Wo kommen Murmels Struvit Steine her ?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

Mitzemami

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Juni 2008
Beiträge
766
Ort
Düsseldorf
Hallo ihr lieben,

ich war letzte Woche Samstag mit Murmel in der Tierklinik, da der Urin mit Blut nur noch so aus ihm raus gelaufen ist.
Er war dann jetzt die Woche über in der Klinik ist auch operiert worden, da auf dem zweiten Ultraschall ganz klar zu sehen war das Steine in der Blase sind. Außerdem war die Blasenwand extrem verdickt ist. Nachdem dann noch einige Untersuchungen angestellt worden sind ist raus gekommen das keine Bakterien in der Blase sind, außerdem sind es wohl ausschließlich Struvitsteine gewesen.
Jetzt frage ich mich wie die entstanden sind.:confused: Murmels Ph- Wert war immer niedrig, auch an dem Samstag in der Klinik war sein PH-Wert bei 5.
Ich immer sehr auf seine Ernährung geachtet und seine Werte waren immer gut, da er mit 3 schon mal eine OP
Außerdem ist mir wichtig das in Zukunft irgendwie zu kontrollieren und zu verhindern das es so wieder kommt.
Leider hatten sie in der Tierklinik auf beide Fragen nur eine Antwort: Einfach 3 Monate Hills s/d und dann ein lebenlang Hills c/d füttern ( Trockenfutter versteht sich).:mad:

Über Hilfe würde ich mich sehr freuen.
 
Werbung:
January54

January54

Forenprofi
Mitglied seit
13 April 2010
Beiträge
7.465
Alter
65
Oh,das tut mir sehr leid fuer deine Katze.
Wünsche gute Besserung!
Wie alt ist sie denn?
Was hast du denn bisher gefüttert?
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10 Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
Es gibt hier sicher einige, die sich mit Struvitsteinen besser auskennen als ich.

Aber eine Frage habe ich:
Waren es Struvit oder Oxalatsteine?
 
M

Mitzemami

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Juni 2008
Beiträge
766
Ort
Düsseldorf
Er ist 7 Jahre alt und alle meine Katzen bekommen eigentlich ausschließlich Smilla, Macs, Bozita , Schmusy, Porta 21 und immer mal was anderes in die richtung zum testen. An Trockenfutter mal was getreidefreies als Leckerlie.
Was ich nicht ganz verstehe, wenn ich richtig gelesen habe gehört zu Struvitsteinen durch falsche Ernährung ein erhöhter PH-WErt, den hat er ja nicht, aber auch keine Bakterien in der Blase. Ich bin ein bisschen ratlos, denn jetzt kurz nach der OP bekommt er halt das Hills s/d und wir immer dünner weil er es blöd findet. Es wurde aber gesagt das unter keinen umständen was anderes in den nächsten 3 Monaten darf.
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10 Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
Deshalb ja meine Frage.
Struvitsteine entstehen normalerweise durch einen zu hohen PH Wert - Oxalatsteine daher bei einem zu niedrigen PH-Wert.
 
M

Mitzemami

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Juni 2008
Beiträge
766
Ort
Düsseldorf
Sorry hatte dein Kommantar gar nicht gesehen :)
Ich habe die Steine einschicken lassen und es sind wohl definitiv Struvitsteine.
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10 Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
Dann doch noch mal schnell nach oben mit deiner Bitte! :)

Wo sind denn die Struvitexperten???
 
M

Mitzemami

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Juni 2008
Beiträge
766
Ort
Düsseldorf
Ja so ein Experte wäre jetzt top.. Denn um so mehr ich lese um so weniger macht es Sinn für mich..:rolleyes:
Denn nehmen wir mal an ich lasse das Hills weg ( Was ich auch möchte ) und gebe ihm dann zum Beispiel richtig hochwertiges Futter mit Guardacid Tabletten, kann ich leider nach wie vor nicht kontrollieren ob der Ph- Wert wieder höher wird und auch nicht wie viel Tabletten er davon braucht, weil sein Ph- Wert ja immer okay ist. Also irgendwie fehlt mir im Moment noch die Möglichkeit zu überprüfen, ob ich mit dem Futter alles richtig mache.
Ich habe in der Tierklinik auch gefühlte 1000000 Fragen gestellt, aber leider hab ich keine wirklichen Antworten bekommen und alle 3 Jahre operieren erscheint mir als sehr ungünstige Lösung, denn das alles soll Murmel nicht nochmal mit machen.. Meiner Meinung nach reicht 2 mal so viel aua für ein Katzen Leben.
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10 Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
Lässt er sich denn den pH wert testen?
Ich glaub die dosierung richtet sich ja nach der höhe des pH Wertes.

Hm, das ist wirklich nicht einfach...
Aber die Experten kommen sicher noch!
 
M

Mitzemami

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Juni 2008
Beiträge
766
Ort
Düsseldorf
  • #10
Ja das ist kein Problem mit dem PH-Wert testen... Aber wenn der Streber immer einen zwischen 5-6,3 hat dann ist das ja irgendwie Sinnfrei da der ja noch absolut ok ist. Irgendwo habe ich gelesen das Struvitsteine erst ab 6,6 oder so entstehen... Ob der Ph-Wert irgendwann mal Zeitweise erhöht war, genau zwischen den Kontrollen?! Also manchmal ärger ich mich ungemein, das so manche Tierärzte anscheinend wirklich keine Ahnung haben u. auch kein Ehrgeiz die Ursache zu finden:eek: Allheilmittel nennt sich da wohl ab auf den OP Tisch und dann das gute Hills :cool:
 
January54

January54

Forenprofi
Mitglied seit
13 April 2010
Beiträge
7.465
Alter
65
  • #11
Schreib doch bitte mal ELIA an per PN. Die kennt sich aus!!;)
Sie ist selbst Humanmedizinerin...oder Peikko...Tierärztin!
 
Werbung:
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
13.170
  • #12
Peikko hat dazu aber momentan auch keine schlaue Idee :(
 
January54

January54

Forenprofi
Mitglied seit
13 April 2010
Beiträge
7.465
Alter
65
  • #13
Hat sich erledigt!Sorry
 
Zuletzt bearbeitet:
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10 Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
  • #14
Peikko hat dazu aber momentan auch keine schlaue Idee :(

Ich auch nicht. :oops:
Wären es Oxalatsteine gewesen, dann hätte ich das evtl noch verstanden.

Aber für Struvitsteine ist der PH doch wirklich zu hoch, oder Peikko?

Edit: zu niedrig meinte ich natürlich!
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
13.170
  • #15
Zu niedrig, meinst du, oder?
 
H

Hannibal

Forenprofi
Mitglied seit
29 Dezember 2008
Beiträge
1.396
  • #17
Mir stellt sich in erster Linie auch die Frage, wann Du jeweils gemessen hast. Durch Futter kann sich der PH-Wert ziemlich stark verändern und dann wäre die gemessenen Werte nicht wirklich repräsentativ.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
13
Aufrufe
5K
Mitzemami
Antworten
37
Aufrufe
15K
Zugvogel
2
Antworten
38
Aufrufe
3K
katja katzenmama
Antworten
5
Aufrufe
881
Gerlinde
Antworten
23
Aufrufe
6K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben