Wird Fisch gern gefressen?

  • Themenstarter Minou123
  • Beginndatum
Minou123

Minou123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. April 2010
Beiträge
650
Vorweg ich bin noch am ausprobieren. Wir sind keine Komplettbarfer, meine Babies sind noch in der Annäherungsphase.

Aber allgemein mal gefragt, wird roher Fisch gut angenommen, oder schlechter als Fleisch?

Fleisch haben sie bis jetzt alles (natürlich noch unters Futter gemischt) angenommen.

Und welchen fisch würdet ihr zum Ausprobieren empfehlen?
 
Werbung:
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
Ich denke, das lässt sich pauschal nicht sagen.


Meinst du jetzt den Fisch zum supplementieren?


Nachdem hier ja Thunfisch und Fischdosen (NaFu) total verschmäht wird, hatte ich auch echt Sorge, daass die mir den Vit. D-Fisch überhaupt annehmen.

Aber sowohl Lachs als auch Sprotten werden hier sehr gut gefressen.
Sowohl unter's Barf gemischt, als auch als Extraportion.

Da hatte ich mit Leber als Extraportion größere Probleme.
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
hello

ich gebe ca. 1 mal im monat eine ganze sprotte. das wird sehr gemocht. :)

liebe grüsse
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
hello

ich gebe ca. 1 mal im monat eine ganze sprotte. das wird sehr gemocht. :)

liebe grüsse


Hö? Die sind doch soooo klein? Und dann nur eine? :oops:

Ich hab keine Ahnung von Fischen :oops: ... aber meine Sprotten waren echt winzig.
Da brauchte ich mehr als eine für den Bedarf. *hm*
 
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
Alle meine Katzen haben Fisch geliebt, besonders Dorsch, der bei uns allerdings gekocht wird, weil ich nicht barfe. Ich würde ja gerne...., aber zum einen habe ich Angst, etwas falsch zu machen, und außerdem ekle ich mich vor Innereien, die könnte ich gar nicht anfasse.
Hier gibt es hochwertiges Naßfutter (Bozita, Animonda Carny und auch mal Lux), und frisches Fleisch oder Fisch, wenn wir das auch essen, dann wird eben mehr gekauft. Meine Katzen fressen allerdings Fisch lieber als Fleisch (vielleicht hat sich der Geschmack der Dosis auf sie übertragen).:smile:
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Wenn ich drei Wünsche frei hätte, dann würd ich mit einem davon wünschen, dass Barfer sich etwas (viel) genauer mit dem Fischthema auseinander setzen würden, in der einen wie der anderen Richtung...

Fisch ist kein Fleischersatz, Fisch ist ein Supplement für Vitamin D.

Fisch kann man nicht problemlos füttern, sondern es gibt einige wenige Fischsorten, die beim Barfen genutzt werden, um Vitamin D zu ergänzen, und die meisten anderen Fischsorten machen mehr Probleme, als dass sie nutzen - die Frage, ob Katzen Fisch gerne fressen, ist noch das geringste dieser Probleme.


Meine ganz große Bitte an alle (Neu-) Barfer wäre: Solange ihr Begriffe wie Thiaminase, Vitamin-D-Supplement usw. nicht drauf habt, lasst die Finger vom Fisch und lest euch erst mal ein zu dem Thema:

www.dubarfst.eu
 
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
Aber so ab und zu ein wenig Fisch zu ganz normalem, hochwertigem Katzenfutter ist doch wohl hoffentlich nicht schädlich, oder? Jetzt bin ich doch ein wenig verunsichert....:sad:
 
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.394
ab und zu wird es deine katze wahrscheinlich nicht umbringen

fragt sich nur ob es wirklich sein muss

katzen sind fleischfresser und KEINE fischfresser

zudem sollte man auch an die problematik der überfischten meere denken da muss nicht auch noch im katzenfutter fisch sein ... oder muss wirklich erst alles ausgerottet sein
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
Fleisch haben sie bis jetzt alles (natürlich noch unters Futter gemischt) angenommen.

Bitte kein Rohfleisch unter Dosenfutter mischen. Rohes und Gekochtes (Dose) haben unterschiedliche Verdauungszeiten. Beides zusammen kann den Darm der Katze gehörig belasten und das Ergebnis davon kann Erbrechen oder Durchfall sein. Katzen sind ziemlich sensibel was den Magen/Darm angeht und sehr viele Katzen vertragen das überhaupt nicht. Ich würde sogar sagen: Normalerweise vertragen Katzen das nicht. Und wer weiß was sich bei denen, wo man keine Auswirkungen sieht, tatsächlich anrichtet.

Man kann Katzen sehr viel darmfreundlicher umstellen (Fleisch durchkochen und dann immer weniger garen bis es am Ende nur mal kurz ins kochende wasser getunkt wird). Und für junge Katzen ist Fleisch meistens eh das Größte ;)
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #10
Hö? Die sind doch soooo klein? Und dann nur eine? :oops:

Ich hab keine Ahnung von Fischen :oops: ... aber meine Sprotten waren echt winzig.
Da brauchte ich mehr als eine für den Bedarf. *hm*

hm. also kann sein, dass ich den fisch nun verwechsle, aber ich glaube nicht?! google gleich mal. meine zwei sprotten vor 2 monaten waren .. hm ... pro fisch gute 300gr. da hatten sie dann zusammen mind. 40min zu tun. einer vorne und einer hinten. ;)

EDIT: auf wiki steht, die werden 12-20cm lang. meine waren mind. 15cm lang und fette tiere. :)


@bine: gebe dir recht.
wobei ich ganz ehrlich zugeben muss: lieber 1-2 mal im monat max. ein fisch als leckerlie, auch wenn sie fleischfresser sind, als ständig künstliche leckerlies. die überfischung wird dadurch auch nicht schlimmer.
man sollte lieber allen hier ans herz legen, dass man zb. mit dem lachs in den rezepten darauf achtet, woher er kommt.

liebe grüsse
 
Zuletzt bearbeitet:
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
  • #11
ab und zu wird es deine katze wahrscheinlich nicht umbringen

fragt sich nur ob es wirklich sein muss

katzen sind fleischfresser und KEINE fischfresser

zudem sollte man auch an die problematik der überfischten meere denken da muss nicht auch noch im katzenfutter fisch sein ... oder muss wirklich erst alles ausgerottet sein

Das ist schon richtig, aber wir wohnen an der Ostsee, und kaufen unseren Fisch direkt beim Fischer am Kutter. Für die Katzen nehmen wir dann immer die kleineren, die sonst keiner kauft. Aber wie gesagt, nicht täglich, sondern alle so etwa alle drei Wochen ein Mal als besonderes Highlight, und sie mögen es so gerne. Ansonsten gibt es hochwertiges Naßfutter und ab und zu ein Stückchen Fleisch, aber nur Geflügel oder Rind, kein Schwein.
 
Werbung:
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.394
  • #12
hm. also kann sein, dass ich den fisch nun verwechsle, aber ich glaube nicht?! google gleich mal. meine zwei sprotten vor 2 monaten waren .. hm ... pro fisch gute 300gr. da hatten sie dann zusammen mind. 40min zu tun. einer vorne und einer hinten. ;)

EDIT: auf wiki steht, die werden 12-20cm lang. meine waren mind. 15cm lang und fette tiere. :)


@bine: gebe dir recht.
wobei ich ganz ehrlich zugeben muss: lieber 1-2 mal im monat max. ein fisch als leckerlie, auch wenn sie fleischfresser sind, als ständig künstliche leckerlies. die überfischung wird dadurch auch nicht schlimmer.
man sollte lieber allen hier ans herz legen, dass man zb. mit dem lachs in den rezepten darauf achtet, woher er kommt.

liebe grüsse


ich meinte nicht die geringe menge die man zwangsäufig zur rohfütterung braucht .... wenn man sich die dosen anschaut alles voller fisch :mad:


Das ist schon richtig, aber wir wohnen an der Ostsee, und kaufen unseren Fisch direkt beim Fischer am Kutter. Für die Katzen nehmen wir dann immer die kleineren, die sonst keiner kauft. Aber wie gesagt, nicht täglich, sondern alle so etwa alle drei Wochen ein Mal als besonderes Highlight, und sie mögen es so gerne. Ansonsten gibt es hochwertiges Naßfutter und ab und zu ein Stückchen Fleisch, aber nur Geflügel oder Rind, kein Schwein.


alle 3 wochen ein bischen fisch wird nicht schädlich sein ich würde evtl trotzdem drauf achen welcher fisch und ob er thiaminasehaltig ist oder nicht

Thiaminase ist ein Enzym, das das lebensnotwendige Vitamin B1 (Thiamin) zerstört.


ich habe bei meinen zu zeiten der dosenfütterung konsequent nichts mit fisch verfüttert und auch nicht den oftmals erwähnten thunfisch aus der dose für uns menschen
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #13
na wenn die leute nunmal gerne fisch füttern, dann wird es vom markt angeboten. siehe trofu. ;)

überfischung und thiaminase sind mir bekannt, danke. ;)

wenn man aber auf all das achtet, kann man auch den fleischfressern ab und an eine fischparty gönnen. finde ich.
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
  • #14
hm. also kann sein, dass ich den fisch nun verwechsle, aber ich glaube nicht?! google gleich mal. meine zwei sprotten vor 2 monaten waren .. hm ... pro fisch gute 300gr. da hatten sie dann zusammen mind. 40min zu tun. einer vorne und einer hinten. ;)

EDIT: auf wiki steht, die werden 12-20cm lang. meine waren mind. 15cm lang und fette tiere. :)

Kurios, vielleicht hatte ich Babysprotten? :D

In meiner 200g Packung, waren 20-30 Sprotten drinne.
Deshalb war ich jetzt so verdutzt. *g*
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.117
  • #15
Also meine Katzen stehen nicht wirklich auf Fisch, am Freitag gibt es immer für alle drei zusammen eine Dose Schmusy Fisch mit 185 g, ab und zu gibt es auch mal Bozita Häppchen in Gelee mit Meereskrebsen oder mal Thunfisch im eigenen Saft aus der Dose, aber mehr als einmal eine kleine Mahlzeit pro Woche, mögen sie davon nicht.

So Grau mit Thunfisch 400 g, brauche ich gar nicht erst aufmachen, da schmeise ich 95 % davon weg.
 
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.394
  • #16
meine sprotten waren übrigens auch klein so ~ 10-12 cm
 
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
2.964
  • #17
Hallo zusammen,

bei uns wird Fisch, genauer gesagt, Lachs, gerne gefressen. ZU gerne sogar.
Wenn ich beim BARF machen nicht aufpasse, würde der Große mir das ganze Stück (ca 100g) vom Tresen klauen. Das wäre fatal, da viel zu viel!
Für sein BARF ist nur ein Bruchteil gedacht. Den "Rest" verzehre ich selbst.

Ich füttere das Stückchen Lachs, dass eigentlich in die BARF Masse rein müsste, einzeln.

Dabei haben die beiden dann mehr Spass, als wenn die Minimenge in der BARFMasse untergeht und gar nicht mehr rausgeschmeckt werden kann.


Thunfisch würden meine beiden auch fressen, ich lasse sie aber nicht.

In Ausnahmen schonmal ein Miniteelöffel Thunfisch im eigenen Saft aus der Dose, wenn ich ihn selbst esse.

Ansonsten halt im Nassfutter, wenn denn dann.



Ich sags auch nochmal, weil es so wichtig ist;

Lachs ist NUR ein Supplement für Vitamin D! Kein Grundnahrungsmittel!

Vitamin D ist eines der Vitamine, das vom Körper gespeichert wird.

Zu viel Vitamin D kann giftig werden!

Daher muss UNBEDINGT darauf geachtet werden, dass man von Fisch und anderen Vitamin D Quellen nicht zu viel füttert!

Das selbe gilt für alle anderen Dinge / Supplemente, die Vitamine enthalten ( wie zum Beispiel Leber für Vitamin A ), die der Körper speichert!
Bei jeder dieser Überversorgungen kann es zu Vergiftungen kommen!


Also bitte nur füttern, wenn ihr wisst in welcher Menge es nicht gefährlich wird!

Danke! :)
 
T

TukTuk

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. März 2011
Beiträge
134
  • #18
Katzen sind keine Fischfresser? Fressen die demnächst nur noch Soja und Tofu? :D

Irgendwas mache ich seit 20 Jahren falsch. Meine Hunde, Katzen und Frettchen bekommen in unregelmäßigen Abständen Süßwasserfisch, das was ich halt fange beim angeln.

Bisher ist noch kein Tier deswegen das sie Fisch fressen Tod umgefallen.

Man sollte vielleicht mal erwähnen zu der Propaganda die betrieben wird, das eine dauerhafte Ernährung mit Süßwasserfisch zu einer Mangelernährung führt. Bei einer abwechselungsreichen Ernährung kann man ruhig Süßwasserfisch verfüttern und zwar ohne schlechtes Gewissen.

Das ist allemal besser als schwermetallvergifteten Fettfisch aus dem Meer zu verfüttern.

Gruß TukTuk
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #19
Katzen sind keine Fischfresser? Fressen die demnächst nur noch Soja und Tofu? :D

Nein, sie werden demnächst nicht nur noch Soja fressen - das macht sie trotz aller Polemik aber noch lange nicht zu Fischfressern, nur weil du Fisch fütterst...

Allen, die gerne angeln oder an der Ostsee, dem Bodensee oder ähnlichen fischreichen Gewässer leben und den Katzen diesen Fisch füttern:

Bitte, tut das, wenn ihr es für richtig haltet - aber wenn in einem Barf-Unterforum das Thema Fisch diskutiert wird, dann geht es nicht darum, was die Katzen gerne fressen, sondern um Nährstoffe, Vitamine und mögliche Mangel- oder Überflusserscheinungen.

Meine Katze bekommt auch ab und an gedünsteten Seelachs, der schadet ihr nicht, aber er nützt ihr auch nicht, er enthält kein Vitamin D, aber er zerstört in dieser Form auch kein Vitamin B. Somit stufe ich ihn so ein wie meinen Riegel Schokolade: Ernährungsphysiologisch nicht sinnvoll, aber lecker...
 
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
  • #20
Nein, sie werden demnächst nicht nur noch Soja fressen - das macht sie trotz aller Polemik aber noch lange nicht zu Fischfressern, nur weil du Fisch fütterst...

Allen, die gerne angeln oder an der Ostsee, dem Bodensee oder ähnlichen fischreichen Gewässer leben und den Katzen diesen Fisch füttern:

Bitte, tut das, wenn ihr es für richtig haltet - aber wenn in einem Barf-Unterforum das Thema Fisch diskutiert wird, dann geht es nicht darum, was die Katzen gerne fressen, sondern um Nährstoffe, Vitamine und mögliche Mangel- oder Überflusserscheinungen.

Meine Katze bekommt auch ab und an gedünsteten Seelachs, der schadet ihr nicht, aber er nützt ihr auch nicht, er enthält kein Vitamin D, aber er zerstört in dieser Form auch kein Vitamin B. Somit stufe ich ihn so ein wie meinen Riegel Schokolade: Ernährungsphysiologisch nicht sinnvoll, aber lecker...

Und ich liiiebe meine Schokolade, also gönne ich meinen Katzen ab und zu mal etwas Fisch, aber ich hoffe sehr, daß es ihnen nicht schadet. Manchmal verunsichert mich dieses Forum..., andererseits bin ich auch sehr dankbar, denn ich habe ja auch gelernt, sonst würden meine Katzen immer noch Felix und Co. bekommen. Statt dessen gibt es jetzt Bozita, Animonda Carny und, wenn ich nicht ins Futterhaus komme, auch schon mal Lux, aber das ist ja immer noch besser als der Schrott, den ich immer gefüttert habe (und der Meinung war, ich tue meinen Katzen etwas Gutes).
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Izz
Antworten
16
Aufrufe
3K
Izz
Cadmium
Antworten
3
Aufrufe
649
mrs.filch
M
AvonMiau
Antworten
2
Aufrufe
2K
AvonMiau
AvonMiau
J
  • Jessicab91
  • Barfen
Antworten
2
Aufrufe
3K
Jessicab91
J
L
  • Lunas_Mensch
  • Barfen
Antworten
7
Aufrufe
5K
SiRu

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben