Wilde Katze verschleppt Kitten

  • Themenstarter Kadumi
  • Beginndatum
  • Stichworte
    katze kitten verschleppen wilde katze wilde kitten
maschari

maschari

Forenprofi
Mitglied seit
16 April 2018
Beiträge
1.456
Ort
Hannover
  • #21
Hallo Kadumi,

also der Schlachtplan ist jetzt erst einmal wie folgt:
Die Mama und die Babies einfangen und in einem ruhigen Raum unterbringen.
Den Raum entsprechend vorbereiten, dazu gab es ja vorher schon Tipps (Wurfkiste, etc.)
Dann müsst ihr euch auch keine Sorgen machen, dass sie erneut gedeckt werden könnte oder verunglückt, etc.

Sobald die Kitten dann 5 Wochen sind, könnt ihr die Mama kastrieren.
Was ansonsten noch wichtig ist; Kitten sollte man niemals allein halten.
Es ist schön, wenn deine Oma ihrem Kater wieder eine andere Katze zur Seite stellen möchte, allerdings tut man sich und seiner Katze in den meisten Fällen keinen Gefallen, wenn das ein Kitten ist.
Wenn ihr Pech habt, ist die große Katze genervt und das Kitten unausgelastet. Deshalb sagt man, Kitten immer nur zu zweit vermitteln. Dann haben die sich gegenseitig zum spielen und der Kater kann sich beteiligen oder aber sich raushalten, wenn es ihm zu viel wird. Ein Gewinn für alle. :)


Die Babies sollten auch auf jeden Fall bis zur 12ten Woche bei der Mama bleiben. Auch wenn die Katze die Kitten ab Woche 8/9/10 ein bisschen rauer angeht: Das ist normal. Das nennt sich Erziehung und bedeutet nicht, dass sie ihre Kitten verstößt. :)

Ich drück euch die Daumen, dass ihr die Mama schnell einfangen könnt und das dies ihr letzter Wurf war.

Viele Grüße,
 
K

Kadumi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Mai 2019
Beiträge
18
  • #22
@Gnochilli , von dir habe ich mich nicht angegriffen gefühlt, danke aber :)


Abgeben hätten wir sie eh nicht bevor sie nicht 3 Monate alt werden. Solange müssen sie definitiv bei der Mutter sein, gerade wegen der Erziehung.

Mit dem Kater meiner Oma werden wir es einfach ausprobieren, der Kater ist auch gerade mal 2 Jahre alt oder so ähnlich. Wenn nicht, dann nicht, dann nehmen wir es zurück und vielleicht ja wenn der kleine dann auch groß ist. Klingt das akzeptabel?
Bei unseren beiden ging es aber auch klar, die eine war 3 Monate, die andere ein Jahr älter und die haben gekuschelt, ich hoffe einfach bei denen ist das auch so.
Wie sieht es mit dem Kitten aus, was wir behalten wollen würden? Meine beiden großen sind 3 und 4 Jahre jetzt alt. Anfangs sind zwar noch die anderen dabei, aber die sollten dann ja planmäßig nacheinander auch neue Zuhause finden.

Ich werde versuchen, sie ins Haus holen zu können. Gibt halt trotzdem einige Probleme dabei.. (ich wohne ja nunmal nicht allein im Haus).
Danke für alle hilfreichen Antworten :)
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
12.179
Ort
Düsseldorf
  • #23
Auf jeden Fall rein holen, kpl. drinnen lassen (auch die Mama), viel Kontakt aufbauen (die sind in der Prägungsphase) damit sie zahm werden. Später alle kastrieren lassen, bei der Mama geht das schon wenn die Kleinen 10 Wochen alt sind. Kätzchen sollten immer zu zweit aufwachsen, denn ältere Katzen - wie z.B. der Kater deiner Oma - sind genervt von so kleinen, und das Kleine hat niemand, das passend mit ihm spielt. Deshalb wäre es gut, wenn die Oma 2 aufnehmen würde. Dann hat auch der Kater genug Unterhaltung und alle sind glücklich. Und das auch bei der Vermittlung berücksichtigen.
 
Werbung:
K

Kadumi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Mai 2019
Beiträge
18
  • #24
Ach eine Frage fällt mir noch ein! Das verschleppen ist ja nunmal der Instinkt der Katze um ihre Kitten in Sicherheit zu bringen.. Hört das aber einem gewissen Alter der Kitten auf?
Z.B. wenn sie alle selbst laufen/fressen oder ähnliches können, sodass ich mir ab einer bestimmten Zeit keine Sorgen mehr deswegen machen müsste? Gerade fangen sie ja erst an zu sehen und krabbeln minimal rum.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
12.179
Ort
Düsseldorf
  • #25
Keine Ahnung. Ist aber auch egal, wenn sie im Haus eingesperrt sind.
 
K

Kadumi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Mai 2019
Beiträge
18
  • #26
Naja auch im Haus ist verschleppen möglich. Das Haus ist nicht klein und ich kann nicht jede Ecke dicht machen.
 
Ladyhexe

Ladyhexe

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2014
Beiträge
2.589
Ort
Berlin-Reinickendorf
  • #27
Hallo! Wir haben Hühner und ne große Fläche für die und da kommen auch einige wilde Katzen zu uns. Wir haben auch 2 Hauskatze aber die sind jetzt egal.
Eine von den wilden katzen war schwanger, das wussten wir, und sie hat vorletzten Sonntag gejungt. Sie hat sich selbst ein Plätzchen in einem unserer Ställe gesucht, der Stall ist leer da da eigentlich die neuen entenbabys, die diese Woche kommen rein sollten 😅
Wir haben ihr es da fertig gemacht, schön mit decken ausgelegt, ein Katzenklo rein, tagsüber haben wir die Tür immer aufgeladen, nur ran, damit die Hühner da nicht zu oft rein gehen (hin und wieder ist aber doch mal eins rein, das wurde dann rausgescheucht) und nachts haben wir die Tür zugemacht, damit kein Fuchs o.ä. Rein kommt.
Die Kitten sind jetzt also bald 2 Wochen alt. Gestern mussten wir bei einem Baby ein bisschen ans Auge gehen, weil das verklebt war und mir der Tierarzt sagte da einfach mit warmen Wasser bisschen ran und ansonsten gucken wir ca alle 2 Stunden ob es allen gut geht und füttern die Mama immer gut.

Zum eigentlichen Thema : heute morgen halb 7 waren wir zuletzt da, alles wie immer und um 8 waren dann 2 Babys weg. Wir hatten alles abgesucht, die Mama war bei den verbliebenen 3. Letztes Jahr hatte sie schon mal nur ein einziges Baby, da war sie noch nicht lange bei uns und hatte das auch verschleppt und als es laufen konnte wieder gebracht. Wir haben dann gewartet, dann wollte sie das 3. verschleppen und haben dann geguckt wo sie es hinträgt. Und sie war dann auf dem Dach von einem der Entenställe unter einer Plane. Uns war das aber zu unsicher da 1. Ist das Dach schräg, da purzeln die Babys doch runter, 2. Regnet es da super leicht rein, 3.kommen da auch andere Tiere leicht ran und 4. Hat die Mama als sie über der plane war auf die Babys gehauen, da man ja nur Bewegungen sah und sie scheinbar vergessen hatte dass es ihre Babys waren??
Deswegen haben wir die 3 raudgheolt und zurück gebracht in den Stall, die Mama ist nachgelaufen, hat was gefressen und hat sich wieder zu allen 5 gelegt. War ein bisschen unruhig. Wir haben jetzt die Tür wieder zugemacht. Letztes Jahr hat sie das zwar auch alles super gemacht aber 5 babys sind was anderes als nur eins.
Die Katze ist auch zahm, sie kuschelt gerne und wir dürfen auch die Babys anfassen, was wir aber versuchen so wenig wie möglich zu tun.

Naja was nun? Wir wollen die Kitten in Sicherheit wissen und das ist nunmal da im Stall. Aber ich möchte sie auch nicht rund um die Uhr einsperren, der Plan war so weit die Tür zulassen und wenn wir nach hinten gehen aufmachen, sodass wir aufpassen können, dass sie nix wegschleppt, aber sie auch raus kann. Wenn wir es auflassen, verschleppt sie sie nur wieder woanders hin und vielleicht nicht mehr so nah.
Ich will ja nur dass es den Kleinen gut geht :/
Was würdet ihr tun?
Wir wollten sie kastrieren lassen, sie war aber früher noch viel zu wild um sie zu fangen, als wir sie dann nehmen konnten, war sie schon schwanger. Und kastrieren mit Babys ist bisschen schlecht.

Ja das ist mir auch klar, aber es ist eine wilde Katze, nicht unsere eigene, sie ist an draußen gewöhnt, hier drinnen würde sie bestimmt Amok laufen und wir haben 2 Katzen im Haus, mit der einen hofft sie sich auch schon immer draußen, wenn die sich treffen.
Wenn es nach mir gehen würde, hätte ich sie auch alle rei geholt, aber leichter gesagt als getan... 🙄

Und an sich hat sie ein Haus. Es ist windgeschützt und warm da drinnen.
Und sie kuschelt erst gerne seit den Babys! Vorher hat sie sich nur füttern lassen von uns. So wild ist sie nicht mehr Ja, aber sie lebt nunmal immer draußen, also ist sie für mich wild
Zum Garten raus kommen unsere Katzen immer durch die Küche oder durchs Schlafzimmer meiner Eltern.
Die Küche ist offen zum Wohnzimmer hin und im Schlafzimmer sind unsere Katzen selbst immer.
Ich bin im zweiten Stock vom Haus, würde man sie in mein Zimmer nehmen, könnte sie theoretisch aus meinem Zimmer raus und im Flur ausm Fenster aufs Dach vom ersten Stock. Im Sommer geht meine eine da auch manchmal rein und raus wenn es offen ist. Da springt sie dann über eine kleinere Mauer in den Garten.

Lässt sich aber trotzdem alles bisschen schwieriger gestalten. Möglich wäre es aber , nur würde die Mutter Katze das nicht ziemlich stark stören? Das ist ja ein großer Ortswechsel und dann sind da noch meine beiden eigenen Katzen, die müsste ich ja dann da fern halten
Ich würde sie ja mit ins Haus nehmen, nur will ich die Mutter Katze auch nicht zu sehr stressen! Aber in meinem Zimmer bin ich die ganze Zeit und ein anderer Raum wo es wirklich ruhig ist und sie auch raus kann gibt es nicht so wirklich..
Also momentan ist ja in einem Raum ohne nach draußen zu können. Außer wenn wir die Tür aufmachen und sie mal kurz rausgeht (um z.b. Auf Klo zu gehen).

Eins - zwei Räume hätten wir hier, die wir für sie nehmen könnten. Aber wird sie nicht den drang haben nach draußen zu wollen, bzw auch ängstlich sein in so einer ungewohnten Umgebung? Sie war maximal bei uns bis zum Garten
Ach und übrigens wegen der Vermittlung der kitten sind wir schon dran, eins behalten wir und ein anderes möchte meine Oma kriegen. Sollten wir die anderen drei nicht loswerden, bleiben sie auch bei uns, schöner wäre natürlich ein neues Zuhause, aber im Fall eines Falles.. 😁
Würden jetzt mal bitte solche negativ behafteten antworten aufhören mein Gott.
Meine Oma hatte 2 Kater, einer ist vor kurzem leider umgekommen, den Kater den sie dazu nimmt ist also nicht alleine, entspannt euch bitte.
Und natürlich kastrieren wir sie alle! Unsere eigenen sind es auch. Ich bin nicht dumm, ich habe nicht erst seit gestern eine Katze. Weiter solcher unnützen antworten möchte ich nicht, danke. Ich suche hier echte Hilfe. Und unser tierheim ist überfordert, die wollten dass wir sie kastrieren als sie schwanger war, aber ich bringe keine Tiere um.

Das mit dem kastrieren ist kein Thema mehr, die anderen Katzen draußen (da sind noch 2 Kater in der Gegend) hatten wir auch mit solchen Lebendfallen gefangen und kastrieren lassen und wieder hier ausgesetzt! Nur die Katze war wie gesagt schon schwanger und wir wollten dann warten bis die Babys da sind. Sobald die kitten alt genug ist, wird diese auch sofort zum Tierarzt gebrachr und die kitten selbst natürlich auch alle. Die Kastration werden vom Tierschutz hier übernommen soweit ich weiß, da es eben wilde sind und es bei den anderen Katzen auch so war.

Das impfen hatte ich gestern auch angesprochen, ich möchte sie unbedingt alle impfen lassen. Alle Preise können wir selbst nicht übernehmen, da werde ich versuche Wege zu finden mit den zukünftigen Besitzern. Ansonstenim Notfall lege ich das Geld bereit, ich hab genug angespartes fürs Studium, mir gehen die Katzen da dann aber vor.

So ist zumindest der Plan erstmal!Und zusammenfassend Kann ich sagen, dass alle empfehlen die Katzen irgendwie ins Haus zu holen?
Lies bitte meinen post nochmal.. Sie sind alle da. Wir hatten sie gefunden als die Mutti noch eins Weg tragen wollte und haben alle wiedergeholt und die Tür zugemacht mit allen 5 Kitten und der Mutter.
Also wirklich, einen hier schlecht reden und auf Besserwisser machen aber nicht mal meine Post ordentlich durchlesen... Naja was soll man dazu sagen.

Sonst noch Hilfe von jemanden? Zu einer Endlösung bin ich immer noch nicht gekommen 😅
@Gnochilli , von dir habe ich mich nicht angegriffen gefühlt, danke aber :)


Abgeben hätten wir sie eh nicht bevor sie nicht 3 Monate alt werden. Solange müssen sie definitiv bei der Mutter sein, gerade wegen der Erziehung.

Mit dem Kater meiner Oma werden wir es einfach ausprobieren, der Kater ist auch gerade mal 2 Jahre alt oder so ähnlich. Wenn nicht, dann nicht, dann nehmen wir es zurück und vielleicht ja wenn der kleine dann auch groß ist. Klingt das akzeptabel?
Bei unseren beiden ging es aber auch klar, die eine war 3 Monate, die andere ein Jahr älter und die haben gekuschelt, ich hoffe einfach bei denen ist das auch so.
Wie sieht es mit dem Kitten aus, was wir behalten wollen würden? Meine beiden großen sind 3 und 4 Jahre jetzt alt. Anfangs sind zwar noch die anderen dabei, aber die sollten dann ja planmäßig nacheinander auch neue Zuhause finden.

Ich werde versuchen, sie ins Haus holen zu können. Gibt halt trotzdem einige Probleme dabei.. (ich wohne ja nunmal nicht allein im Haus).
Danke für alle hilfreichen Antworten :)
Ach eine Frage fällt mir noch ein! Das verschleppen ist ja nunmal der Instinkt der Katze um ihre Kitten in Sicherheit zu bringen.. Hört das aber einem gewissen Alter der Kitten auf?
Z.B. wenn sie alle selbst laufen/fressen oder ähnliches können, sodass ich mir ab einer bestimmten Zeit keine Sorgen mehr deswegen machen müsste? Gerade fangen sie ja erst an zu sehen und krabbeln minimal rum.
Naja auch im Haus ist verschleppen möglich. Das Haus ist nicht klein und ich kann nicht jede Ecke dicht machen.
Bitte mach Nägel mit Köpfen, dann wird dir hier geholfen.
Wo wohnst du denn, denn hier im Forum sind wir sehr gut verstreut.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
12.179
Ort
Düsseldorf
  • #28
Sie sollten nicht das ganze Haus zur Verfügung haben. Du musst sie zahm bekommen, das klappt so nicht. Ein Raum und da bleiben sie vorerst.
 
K

Kadumi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Mai 2019
Beiträge
18
  • #29
Ich wohne in MV, Nähe Rostock.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
5.718
Ort
An der Ostsee
  • #30
Ich wohne in MV, Nähe Rostock.
Ich wohne in Rostock, wenn du mal Hilfe brauchst geb bescheid, ich würde mich auch an der Impfung von 1 oder 2 beteiligen.
ABER die kitten bitte nur zu 2. Abgeben.
Lg
 
M

Maximia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Mai 2019
Beiträge
115
  • #31
Kadumi,

ich kenne mich nicht gut aus, wollte dir aber dalassen:
Danke, dass du dich so toll um Mama und Kitten kümmerst! Ohne euer Eingreifen wären womöglich schon alle Babies tot. Und toll, dass ihr die Katzen auch kastrieren lasst! Das ist nicht selbstverständlich, verhindert aber so viel Leid!
 
Werbung:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
5.970
Ort
35305 Grünberg
  • #32
Und bitte kein einzelnes Kitten zu deiner Oma bzw. zu einem erwachsene Kater.
Da passt nur ein gleich alter Kater.
 
K

Kadumi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Mai 2019
Beiträge
18
  • #33
Ich wohne in Rostock, wenn du mal Hilfe brauchst geb bescheid, ich würde mich auch an der Impfung von 1 oder 2 beteiligen.
ABER die kitten bitte nur zu 2. Abgeben.
Lg
Oh vielen dank! :) falls wir die Hilfe benötigen melde ich mich.


Ich habe meiner Oma vorgeschlagen 2 zu nehmen, sie hat da nix gegen nur muss ihr Mann da mitspielen.
Dann gäbe es aber nur noch 2 andere und die würde ich dann zusammen weggeben und dann passt das auch 😊

Und @Maximia vielen Dank :)
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
12.179
Ort
Düsseldorf
  • #34
Oh vielen dank! :) falls wir die Hilfe benötigen melde ich mich.


Ich habe meiner Oma vorgeschlagen 2 zu nehmen, sie hat da nix gegen nur muss ihr Mann da mitspielen.
Dann gäbe es aber nur noch 2 andere und die würde ich dann zusammen weggeben und dann passt das auch 😊

Und @Maximia vielen Dank :)

Das wäre gut so, ich drück die Daumen :)

Wie sind denn die Geschlechter verteilt? Es wäre gut, wenn die Pärchen gleichgeschlechtlich wären, meist funktioniert das besser, weil das Spieleverhalten unterschiedlich ist. Achtet darauf, dass ihr bei Pärchen mit unterschiedlichen Geschlechtern die Katzen sehr früh kastrieren lasst; es gibt sehr frühreife Mädels und die Kater sind noch 6 Wochen nach der Kastra zeugungsfähig - d.h. ich würde in diesem Fall das Mädel spätestens mit 4,5 Monaten kastrieren lassen, der Einfachheit halber den Kater gleich mit.
 
K

Kadumi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Mai 2019
Beiträge
18
  • #35
Alles klar, danke für die Info! Es sind 4 Jungs und ein Mädchen.


Noch eine Frage: Die Mutti Katze ist vorhin einmal raus gegangen und war 2 Stunden lang weg und total unruhig danach. Normal ist das nicht oder? Sie hat zwar nicht versucht eine Katze mitzunehmen aber ich weiß nicht :/
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
3.017
Alter
58
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #36
Bitte lasst die Mutterkatze nicht mehr heraus. Stellt ihr eine Katzentoilette mit in den Raum, falls sie kein Streu kennt, mit Gartenerde.
Die Kätzchen nur zu zweit, Kater/Kater, und das Mädchen zu einem vorhandenen weiblichen Kätzchen, vermitteln. Kater und Katzen haben ein anderes Spielverhalten, auch wenn es erst klappt, mit Beginn der Pubertät fangen meist die Probleme an. Auch unter Geschwisterkatzen.
 
O

OMalley2

Gast
  • #37
Noch eine Frage: Die Mutti Katze ist vorhin einmal raus gegangen und war 2 Stunden lang weg und total unruhig danach. Normal ist das nicht oder? Sie hat zwar nicht versucht eine Katze mitzunehmen aber ich weiß nicht :/
Genau, nimmer raus lassen!!!! Die Bauernhofkatze, bei der ich mal eine Art Patenschaft für ihren Wurf hatte, fing auch mit so Zigarettenpausen an, während die Kleinen noch saugten und wurde prompt wieder schwanger!!!
Keine Ahnung, wie sie das gemacht hat und ob das biologisch so stimmt, aber in dem Fall wars ein Volltreffer.
Noch während sie säugte, fing dieser Wildkater, der Papa von allen, wieder an, ums Karree zu streichen... :sad:
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
12.179
Ort
Düsseldorf
  • #38
Bitte, nochmal, die Mama nicht mehr rauslassen! Das ist wirklich wichtig!!!

Besorgt euch Feliway friends für den Raum, wo die Mama und ihre Kitten sind. Vielleicht macht es ihr das ein wenig einfacher. Aber solange die Kitten noch so klein sind und die Mama noch nicht kastriert, bitte nicht mehr rauslassen.
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.178
  • #39
Falls du sie ins Haus holst, bitte achte darauf, das sie im Augenblick keinen Kontakt zu deinen Hauskatzen haben.

Eine Kätzin mit Jungen ist nicht sonderlich verträglich, da geht die Verteidigung der Jungen einfach vor.
Also Kätzin mit Jungen in einem Zimmer einsperren.

Alternativ, der Schuppen, in dem sie gerade ist. Könntet ihr dort eine Katzenklappe einbauen? Und die wird auf "nur rein" eingestellt. Raus geht es nur, wenn ihr jemand die Tür aufmacht. Dann könnt ihr das Verschleppen der Jungen verhindern. Aber sie kann jederzeit wieder zu den Kleinen rein.

Nur müßt ihr der Katze noch zeigen, wie die Klappe funktioniert.
 
M

mariannelegner

Benutzer
Mitglied seit
2 August 2018
Beiträge
42
  • #40
das die mutter katzen zur verteidigung wie blind um sich schlagen,ist scho richtig, aber auch das kann man bei guter erziehung unterbinden,


lass dir von den moralapostel hier nicht den brei verderben, du bist hergekommen, weil du hilfe und unterstützung suchst , das sehen die nicht,
viele menschen brauchen das anklagen um ihren psyche haushalt zu stabilisieren,

du kannst sie auch zurück in den stall bringen, mit extrem viel feingefühl kannst du sie auch mit 3-4 monaten noch zahm bekommen, schritt für schritt und dann ins haus lassen, aber da gehört schon viel feingefühl dazu
haus ist immer besser, kommt halt auf deinen lebenstil darauf an, wie du die katzen am ende haben willst

lass die mutterkatze ruhig raus,birgt aber auch das risiko, das sie durch einen unfall nicht wiederrkommt.



https://www.amazon.de/Royal-Canin-5...way&sprefix=katze+milch+royal+,aps,220&sr=8-4

sowas kannst du dir kaufen, wenn die mutter es nicht mehr hinbekommt
brauchst dann so ne einwegspritze oder nuckel(ist glaub mitdabei) ,kitten sollten trotzdem ihre mutter haben oder irgendeine andere mutterkatze, ist wie bei menschen, die mutterliebe ist das wichtigste, um sozial zu wachsen
das zeug ist gut, nehmen gut dadurch zu , was da drin ist ka, ist mir auch egal, kanns empfehlen

mit den verklebten augen, wirst du wohl noch deine probleme bekommen, katzenschnupfen ist eine elendige krankheit und haben viele katzen
es geht schwer weg, spätestens wenn sie laut schnaufen und die atemwege befallen sind und sie nicht mehr fressen, ist eile geboten, mal was vom tierarzt spritzen zu lassen, g ibt auch die chance, das es wieder von alleine dann weggeht, aber das zieht sich monate, besser ist dann medikamente zu holen

virgan augengel(augen gegen herpes) in körper farmvir(herpes), chlorampehnicol( letzte mittel,reserveantibiotika) gegne chlamydien,bordatellen,mykoplasmen,

azithromycyin gegen chlamydien, mykoplasmen
der tierarzt wird zu 90% amoxillin spritzen, würde ich mir nicht andrehen lassen, und mit gentamycin, floxal, polyspectran tropfen, kommen(kann funktionieren),
mach mit denen einen preis aus, sollte es soweit kommen, die wenig viel besuchten tierärzte sind teurer als die , die am meisten besucht werden
und nimm nicht alle kitten mit, die knallen dir dann x3 die allgemeine untersuchung rein, die medikamente für 1 kitten reichen dann meist auch aus für alle kitten ( keine tabletten andrehen lassen)

sonst einfach mal schauen, das die augen immer frei sind, und den gesamtzustand als laie ein wenig einschätzen, rest macht scho die mutterkatze,
die kitten brauchst du bis zur 4-5 woche nicht zuu füttern, das macht die mutterkatze , auch das cleanen, danach brauchst was futtern und nen klo, 2 klos wäre besser, wenn die immer nur draußen war und imstall, muss die mutterkatze das auch erstmal lernen, denke mal sie wird sie dann so in paar wochen auch wieder verschleppen wollen:), machen die meistens
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Ähnliche Themen





Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben