"wilder" Kater hat Würmer - kann ich was tun ?

R

rico2007

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Juni 2011
Beiträge
15
Hallo zusammen,

seit Jahren schon füttern wir einen Kater, der nur draußen lebt. Mittlerweile kommt er ab und zu mal durch die Katzenklappe mit in unser Haus, lässt sich aber nie anfassen.

Nun habe ich gesehen, dass draußen eine Katze (ob er das war weiß ich nicht !) gebrochen hat und in diesem Fell-erbrochenen lagen 2 dünne helle Würmer :wow:

Da er sich nicht anfassen lässt, weiß ich nicht, ob ich ihm irgendwie helfen kann. Habt Ihr eine Idee ??

Wie schlimm ist das, wenn er sie schon erbricht ?

LG rico
 
Werbung:
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Wenn Würmer erbrochen werden, muss schon gehandelt werden. Was hast Du getan, um den optionalen Halter ausfindig zu machen?
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Wenn es keinen Halter gibt (unbedingt vorher schnellstmöglichst abklären), würde ich ihm eine Milbemax unters Futter mischen, wenn ihr ihn schon füttert. Als 1. Hilfe sozusagen. Aber schauen, dass auch er sie frisst. Und vorher das Gewicht schätzen wegen der Dosierung.

Oder versucht, ihn mit einer Lebendfalle zu fangen und stellt ihn einem TA vor. Er sollte, wenn er es nicht ist, auch kastriert werden. Habt Ihr einen Tierschutzverein bei Euch? Die übernhemen meistens die Kosten hierfür und geben auch Hilfestellung bzw. fangen ggf. selbst.
 
R

rico2007

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Juni 2011
Beiträge
15
grrr, jetzt erst komme ich wieder hier rein, daher konnte ich Eure Nachrichten bisher nicht beantworten. Gelesen habe ich sie aber :)

@mafi: Der "Besitzer" ist ein weitläufiger Nachbar, der sich aber gar nicht um das Katerchen kümmert. ER hat noch mehrere andere Katzen und dieser "passte halt nicht so da rein" - drum ist er wohl von selbst "ausgezogen" und lebt seither lieber komplett draußen als mit den anderen Katzen zusammen.....

Wir haben ihn vor Jahren schon von der Tierhilfe mit so einem Käfig einfangen, zum TA bringen und kastrieren lassen, weil der NB sich nicht gekümmert hat. Trotz dieser Aktion kommt der Kater täglich mehrmals zu uns zu fressen, legt sich mittlerweile sogar in unseren Wintergarten und bleibt liegen wenn ich vorbei gehe aber anfassen lässt er sich überhaupt gar nicht :( Das ist halt das größte Problem wenn er krank ist oder eben jetzt mit diesen Würmern. Dazu kommt halt, dass ich nicht 100%ig sicher bin, dass sie von ihm waren :hmm: das macht das Ganze noch etwas komplizierter.....

LG
 
Ursel1303

Ursel1303

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. September 2013
Beiträge
1.968
da dieser Kater aber vermutlich halt gar nicht entwurmt wird, denke ich mal, dass eine MilbemaxTabl., vielleicht in Leberwurst?, in so einem Fall nicht schaden wird, eher helfen. Er wird als Freifänger doch sicherlich Mäuse fressen... und Kotproben kann man da meistens schlecht erhalten, geht mir leider auch so.

Aber ich steh' mit meinen Gedanken vielleicht alleine da....
 
J

januh

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Februar 2012
Beiträge
276
Ort
bad salzuflen schötmar
milbemax läßt sich sehr einfach verabreichen,
einfach ganz mit etwas trockenfutter geben,
schwieriger wird es wenn du die tablette teilst
( falls das tier unter 4 kg wiegt)
dann nehmen es die katzen nicht so problemlos
das zeug gibts beim tierarzt und kostet etwa 10 €
pro tablette .. bzw 4 für 30€
und im internet vielleicht günstiger
 
L

Lena06

Gast
Nein, Ursel, ich sehe das genau so wie Du.

Wenn einem Kater schon die Würmer irgendwo raushängen oder hoch kommen, dann sollte er meines Erachtens ziemlich schnell entwurmt werden und das nicht nur einmal, sondern je nach Empfehlung eines Tierarztes jetzt und dann in zwei bis drei Wochen noch mal.
Manchmal geht es halt einfach nicht nach "Idealfall" und man muss ohne Proben was tun.

Ich würde die Tablette in einen leckeren Snack verpassen. Vielleicht das Snack geben ein oder zwei Mal üben.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
Wenn es keinen Halter gibt (unbedingt vorher schnellstmöglichst abklären), würde ich ihm eine Milbemax unters Futter mischen, wenn ihr ihn schon füttert.

Wieso muss man vorher abklären, weshalb der Halter nicht selber entwurmt?

Tablette ins Futter und fertig.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
R

rico2007

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Juni 2011
Beiträge
15
  • #10
Hi, gerade sehe ich, dass ich damals nicht mehr geantwortet habe....

Normalerweise rege ich mich immer auf, wenn ich einen Tread lese, in dem um Hilfe gebeten wird und dann später keine Reaktion mehr kommt. Nun habe ich das selbst gemacht. Tut mir leid :sad:

Es kam sicher dadurch, dass ich den Nachbarn dann doch angesprochen habe, weil das Katerchen sehr schnell extrem abgenommen hatte. Er hat sich dann plötzlich doch gekümmert, ist "sogar" mit ihm zum Tierarzt aber leider leider war es zu spät. Der Arme Kater hatte FIV und ist innerhalb von ein paar Tagen gestorben :dead:

Danke für Eure Hinweise ! Auch wenn das jetzt sehr, sehr spät kommt..
LG
rico
 

Ähnliche Themen

Mepa
Antworten
6
Aufrufe
1K
Mepa
S
Antworten
3
Aufrufe
1K
Marita6584
Marita6584
F
Antworten
10
Aufrufe
3K
Frosty123
F
P
Antworten
2
Aufrufe
210
PollyLeo
P
Misu
Antworten
16
Aufrufe
4K
Misu

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben