wilde Katze zähmen

  • Themenstarter Samtraupe
  • Beginndatum
S

Samtraupe

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Juni 2011
Beiträge
9
Ort
thüringen
Das ist ein Hilferuf an alle Katzenkenne und -profis,Bekannte haben eine fremde Katze gefüttert,die aufeinmal unter deren Laube Junge bekommen hat.Wir haben sie eingefangen und 9 Wochen betreut.Alle 4 Süssen sind nun in liebevolle Hände gegangen,aber keiner wollte die Katzenmamma weil sie ziemlich wild ist.Sie muss einfach mal wieder raus ,denn sie ist ja die Freiheit gewöhnt.Nun hat sich doch eine gute Seele für sie gefunden.Was kann die neue Katzenbesitzerin tun ,das die Mietz zutraulicher wird?Es wäre nett von Euch ,wenn ich ein paar Anregungen bekäme.
 
Werbung:
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
Ich freue mich für die Katzenmama! Lest (du und auch die neue Besitzerin) bitte oben den Auszug aus Ballis Blog. Das ist zwar viel Text, aber besser kann man einfühlsames Vorgehen nicht beschreiben. :)

Ich wünsche der guten Seele und der kleinen Wilden alles Gute. Hoffentlich erkennt die Katzenmama die guten Absichten bald. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
Mehr als "Viel Glück" und das, was im Blog-Tsunami steht, kann ich gerade auch nicht anbieten.
Oder doch, falls die neue Katzenmutti konkrete Fragen hat oder Hilfe braucht, dann richte ihr bitte aus, dass sie sich am besten hier anmelden soll.
Schön, dass sich jemand an einen Wildling ran traut. Er wird es ihr danken. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
Mir ist doch noch was eingefallen. Wenn die Katze sich an den Raum gewöhnt hat und nicht mehr in höchster Panik ist, wäre es gut, wenn die neue Halterin ab und zu in dem Zimmer schlafen würde. Mittagschläfchen am Wochenende, oder noch besser, die ganze Nacht.

Mary macht das ja auch mit ihrer Hilde.

Gleichmässig atmende und tief entspannte Menschen sind super, aus Wildlingssicht.

Einer meiner Wildlinge kam heute im Garten näher, als ich mit dem Hund Siesta auf der Wiese hielt.
Je entspannter man ist, desto weniger beängstigend ist man für die Wildlinge.
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
3
Aufrufe
383
Neporick

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben