Wohnungs-Katzen in kleiner Wohnung ? ist dies möglich ?

  • Themenstarter Etas94
  • Beginndatum
  • Stichworte
    anfänger neue katze wohnungsgröße wohnungskatze
Kubikossi

Kubikossi

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2019
Beiträge
5.390
Ort
Leonberg
  • #41
Ich finde eher die Einzimmerwohnung als die Quadratmeterzahl problematisch. Die Katzen können sich nicht aus dem Weg gehen wenn es mal Unstimmigkeiten gibt. Das ist m.M. ein wichtiger Punkt.
das mit der 1-Zimmer-Wohnung hatte ich erst übersehen. Küche, Bad, Flur sind ja trotzdem noch extra vorhanden. Aber ich denke mal auch für sowas gäbe es u.U. auch Lösungen, wie z.B. ein Regal als Raumteiler etc....
Also mit etwas Fantasie und gutem Willen kann man auch daraus was machen, wo sich 2 Katzen wohlfühlen können. Ob es dann wirklich 2 "wilde" Kitten sein müssen, oder nicht doch besser zwei, die schon ein paar Jahre auf der Welt sind, und evt. schon zusammen leben, darüber kann man ja auch nochmal nachdenken.
Bei dem einen User vor ein paar Wochen, der nur eine 20m² Wohnung hatte, okay, das ist nun wirklich zu klein. Nur sollte man eben nicht gleich alles verteufeln, was nicht den eigenen Vorstellungen entspricht. Und wenn ich dann hier lese, das sogar alles unter 100m² schlecht sei frag ich mich, was kommt als nächstes? Dürfen dann nur noch die Leute Katzen halten, die eine Riesenvilla und 2ha Grundstück besitzen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2011
Beiträge
6.367
Ort
Steiermark
  • #42
Ich wohne auf 110 m2 mit Katzenklappe für Freigang. Also Platz genug.
Sie dürfen überall hin, außer in ein Zimmer das als Gästezimmer benutzt wird.
Da dürfen sie nicht hinein, das Theater solltet ihr sehen.
Genau da wollen sie hinein, da wird gemaunzt und an der Türe gekratzt, warum weiß der Geier.
Vielleicht weil dieses Zimmer tabu ist.
Beim Bettenmachen huschen sie herein und verstecken sich irgendwo damit ich sie
nicht finde.
Es liegt nicht nur an der Größe der Wohnung sondern Katzen haben auch einen Spleen.
Meine zumindest.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
13.402
Ort
Düsseldorf
  • #43
Ich wohne auf 110 m2 mit Katzenklappe für Freigang. Also Platz genug.
Sie dürfen überall hin, außer in ein Zimmer das als Gästezimmer benutzt wird.
Da dürfen sie nicht hinein, das Theater solltet ihr sehen.
Genau da wollen sie hinein, da wird gemaunzt und an der Türe gekratzt, warum weiß der Geier.
Vielleicht weil dieses Zimmer tabu ist.
Beim Bettenmachen huschen sie herein und verstecken sich irgendwo damit ich sie
nicht finde.
Es liegt nicht nur an der Größe der Wohnung sondern Katzen haben auch einen Spleen.
Meine zumindest.

Ich bin ja jetzt schon sehr lange im Forum, habe aber noch nie 100m2 als Voraussetzung gelesen. Wo hast du das denn gefunden?
 
NanSam

NanSam

Forenprofi
Mitglied seit
26 September 2020
Beiträge
1.343
  • #44
Ich bin ja jetzt schon sehr lange im Forum, habe aber noch nie 100m2 als Voraussetzung gelesen. Wo hast du das denn gefunden?
Ich glaube, du wolltest einen anderen Beitrag zitieren.
 
L

Lord

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 April 2019
Beiträge
746
  • #45
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
8.856
Ort
Oberbayern
  • #46
Ich bin ja jetzt schon sehr lange im Forum, habe aber noch nie 100m2 als Voraussetzung gelesen. Wo hast du das denn gefunden?

Diese Zahl wurde im Laufe dieser Diskussion hier einmal erwähnt (#19).
 
Kubikossi

Kubikossi

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2019
Beiträge
5.390
Ort
Leonberg
  • #47
Ich bin ja jetzt schon sehr lange im Forum, habe aber noch nie 100m2 als Voraussetzung gelesen. Wo hast du das denn gefunden?
Auf Seite 1 schreibt jemand, dass alles unter 100m² zu klein wäre für Wohnungskatzen
 
Usambara

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3 Dezember 2008
Beiträge
32.529
  • #48
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
13.402
Ort
Düsseldorf
  • #49
Auf Seite 1 schreibt jemand, dass alles unter 100m² zu klein wäre für Wohnungskatzen

ok, danke. Das finde ich jetzt auch übertrieben. Hab ich zwar selber gut, aber das kann keine Voraussetzung sein, sonst dürften nur noch wenige Katzen halten.
 
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2011
Beiträge
6.367
Ort
Steiermark
  • #50
Tiha ich wollte niemanden im speziellen ansprechen, ich wollte nur schildern wie es mir mit meinen
Katzen ergeht, eigentlich war da keine Absicht dahinter.
 
Kubikossi

Kubikossi

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2019
Beiträge
5.390
Ort
Leonberg
  • #51
ok, danke. Das finde ich jetzt auch übertrieben. Hab ich zwar selber gut, aber das kann keine Voraussetzung sein, sonst dürften nur noch wenige Katzen halten.
Und der Wohlfühlfaktor von Mensch und Tier lässt sich ja nicht nur an der Wohnfläche festmachen. Ist zwar ein Faktor, aber Quadratmeter allein sind nicht alles!
 
Werbung:
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
13.402
Ort
Düsseldorf
  • #52
Tiha ich wollte niemanden im speziellen ansprechen, ich wollte nur schildern wie es mir mit meinen
Katzen ergeht, eigentlich war da keine Absicht dahinter.

Meinerseits alles gut, ich hatte mich ja nicht auf dich bezogen, mein Zitat war schon korrekt :)
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
13.402
Ort
Düsseldorf
  • #53
Und der Wohlfühlfaktor von Mensch und Tier lässt sich ja nicht nur an der Wohnfläche festmachen. Ist zwar ein Faktor, aber Quadratmeter allein sind nicht alles!


Stimmt. Aber 40 m2 für Kitten sind ein Loch, vielleicht ein helles und hohes, aber von der Fläche her gesehen eben ein Loch, egal wie man es drehen und wenden will. Da macht's auch nicht der Schnitt wett oder mehrere Wände dazwischen. Vielleicht muss man dazu aber auch mal Katzen in Freiheit gesehen haben um zu verstehen, was Platz für diese Tiere bedeutet. Ist nicht böse gemeint, nur so eine Idee.
 
Kubikossi

Kubikossi

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2019
Beiträge
5.390
Ort
Leonberg
  • #54
Stimmt. Aber 40 m2 für Kitten sind ein Loch, vielleicht ein helles und hohes, aber von der Fläche her gesehen eben ein Loch, egal wie man es drehen und wenden will. Da macht's auch nicht der Schnitt wett oder mehrere Wände dazwischen. Vielleicht muss man dazu aber auch mal Katzen in Freiheit gesehen haben um zu verstehen, was Platz für diese Tiere bedeutet. Ist nicht böse gemeint, nur so eine Idee.
nehm ich auch nicht als bös gemeint auf.... nur dürfte es dann sogesehen überhaupt keine Haustiere geben
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
6.444
Ort
An der Ostsee
  • #55
Spricht hier der Neid ? Ich weis ja nicht ob du dich überhaupt auskennst mit Rassekatzen, ich habe den Vorteil ich kenne beides Rasse.- und Hauskatzen. Kitten sind Kitten, Rasse hin oder her! - so ein Blödsinn. Aber ist ja hier trotzdem ne gute Werbeplattform - für was ? keine Ahnung was in der Züchterwelt los ist.

Wen man jeden überprüft ob alles perfekt ist würden die meisten ohne Tiere da stehen. Bevor wieder ein Kommentar gestartet wird ich habe eine überprüfte Zucht.
Ich kenn auch beides, Rassekatzen und nicht-rassekatzen. Und dennoch gebe ich tiha recht.
 
racoon20

racoon20

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juli 2020
Beiträge
1.005
Ort
Österreich
  • #56
Schön, wenn es funktioniert. Hier will wohl jeder nur, dass es seinen Tieren gut geht. Das steht wohl außer Frage.

Aber muss man das gegenüber einem User, der sich gerade deswegen ja selbst sehr unsicher ist, schön reden?
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
8.856
Ort
Oberbayern
  • #57
nehm ich auch nicht als bös gemeint auf.... nur dürfte es dann sogesehen überhaupt keine Haustiere geben

Warum nicht? Es gibt auch noch einen Mittelweg zwischen Wohnungshaltung auf 30-40qm und unbegrenztem Freigang. Man muss nicht immer in Extremen denken. Und es muss auch nicht jeder unbedingt Kitten haben, denke ich.
Wie hier schon mehrfach erwähnt wurde, kann eine kleinere Wohnung für zwei ältere Katzen, die nicht mehr so viel spielen und rennen durchaus auch gemütlich gestaltet werden. Und ältere Katzen haben es im Gegensatz zu Kitten tatsächlich recht schwer in der Vermittlung und sitzen oftmals jahrelang im Tierheim bevor sie adoptiert werden. Falls sie überhaupt so viel Glück haben.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
13.402
Ort
Düsseldorf
  • #58
nehm ich auch nicht als bös gemeint auf.... nur dürfte es dann sogesehen überhaupt keine Haustiere geben

Es geht schon ein bisschen um die Relation. Ich finde nicht, dass man Kaninchen oder Mehrschweinchen mit Katzen vergleichen kann. Insofern sollte man schon so ein paar wichtige Basics berücksichtigen, und der Lebensraum ist nun mal ein Punkt dabei. Nur weil man etwas machen kann, muss es nicht gut sein. Keiner käme auf die Idee, sich ein Auto zu kaufen, das pro 100km 20 l Superplus braucht, wenn er sich aber nur 5 l Diesel im Monat leisten kann. Aber mit Tieren kann man es ja machen ...

Wenn man es grundsätzlich sieht bin ich deiner Meinung. Ich selber mit mit Freigängern auf dem Dorf aufgewachsen und habe heute nur Katzen, weil sie einfach ein Zuhause brauch(t)en. Wenn ich mir vorstelle, ich hätte gerade mal 40 m2 und würde mir dann Katzenkitten holen, die extra für mich gezüchtet wurden, um sie dann in einem besseren Karnickelstall (größenmäßig) ihr Leben lang zu halten, könnte ich mir persönlich im Spiegel nicht mehr in die Augen schauen.
 
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15 Februar 2019
Beiträge
7.686
Ort
an der schönen Bergstrasse
  • #59
Schön reden eher nicht aber vll. schön saufen? :muhaha: und zack wird aus 40 einfach so 80 m2....ok,ok.....
 
Kubikossi

Kubikossi

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2019
Beiträge
5.390
Ort
Leonberg
  • #60
Wie hier schon mehrfach erwähnt wurde, kann eine kleinere Wohnung für zwei ältere Katzen, die nicht mehr so viel spielen und rennen durchaus auch gemütlich gestaltet werden. Und ältere Katzen haben es im Gegensatz zu Kitten tatsächlich recht schwer in der Vermittlung und sitzen oftmals jahrelang im Tierheim bevor sie adoptiert werden. Falls sie überhaupt so viel Glück haben.
Hatte ich ja zuvor schon geschrieben:
Ob es dann wirklich 2 "wilde" Kitten sein müssen, oder nicht doch besser zwei, die schon ein paar Jahre auf der Welt sind, und evt. schon zusammen leben, darüber kann man ja auch nochmal nachdenken.

Keiner käme auf die Idee, sich ein Auto zu kaufen, das pro 100km 20 l Superplus braucht, wenn er sich aber nur 5 l Diesel im Monat leisten kann.
Täusch dich da mal nicht. Du glaubst gar nicht wie viele, vor allem junge Kerle, sich verschulden, nur um ne fette Protzkarre zum rumproleten zu haben.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben