Wir möchten helfen...aber wie?

  • Themenstarter Fabienne
  • Beginndatum
Fabienne

Fabienne

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Juni 2009
Beiträge
618
Alter
33
Ort
Bochum
Liebe Foris,

mein Mann und ich haben entschieden, dass es an der Zeit ist etwas zu tun.
Uns ging es finanziell nicht immer so gut wie jetzt, was nicht heißen soll, dass wir es nun so dicke haben, dass wir die Scheine aus dem Fenster werfen könnten, aber uns geht es zur Zeit einfach so gut, dass es Zeit wird, etwas zurückzugeben, für Lebewesen, denen es nicht so gut geht.

Nun haben wir länger überlegt, in welche Richtung unsere Hilfe gehen sollte...unsere erste Überlegung war es, eine Tierpatenschaft in einem Zoo aufzunehmen, hier war mir das Ganze jedoch viel zu unpersönlich- ich wüsste einfach gerne-hautnah- was mit dem Geld/den Spenden geschieht.

Deshalb war mein Gedanke, einer Pflegestelle, einem Katzenhaus oder einem Tierheim in der Nähe zu helfen (wir wohnen in Bochum). Da wir selbst mit zwei Katzen zusammenleben und Katzen unsere absoluten Lieblingstiere sind, liegt es nahe, dass wir gerne Katzen helfen wollen.

Allerdings wäre es für uns wichtig, dass man nicht an einen monatlichen Zahlbetrag von Geld gebunden ist. Wir wollen es gerne mal so mal so machen, mal eine Geldspende, mal ein neues Bettchen, mal eine Futter- oder Einstreuspende.

Da ich weiß, dass es hier auch Foris aus dem Ruhrgebiet (vllt. ja gerade aus Bochum) gibt, würde es mich freuen, wenn sich Leute melden würden, die Katzen in Not helfen und sich über eine regelmäßige Spende freuen würden.
Wichtig für uns wäre jedoch, dass wir die Tiere auch besuchen könnten, um zu sehen, was mit dem Geld/ den Spenden so passiert. Gerne wären wir auch bereit für ein oder zwei spezielle Tiere eine Patenschaft zu übernehmen, die hier in Bochum in einer Pflegestelle untergebracht sind, bis diese Tiere vermittelt werden...aber es darf halt nicht zu einem MUSS werden, denn ob es bei uns immer glatt läuft, weiß nur der Herr im Himmel.

Ich möchte darauf hinweisen, ehe solche Eindrücke entstehen, dass ich dieses Thema nicht eröffne, um der Öffentlichkeit zu zeigen, wie toll wir sind, dass wir etwas gutes tun wollen, sondern es soll vor allem darum gehen, Menschen auszumachen, die gutes tun und die deswegen Unterstützung gebrauchen könnten- ich wüsste sonst keinen anderen Weg.

Ich freue mich auf Antworten!
 
Werbung:
momochico

momochico

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2009
Beiträge
3.610
Ort
Solingen
Das ist eine schöne Idee von Euch!

Fahrt doch mal in die Tierheime in Eurer Umgebung, vielleicht ist Euch da eins sympathisch und Ihr könnt dort spenden. Mal Futter, mal ein Bettchen und mal für ein Notfellchen. Es findet sich immer was!

Hier im Forum sind viele Vereine, vor allem spanische die immer wieder Hilfe benötigen, evtl. auch eine Möglichkeit....
 
Nala und Loulou

Nala und Loulou

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. März 2010
Beiträge
803
Ort
Kreis Recklinghausen
Das Problem ist, dass viele Tierheime solche Spenden verkaufen....
Gerade in Bochum verkaufen die im Eingangsbereich solche Spenden.

Was ist denn wenn ihr einen aktiven Tierschutzverein o.ä. unterstützt?
 
Mala

Mala

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2009
Beiträge
5.120
Ort
Hamburg
Das ist eine super Idee!
Würdet Ihr in Hamburg wohnen, dann hätte ich HIER geschrien.
Wir versorgen im Kleingarten bei meiner Mama einige Streuner allein und die freuen sich immer über Besuch (und Futter und Geschenke und und und, abr am meisten über streicheln und kuscheln ).

Guckt doch mal einfach, ob Ihr bei Euch in der nähe Tierschutzvereine findet, die Futterstellen haben, wo ehrenamtlich Füttern und Helfer gesucht werden.

Da könntet Ihr dann immer mal mitgehen und selber helfen und gucken, was gebraucht wird!?

Sonst einfach mal einen Aufruf starten, wer hier im Forum bei Euch in der nähe Streuner oder sonstige Katzen versorgt!?
 
S

Sveni

Gast
Huhu,

soll es was für/mit Katzen sein?

Wir haben damals in Hannover eine Patenschaft für einen Hund gehabt. Wir haben 10€ im Monat gezahlt (hätte natürlich auch mehr sein können) und sind dann 2-4x die Woche mit unserem Hund Gassi gegangen.
Samstag war das bei Wind und Wetter ein fester Programmpunkt.
Wir haben aber auch in der Nähe des TH gearbeitet und konnten so in Mittagspausen und danach unsere Runde drehen.

Wenn wir was über hatten, dann haben wir es gespendet...Ansonsten haben wir eben unsere Zeit "investiert" und sind auch immer mal wieder mit Geschenken und Streicheleinheiten zu den Miezen gegangen...

Wäre das was für euch?

Glg
 
Fabienne

Fabienne

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Juni 2009
Beiträge
618
Alter
33
Ort
Bochum
Liebe Foris,

vielen Dank für eure Antworten und eure Ideen.

Der Auslandstierschutz wäre jetzt für uns speziell nichts, weil wir da nicht sehen würden, was mit unseren Mitteln geschieht und man ist einfach zu weit entfernt, um auch selbst mal etwas zu bewirken.

Sehr schön finde ich die Idee mit den Tierschutzvereinen, wobei ich auch gerne eine bestimmte Pflegestelle unterstützen würde.

Ich muss mir diese ganzen Möglichkeiten und auch eure geschickten Links in Ruhe anschauen und mich dann mit meinem Mann zusammen setzen und einfach mal bei einigen Stellen vorbeifahren.

Unsere Hilfe sollte auf jeden Fall bei Katzen ankommen, wir sind einfach absolute Katzenmenschen und ich bin ehrlich: Für Gassigehen oder ähnliches hätten wir als berufstätiges Paar mit zahlreichen anderen Belastungen auch keine Zeit, sonst würden wir unsere eigenen Tiger ja kaum noch sehen!

Ich bedanke mich nochmals für eure Antworten (freue mich auch auf weitere) und wünsche euch einen schönen Tag!
 

Ähnliche Themen

Krüümel
Antworten
1
Aufrufe
554
Taskali
Taskali
L
Antworten
5
Aufrufe
717
Cikey
N
Antworten
36
Aufrufe
3K
Chrianor
Chrianor
montypauli
Antworten
17
Aufrufe
5K
Kewa71
Kewa71
paulinchen panta
Antworten
30
Aufrufe
7K
paulinchen panta
paulinchen panta

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben