Wohnung mit Katzensitter 907xx

  • Themenstarter ottilie
  • Beginndatum
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.030
Ort
Mittelfranken
Da meine Eltern in ihrem Mietshaus immer wieder Mieterwechsel haben,
kann ich langfristig folgendes Angebot aufgeben (Die aktuelle Wohnung ist schon weg):


Wohnung in 907xx Fürth/ Bayern,
ca. 50m Altbau, 3. oder 4. Etage
2 Zimmer, Küche, Bad
Toilette ist auf dem Hausflur gegenüber der Wohnung, also außerhalb

Genaueres zum Grundriss kann ich erst sagen, wenn ich weiß, welche Wohnung als nächstes frei wird.

kein Balkon, kein vernetztes Fenster (dies könnte aber bei manchen Wohnungen evtl. nachgerüstet werden)

Mietpreis ca. 205€ plus 50€ Nebenkosten kalt
Nachtspeicheröfen als Heizung
mit Dachboden- und Kelleranteil
kein Aufzug
Lage: relativ ruhiges Stadtviertel mit Mietshäusern, keine Innenstadt, Einkaufsmöglichkeiten in Laufnähe vorhanden
Parkplatzsituation sehr schlecht
Öffentliche Anbindung:
Zwei Bushaltestellen in der Nähe (2 bzw. 5 Minuten Fußweg)
U-Bahnhaltestelle 10 Minuten mit dem Fahrrad, Abstellmöglichkeit im Innenhof)

Tierarzt in der Nähe der U-Bahnstation (unser eigener)

Meine Eltern vermieten Wohnungen nur an Berufstätige mit Verdienstnachweis!
Aufgrund schlechter Erfahrungen ist das ihre Bedingung.


Aber sie nehmen gern Mieter mit Katze(n), maximal 2 Tiere

Und sie würden die Tiere auch versorgen, wenn Bedarf besteht (tagsüber füttern oder mal übers Wochenende)
Sie sind erfahren im Umgang mit Katzen, da sie seit Jahrzehnten die Urlaubsbetreuung meiner Katzen machen, aber nur Old School

Sie würden gern Katze/n mitbetreuen, wollen sich aber keine eigenen Tiere zulegen, da sie eben meine öfter mal nehmen und selbst gern verreisen.

Mein Vater hat sogar für die Katze einer früheren Mieterin oben in der Dachbodentür eine Loch gesägt, damit sie auf dem Dachboden herumstromern konnte.

Meine Eltern wohnen auch in diesem Haus.

Wie gesagt, momentan ist nichts frei
und letztlich entscheiden meine Eltern, wer bei ihnen einzieht.

Ich würde ihnen nur die Interessenten weiterleiten.
Aber ein langfristigen Planung steht nichts im Wege

Falls jemand Interesse haben sollte, bitte per PN bei mir melden
 
Werbung:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.030
Ort
Mittelfranken
Würde es sich (auch im Sinne der Miethöhe) nicht lohnen, die Wohnung in Bezug auf den Einbau eines Bades/WCs nachzurüsten?

Da ist doch ein Bad drin, nur keine Toilette.
Und von der Miethöhe macht das aufgrund des Altbaus fast nichts aus.


WC ne halbe Treppe tiefer und Katzenwäsche in der Waschschüssel statt Wannenbad kenne ich noch von meinen einen Großeltern her, wenn ich dort als Kind übernachtet habe. Und nachts eben der Nachttopf unterm Bett.:D
Kaltwasserhahn überm Ausguss in der Küche, Wasser für die Katzenwäsche auf dem Kohleherd warmmachen. Das war vier Treppen Hinterhaus mitten in der Großstadt, und auch in Berlin sterben solche Behausungen allmählich aus.


Das sind aber Deine Erinnerungen, hier ist es nicht so

Zur Modernisierung: von einer 50 qm Wohnung mit Küche und zwei Zimmern sollte es, da ja Wasser in der Wohnung anliegt (jedenfalls schreibst du nichts vom Wasserhahn übern Hausflur ^^), möglich sein, ein WC mit Dusche (falls es bautechnisch anders nicht geht) und eben statt Waschtisch Waschen über der Spüle abzuzwacken.

s.o. Dusche und Warmwasser am Waschbecken ist drin

Ansonsten dürfte es schwierig sein - Katzensitten und Katzenhaltung hin oder her - berufstätige und solvente Mieter zu finden, die bereit sind, sich entweder nachts mit dem Nachttopf abzufinden oder eben in Latschen und Nachthemd ;) bei einem Bedürfnis nach Altvätersitte über den Hausflur zu schlurfen. Zu den rd. 250 Euro Kaltmiete kommen ja noch die horrenden Heizkosten durch die Nachtspeicherheizung dazu, auch kein die Wohnung empfehlendes Kriterium.

Ich möchte das Haus deiner Eltern in keiner Weise schlecht machen, aber sofern sie in der Lage sind, etwas Geld anzufassen, würde sich die Investition in ein Bad in der Wohnung sicherlich lohnen.

Aber ich drücke euch auf jeden Fall die Daumen, dass ihr schnell angenehme und solvente Mieter finden könnt! :)

LG

Ich stimme Dir in vielen Dingen zu, aber da sind doch Bäder drin, nur eben keine Toiletten in der Wohnung, weil das aufgrund des mangelnden Rohrdurchschnittes beim Einbau der Bäder nicht anders ging, sagt mein Vater

Wenn es mein Haus wäre, würde ich das sofort umbauen, aber es gehört eben meinen Eltern.
Vor allem weil man durch einen kleinen Umbau zumindest für 2 Wohnungen sofort die Toilette an die Wohnung anschließen könnte, da sie auf der gleichen Ebene ist
 
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2013
Beiträge
15.203
Ort
Klein-Sibirien
Oke, das hatte ich überlesen (Waschbecken und Dusche), sry. Insofern nehme ich meine entsprechenden Bemerkungen zurück, aber Toilette übern Flur ist trotzdem ein Vermietungshindernis. Aber du wirst es nicht ändern können; dass du die Mietmöglichkeit hier nennst in Bezug auf die Katzenfreundlichkeit, wird hoffentlich förderlich sein.

Ich drücke die Daumen, dass deine Eltern die Wohnung/en gut vermieten können!

LG
 

Ähnliche Themen

L
2
Antworten
26
Aufrufe
988
Agila

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben