Woher 2. Kater?

S

Spike

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 Juni 2008
Beiträge
29
Hallo

Wie manche schon wissen habe ich einen gut 1 jährigen Kater von einem Pferdehof. Jetzt sind wir gerade bei der Planung für einen Spielkameraden.

Meine Mutter, Freund und Vater müssen noch überzeugt werden sind aber nicht mehr dagegen. Und wer kann bessere Überzeugungsabeit leisten als eine Fellnase.

Also schau ich mich langsam nach etwas geeignetem um.
Ich bin jetzt soweit nach einem etwa gleichaltrigen Kater zu suchen der verspielt ist und nicht zu eingeschüchtert, damit er den Attaken meines Kleinen standhalten kann. Und er darf auch nicht zu verschmust und menschenbezogen sein da meiner sehr auf mich bezogen ist und mich ungerne teilt, was mein Freund des öfteren zu spüren bekommt.

Aber ich denke mit anderen Katzen sollte er kein Probleme haben, da er das erste halbe Jahr seines Lebens mit seinen 3 Geschwisten und anderen Hofkatzen verbracht hat.


Aber jetzt kommt die Frage: Woher den kleinen Mann?

1. Möglichkeit: eine Katze aus dem Tierheim

2. Möglichkeit: eine Katze deren Besitzer sie nicht mehr wollen/ halten können

3. Möglichkeit: eine weitere "wilde" Katze vom Hof


Ich hab mir schon über alles Gedanken gemacht möchte aber einmal voreingenommene Meinungen hören und was ihr davon haltet?
 
tinchen

tinchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 April 2008
Beiträge
297
vielleicht verliert er seine Eifersucht etwas, wenn er nen Katzenkumpel hat
jetzt hat er ja niemand anderen
ich würde 1 und 2 bevorzugen
vielleicht gibts ja sogar hier in der Rubrik Notfelle etwas passendes
aber letztlich wirst du ausgesucht :D
viel Glück bei der Suche und eine baldige stressfreie Zusammenführung wünsch ich euch
 
S

Spike

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 Juni 2008
Beiträge
29
Danke für die Antwort

Ich tendiere auch eher dazu.
Doch im Stall wäre auch ein Katerchen der Spikes Anforderungen gerecht werden würde.
Und ich habe immer so ein schlechtes Gewissen weil die Katzen im Stall sind einfach nicht so gut versorgt wie unsre bei uns im Stall bekommen sie zwar immer Futter dazu. Aber auch nicht in rießigen Mengen.
Geimpft sind sie auch nicht, zwar entwurm ich sie regelmäßig aber sie haben nicht die besste medizienische und allgemeine Versorgung.

Doch dagegen spricht dass man eine "wild"katze besimmt nicht einfach zu einer Wohnungskatze "umbauen" kann. Und die Katzengemeinschaft im Stall ist recht gut zusammengewachsen und es haben sich Gruppen gebildet wo es vielleicht schlecht wäre eine raus zu reißen.

Aber die sind viel dünner und haben nicht so glänzenden Fell und keine Bettchen und ich würd ihnen gerne mehr bieten und wenn sich jetzt schon die Gelegenheit ergibt einer ein Zuhause zu geben.......
oder ist das nur meine Vorstellung von einem Zuhause und die Katzen fühlen sich dort wahrscheinlich auch sehr wohl?

Ich bin hin und her gerissen ich kann ja nicht allen ein Platz geben was mir sehr schwer fällt und wer hat es nötiger????

Und was tut meinem Schätzchen gut???
 
T

tiha

Gast
Ich finde es ganz ganz unglücklich, aus einem Freigänger eine Wohnungskatze zu machen. Natürlich gibt es auch Ausnahmen, aber ich denke die Mehrzahl dieser Katzen sind nicht glücklich damit. Ich würde eine Katze nehmen, die diese Freiheit noch nicht kennen gelernt hat.
 
Shamilla

Shamilla

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2007
Beiträge
5.385
Ort
Villmar
Ich finde es ganz ganz unglücklich, aus einem Freigänger eine Wohnungskatze zu machen. Natürlich gibt es auch Ausnahmen, aber ich denke die Mehrzahl dieser Katzen sind nicht glücklich damit. Ich würde eine Katze nehmen, die diese Freiheit noch nicht kennen gelernt hat.

Ja, das denke ich auch. Wenn du ein Kitten von einem Bauernhof nehmen würdest, wäre das (finde ich) etwas anderes. Aber einen 1 jährigen Kater von einem Bauernhof in Wohnungshaltung...

Schau dich doch einfach mal ein bißchen im Internet (Tierheim in deiner Nähe,...) um. Irgendwann schaust du in zwei Äuglein rein und dann ist alles andere egal :D
 
S

Spike

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 Juni 2008
Beiträge
29
Okay
Dann werd ich Möglichkeit 3 verwerfen und die Katzen auf dem Hof einfach mit Futter verpflegen und Entwurmen.

Und für Spike werden wir dann hoffentlich einen Spielkameraden finden der hier glücklich wird
 
T

tiha

Gast
Okay
Dann werd ich Möglichkeit 3 verwerfen und die Katzen auf dem Hof einfach mit Futter verpflegen und Entwurmen.

Und für Spike werden wir dann hoffentlich einen Spielkameraden finden der hier glücklich wird


Finde ich zwei super tolle Ideen :)


Schau mal hier:
www.tiervermittlung.de
www.zergportal.de

Und meine Lieblinge (bin aber schon leider voll...), aber es liest sich so, als würden sie gut zu Deinem Schatz passen...

http://www.tiervermittlung.de/cgi-bin/haustier/details.pl?IDin=65238&asearch=vicente
http://zergportal.de/baseportal/tiere/Anzeige_Katzen&Id=15640.html
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

I
Antworten
6
Aufrufe
1K
tinchen
2 3
Antworten
40
Aufrufe
4K
Belphobe
Antworten
3
Aufrufe
3K
Antworten
107
Aufrufe
9K
CleverCat
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben