Wir Kollegen brauchen Euren Rat ...

Tropsie

Tropsie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Oktober 2008
Beiträge
255
Ort
Düsseldorf
Hallo zusammen,

nachdem ich heute abend in diesem Thread die grauenhaften Beiträge über Tierquäler und Massenhalter gelesen habe - bei den Bildern mußte ich die Augen zumachen, weil dieses Elend kaum zu ertragen ist -, getraue ich mir fast nicht, mit meinem Anliegen zu kommen. Meine ganze Bewunderung und Zuneigung für die "Dosies", die sich um diese armen Kreaturen kümmern und handeln, wo solche Not herrscht. Das ist eine wirklich großartige Leistung und ich hoffe von ganzem Herzen, daß diese Anstrengungen letztlich Erfolg haben werden!!! :pink-heart:

Im Vergleich dazu ist das Problem in unserem Betrieb eher klein, und sicher auch zu lösen: Auf meiner Arbeitsstelle gab es immer Katzen. Meistens irgendwo zwischen drei und fünf. Ein Kollege hat durch sehr kluge Futterdosierung (und hie und da eine Kastration) dafür gesorgt, daß die Population nicht ungezügelt angewachsen ist. Seit dieser Kollege nicht mehr da ist, wurde durch falsch verstandenes Mitleid den Viecherln übermäßig Futter angeboten. (Ja, auch von mir :mad:) Ergebnis: Jetzt haben wir ungefähr zehn Katzen von ganz alt bis zu 10 Wochen jungen Tierchen. Ich möchte mir überhaupt nicht vorstellen, was im Frühjahr los sein wird, wenn die Weibchen trächtig werden. Ich habe schon zwei Kätzchen rausgeholt, die jetzt bei mir leben (Fritzchen und Flöhchen). Aber das ist lediglich ein Tropfen auf den heißen Stein. Die anderen können auch weiter in der Firma bleiben - aber Zuwachs darf es jetzt nicht mehr geben.

Die Tiere verstehen sich als Familie. Das sehen wir an ihrem Verhalten. Sie sind äußerlich auch gesund - Fritzchen hatte gar nichts, Flöhchen ein paar Flöhe, ansonsten keine Parasiten. Und die anderen sind zwar schmutzig (sie leben in einem metall- und pulververarbeitenden Betrieb), aber weder haben wir bisher übertriebenes Kratzen noch verklebte Augen oder sonst was feststellen können. Aber das heißt vermutlich nicht viel ...

Wir haben zwecks Kastration über Katzenfallen nachgedacht, aber ob wir damit mehr als eine Katze locken können, darf bezweifelt werden. Es sei denn in zeitlich größeren Abständen. Sie sind nämlich sehr gewieft, wie sich herausstellte, nachdem ich Flöhchen gefangen hatte. Noch mehrere Tage später haben sie sich trotz Hunger versteckt und ihr Futter erst angerührt, wenn Menschen außer Sichtweite waren.

Wie auch immer, es muß etwas geschehen. Wir sind für jeden Rat dankbar, wie wir die Fellbündel eingefangen kriegen ...

Liebe Grüße und im voraus danke, auch im Namen meiner Kollegen,
Andrea "Tropsie"
++


PS: Falls ich hier im falschen Thread bin, bitte Hinweis, wo ich meine Frage posten soll. Danke!
 
Werbung:
M

mio

Forenprofi
Mitglied seit
13 August 2008
Beiträge
2.904
hallo tropsie!
deine fragen kann sicher katzenschutz kompetent beantworten.
sie hat schon viele katzen in die falle gelockt.

dir auf jeden fall ein herzliches willkommen!

mios teilzeitdosi
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
Hallo Andrea,
ich weiß von meinem Mann, dass die Katzen an seiner Arbeitsstelle (Duisburg-Walsum) vom TSV eingesammelt, kastriert, tierärztlich versorgt und dann wieder freigelassen wurden.

Ich würde mich an eurer Stelle auch an die ansässigen TS-Initiativen wenden (sie haben Erfahrung), schließlich helft ihr denen in Sachen Tierschutz und sie werden (hoffentlich) gern bereit sein, euch zu unterstützen.

Toll, dass ihr euch kümmert - DANKE :) !!!
 
Amalie

Amalie

Forenprofi
Mitglied seit
9 März 2008
Beiträge
3.025
Ort
München
Herzlich willkommen im Forum.

Normalerweise funktionieren Katzenfallen auch auf Dauer gut, wenn man zwischenzeitlich in der Falle anfüttert ohne sie scharf zu stellen. Futter gibt es also nur noch in der Falle z. B. für 2-3 Wochen. Und wenn es dann paßt z. B. mit Tierarzttermin, dann wird die Falle scharf gestellt und dann erwischt man schon einige. Scheuer werden nur die, die aktuell miterleben, dass Katzen in der Falle auch gefangen wurden und auch die haben sich dann nach erneuten 2-3 Wochen wieder beruhigt.

Wichtig wäre nur, die Katzen bei der Kastration auch zu tätowieren, damit die kastrierten Katzen und Kater auch später noch von den unkastrierten eindeutig unterschieden werden können. Die Kastration aller Katzen ist eigentlich die einzige Möglichkeit um das Problem zu lösen.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Hallo und willkommen -
ich finde toll dass Du Dich kümmerst und kann Dir auch nur raten, wende Dich an einen Tierschutzverein, der Dir helfen kann bei so einer Population die Tiere einzufangen.
Dann gilt noch zu klären wer die Kosten für die Behandlung und Kastra zahlt.
Hier in Bayern ist es so - wer füttert dem gehören sie sozusagen.....

lg Heidi
 
Fellpopo

Fellpopo

Forenprofi
Mitglied seit
6 Mai 2008
Beiträge
3.057
Alter
48
Ort
Großwallstadt, bei Aschaffenburg
Hallo,
ich würd Dir auch raten, Katzenschutz hier im Forum anzuschreiben.
Sie kann Dir bestimmt helfen, kommt sie net auch Mönchengladbach?!

Desweiteren, wende dich an den ansässigen TSV..wie z.b. Tierschutzverein Meerbusch, oder Katzenschutzbund Düsseldorf etc aufzunehmen..

Sie werden bestimmt behilflich sein..
Denn Kastriern wird hier da A und O sein...
 
Tropsie

Tropsie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Oktober 2008
Beiträge
255
Ort
Düsseldorf
Danke für die Hinweise. Da werden wir bestimmt die richtige Adresse (TSV usw.) finden. Ich werde wieder berichten, wenn es geklappt hat.

Ein schönes Wochenende allen,
und denen, die sich so vehement für Katzen (und andere Tiere) einsetzen, viel Kraft und Erfolg!!!
 
Katzenschutz

Katzenschutz

Forenprofi
Mitglied seit
20 April 2008
Beiträge
3.146
Ort
NRW
Hallo Andrea,

wende Dich bitte an den Katzenschutzbund Düsseldorf, Herrn oder Frau Wolff. Sie werden Dir weiterhelfen. Sie verleihen Katzenfallen, beraten beim Fangen und geben auch Beihilfe zu den Kosten oder übernehmen sie, sofern sie das können. Wäre in Deinem Fall gewiss die richtige Adresse.

Aber bitte nicht vor Montag, denn heute hat der KSB eine Versammlung, das weiss ich zufällig - und sie werden auch morgen noch beschäftigt sein, also dann bitte ab Montag kontaktieren.

http://www.katzenschutzbund-duesseldorf.de/index.php?option=com_contact&Itemid=3

Auf der Geschäftsstelle meldet sich Rudi Wolff oder seine Frau. Sind beide sehr nett - viel Glück und Erfolg.
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Wie ist diese Aktion eigentlich weiter gegangen?
 
Tropsie

Tropsie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Oktober 2008
Beiträge
255
Ort
Düsseldorf
  • #10
Wie ist diese Aktion eigentlich weiter gegangen?

Hallo Mrs. Filch - sorry, ich hab Deine Post nicht gesehen. Leider sind wir noch keinen Schritt weitergekommen. Unser Chef blockt. Unsere Frage nch Zutritt von Fremden (TSV oder so) wurde mit einem glatten Nein beschieden. Ich hab zwischenzeitlich eine Katzenfalle vom TH geliehen und in die Halle gestellt. Sie ist nicht scharfgestellt. Die kleineren Tierchen sind auch schon mal reingegangen, aber sie sind mißtrauisch. Und die drei großen Weibchen machen einen Bogen um das Ding. Leider konnte ich bisher nicht feststellen, welches Geschlecht die vier kleineren haben. Aber wir kriegen das geregelt.

Die Futterzufuhr ist so eingestellt, daß die Mäusefänger nicht zu träge werden. Das tröstliche ist, daß sie dieses Jahr zum ersten Mal zwei Würfe hatten (zuviel Futter wie schon gesagt). Und gerade jetzt ist ihr Aufenthaltsort eher ungemütlich und ich glaube nicht, daß vor dem Frühjahr mit Nachwuchs zu rechnen ist, so daß also genügend Zeit bleibt.

Wir bleiben auf jeden Fall dran. Ich werde berichten, sobald sich was ergibt.

LG,
Andrea "Tropsie"
 
Werbung:
Tropsie

Tropsie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Oktober 2008
Beiträge
255
Ort
Düsseldorf
  • #12
Ich versuch mal, ein paar Bilder von den Firmenkatzen hier reinzustellen. Wenn's wieder nicht klappt, bitte den Link anklicken.

Heute morgen war ich endlich mal ausgeschlafen genug, um an den Fotoapparat zu denken. Die Bilder mit den verblitzten Augen entstanden bei der Morgenfütterung. Die anderen in der Mittagspause, als die Sonne in die Halle schien. Aus sicherer Entfernung waren die Mietzen auch neugierig genug, um zu gucken, was ich da veranstalte. Viel Spaß!


Okay, es klappt nicht (ich würde gerne mal herausfinden, welches Detail ich ganz offensichtlich übersehe :confused:) - hier also der link:

http://picasaweb.google.de/tropsie11/Katzen#
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #13
der schmutzige Oskar ist ja einfach nur entzückend, aber auch die anderen...

wenn sie nur kastriert werden könnten...
 
Tropsie

Tropsie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Oktober 2008
Beiträge
255
Ort
Düsseldorf
  • #14
der schmutzige Oskar ist ja einfach nur entzückend, aber auch die anderen...

wenn sie nur kastriert werden könnten...

Ich sehe einen Silberstreif am Horizont. Es geht das Gerücht, daß unser Chef demnächst für einige Zeit im Ausland ist :D. Ich glaube, dann geht das ganz schnell über die Bühne ...
 
KristinaS

KristinaS

Forenprofi
Mitglied seit
28 Juli 2008
Beiträge
2.938
Alter
47
Ort
Marzipanien
  • #15
Gute Reise, lieber Chef!:D Ich drücke Euch die Daumen, daß alles klappt!
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
  • #16
Ich sehe einen Silberstreif am Horizont. Es geht das Gerücht, daß unser Chef demnächst für einige Zeit im Ausland ist :D. Ich glaube, dann geht das ganz schnell über die Bühne ...

;) Na dann!!!:D
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #17
Dann wünsch ich ihm einen laaaaaaaaangen Aufenthalt.... vielleicht mag er ja auch noch Urlaub dranhängen, wenn er schon mal da ist?? :stumm:
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4 Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #18
*seufz*
So ein süßer Dreckspatz, dieser verwegene Blick *schmacht*

PB060043_Oskar.jpg
 
Tropsie

Tropsie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Oktober 2008
Beiträge
255
Ort
Düsseldorf
  • #19
kleines update

Ich schätze mal, daß Oskar am Montag ein ES wird. Seit gestern gehen die jüngeren Kätzchen in die gut bestückte Falle und futtern auch da drin. Warum Oskar als erstes Miezchen? Weil ich selten ein so verfressenes Katzenvieh erlebt habe. Wenn er meine Schritte in der Halle hört, kommt er aus dem hinteresten Winkel :D

Ich bzw. wir haben großartige Hilfe erhalten. Nachdem wir vom KSB Düsseldorf sehr effektiv mit Adressen und Telefonnummern versorgt wurden, hat sich die ganze Angelegenheit wunderbar entwickelt. Ein älteres Ehepaar vor Ort (ich arbeite außerhalb Düsseldorfs) hat gestern die Falle gebracht. Herr Schmidt vom TSV Monheim-Langenfeld hat die Falle in liebevoller Arbeit verbessert (durchgehendes Blech auf dem Boden anstatt des Gitters wie in der Tierheim-Falle) und siehe da, es war überhaupt kein Problem mehr, daß die Kleinen da rein sind. Die Großen waren auch schon drin, aber zurückhaltender. Seine Frau hat mir wertvolle Ratschläge gegeben (zum Kastra-termin nur ganz wenig Futter in die Falle, damit das "Opfer" nicht so unter der Narkose leidet, sofort Decke über die Falle, damit das Tierchen nicht in Panik gerät, tätowieren usw usf.)
Während wir Kollegen uns noch den Kopf über die Nachsorge zerbrochen haben, rief Frau Schmidt an, und sagte, daß sie für die kastrierten Tierchen einen Platz hat, wo sie versorgt werden, während die Wunden heilen. Mit soviel Hilfsbereitschaft haben wir wirklich nicht gerechnet. Frau Schmidt hat sogar einen Transportkorb für nach der Operation und eine Decke für die Falle mitgebracht. Also, ich kann's ja nicht fassen ... ich bin völlig geplättet :pink-heart:

"Prinzessin" hat mir ihr Popöchen gezeigt - 'sie' ist ein Prinz - und "Tiger" ist eine Tigerin. Nur Oskar hat sich bisher schamhaft verhalten und ist nicht bereit, seinen/ihren Allerwertesten zur Schau zu stellen. Aber das wird ja nun nicht mehr lange geheim bleiben :)

Die Kostenfrage ist noch nicht gelöst. Ich habe mich aber entschlossen, für zwei Tierchen "gerade zu stehen" - mehr schaff' ich im Moment leider nicht. Vielleicht können wir unseren Chef zu einer Spende an den TSV überreden. Aber das steht noch in den Sternen.

So, ganz zum Schluß noch eine Frage. Ich habe Rescue-Tropfen besorgt. Ist es angebracht, die Decke, die über die Falle kommt, damit zu beträufeln? Oder gibt es einen anderen Weg? Ich möchte den entstehenden Streß so gering wie möglich halten. Denn es ist bestimmt nicht lustig für die Tierchen, wenn's ernst wird.

LG,
Andrea

PS: Den Düsseldorfern morgen Abend viel Spaß. Hätte mich gerne mal live vorgestellt und Euch kennengelernt - leider klappt es nicht! Dann eben nächstes Mal ....
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #20
Eine ganz tolle Aktion habt ihr da losgetreten! Kompliment an euch alle und auch an das Ehepaar Schmidt!

Ich wünsch euch gutes Gelingen!

Ich hab es zwar nicht in meiner Sig stehen, aber der Spruch "Kastration ist Tierschutz!" ist einer der stimmigsten überhaupt. Darum drücke ich euch alle vorhandenen Daumen. :smile:

und zum PS: ich kann auch nicht zu diesem Düsseldorfer Treffen. Es muss ein nächstes geben!!!
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben