Winzige Tiere im Fell meiner Katzen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

suyari

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. März 2008
Beiträge
3
Hallo,

ich habe ein kleines Problem.
Mein Kater ist sehr oft draussen und hat wahrscheinlich irgendwelche winzigen Viecher mitgebracht.
Nun sitzen diese Tierchen auch im Fell meiner Katze. Sie hat vor einer Woche Babys bekommen.
Ich sehe nun, wie diese Tierchen auch im Fell der Kleinen rumkrabbeln.
Das Problem ist, dass ich
1. nicht weiss, was für Tiere das sind. Ich ging davon aus, es könnten Flöhe sein, doch keine meiner Katzen kratzt sich auffällig und es gibt keine kahlen Stellen auf ihren Körpern.
2. Eine Tierärztin sagte, es sei unzumutbar die Katzen jetzt schon zu transportieren, da sie erst eine Woche alt sind.

Ich habe gelesen, dass Flöhe sich dortaufhalten, wo die Katzen sich nicht lecken können.
Allerdings sitzen diese Tierchen an den Hinterbeinchen und am Po.. :confused:
Ich kriege die Tierchen irgendwie auch nicht aus dem Fell raus.
Wenn ich eins kriege, ist es fast nicht möglich sie zu zerquetschen.
Es hört sich irgendwie komisch an. :oops:

MfG Suyari
 
Werbung:
B

birgitta

Gast
Und wie sehen die aus????? Beschreib sie doch mal.... (Frabe und sowas):D:D:D
 
S

suyari

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. März 2008
Beiträge
3
Winzig. schwarz, unzerquetschbar :p
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
Ohweh, das ist jetzt heftig. Mit einer Woche sind sie wirklich noch zu jung. Durch die Muttermilch sind sie auch gut gegen Krankheiten geschützt. Nun muss ein erfahrener Tierarzt gut abwäägen, zu welchem Zeitpunkt er mit der chemischen Keule zuschlägt. Ich habe das einmal mit ca. 6 Wochen alten Kitten erlebt, die TÄ hat sie mit einem anderen Mittel behandelt als die Mutter. Sie bekam einen Spot-on, die kleinen wurden mit einer verdünnten Lösung eingeschmiert, was das war weiß ich nicht. Alle haben es gut überstanden.

Zur Beruhigung sagte mir damals die TÄ, sie hätte es erst ein einziges mal in ihrer Laufzeit als TÄ erlebt, dass der Tod eines Tieren auf den Parasitenbefall zurückzuführen gewesen wäre.

Mit spätestens 3 Wochen sollte die ganze Bande zu einem gute TA zur Untersuchung gebracht werden, alle zusammen in einer ordentlichen Transportbox.

Kaufe jetzt schon ein Flohhalsband und schneide ein kleines Stückchen ab un sauge es mit dem Staubsauger ein. Nur 10% der Flöhe sind an den Katzen, 90% gammeln irgendwo in der Wohnung rum. Einmal eingesaugt, sterben sie durch das Flohhalsband im Staubsauger. Keinesfalls das Flohhalsband zu den Katzen legen.

Den Kater kannst Du jetzt schon mit einem Spot-on behandeln, die Mutter weiß ich nicht, da würde ich der TA fragen.
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
OHje...


Hallo,

ich habe ein kleines Problem.
Mein Kater ist sehr oft draussen und hat wahrscheinlich irgendwelche winzigen Viecher mitgebracht
Nun sitzen diese Tierchen auch im Fell meiner Katze.
Könntes es Flohlarven sein?
Sie hat vor einer Woche Babys bekommen.
Ich sehe nun, wie diese Tierchen auch im Fell der Kleinen rumkrabbeln.
Gib Ihr Frontline combo... mit dem Spray kannst du auch neugeborene Kitten behandeln- lt Herstellerauskunft
Das Problem ist, dass ich
1. nicht weiss, was für Tiere das sind. Ich ging davon aus, es könnten Flöhe sein, doch keine meiner Katzen kratzt sich auffällig und es gibt keine kahlen Stellen auf ihren Körpern.
Kahle Stellen deuten auch eher auf einen Pilz, als auf Flöhe hin
2. Eine Tierärztin sagte, es sei unzumutbar die Katzen jetzt schon zu transportieren, da sie erst eine Woche alt sind.
das ist unfurg!
meien Kitten gehen IMMER in den ersten 24 Stunden zur Erstuntersuchung zum TA- schon, um frühzeitig eingreifen zu können, wenn etwas nciht ok sein sollte , das mir "durchgegangen " ist, und um zu überprüfen, ob die Mama wirklich "leer" sit, oder nciht vielleicht noch Plazentareste o.ä. ind er Gebärmutter zurückgeblieben sind.

Abgesehend avon besteht immerncoh die Möglichkeit des Hausbesuchs, falls die TÄ der meinung ist, dass die Kitten nciht in die Praxis transportiert werden können/dürfen
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
Bild einer Flohlarve

floh_larve.jpg


Quelle
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
Winzig. schwarz, unzerquetschbar :p
Katzenflöhe

Hallo,
1. nicht weiss, was für Tiere das sind. Ich ging davon aus, es könnten Flöhe sein, doch keine meiner Katzen kratzt sich auffällig und es gibt keine kahlen Stellen auf ihren Körpern.
Nein, nach meinen Erfahrungen kratzen sich manche Katzen kaum öfters als sonst auch.

Ich habe gelesen, dass Flöhe sich dortaufhalten, wo die Katzen sich nicht lecken können.
Katzenflöhe halten sich eigentlich überall auf, auch oder gerade in der Wohnung.

Schau dir mal die Decken und Körbchen an. Wenn da drauf so schwarzer Dreck, ähnlich wie Sand ist, der sich im Wasser rötlich auflösst, sind es
mit Sicherheit Flöhe. An deiner Stelle würde ich diesbezüglich noch mal mit dem TA sprechen und abklären welche Mittel in Frage kommen. Einfach wird es auf jeden Fall sicher nicht.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
Bitte lass deiner Katze aber kein Stronghold, Advantage oder Frontline gegen die Flöhe verabreichen oder mitgeben. Einzig Program von Novartis soll auch für säugende Katzen und die Kleinen (die mögliche Nervengifte ja über die Milch aufnehmen) völlig unschädlich sein. Leider haben das nicht alle TÄ. Telefoniere einfach verschiedene TÄ ab, einer wird es sicher vorrätig haben. Die Katze muss dafür nicht extra vorgestellt werden.
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
Bitte lass deiner Katze aber kein Stronghold, Advantage oder Frontline gegen die Flöhe verabreichen oder mitgeben. Einzig Program von Novartis soll auch für säugende Katzen und die Kleinen (die mögliche Nervengifte ja über die Milch aufnehmen) völlig unschädlich sein. Leider haben das nicht alle TÄ. Telefoniere einfach verschiedene TÄ ab, einer wird es sicher vorrätig haben. Die Katze muss dafür nicht extra vorgestellt werden.

Frontline (Spray) ist lt Herstellerangaben (telefon. support von Merial) auch für neugeborene Kitten geeignet.-
Program unterbricht den Fortpflanzungszyclus der Flöhe- wirkt aber nciht gegen die Flöhe auf den Kitten, die sich zwar nciht weiter Fortplanzen, bis zum natürlichen Tot aber die Kitten noch ordentlich pisacken können...
 
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.394
  • #10
Bitte lass deiner Katze aber kein Stronghold, Advantage oder Frontline gegen die Flöhe verabreichen oder mitgeben. Einzig Program von Novartis soll auch für säugende Katzen und die Kleinen (die mögliche Nervengifte ja über die Milch aufnehmen) völlig unschädlich sein. Leider haben das nicht alle TÄ. Telefoniere einfach verschiedene TÄ ab, einer wird es sicher vorrätig haben. Die Katze muss dafür nicht extra vorgestellt werden.

Frontline (Spray) ist lt Herstellerangaben (telefon. support von Merial) auch für neugeborene Kitten geeignet.-
Program unterbricht den Fortpflanzungszyclus der Flöhe- wirkt aber nciht gegen die Flöhe auf den Kitten, die sich zwar nciht weiter Fortplanzen, bis zum natürlichen Tot aber die Kitten noch ordentlich pisacken können...


kann das aus erfahrung bestätigen frontline spray kannst du anwenden bei den babys
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #11
Frontline würde ich nicht mal bei einer Kuh anwenden. Achso, Tiere, die der Lebensmittelgewinnung dienen, dürfen mit Nervengift eh nicht behandelt werden... Warum nur? :rolleyes:

Um die Flöhe binnen Stunden zu töten, gibt es Capstar. Der aufgeklärte TA wird Bescheid wissen. Program unterbindet dann die Fortpflanzung der der aus bereits vorhandenen Eiern nachschlüpfender Flöhe.
 
Werbung:
Die Fellnasen

Die Fellnasen

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
11.259
Ort
nordfriesische Nordseeküste...
  • #12
Ich würd auch umgehend mit der Familie beim TA vorstellig werden, denn starker Flohbefall kann so lütte Püpse doch arg schwächen.

Erst im Oktober hatte ich hier Pfleglinge, die so stark verfloht waren das ein Kitten schon stark anämisch war :(

Also, ab zum Doc, die Lütten und die Mutter und alle anderen Katzen müssen mitbehandelt werden, und wahrscheinlich die Umgebung auch....
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.341
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #13
Hmmm,
könnte das evtl. ein "Ferienbeitrag" sein. *mal-vorsichtig-frag*
Dat kommt mich doch so komisch vor. :rolleyes:
 
S

suyari

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. März 2008
Beiträge
3
  • #14
Danke für die Antworten.
Ich werde gleich morgen früh mit den Katzen zum Tierarzt fahren.

Was mir eben aufgefallen ist..
Ich finde bei der Mutter nicht 1 Tierchen.
Ich denke, ich hätte doch etwas sehen müssen. Sie hat teils helles Fell.
Dafür finde ich bei den Kleinen um so mehr Tierchen. :(
Ich schaffs auch nicht, die rauszukriegen.
Hab Angst den Miezis wehzutun. :confused:
 
J

joma

Gast
  • #15
Das sind sicher Flöhe.Meine Babsie hatte auch Flöhe.....klein schwarz.....hat kaum gekratzt.
Frontline hat damals gut geholfen.
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
  • #16
Danke für die Antworten.
Ich werde gleich morgen früh mit den Katzen zum Tierarzt fahren.

Was mir eben aufgefallen ist..
Ich finde bei der Mutter nicht 1 Tierchen.
Ich denke, ich hätte doch etwas sehen müssen. Sie hat teils helles Fell.
Dafür finde ich bei den Kleinen um so mehr Tierchen. :(
Ich schaffs auch nicht, die rauszukriegen.
Hab Angst den Miezis wehzutun. :confused:


Puhl nicht an den Kleinen herum, zeige sie einfach dem Tierarzt. Ob die Mutter Flöhe hat kannst Du ganz leicht feststellen. Mach einfach ein helles Waschbecken nass, am besten mit Fensterreiniger zum Sprühen. Dann nimmst Du die Mamakatze und wuselst ihr über dem nassen Waschbecken ordentlich zwischen den Ohren herum, so das wenn etwas abfällt, es in dem nassen Waschbecken landet. Wenn sich dann rote oder schwarze Schieren Richtung Ablauf zeigen, ist das Flohkot der sich auflöst.

Flöhe können sich supergut im Katzenfell verstecken, aber die Flohkotprobe ist ganz eindeutig.

Zum Auskämmen von Flöhen gibt es spezielle Flöhkämme. Die kannst Du überall im Tierbedarf kaufen. Hast Du das vorne auf der ersten Seite schon gelesen, der Tipp mit dem Flohhalsband im Staubsauger? Schau doch bitte noch einmal nach.
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #17
Du solltest die Katzen mal mit einem engmaschigen Kamm kämmen und das ausgekämmte dann auf ein feuchtes Zewa streifen. Wenn das dann rötlich wird, sind es Flöhe.
Warte...
Ich war mal kurz bei wiki:

Der Flohkot besteht vorwiegend aus unverdauten Blutbestandteilen und ist schwarz und krümelig. Bringt man ihn auf ein angefeuchtetes Stück Papier, so färbt er sich rötlich-bräunlich, was ein wichtiger Nachweis für einen geringgradigen Befall ist, da insbesondere Katzen sehr effektiv in der Flohbeseitigung sind, so dass man unter Umständen keine adulten Flöhe auf dem Wirt findet.

Dann weißt du zumindest, ob es Flöhe sind.

Der Tipp mit dem Flohhalsband im Staubsauber ist gut; aber nicht zu oft saugen, dann wird der Stress zu groß, da könntest du dann auch gleich zum TA fahren.

Gutes Gelingen beim Kammerjäger-Spielchen!
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #18
Uli war schneller.... :)
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
  • #19
Der Tipp mit dem Flohhalsband im Staubsauber ist gut; aber nicht zu oft saugen, dann wird der Stress zu groß, da könntest du dann auch gleich zum TA fahren.


Ja das ist ganz wichtig, beim Saugen die Katzen kurz aus dem Raum bringen, saugen und dann die Katzen zurück an den gewohnten Platz. Auch die Wurfkiste ab und an aussaugen, natürlich auch ohne die Kätzchen darin.
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
3
Aufrufe
1K
Santino
O
Antworten
9
Aufrufe
219
Wildflower
Wildflower
Iggymon
Antworten
14
Aufrufe
537
Margitsina
Margitsina
B
Antworten
2
Aufrufe
245
PusCat
P
N
Antworten
5
Aufrufe
15K
Nicht registriert
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben