Wir haben uns entschlossen... ein Neuer soll einziehen

Andrea Doria

Andrea Doria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2015
Beiträge
618
Ort
Anhalt
Seit vier Wochen ist John Boy (8 Monate) jetzt bei uns zu Hause und er hat sich prächtig entwickelt.
Er ist aus dem Tierheim und war ein Fundtier.
Wir haben uns nun entschlossen, einen zweiten dazu zu holen und haben auch ein vielleicht passendes Exemplar gefunden.
Stups, ein zweijähriger Kater (kastriert). Ebenfalls aus dem Tierheim. Er lebte schon mit John Boy dort zusammen in einer Gruppe und sie hatten keine Probleme untereinander. Ganz im Gegenteil, sie waren wohl sogar sehr eng miteinander.
Wie gestalte ich hier zu Hause nun die (Wieder)-Zusammenführung?
Ich würde Stups zuerst einmal separieren, damit er erst einmal allein in Ruhe gucken kann. Gittertür oder ähnliches haben wir leider nicht. Ich dachte eventuell ihn erst mal im Arbeitszimmer oder Schlafzimmer raus zu lassen, damit er sich erst mal vertraut machen kann.
Bin ziemlich planlos und für jeden Tipp dankbar :hmm:
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.929
Ort
Mittelfranken
Hast du dir den Faden: langsame Zusammenführung schon durchgelesen?
Da Stehen allerhand Hinweise drin.
Allerdings kann es bei so jungen Katzen gar nicht notwendig sein, so strikt zu trennen.
In einem separaten Zimmer ankommen lassen ist sicher eine gute Idee.

Das wichtigste ist dass du selber ruhig bleibst, die Katzen merken dass, wenn du aufgeregt bist.
 
Andrea Doria

Andrea Doria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2015
Beiträge
618
Ort
Anhalt
Gestern haben wir unseren Neuen (Oscar) abgeholt. :yeah:
Als wir mit der Box ankamen, haben wir unseren Kleinen (John Boy) kurz durchs Gitter schauen lassen. Dann hab ich Oscar samt Box ins Gästezimmer gebracht. Das haben wir vorbereitet mit Klöchen, Wasser, Kleinem Kratzbaum, etwas Spielzeug.
Vor dem Klo hab ich die Box geöffnet und er ist, trotz dass er sehr zurückhaltend ist, sofort raus gekommen und hat neugierig geguckt. Ein paar Schritte durch den Raum gemacht und erst einmal Schutz gesucht unterm Schreibtisch. Dann hab ich mich dazu gesetzt mit etwas Abstand und hab leise mit ihm geredet. Ich wollte ihn nicht zu sehr stressen und hab ihn dann etwas allein gelassen.
Nach ner Weile hab ich wieder rein geschaut und er hatte es sich in einer Ecke im Kleiderschrank (offen, ohne Türen) gemütlich gemacht. Dort saß er dann den ganzen Nachmittag bis zum Abend. Dann hat mein Mann ihn mit Leckerlis gefüttert, die er auch aus der Hand gefressen hat. Dann hab ich ihm Nassfutter hingestellt. Das wurde nur argwönisch beäugt. Ein wenig hab ich mir auf den Finger getan und er hat es gleich abgeleckt. Dann kam er aus seiner Deckung raus und hat tatsächlich fast die ganze Portion verputzt. Danach hat er sich wieder in den Schrank verkrümelt. Ich hab ihn dann auch in Ruhe gelassen, nur immer mal nach geschaut.
John Boy stand während dessen vor der Tür und hat sich durch lauten Miauen bemerkbar gemacht. Oscar lies es kalt, wie es scheint.
Heute mehr oder weniger das selbe Spiel. Wenn ich bei ihm war, kam er bereitwillig raus, strich mir um die Hände, rieb sich an mir, lies sich kraulen und scnurrte laut.
Vorhin bin ich wieder zu ihm und hab mir etwas Arbeit (Laptop) mit ins Gästezimmer genommen und mich dort aufs Sofa gesetzt. Er kam sofort zu mir und suchte Nähe. Dann wurde er immer neugieriger und er begann den Raum unter die Lupe zu nehmen. Er guckte in jede Ecke, jede Lücke und kletterte einmal quer durch den Kleiderschrank. dann stellte er sich vor die Tür und Miaute laut, so dass John Boy es von außen auch hörte und antwortete. :)
Nun überlege ich wie lange er noch seperat bleiben sollte. Gittertür haben wir leider nicht. Wie könnte ich es ohne eine solche Tür am besten anstellen?
Im Tierheim meinte man auch, dass die Zusammenführung vielleicht nicht so kompliziert sein sollte, da sie sich schon kennen und noch nicht so alt sind. Allerdings sind sie aber mittlerweile schon vier Wochen nicht mehr zusammen gewesen. :confused:
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.929
Ort
Mittelfranken
Die Schlafdecken austauschen, damit sie den Geruch vom jeweils anderen schnuppern können...
 
Andrea Doria

Andrea Doria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2015
Beiträge
618
Ort
Anhalt
Oh...das ist 'ne gute Idee. Das mache ich heute mal. :yeah:
Ansonsten sitzen sie nun immer an der Tür. John Boy von außen und quakt und Oscar von drin auch mit lauten miauen.
Oscar will immer raus aus dem Zimmer. Ich hab nun überlegt, wenn der Kleine mal 'ne Siesta macht im Kinderzimmer, in einfach mal für kurze Zeit dort zu separieren und Oscar mal die Tür zu Öffnen, damit er mal in Ruhe gucken kann. Er wird nämlich immer neugieriger.
Heute morgen kam er gleich zu mir, als ich ins Gästezimmer kam und rieb sich mit lautem Schnurren an mir, dann hat er das ganze Futter auf einmal verputzt, ging aufs Klöchen und dann setzte er sich vor die Tür. Dann sah er abwechselnd mich an und dann die Tür. Das sah fast so aus, als wollte er sagen, so... nun will ich mal mehr sehen. :grin:
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Am einfachsten wäre eine Gittertür. Kann mir gut vorstellen, dass die beiden sich direkt wieder gut verstehen und dann müsste man gar nicht so langsam zusammenführen.
 
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2012
Beiträge
9.450
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
Ist das der zweijährige Kater, den du holen wolltest ?
Weil du schreibst der hieße Stups und jetzt Oscar ? :confused:
 
Andrea Doria

Andrea Doria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2015
Beiträge
618
Ort
Anhalt
Ja, das ist der Selbe. Stubs wurde er im Tierheim getauft. Meinem Mann meinte aber, dass der Name nicht passend wäre, weil er so groß ist. :hmm: und dann wurde daraus Oscar.
 
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2012
Beiträge
9.450
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
Ah, ok :)

Wie sieht es bei den beiden aus ?

Ich denke, da sie andere Katzen gewohnt sind und
auch die Katzensprache beherrschen kannst du sie
auch zusammen lassen.
Die Chance ist sehr gross das sie sich nach vier Wochen
noch kennen.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.925
Ort
35305 Grünberg
  • #10
Ich denke, du kannst sie zusammen lassen. Nach 4 Wochen sollten sie sich noch kennen.:)
 
Andrea Doria

Andrea Doria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2015
Beiträge
618
Ort
Anhalt
  • #11
Habe es vorhin gewagt und sie das erste Mal zusammen gelassen.
Oscar spazierte im Zimmer umher und dann hat mein Mann einfach die Tür geöffnet.
Sie haben sich zu erst kurz beschnuppert... so Nase an Nase. Dann hat sich jeder kurz zurück gezogen. Oscar hat sich dann etwas schüchtern auf seinen Platz am Schreibtisch gelegt, ist also etwas auf Abstand gegangen.
JB spazierte darauf durch den Raum und schnüffelte überall dort, wo Oscar vorher saß und lag und pullerte dann sofort ins Katzenklo.
Dann schaute er wo Oscar ist und nahm Anlauf (so mit typischen Po wackeln) und rannte auf Oscar zu. Oscar hat darauf hin kurz gefaucht und die Pfote gehoben. JB zog sich daraufhin zurück auf gut einen Meter Abstand. Oscar brummte dann noch ein paar Sekunden. Daraufhin zog JB ab und inspizierte lieber weiter das Zimmer, turnte noch mal durch das Oscar-KaKlo und legte sich dann auf den Fußboden und guckte mich an. Dann ist JB aus dem Zimmer und Oscar hat sich in den Kleiderschrank verzogen.
Habe jetzt erst mal wieder die Tür geschlossen, weil ich Oscar gefüttert hab und wollte, dass er in Ruhe frisst.
Ist das Türschließen beim Füttern okay oder hätte ich offen lassen sollen?
Und Nachts? Tür auf oder zu?
Wie kann man den "Angriff" von JB werten? ich hatte fast den Eindruck, es war spielerisch :confused:

Links: John Boy, Rechts: Oscar
 

Anhänge

  • 20150331_113120.jpg
    20150331_113120.jpg
    82,7 KB · Aufrufe: 63
  • IMG-20150412-WA0003.jpg
    IMG-20150412-WA0003.jpg
    91,4 KB · Aufrufe: 64
Werbung:
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2012
Beiträge
9.450
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
  • #12
Das hört sich alles nach normaler Kontaktaufnahme an, keine Panik.
Die beiden müssen sich seit dem Tierheim wieder etwas annähern.
Das wird schon.

Und jetzt bitte nicht mehr trennen, auch nicht nachts.
Sonst fängt die Zusammenführung jedesmal wieder bei 0 an.

Es kann am Anfang mal einen Faucher oder einen Pfotenhieb geben, das ist normal.

Solange kein Blut fließt oder einer der beiden unter sich macht ist
alles in Ordnung.
Das wird bei den beiden auch nicht passieren da sie sich noch
aus dem Tierheim kennen, sie müssen jetzt nur ihre Reviere neu
abstecken.

Am besten du machst dir einen Tee und bleibst ganz ruhig,
das überträgt sich auf die Beiden.:)
 
Andrea Doria

Andrea Doria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2015
Beiträge
618
Ort
Anhalt
  • #13
Update:
Oscar hat sich nach der ersten Begegnung erst mal zurückgezogen und gepennt.
Später haben wir den Kleinen noch mal zu Oscar gelassen.
Ich hab mich in eine Ecke gesetzt und hab die Sache beobachtet.
Oscar lag, so wie auf den Bildern zu sehen immer ganz ruhig unter dem Schreibtisch und blinzelte eigentlich nur. JB spazierte anfangs wieder durchs Zimmer. Immer mal näherte er sich Oscar. Der fauchte aber immer kurz, worauf sich der Kleine wieder zurück zog und weiter im Zimmer umher lief und alle Stellen abschnupperte. Dann legte er sich auf den Boden in Abstand zu Oscar.
Mehr Annäherung war nicht.
Dann war Nachtruhe, habe da Oscar wieder allein im Zimmer gelassen.

Und heute morgen habe ich sie zu erst (getrennt) fressen lassen und habe später einfach die Tür offen gelassen. Oscar lief oben durch alle Räume und erweiterte sein Revier. Und JB lag unten auf der Couch.
Jetzt ist JB hoch gelaufen, kurzes Mini-Fauchen von Oscar und gut war.
Jetzt sitzen beide am Dachfenster und gucken nach den Vögeln, die dort nisten wollen... mit gebührendem Abstand selbstverständlich.

Sieht doch bisher ganz gut aus, oder was meint ihr?

@Lenny&Danny
Ja, das mache ich jetzt aus. Sie sehen recht friedlich aus. Jedenfalls würde ich nicht sagen, dass großartig Spannung in der Luft ist. :)
 

Anhänge

  • IMG-20150414-WA0003.jpg
    IMG-20150414-WA0003.jpg
    85,5 KB · Aufrufe: 67
  • IMG-20150414-WA0006.jpg
    IMG-20150414-WA0006.jpg
    84,2 KB · Aufrufe: 62
  • IMG-20150414-WA0005.jpg
    IMG-20150414-WA0005.jpg
    92,8 KB · Aufrufe: 64
Zuletzt bearbeitet:
OskarDerGroße

OskarDerGroße

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Januar 2015
Beiträge
479
Alter
37
Ort
Berlin
  • #14
Das sieht super aus! Beide haben eine entspannte Körperhaltung :). Denke die Zusammenführung kannst du als geglückt ansehen. Kleine Reibereien wird es immer mal geben, aber solang es beim boxen oder fauchen bleibt, ist es ganz normal.
 
Andrea Doria

Andrea Doria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2015
Beiträge
618
Ort
Anhalt
  • #15
Bin jetzt unten und kümmere mich nicht großartig. Höre nur immer, wie oben von einem Zimmer ins andere gerannt wird. Ansonsten kein Laut zu hören. :yeah:
 
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2012
Beiträge
9.450
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
  • #16
Na die Beiden werden schon die ersten kleinen Fangspiele
in ihrem neuen zuhause geniessen. :)
 
Andrea Doria

Andrea Doria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2015
Beiträge
618
Ort
Anhalt
  • #17
Danke Euch allen für die Tipps und aufmunternden Worte! :yeah:

Es scheint wirklich gelungen zu sein.
Sie jagten vormittags noch eine Weile oben rum, mit Verstecken unterm Bett und so. Das war alles recht easy.
Dann ergab es sich, dass ich mal für knapp drei Stunden außer Haus musste... natürlich doch mit leicht gemischten Gefühlen, was mich wohl später zu Hause erwarten würde.
Aber ... vööööööllig unbegründet :)
Sie lagen beide auf der Couch...

21603364pu.jpg


Dann hat sich jeder erst mal ein Eckchen gesucht und hat gepennt.
Bin soooo froh, dass es doch so gut geklappt hat.:)
 
steffi76

steffi76

Forenprofi
Mitglied seit
14. Juni 2013
Beiträge
2.030
Alter
44
  • #18
Herzlichen Glückwunsch, die ZuFü ist wohl abgeschlossen :D
Freue mich wieder von euch zu lesen!
 
Professor

Professor

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
2.774
Alter
56
Ort
Niedersachsen
  • #19
Schön, dass ihr für John Boy seinen Kumpel Oskar aus dem Tierheim geholt habt:)

Die Zusammenführung klappt doch super!

Herzlichen Glückwunsch:yeah:
 
Andrea Doria

Andrea Doria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2015
Beiträge
618
Ort
Anhalt
  • #20
Ja, die ZuFü klappt gut, obwohl sie wohl noch lange nicht abgeschlossen ist.
Dafür sind beide dann vom Wesen her sehr verschieden.
Aber ich bin sehr zuversichtlich, dass es irgendwann auch mal so tolle Schmusefotos von meinen zwei gibt, wie ihr sie immer postet. :pink-heart:

Der Kleine ist eben doch ein ziemlicher Wildfang mit seinen acht Monaten und Oscar doch schon etwas gesetzter, auch vom Wesen her.
JB springt oft auf Oscar zu und will balgen, allerdings bekommt er noch oft 'ne Schelle und ein Fauchen von Oscar zu Hören.
Auch jagt JB Oscar durch die Räume ... das sieht für mich manchmal schon ganz schön ruppig aus :eek:
Wird das noch humaner oder ist das eher ruppige Verhalten bei Katern normal?:confused:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
2
Antworten
26
Aufrufe
856
A

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben