Wildkatze+Freiläufer werden Wohnungstiger

I

intangible

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 Dezember 2009
Beiträge
7
Hallo an alle!

Ich möchte mich kurz vorstellen: Bin intangible aka Desiree, bin 27 Jahre alt und habe 3 dreibeinige Katzen :)

Sady (die Katze von meinem Mann) - ist mittlerweile 19 Jahre alt und ein ganz kleines dreibeiniges Weibchen. Sie ist es seit 19 Jahren gewohnt, immer frei zu laufen. Sie wohnte erst auf einem großen Hof mit reichlich Auslauf. Seit vier Jahren wohnen wir jetzt mit 5 Lebewesen in einem Häuschen mit Katzenklappe.

Easy (mein Kater) - ist 6 Jahre alt. Er hat erst ein Jahr in einer Mietswohnung gewohnt, konnte dort aber über den Balkon (Hochparterre) immer rausgehen. Jetzt hat auch er über 4 Jahren eine Katzeklappe und ist den Freigang gewöhnt.

Romy (unsere Katze) - ist auch ca. 6 Jahre alt. Sie ist als Wildkatze geboren und wurde dann von einem Auto angefahren. Die Pförtner meiner ehemaligen Firma haben sich gut um sie gekümmert und nachdem sie wieder ausgesetzt wurde, haben sie sie gefüttert. Als sie entlassen wurden, habe ich Romy in unseren Haushalt aufgenommen. Sie hat über 2 Jahre gebraucht, bis sie sich eingelebt hat. Heute lässt sie sich den Kopf kraulen, aber auf den Arm nehmen ist noch immer keine gute Idee.

Nun muss mein Mann beruflich weit weit weg ziehen, so dass auch ich mir eine neue Wohnung suchen musste. Unsere zukünftigen Wohnungen haben beide nur zwei Zimmer und sind im ersten Obergeschoss. Das bedeutet:

Die Katzen müssen Wohnungskatzen werden!

Wie sind wir das angegangen? Wir haben hier seit fast einer Woche die Katzenklappe verriegelt und die Haustüre wird nur noch mit einer Schleuse geöffnet. Das heißt - man betritt den Flur, schließt die Haustür und öffnet dann erst die Tür zur Wohnung.

Sady geht es gut dabei - wer hätte es gedacht? Sie mag eh viel lieber schlafen und ist vorher nur noch zum Toilettengang nach draußen gegangen.

Easy geht es nicht gut dabei - er ist nicht ausgelastet. Ich spiele jetzt täglich mit ihm - nicht viel, aber ein wenig. Er läuft ständig zwischen der Terrassentür, der Haustür und der Kellertür hin und her und schaut immer wieder, ob er nicht doch irgendwo raus kann.

Romy geht es komischerweise ausgesprochen gut. Sie liegt immer irgendwo und maunzt mal ein wenig, kommt kuscheln und hört sogar seit neusten auf ihren Namen!

Morgen ziehe ich mit Easy und Romy in die Wohnung. Das wird spannend werden!

Das Katzenklo haben alle von Anfang an angenommen. Sie wussten alle gleich, was zu tun ist, ohne, dass man es ihnen zeigen musste. Bisher hat keine Katze ins Haus gemacht.

Ich bin richtig aufgeregt, wie es denen in der Zukunft gehen wird. Ich habe ein wenig Beschäftigungsspielzeug für die Zeit gekauft, wo ich auf der Arbeit bin und ich werde die ersten 3 Tage viel zu Hause sein.

Muss ich bei der Ernährung irgendwas beachten? Bisher bekommen alle drei eine 400gr Dose Nassfutter am Tag plus ca. 200gr Trockenfutter. Ich habe mal gelesen, dass eine ausgewachsene 4,5kg Katze 400gr Futter am Tag braucht. Meiner hat jetzt etwas zugelegt - liegt am Winter und an der wenigen Bewegung. Oder sollte ich es in der ersten Zeit erstmal mit Diätfutter versuchen? Er würde sich wundern, wenn er plötzlich nur noch wenig bekommt und wohl etwas beleidigt sein. Was meint ihr?
 
Werbung:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Herzlich Willkommen!
Also, ich wünsche dir erstmal alles Gute, auf dass es klappt...
Du fütterst viel. 400g NaFu +200g TroFu für eine Katze? TroFu gilt auch als Alleinfuttermittel, das sind nach Sorte zwischen 65-80 g pro Tag pro Katze (und dann nicht sanderes mehr).
NaFu kommt drauf an , was du fütterst es geht je nach FÜtterungsempfehlung von 200g - 400g (vom Guten braucht man nur die 200/250g).
Also, falls du da auch nich hichwertig fütterst, ist das sehr viel.

Wie goldig, dass es alles Dreibeinchen sind.
WÜrde mich freuen, wenn du weiter berichten würdest :)


Edit: Wenn das alte Dreibeinchen von deiner Mutte rist, wieso zieht es dann mit dir um?
Unsere Katze war mit 17 auch viel wneiger aktiv und die meiste Zeit drinnen, clt macht es deiner deshalb nichts aus?
 
KiaraMN

KiaraMN

Forenprofi
Mitglied seit
27 Juni 2009
Beiträge
3.074
Ort
Saarland
400 g Nafu und 200 g Trofu wären für eine Katze wirklich zuviel, zumal sie in der Wohnung weniger Bewegung haben werden.

Sie brauchen auch Beschäftigung, damit in der neuen Wohnung keine Langeweile aufkommt. Steht ein Balkon zu Verfügung, den man vernetzen kann? Dann wäre für etwas Abwechslung gesorgt.

Viel Erfolg bei der Umstellung.

:)
 
I

intangible

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 Dezember 2009
Beiträge
7
Ohhh da habt ihr mich falsch verstanden - diese Menge bekommen alle DREI Katzen.

Jetzt wo wir umgezogen sind (seit einer Stunde) habe ich mir vorgenommen, dass jeder 200gr Nassfutter bekommt und dazu Trockenfutter - aber nur als Belohnung beim Spielen. Ich habe so einen Spielball und ab und an will ich mal einen Bonbon verteilen. Das wissen die aber auch - die sind es nämlich gewohnt!

Gestern habe ich noch viel über Ernährung gelesen und war schockiert! Ich füttere absolut falsch - also sowas von falsch - fälscher geht es kaum. Und ich dachte ich tu den was Gutes, wenn ich mal Wiskas und Konsorten kaufe. Das stelle ich um.

Momentan sitzen zwei Tiger neben mir. Einer bettelt nach Bonsches und die andere will gekrault werden. Die sind goldig! Erst war großes Trara - für ca. 5 Minuten. Dann hab ich mich auf Bett gelegt und beobachtet. In jede Ecke einmal rein und dann unters Bett zum rausschauen. Als ich mit den Bonbons geklödert habe, da waren sie beide Feuer und Flamme.

So kann das doch los gehen ... die sind beide fast entspannt. Viel entspannter, als ich es erwartet hätte.

Es ist mein Mann - und nicht meine Mutter. Und mein Mann möchte natürlich SEINE Katze mitnehmen :) Daher habe ich nur zwei ...
 
I

intangible

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 Dezember 2009
Beiträge
7
Bisher läuft alles relativ gut - nur habe ich mich heute morgen gewundert:

Ich stehe vor der Katzentoilette und beginne das Fressen für den Morgen bereit zu machen. Mein Kater kommt rein - sieht mich, setzt sich auf die Palme und pinkelt in meine Grünpflanze. Warum macht er das? Bisher haben die jetzt in den zwei Tagen das Katzenklo benutzt! Ich habe auch geschaut und gesehen, dass sie sie beide verwenden!

War es, weil ich vorm Klo stand? Oder will er mir damit etwas sagen?

Ich nerve die beiden nicht. Rufe nur einmal in der Stunde nach ihnen und gebe ihnen zwei drei Bonbons ... sie kommen auch immer. Ich bedränge sie sonst nicht und lasse sie komplett in Ruhe ... oder soll ich mich anders verhalten? Schwer fallen tut mir das schon ...
 
KiaraMN

KiaraMN

Forenprofi
Mitglied seit
27 Juni 2009
Beiträge
3.074
Ort
Saarland
Bist Du mit Deinen Katzen schon umgezogen?
Vielleicht hat Dein Kater die Palme markiert.

:cool:
 
M

Miomomo

Forenprofi
Mitglied seit
28 Dezember 2008
Beiträge
8.713
Wieso habt ihr denn die Katzen getrennt? Vielleicht passt ihm das nicht - sind ja auch ziemlich viele Umstellungen. Und die alte Dame ist jetzt mutterseelenalleine bei deinem Mann?

:sad:
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Ich verstehe es so: ihr Mann zieht um (alleine , mit einer Katze) und sie ist auch alleine gezogen , mit 2 Katzen?
Na ja, musst du am besten die Erde der Palme wechseln, sonst machen sie immer wieder rein. :)
 
M

Miomomo

Forenprofi
Mitglied seit
28 Dezember 2008
Beiträge
8.713
Das habe ich auch so verstanden ;)

Aber ich verstehe nicht, warum man dieses Trio nach 4 Jahren getrennt hat. Gerade weil es sich um ältere Tiere handelt und es ja schon sowieso krasse Veränderungen gibt.

Von ungehindertem Freigang mit Katzenklappe zu reiner Wohnungshaltung ist es ja schon ein harter Schritt. Und Katzen reden nicht - sie zeigen durch ihr Verhalten, dass für sie die Welt nicht mehr in Ordnung ist.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
  • #10
Achso, da hst du natürlich recht. Man könnte sich ja auch noch 2 neue holen, dann wäre der Mann nicht so alleine :D
 
I

intangible

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 Dezember 2009
Beiträge
7
  • #11
Oh ... ich habe noch gar nicht daran gedacht, dass er ja auch sein Revier markieren könnte.

Dann hoffe ich mal, dass er das nicht noch in anderen Ecken macht.

Warum wir die drei getrennt haben ist ganz einfach. Die alte Lady mochte beide nicht und ist immer weggelaufen und hat sich versteckt, wenn einer der beiden kam. Sie hat beim Fressen nichts abbgekommen und wurde ständig vermöbelt. Das vermöbeln hörte dann irgendwann auf - Die Drei zu Trennen war nur gut - Für alle drei.

Die Erde der Palme werde ich nicht wechseln. Also noch nicht. Ich werde noch eine zweite Toilette kaufen und sie ins Badezimmer stellen ... gestern haben sie Rindertartar bekommen ... als Belohnung fürs Liebsein :) Das hat beiden gefallen ...
 
Werbung:
M

Miomomo

Forenprofi
Mitglied seit
28 Dezember 2008
Beiträge
8.713
  • #12
Achso, wenn sie gemobbt wurde ist das für mich auch verständlich. Das hätte ich einer alten Dame auch nicht zugemutet.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
20
Aufrufe
9K
Petra-01
Petra-01
Antworten
12
Aufrufe
16K
mrs.filch
M
Antworten
117
Aufrufe
8K
CampinoundFibi
C
Antworten
10
Aufrufe
5K
Starfairy
S
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben