Winddichte Katzenklappe

  • Themenstarter SaschaKH
  • Beginndatum
  • Stichworte
    katzenklappe winddicht
S

SaschaKH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. August 2011
Beiträge
366
Ort
Bonn
Hallo!

Das ich wohl ein Loch in die Wand machen lasse ist ja auch dank Gini's Hilfe geklärt. http://www.katzen-forum.net/freigaenger/103473-katzenklappe-wohin.html

Jetzt kommt also die Entscheidung für das richtige Modell, sie soll schon möglichst Winddicht sein, da sie ja direckt ins Wohnzimmer geht, und ein recht guter Isolationswert wär auch kein Fehler, die Heizkosten sollen ja nicht gar zu sehr hochschnellen. Dazu konnt ich allerdings bisher nichts finden. Naja und brau oder grau wär auch besser als das weiß das weder zu unserer Einrichtung noch zur Tappete passen würde, auserdem sieht hart weiß auch immer gleich wieder schmutzig aus und vergilbt zu schnell (OK dann würd es vieleicht wieder zur Tappete passen).

4-Wege ist klar, Trixie FreeCat scheint mir nicht ganz so toll zu sein.
Die Staywell 320 gibt es wohl überall, ist auch die Einzige die ich schon in der Hand hatte (und nicht blos im Karton, OK die nur weise und nicht die braune Version, aber egal), von der bin ich nicht so ganz überzeugt, scheint mir das es da genug Stellen gibt wo der Wind durchpfeifen kann.
Dann gibt es die Cat Mate 307B die mir recht ordentlich erscheint.
Die Ferplast Swing 5 ist eigentlich meine Faforit, aber da ich die bisher nur im Internet gesehen hab, ist das ja nicht endgültig.
Also richtig anschauen konnt ich mir nur verschiedene Modelle von Staiwell und da es schon eine 4-Wege sein soll aber keine mit Halsbandmagnet, blieb eigentlich nur die 300 übrig (bzw. 320 in braun). Also wirkliche Auswahl gibt es nur wenn man im Internet bestellt.

Also wer hat eines der obengennanten Modelle und kann etwas dazu sagen oder vieleicht auch ein Modell das nicht in meiner Liste ist, mit dem er aber sehr zufrieden ist?

Schon mal danke für die Tipps
Sascha (, Uli und Wotan)
 
Werbung:
nadir

nadir

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Januar 2009
Beiträge
406
Ort
Köln
Hi,

also wir haben die Staywell und die ist definitiv nicht winddicht. Sie hat zwar einen Magnetverschulß, so daß es nicht klappert, aber es pfeift trotzdem durch. Etwas bremsen läßt sich das, indem man den Rand vorsichtig mit Tesamoll o.ä. abklebt, aber im Arbeitszimmer (wo die Katzenklappe ist) wird´s im Winter ganz schön frisch.

Grüße von Nadir
 
*TJ*

*TJ*

Forenprofi
Mitglied seit
23. November 2009
Beiträge
11.501
Ort
Nord-Trøndelag, Norwegen
eine wirklich winddichte Katzenklappe ist mir noch nicht untergekommen.
Gibt es vieleicht eine alternative platzierungsmøglichkeit? Kellerfenster zb?
Alternativ kann es sinnvoll sein eine Windschleuse in form eines Vorbaus aussen an der Terrassentür anzubringen. Da kann man dann ein bisschen mehr abdichten und es geht nicht ganz so viel wärme fløten.
 
S

SaschaKH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. August 2011
Beiträge
366
Ort
Bonn
Danke Dir nadir, dass deckt sich mit dem Eindruck den ich hatte.

eine wirklich winddichte Katzenklappe ist mir noch nicht untergekommen.
Gibt es vieleicht eine alternative platzierungsmøglichkeit? Kellerfenster zb?

Naja wirklich winddicht ist wohl zuviel verlangt aber es gibt schon mindest vier verschiedene Lösungsversuche sie zumindest etwas vieleicht sogar weitestgehend winddicht zu bekommen, aber zumindest zwei davon scheinen mir nicht wirklich viel zu bringen.

Ich hatte ja eigentlich einen Link zu meinem ersten Beitrag zur Katzenklappe gepostet und dachte das wäre die bessere Lösung als alles nochmal zu wiederholen aber OK dann halt eine kurze Zusammenfassung:
Ich möchte nicht wirklich das die Katzenklappe zur Strasse raus geht und zum Garten gehen nur die Wohnzimmerfenster oder das Schlafzimmer zum Balkon der auch auf der Gartenseite ist.

Zum Kellerfenster: Ist kein wirkliches Kellerfenster mit Einfachverglasung, beide Fenster haben auch Doppelverglasung, müsste also die ganze Scheibe ausgetausch werden.

Alternativ kann es sinnvoll sein eine Windschleuse in form eines Vorbaus aussen an der Terrassentür anzubringen. Da kann man dann ein bisschen mehr abdichten und es geht nicht ganz so viel wärme fløten.

Du willst damit also sagen das ein Vorbau an der Terrassentür dichter wäre als ein Wanddurchbruch an den man ja bei Bedarf sogar zwei Katzenklappen machen kann? Bedenke das ist eine Ausenwand, also schon deutlich dicker als 10cm.
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
Ich habe eine in ein Fenster einbauen lassen.
Die ist "relativ" winddicht.

Ich muss mal zuhause schauen wie die heißt. :confused:
 
*TJ*

*TJ*

Forenprofi
Mitglied seit
23. November 2009
Beiträge
11.501
Ort
Nord-Trøndelag, Norwegen
genau an so was in der art dachte ich. Muss ja nicht ganz so gross sein, aber halt das man mit zwei Klappen arbeitet und eine schleuse hat
 
syldron

syldron

Forenprofi
Mitglied seit
12. Januar 2010
Beiträge
1.612
Ort
Framverran, Norwegen
wobei zwei nicht winddichte katzenklappen hintereinander auch nicht dicht sind. das ist leider so.

ich denke, ich werde mich demnaechst mal daranmachen, eine wirklich winddichte und zusaetzlich auch noch waermeisolierte katzenklappe selbst zu bauen. eines ist mir aber schon klar, das wird eine "doppelte" katzenklappe werden, eine klappe fuers raus und eine fuers rauskommen. anders wird man die klappe wohl nicht wirklich dicht bekommen.
 
syldron

syldron

Forenprofi
Mitglied seit
12. Januar 2010
Beiträge
1.612
Ort
Framverran, Norwegen
Es ist schon ein massiver Unterschied, wenn man so einen Vorbau hat.

das will ich glauben, auch wenn ich ein mann bin...
Nur bei sehr starkem Wind merke ich noch, dass ich eine Klappe habe (wäre die äußere Klappe parallel zur inneren, würde man es wahrscheinlich deutlicher spüren); wenn wettermäßig alles in der Norm ist, passt es so.
ich hab beruflich mit der windabdichtung von gebaeuden zu tun, ebenso mit dichtigkeitstests. von gaher habe ich ohnehin noch eine ganz andere motivation dabei als die meisten anderen.

Wie du eine doppelte Katzenklappe machen willst, wo die eine nur rein und die andere nur raus geht, erschließt sich mir nun gar nicht. Dein Tier steht also draußen vor der 1. Klappe - die geht rein... soweit ok. Dann steht es vor der 2. Klappe, die geht aber nur raus - und nun :confused:

das ist das problem. die katze muss das lernen, dass die klappen nur in einer richtung zu betaetigen sind. moeglicherweise werden sie das ganze auch gar nicht annehmen, aber das weiss ich erst, wenn ich es versucht habe.


Zusammenfassend würde ich sagen: egal, wie und was man macht... es ist ein Wärmeloch :(

und genau diesen punkt will ich eben nicht akzeptieren. es muss auch anders gehen.

ein anderer ansatz von mir ist bei einer katzenklappe, wie man sie herkoemmlich kennt, eine gummidichtung einzubauen, die durch federspannung gegen die klappe schliesst, also nicht wie diese buersten bei den meisten klappen. dazu muss die katze auf eine platte vor der jeweiligen seite der klappe treten, die einen mechanismus beinhaltet, der durch das eigengewicht der katze diese dichtung oeffnet, so dass die klappe sich oeffnen kann. ist aber ungleich schwieriger in der praxis umzusetzen. ich werde da noch ein wenig tuefteln muessen. und wenn es klappt, lass ich das patentieren, verkaufe es und werde unglaublich reich.:D:D:D harhar
 
Gini

Gini

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
8.786
hier hat jemand einen kleinen Vorhang genäht, die Idee finde ich gar nicht schlecht (Leerzeichen rausnehmen) http://www. katzen- links. de/katzenforum2/showthread.php?t=120005&page=2 Post 77
 
S

SaschaKH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. August 2011
Beiträge
366
Ort
Bonn
  • #10
Ich habe eine in ein Fenster einbauen lassen.
Die ist "relativ" winddicht.

Ich muss mal zuhause schauen wie die heißt. :confused:

Das wär prima.

tiha: Die Bilder hatte ich glaub schon in einem anderen Beitrag gesehen, geht aber bei uns nicht in der Form.

Meine angedachte Lösung mit dem Loch in der Wand (ca.30cm), auf der einen Seite eine Katzenklappe, auf der andren ein Vorhang oder ne zweite Klappe, ist warscheinlich vom Isolations Gesichtspunkt aus sogar etwas besser. Wenn der Wind allerding genau aus der Richtung (S/SW) aufs Haus bläst ist es wohl nicht so toll. Kann aber später immer noch einen kleinen Vorbau davor setzen so ähnlich wie bei tiha (nur wohl etwas kleiner).
 
S

SaschaKH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. August 2011
Beiträge
366
Ort
Bonn
  • #11
hier hat jemand einen kleinen Vorhang genäht, die Idee finde ich gar nicht schlecht (Leerzeichen rausnehmen) http://www. katzen- links. de/katzenforum2/showthread.php?t=120005&page=2 Post 77

Danke war zwar die falsche Seite, ist auf der:
http://www.katzen-links.de/katzenforum2/showthread.php?t=120005&page=8
aber da Du post 77 dazu geschrieben hast war es ja recht leicht zu finden.

Sowas in der Art wolte ich auf die andere Seite wo keine Katzenklappe ist machen oder vieleicht auch zweite Katzenklappe und Vorhang aber erst wollt ich ne recht dichte Katzenklappe haben und dann mal weitersehen.
 
Werbung:
W

willy11

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2011
Beiträge
5.213
Ort
Berlin-Hellersdorf
  • #12
Zuletzt bearbeitet:
W

willy11

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2011
Beiträge
5.213
Ort
Berlin-Hellersdorf
  • #13
Zuletzt bearbeitet:
S

SaschaKH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. August 2011
Beiträge
366
Ort
Bonn
  • #14
Ja das gute Stargate, naja wenn ich zwei Klappen einbaue und nicht nur eine und einen Vorhang auf der anderen Seite, wird es sowas, allerdings zwei Chipklappen brauch ich sicher nicht.
 
W

willy11

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2011
Beiträge
5.213
Ort
Berlin-Hellersdorf
  • #15
Ja das gute Stargate, naja wenn ich zwei Klappen einbaue und nicht nur eine und einen Vorhang auf der anderen Seite, wird es sowas, allerdings zwei Chipklappen brauch ich sicher nicht.

Ich habe auch eine Lösung für meine gefunden ich stelle einen Schrank zugesägt und angepasst dahin innen wird ein ausgekleidet so das die Kälte draußen bleibt Schrank ist schon gefunden.Da ich einen in Kiefer suchte.
2 Vorteil unten passt das Katzenklo und Katzenstreu mit rein somit ist es auch aufgeräumt.
 
syldron

syldron

Forenprofi
Mitglied seit
12. Januar 2010
Beiträge
1.612
Ort
Framverran, Norwegen
  • #16
T

Toben

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. August 2011
Beiträge
14
  • #17
Habt ihr eure Katzenklappe irgendwie isoliert? Gerade bei diesen hohen Heizöl Kosten will ich da nicht unnötig Wärme verlieren.
 
S

SaschaKH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. August 2011
Beiträge
366
Ort
Bonn
  • #18
Habt ihr eure Katzenklappe irgendwie isoliert? Gerade bei diesen hohen Heizöl Kosten will ich da nicht unnötig Wärme verlieren.

Genau, was ich allerdings erst mal wichtiger fänd ist ein recht dichte zu finden, eine Isolation mit sowas wie einem Vorhang kann man dann immernoch (oder sogar besser) machen. Warte auch noch auf die Antwort von locke1983, hoffe das es nicht die SureFlap ist, den eine mit Chipsteuerung wollten wir (zumindest erstmal) nicht kaufen.
 
syldron

syldron

Forenprofi
Mitglied seit
12. Januar 2010
Beiträge
1.612
Ort
Framverran, Norwegen
  • #19
mein ansatz ist ja eine isolierte, winddichte klappe. dabei wird die winddichtigkeit durch einen federmechanismus erreicht. das wiederum fuehrt aber dazu, dass die klappe nur in eine richtung zu oeffnen ist.

da gibt es dann zwei moeglichkeiten: entweder, die katze lernt die klappe in beide richtungen zu oeffnen (theoretisch moeglich, unser kater emil kann das eh schon), oder es muss eine klappe nach aussen oeffnend und eine nach innen oeffnend eingebaut werden. als basis fuer das material der klappe gedachte ich hartschaumplatten zu nehmen.

vor dem winter wollte ich eigentlich noch dazu gekommen sein...
 
S

SaschaKH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. August 2011
Beiträge
366
Ort
Bonn
  • #20
Das hört sich interesannt an, verkaufst Du vieleicht sowas? :smile: Naja erst mal mit unseren zwei und eine normalen Klappe versuchen. Ich hab aber das Gefühl unsere Uli hätt das schnell raus, nur Wotan würd wohl erst mal davor stehen und Uli zuschauen wie es geht und es erst nach ein paar Monaten (oder vieleicht sogar Jahren) selbst probieren.

Ne aber das könnte echt ne Idee sein, denn die anderen Katzenklappen scheinen sich ja um Isolation und sowas kaum zu kümmern.
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben