Wilden Kater sein Scheue nehmen

C

Catma

Gast
  • #21
Nunja, Stephanl94 ist ja erst seit heute angemeldet, da kann noch viel gelernt werden ;)

Ich meine auch, 45 qm sind klein, aber nicht zu klein für 2 Kitten. Man müsste sehen, was man aus der Wohnung machen könnte, Klettermöglichkeiten etc.

Nun ist da aber nicht "irgendein" Kitten, das nen Kumpel bräuchte, sondern eines, das Freigang kennt - und das krank ist. Verkriecht sich ja nicht nur, sondern hat Fieber...

Das scheinen mir erstmal die akutesten Punkte zu sein, dass er dort hinkommt, wo er eine geeignete Umgebung vorfindet und schnell wieder gesund wird.
 
S

Stephanl94

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 August 2014
Beiträge
12
  • #22
Ich hoffe du bist ein Troll.

Ansonsten kann ich nur sagen daß was du hier schreibst klingt ziemlich dumm.
Kluge Menschen lernen nämlich dazu, denken zumindest mal nach über Dinge die ihnen geraten werden.
Was bringt dir diese großkotzige Antwort jetzt ?

Ich werde den Kater morgen abgeben und mich nach einer geigneten Wohnungskatze umsehen .
 
C

Catma

Gast
  • #23
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #24
Am zweiten Kater führt kein Weg vorbei. Du kannst einem Kitten nicht den Argenossen ersetzen, ganz egal wie gut Du es meinst.

Wie alt ist das Kitten denn genau?

Und ja 45 qm finde ich für 2 Kitten und damit auch für ein Kitten zu wenig.
Genauso..

Es ist mir ein völliges Rätsel wie man auch nur auf die Idee kommt in so einer kleinen Wohnung Kitten halten zu wollen..

Jeder Mensch mit Empathie und auch nur einen Hauch Katzenverstand wird die Katze/n entweder weitervermitteln oder schnellst möglich umziehen..

Da gibt es auch nix schön zu reden mit Catwalks, was sowieso jede Wohnungskatze braucht..und die eher als Ausguck denn zum toben dienen...

Wenn das dann auch noch Bauernkatzen sind, die von einer Welt voller Sinneswahrnehmungen in eine reizarme Wohnung gesperrt werden..dann hab ich nur noch Mitleid..
 
S

Stephanl94

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 August 2014
Beiträge
12
  • #25
Ich meine, das ist eine gute Entscheidung.
Nur er ist krank. Wohin willst du ihn denn bringen?
Ich war schnellstmöglichst beim Tierarzt ihm wurde ein Fiebersenkendes Mittel verabreicht von daher hoffe ich dass sein Fieber, sollte es nicht vom Stress kommen gesunken ist .

Der Kater kommt in ein geignetes Tierheim wo er hoffentlich von jemanden gefunden wird, der mehr Freiraum bieten kann .
 
C

Catma

Gast
  • #26
Die TE hat ja geschrieben, sie wird ihn abgeben.

Fiebersenkendes Mittel
Er hatte nämlich ein Fieber von 39,5 Grad !:(
39,5 ist "nur" erhöhte Temperatur, aber bei Kitten muss man dahingehend aufpassen. Hat er denn in der Zwischenzeit etwas gefuttert? Getrunken?
Ich werde morgen erneut zum Tierarzt gehen, welcher am Samstag meinte das wenn er Hunger/Durst haben sollte er schon die Dinge zu sich nehmen wird ... (ja super antwort)
Nunja, wenn er so scheu ist, wird er sich evtl auch einfach ganz still verhalten wollen und nichts futtern wollen...
...von daher kann das gut sein, dass er über Nacht Futter anrührt.
Oder eben in der Zeit, wenn du außer Haus bist.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Stephanl94

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 August 2014
Beiträge
12
  • #27
Die TE hat ja geschrieben, sie wird ihn abgeben.


39,5 ist "nur" erhöhte Temperatur, aber bei Kitten muss man dahingehend aufpassen. Hat er denn in der Zwischenzeit etwas gefuttert? Getrunken?
Nein hat er nicht.Er ignoriert es einfach.
 
C

Catma

Gast
  • #28
Nein hat er nicht.Er ignoriert es einfach.
Seit Donnerstag?
Wirklich kein Fitzelchen angerührt?
Auch nicht über Nacht ein wenig?

Sorry, habe meinen vorherigen Post nochmal editiert, hat sich überschnitten

***
Ich werde morgen erneut zum Tierarzt gehen, welcher am Samstag meinte das wenn er Hunger/Durst haben sollte er schon die Dinge zu sich nehmen wird ... (ja super antwort)
Nunja, wenn er so scheu ist, wird er sich evtl auch einfach ganz still verhalten wollen und nichts futtern wollen...
...von daher kann das gut sein, dass er über Nacht Futter anrührt.
Oder eben in der Zeit, wenn du außer Haus bist.

***
Und jetzt gar nix gefuttert in der ganzen Zeit?
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
5.826
Ort
35305 Grünberg
  • #29
Aus welcher Ecke kommst du? Vielleicht kann eine Ps helfen?:)
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
5.826
Ort
35305 Grünberg
  • #31
Bis hier her 400km....zu weit für ein krankes Kitten.
Frag doch mal hier im Forum, ob es eine Ps aus diesem Raum gibt, die den kleinen nehmen würde?
 
M

Miomomo

Forenprofi
Mitglied seit
28 Dezember 2008
Beiträge
8.691
  • #32
Hat er wirklich gar nichts gegessen und getrunken? Das ist echt bedenklich.

Hat man dir gesagt, was er auf dem Bauernhof zu fressen bekommen hat? Was bietest du ihm an? Versuche es notfalls mit etwas Thunfisch über dem Futter oder etwas gekochtem Huhn.

Hast du Milch da? Vielleicht nimmt er das, weil er es sicher kennt. Sonst evtl. Kaffeesahne mit einem Schuss Wasser verdünnen.


Wenn er seit Donnerstag weder gefressen noch getrunken hat, ist das wirklich extrem bedenklich.
 
M

Miomomo

Forenprofi
Mitglied seit
28 Dezember 2008
Beiträge
8.691
  • #33
Hast du ihm das Futter in die Nähe gestellt, so dass er sein Versteck möglichst nicht groß verlassen muss?

Die Frage ist ganz ernst gemeint: Bist du dir sicher, dass er noch lebt?
 
C

Catma

Gast
  • #34
nein er rührt absolut nichts an :(
er muss dringend futtern.
Vor allem trinken, sonst trocknet er aus.

Wenn du ihm das Futter direkt ans Versteck stellst, und außer Haus gehst, anstatt ihn zum futtern zu animieren, dann geht er eher ran, hast du das bereits versucht?
Wenn nicht, dann versuch das mal.

Verkriecht er sich permanent? Wo steht das Klo? Geht er da drauf über Nacht oder wenn du weg bist?

Wenn er nicht rauskommt, musst du ihn aus dem Versteck rausholen, das ist nicht schön für ihn, aber es hilft nix, er muss zumindest etwas trinken.

Zieh Wasser auf eine Spritze und flöße es ihm ohne Kanüle ein. Oder du fährst mit ihm in eine TK.
 
S

Stephanl94

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 August 2014
Beiträge
12
  • #35
er muss dringend futtern.
Vor allem trinken, sonst trocknet er aus.

Wenn du ihm das Futter direkt ans Versteck stellst, und außer Haus gehst, anstatt ihn zum futtern zu animieren, dann geht er eher ran, hast du das bereits versucht?
Wenn nicht, dann versuch das mal.

Verkriecht er sich permanent? Wo steht das Klo? Geht er da drauf über Nacht oder wenn du weg bist?

Wenn er nicht rauskommt, musst du ihn aus dem Versteck rausholen, das ist nicht schön für ihn, aber es hilft nix, er muss zumindest etwas trinken.

Zieh Wasser auf eine Spritze und flöße es ihm ohne Kanüle ein. Oder du fährst mit ihm in eine TK.
Er ist permanent versteckt ich stell ihm Essen und Trinken immer an sein Versteck.
Die Toilette steht im Badezimmer.Und nein er hat letzte Nacht daneben gemacht.
Welche Tierklinik hat jetzt auf ?Höchstens ein Notdienst denke ich .
 
C

Catma

Gast
  • #36
Er ist permanent versteckt ich stell ihm Essen und Trinken immer an sein Versteck.
Die Toilette steht im Badezimmer.Und nein er hat letzte Nacht daneben gemacht.
Welche Tierklinik hat jetzt auf ?Höchstens ein Notdienst denke ich .
Bin nicht aus Dresden, aber es gibt dort bestimmt Kliniken wo du anrufen und nachfragen könntest.

Wenn du ihn aus dem Versteck holst, dann versuch ihm Wasser einzuflößen. Evtl trinkt er dann ja doch etwas und du kannst schauen, ob er nicht doch mehr zu sich nimmt.
Du kannst Futter mit Wasser verrühren und versuchen es ihm vorsichtig einzuflößen.
Wenns nicht funktioniert würde ich direkt bei ner TK anrufen und hin, Stress hin oder her, er muss trinken.

Die Idee, mit einer PS aus Dresden aufzunehmen finde ich auch gut.
 
Zuletzt bearbeitet:
steinhoefel

steinhoefel

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2011
Beiträge
5.200
  • #37
Tierkliniken haben in der Regel einen 24h Notdienst
schau mal hier ist z.B. eine in Dresden
www.tierklinik-popp.de
wenn das Kitten schon seit Donnerstag nicht gefressen und getrunken hat ist es wirklich ein Notfall dann ist sie bereits dehydriert.
Unbedingt einpacken und ab zum Tierarzt.
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2010
Beiträge
6.130
  • #38
also, da es noch ein Minikitten ist, würde ich ihn aus seinem Versteck holen und per Hand Nassfutter ins Mäulchen geben. Bei meinen scheuen Kitten hat das funktioniert. Wenn dass Nassfutter ersteinmal die Lippen berührt, stellt der Winzling fest, dass er Hunger hat ... und so wird auch der Kontakt zu Dir hergestellt. Ich habe schon so einige Kitten von Draussen aufgenommen und in der Wohnung handzahm gemacht. Die sind einfacher zu handhaben als erwachsene Katzen. Bei den grossen muss man nämlich die Scheu respektieren, bei den kleinen Kinderkatzen kann man sie ruhig in die Hand nehmen, etwas lustiges Spielzeug und oder Futter vor die Nase halten .... Neugier gewinnt normalerweise, nur wird er nicht von Tag 1 an Schmusekater sein. Es ist harte Arbeit, sich ein scheue Kitten zutrauliche zu gewinnen....

Und dass er vom Bauernhof kommt und jetzt in einer winzigen Wohnung lebt... - nunja, so klein im Moment ist der Platz ok, doch in ein paar Monaten wird das definitiv zu klein und der Kater zu einsam sein - entweder in Depressionen versinkend (ich habe mal ein Kätzchen kennengelernt, dass auch so lebte und als Jungkatze gar nicht gespielt hat!!!) oder die Wohnung auseinandernehmen ......

Aber päppel ihn erstmal ein wenig, guck, dass Du ihn an Menschen gewöhnen kannst und überlege Dir ein tiergerechtes Leben für ihn. Vielleicht tannst Du ja du ja umziehen und noch eine Zweitkatze aufnehmen?
 
S

Stephanl94

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 August 2014
Beiträge
12
  • #39
also, da es noch ein Minikitten ist, würde ich ihn aus seinem Versteck holen und per Hand Nassfutter ins Mäulchen geben. Bei meinen scheuen Kitten hat das funktioniert. Wenn dass Nassfutter ersteinmal die Lippen berührt, stellt der Winzling fest, dass er Hunger hat ... und so wird auch der Kontakt zu Dir hergestellt. Ich habe schon so einige Kitten von Draussen aufgenommen und in der Wohnung handzahm gemacht. Die sind einfacher zu handhaben als erwachsene Katzen. Bei den grossen muss man nämlich die Scheu respektieren, bei den kleinen Kinderkatzen kann man sie ruhig in die Hand nehmen, etwas lustiges Spielzeug und oder Futter vor die Nase halten .... Neugier gewinnt normalerweise, nur wird er nicht von Tag 1 an Schmusekater sein. Es ist harte Arbeit, sich ein scheue Kitten zutrauliche zu gewinnen....

Und dass er vom Bauernhof kommt und jetzt in einer winzigen Wohnung lebt... - nunja, so klein im Moment ist der Platz ok, doch in ein paar Monaten wird das definitiv zu klein und der Kater zu einsam sein - entweder in Depressionen versinkend (ich habe mal ein Kätzchen kennengelernt, dass auch so lebte und als Jungkatze gar nicht gespielt hat!!!) oder die Wohnung auseinandernehmen ......

Aber päppel ihn erstmal ein wenig, guck, dass Du ihn an Menschen gewöhnen kannst und überlege Dir ein tiergerechtes Leben für ihn. Vielleicht tannst Du ja du ja umziehen und noch eine Zweitkatze aufnehmen?
Vielen Dank für diesen Tipp ich habe ihn jetzt fast 2 Packungen Nassfutter gegeben zudem konnte ich ihn am Wasserhahn mit Trinken versorgen.Er schaut mich nun schon anders an ,-das macht mich sehr glücklich. Ich will ihn in kein Tierheim bringen das lass ich sein stattdessen schaue ich mich nach seiner Katzen Schwester um .
 
N

Nomos

Gast
  • #40
Kater und Katze auf 45qm könnte in dem Alter zum Desaster werden.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben