Wirklich Gastritis?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
A

Apfelzimt

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 August 2009
Beiträge
8
Hallo!

Ich bin mittlerweile ein bisschen ratlos. Meine Katze (6 Jahre) hat vor ca 1 1/2 Monat immer in der Nacht gebrochen. Jedes Mal zwischen 4 - 6 Uhr und auf leeren Magen. Katze habe ich geschnappt und bin mit ihr zum TA gefahren. Sie wurde entwurmt, ein Blutbild wurde gemacht und schließlich eine Magenspiegelung. Als wir den Termin zur Magenspiegelung hatten, hatte sie außerdem eine Mandelentzündung welche mit Antibiotika behandelt wurde. TA meinte, sie hätte chronische Gastritis die durch Bakterien versucht wird, aber eine Futtermittelallergie kann nicht ausgeschlossen werden.
Soweit so gut, ich habe ihr das Antibiotika zu Ende gegeben und danach SEB jeden Tag vor dem Schlafen gehen. Drei Wochen lang war jetzt alles in Ordnung und nun bricht sie seit drei Tagen wieder, immer in der Nacht einmal. Das Futter behält sie drin. Sie frisst normal, sie trinkt, wirkt wach. Ich habe ein bisschen im Forum rumgelesen, die meisten Katzen mit Gastritis scheinen ja das Futter zu erbrechen, was meine nicht hat, darum frag ich mich, ob Gastritis wirklich die richtige Diagnose ist. Was mich außerdem ein bisschen stört, der TA besteht (kann man fast schon so sagen) darauf, dass sie eine Futtermittelallergie hat. Würde sie dann nicht direkt nach dem Fressen kotzen? Futter von Hills und RC hat sie nicht angerührt, gefüttert wird momentan MACs Mono Pute und Lamm und Robocat Sensitive Geflügel und Lamm, davor Robocat und Cat & Clean.

Wäre für einen Rat dankbar.
 
Werbung:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
14
Aufrufe
14K
Selina90
Antworten
11
Aufrufe
86K
Krümel2000
Antworten
0
Aufrufe
3K
BirgitSo
Antworten
18
Aufrufe
5K
anjaII
Antworten
9
Aufrufe
3K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben