katzen ist in der Tat schwierig. Mit meiner ersten Katze ging aber sogar das und wir hatten beide Spaß daran.

Margitsina, wenn man nun mal einen garten nicht sicher machen kann oder der komplette Freigang nicht möglich ist, finde ich ein Katze an der Leine nicht schlimm. Es gibt immer optimalere Lösungen, aber die passen nun mal nicht in jedes Leben.

LG Catrin
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Es kann eben nicht jeder Freigang bieten. Gibt es bei dir auch andere Themen, als immer so penetrant auf Freigang für alle Katzen zu pochen?
Patfly, kannste Dir sparen, die kapierts einfach nicht und nervt hier nur ohne Ende rum ohne Sinn und Verstand. :grr:

@TE:
Den Leinengang kannst Du schon praktizieren, aber du solltest dabei Folgendes beachten:
Einmal Leine immer Leine, will sagen, dann musst Du täglich raus mit den Tigern - 1-2 mal für mind, 30 Minuten - egal bei welchem Wetter.

Ein gutes stabiles Geschirr (nicht diese Schuhriemchen, die man im Futterladen oft findet) mit ebenso stabiler Leine (Stärke für mittlere Hunde) muss sein. Gut wäre ausserdem ein stabiles Gürtelgeschirr in das die Leinen der Tiger eingehängt werden. So hast du beide Hände frei.

Spaziergang mit 2 Katzen muss geübt werden, das klappt nicht von jetzt auf gleich. Sprich bis die Tiger das Geschirr und den Spaziergang gewohnt sind, immer nur mit einem Tier raus ... macht dann 4 Spaziergänge am Tag :omg: - naja man wird auch fitter und kommt öfters an die Frische Luft :grin:.

Ich gehe öfters mit zweien von meinen Tigern an der Leine raus in die nähere Umgebung und mit einem der beiden Tiere gehe ich auch eine längere Strecke durch unsere Obstwiesen.
Öfters deswegen, da meine Tiere ein Freigehege haben in das sie können wann sie wollen. So muss ich nicht täglich mit der Leine raus.
Ohne Gehege musst Du mit Katzen gehen wie mit Hunden ... sprich mindestens 2x täglich 365 Tage im Jahr.
 
Hazelcats

Hazelcats

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Oktober 2014
Beiträge
968
Ort
Berlin
  • #10
Man sollte bei der Erwägung von Leinenauslauf nie vergessen, daß es immer möglich ist, daß Mieze in Panik gerät und es womöglich schaffen wird, sich aus dem Geschirr zu befreien oder einfach "schutzlos" ausrastet und kaum noch zu halten ist. Ich würde deshalb niemals mit beiden Katzen gehen, immer nur mit einer, vorsichtshalber Katzentasche mitnehmen (falls man Mieze sicher verstauen muß!) und ein großes Handtuch zum Einwickeln.
Mag sein, daß niemand versteht, wieso man sowas braucht .... hier meine Erfahrung:
unsere Vicky ist blind und geht an einem gut sitzenden Treckinggeschirr in den Garten, mit stabiler Schleppleine 20m (damit sie selbst bestimmen kann und auch rennen kann), natürlich bin ich immer in der Nähe, eine blinde Katze erschrickt natürlich leichter, aber plötzliche Böllerei (ich sag nur verdammichter Fußball, sowas gibt es oft im Sommer bei Spielsaison, nicht nur WM) kann jede Katze in Panik bringen, Vicky geriet mal völlig in Panik als leise ein Nachbarkater auftauchte und sie anfauchte, sie raste los, erkannte mich nicht mehr, versuchte sich zu befreien... ich mußte eiligst eine Decke holen, sie einwickeln und ins Haus tragen, mit Bachblüten und gewohnter Umgebung hat sie sich schnell gefangen. Nun ist sie ein Sonderfall, aber was wenn ein "ganz normale" Katze plötzlich von einem unvermittelt auftauchenden Hund in Panik versetzt wird, von Huperei, von irgendwas außer der Reihe was eigentlich nie eingeplant war... was wenn Mieze dann frei kommt (ich behaupte es gibt kein sicheres Geschirr, in Panik kommen sie da früher oder später raus, sei denn es ist so eng, daß Mieze beengt ist beim Spaziergang)?
Ich finde Leinen nur gut für das Kennenlernen der Umgebung, die ersten Ausflüge im Garten oder eben blinde Katzen, die ansonsten unfreiwilig das Grundstück verlassen und sich anders als im Haus, aufgrund von zuvielen Reizen, nicht mehr zurechtfinden würden.
Lieben Gruß
Karen
 
V

Vani2708

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Februar 2015
Beiträge
236
  • #11
Ja ihr habt Recht, ich lass das lieber. 1. wäre ich nur in unseren Hof auf die Wiese gegangen und 2. hätte ich auch Schiss gehabt, dass sie sich losreissen und weg laufen. 3. habe ich nicht die Zeit 365 Tage im Jahr mit denen täglich rauszugehen. ;) Danke für Eure Meinungen. Hab es ja nur gut gemeint. Aber ich hoffe mal dass Balkon ausreicht. ;)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

A
Antworten
11
Aufrufe
4K
Manuela48
Manuela48
K
Antworten
14
Aufrufe
8K
A
R
Antworten
11
Aufrufe
310
Atari_Amiga
Atari_Amiga
T
Antworten
1
Aufrufe
762
Louisella
Louisella
Molily
Antworten
4
Aufrufe
972
Molily
Molily

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben