.... wir mögen Pflanzen zum Fressen gerne

Yogie28

Yogie28

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. August 2009
Beiträge
361
Ort
NRW
Ich befürchte ja fast ich werde keine große Chance auf eine bahnbrechende Idee haben aber versuchen kann man es ja mal ;)
Vielleicht gibt es außer der Option Pflanzen abschaffen oder aber mich nach dem doch recht überfrühten Wecker meiner Stubentiger zu richtigen, doch noch einen kleinen Hoffnungsschimmern von einfallsreichen Katzenbesitzern.
Unsere Shaggy liebt Pflanzen "zum zerfleddern" gerne wie man bei meinem Titel schon fast erahnen kann.
Wir haben div. ungiftige Zimmerpflanzen im Wohnzimmer deren Erde ich mittlerweile mit Gittern versehen habe so das zumindest schon mal nicht mehr im großen Rahmen gebuddelt werden kann. Leider reißt sie seit einigerzeit vorzugsweise ganze Äste aus unseren Palmen heraus :wow: Meistens oder eigentlich immer passiert dies natürlich wenn wir NICHT zu Hause sind. Denn wenn wir zu Hause sind wird sie sofort ermahnt und läuft dann dann auch laut meckernd von dannen. Meistens erfolgen die Zerstörungsattacken wenn wir mal länger im Bett liegen bleiben (z.b. am Wochenende). Oder aber wenn der innere Wecker der beiden unter der Woche mal wieder um 5 Uhr klingelt und wir dann doch noch gerne 1 Std. schlafen möchten.. Ich habe eigentlich das Gefühl das sie genau weiß das sie es nicht darf, denn sie reagiert sofort wenn ich auch nur ihren Namen sage oder einen Schritt auf sie zugehe in dem Moment wo sie sich wieder an einer Pflanze gütlich tuen möchte.
Scheinbar bestätigt sich bei uns aber die Theorie das man Katzen leider nicht erziehen kann :dead:
Ich habe aus lauter Verzweiflung bereits Fernhaltespray (gemein ich weiß) an den besonders masakrierten Pflanzen angewendet welches die erste Zeit auch wunderbar punktuell an diesen Pflanzen funktioniert hat. Der Geruch juckt sie nur leider mittlerweile immer weniger was zur Folge hat das dass Spiel von vorne los geht.
Gibt es überhaupt eine Möglichkeit ihr das abzugewöhnen oder ist die einzige Alternative Pflanzen zu kaufen die sie evtl. "nicht mögen". Gibt es Diese überhaupt? Wie sind da eure Erfahrungen?
Freu mich über Feedback :)
 
Werbung:
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2011
Beiträge
9.924
Ort
Hemer, NRW, D
Hmmm... tja.
Klingt nach gelungener Konditionierung. Nur leider in die falsche Richtung...
Lass sie die aktuellen Pflanzen umbringen. Und die Nachfolger eventuell auch noch.

Reagier exakt einfach überhaupt nicht mehr drauf, wenn der Pflanzenmörder loslegt.


Deine Katzen haben nämlich gelernt: Geh ich an die Pflanze, wird Dosi munter.
Wenn Dosi nicht mehr reagiert, ist das Ziel "Aufmerksamkeit bekommen" verfehlt und die Pflanzen werden uninteressant.

Und vielleicht ein paar Katzenpflanzen hinstellen. Grünlilien z.B. die sind recht schnellwüchsig, produzieren laufend Ableger, nehmen so gut wie nix übel und sind katzentauglich-fressbar.
 
Yogie28

Yogie28

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. August 2009
Beiträge
361
Ort
NRW
Eine Katzenpflanze hinzustellen wäre natürlich eine Idee! In der Hoffnung das sie Diese dann vielleicht interessanter findet. Da werde ich mich mal schlau machen..
Oh meinst Du ich habe sie falsch konditioniert? Ich weiß nicht aber ihnen alles durchgehen zu lassen erschien mir von Anfang an ja auch nicht richtig :(
 
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2011
Beiträge
9.924
Ort
Hemer, NRW, D
Aber die Katzinger haben gelernt: Wenn ich an die Palme gehe, geht Dosi auf dieselbige... und beachtet mich. Tolles Spiel. :p
Katzenlogik.:rolleyes:

Nein, alles durchgehen lassen ist auch nix... und dem soll von mir aus auch nicht das Wort geredet werden.

Katzen kann man nur antiautoritär erziehen - das heisst nicht Laissez-fair.
Ist halt sehr, sehr langwierig & immer eine Gradwanderung (falsch gelerntes hält sich wesentlich besser und ist deutlich schneller gelernt als das richtige.)
Und: Es funktioniert nur mit ausgeprägter Selbstreflektion.

Vielleicht schaust Du Dir Deine Wohnung nochmal an, und überlegst, wie dieses Revier für Katz interessanter werden kann - so dass die Palmen nicht mehr so reizvoll sind.
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben