Wir suchen Partner für unsere Mieze

Anky

Anky

Benutzer
Mitglied seit
11 August 2010
Beiträge
98
Ort
Oberlausitzer Bergland
Wir suchen für unsere Katze eine Zweit-Katze und erhoffen uns ein paar Tipps, Anregungen und Beratung, da unsere Katze bislang andere Katze eher weniger toll fand!

Mal kurz zur Vorgeschichte:
Unsere Katze, Findus (weibchen ^^, kastriert ), ist vier. Ich habe sie damals mit etwa 14 Wochen von einer Freundin bekommen. ( Findus Mutter wurde hoch schwanger vor Tür meiner Freundin ausgesetzt :grummel: )
Zu der Zeit habe ich noch bei meinen Eltern gewohnt.

Wir hatten damals noch einen Kater, der allerdings nur draußen war und daher war der Kontakt zu Findus sehr eingeschränkt. Ich ärgere mich UNGLAUBLICH, dass ich damals nicht eine zweite Katzen genommen haben, aber leider waren schon alle Geschwister vermittelt. Mir war nicht bewusst, dass sie so dringend einen gleichaltrigen Spielkameraden braucht, sonst hätte ich ein zweites Kätzchen aus dem Tierheim dazu geholt.

Meine Eltern haben sich vor einem Jahr zwei Kitten geholt, mit denen Findus nie wirklich „warm geworden“ ist. Sie rauften sich ab und an, aber weil meine Eltern ein riesiges Hause haben und alle Katzen auch nach draußen konnten, sind sie sich eher aus dem Weg gegangen. Hatte deswegen schon mal geschrieben. *hier*

Findus lebt nun bei mir und meinem Freund in der Wohnung und sie ist super zufrieden.
Allerdings ist sie immer noch alleine und ich bin der Meinung, dass sie es mit einem Freund besser hätte, gerade weil wir sie am Wochenende ab und zu für einen Tag alleine lassen.

Wenn die Katze sehr auf dringlich ist, geht Findus auf Abwehr, faucht und schlägt auch mal, allerdings nicht übermäßig aggressiv. Wenn die Katze eher weniger Interesse zeigt, verhält Findus sich auch friedlich.

Wir suchen nun nach einer zweiten Katze. Allerdings wissen wir nicht genau ob Katze oder Kater, wie alt und wie genau der Charakter sein sollte.
 
Werbung:
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
Hallo,

im Prinzip hast du dir die Antwort schon selber gegeben: es müsste eine friedliche und ruhige Partnerin/Partner sein.;)

Geschlecht sehe ich da zweitrangig. Keinen rauflustigen Kater, keine Zicke.

Alter würde ich ungefähr gleiches Alter sagen; allerdings würde ich mich da nicht genau festlegen - das Temperament ist entscheidend.
 
Anky

Anky

Benutzer
Mitglied seit
11 August 2010
Beiträge
98
Ort
Oberlausitzer Bergland
^^ Ich halte hier im Notfällchen Bereicht auch schon immer die Augen offen.

*mampf* Es wäre nur gut, wenn die Katze bei uns aus der Nähe kommen würde, damit wir sie uns vorher mal in Ruhe anschauen könne und damit wir einen Ansprechpartner haben, an den wir uns wenden können, wenn es dann doch überhaupt nicht klappt ;)

Ich habe einfach wahnsinnige Angst, dass es dort nicht klappt mit den beiden und ich dann die andere wieder abgeben müsste... was ich nicht könnte. Bei dem Gedanken wird mir wirklich übel. :dead:

Ende des Monats wollen wir erst mal hier ins Tierheim gehen und uns dort informieren. Leider erst am Ende des Monats, weil ich im Moment Klausuren schreibe. :rolleyes:

Ach ja. Die Katze sollte es verkraften können, zweimal im Jahr (mit mir) zu meinen Eltern zu kommen, weil ich in den Semesterferien dort viel Zeit verbringe. (Ich habe eine Stadtwohnung ohne Balkon und Garten und meine Eltern leben auf dem Land mit riesigen Garten :D ) Dort habe ich aber eine "eigene Wohnung", in der die Katzen ungestört sind... aber für die kleine Believe wäre das wahrscheinlich schon zu viel Aufregung. :(
 
A

aristocats

Gast
stimmt, ich denke auch, dass das zu viel für believe wäre...

auch im norden gibt es tolle katzen, ich bin sicher, dass du hier ganz viele empfehlungen und tipps bekommst.

ich wünsch dir viel glück für deine klausuren!!!
 
N

Nic24

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2008
Beiträge
2.314
Also ich denke, dass das Tierheim um die Ecke bzw. eine Pflegestelle in der Nähe für Euch die beste Variante ist.

Zur Wahl der Katze: eine ruhigere, soziale und souveräne Katze/Kater würde ich auswählen.

Ich denke, damit habt Ihr die größten Chancen, dass es klappen könnte.

Für Believe ist das Zuhause bei Euch - und bitte nicht falsch verstehen - nicht geeignet. Auf der einen Seite braucht sie absolut soziale Katzengesellschaft, was bei Findus ja nicht wirklich klar ist, und dann braucht sie Stabilität in ihrem Zuhause und auch wenn es "nur" 2 mal pro Jahr ist, wäre der Urlaub zu viel für Believe. :(
 
H

hemawit

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
16
Ort
NRW
Hallo, ich kenne das Problem. Ich habe auch lange nach einem Tierpartner für meine "Witwe" Mo gesucht. Erschwerend kam dazu das sie schon eine alte Dame ist. Also habe ich es mit einer Katze in ihrem Alter versucht und das ging gründlich daneben. Nachts um 4 Uhr konnte ich Mo gerade noch retten vor der " Killerkatze". Aber nicht aufgeben!!!!! Ich habe es dann mit dem genauen Gegenteil versucht - Kater - vier Jahre jung -Kampfschmuser - und was war? Es passte: Liebe auf den ersten Blick! Wie schon gesagt: man muss es ausprobieren, sich Zeit nehmen und dann kommt auch bei dir ein Happy-End.
Also nicht aufgeben, Mo mit neuer Liebe dem " Schwatten" und Helga:yeah:
 

Ähnliche Themen

Antworten
43
Aufrufe
1K
Findus2703
Antworten
3
Aufrufe
7K
Frida18
Antworten
27
Aufrufe
321
Findus2703
Antworten
31
Aufrufe
3K
Sarah87
Antworten
2
Aufrufe
2K
ottilie
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben