"Wilde" Kätzin kastrieren. Fragen....

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Pony

Pony

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2008
Beiträge
170
Ort
Niederbayern
So, nun wird's höchste Zeit, dass wir uns um die Kastration unserer zuglaufenen Kätzin Gedanken machen.....
Dazu hab ich ein paar Fragen:

1. ich flieg in gut 1 Woche für 2 Wochen in Urlaub. Natürlich ist jemand da, der die Katzen versorgt, aber mit der Kastration möcht ich gerne warten, bis ich wieder da bin. Auch aus Angst, dass etwas nicht ganz ok ist und ich dann natürlich keine Ruhe hätte....
Ihre Kitten dürften jetzt so ca. 10-12 Wochen alt sein.. kann ich noch etwa 3 Wochen mit dem Kastrieren warten?

2. Sie muss dann ja wohl erst mal weg von den Kleinen? (Die draußen bzw. bei uns im Pferdestall sind.)
Weiß im Moment nicht so recht wie das nach dem Kastrieren weitergehen soll. Die Kätzin ist halbwild, lässt sich zwar inzwischen meistens (!) anfassen, aber auf keinen Fall festhalten. Ich denke schon, dass wir es schaffen sie zu überrumpeln, einzufangen und zum TA zu bringen. Aber was ist nach der OP? Sie darf sicher nicht gleich wieder nach draußen? Aber ich kann doch auch keine "wilde" Kätzin in die Wohnung sperren? Zumal tagsüber niemand da ist, wir sind beide arbeiten....
*ratlosschau
Wie kann das dann anschließend gehen?
Wenn ich sie gleich danach wieder draußen frei lasse, hab ich 1. Angst dass sie sich ne Infektion holen könnte und 2. dass sie wegläuft und nicht mehr auftaucht - nach der Erfahrung.

Hat jemand Tipps für mich?
Könnt ihr mir da weiterhelfen?

Ach ja, nochwas ... von den Kitten ist eines ein Mädchen. Wann muss/sollte die kastriert werden?
 
Werbung:
M

mousecat

Gast
Ich hatte auch eine Kätzin und einige wilde Kater
kastrieren lassen. Sie blieben jeweils drinnen, bis
die Narkose völlig raus war und dann wurden sie frei
gelassen. Die TÄ war es gewohnt wilde Katzen zu
kastrieren, und es gab keine Probleme, auch bei der
Kätzin nicht.
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
So, nun wird's höchste Zeit, dass wir uns um die Kastration unserer zuglaufenen Kätzin Gedanken machen.....
Dazu hab ich ein paar Fragen:

1. ich flieg in gut 1 Woche für 2 Wochen in Urlaub. Natürlich ist jemand da, der die Katzen versorgt, aber mit der Kastration möcht ich gerne warten, bis ich wieder da bin. Auch aus Angst, dass etwas nicht ganz ok ist und ich dann natürlich keine Ruhe hätte....
Ihre Kitten dürften jetzt so ca. 10-12 Wochen alt sein.. kann ich noch etwa 3 Wochen mit dem Kastrieren warten?
Ich würde nciht solange warten- unter Umständen ist sie bereits wieder "geladen"
Katzen können bereits seeeeehr kurz -wenige TAGE- nach er Niederkunft wieder aufnehmen, die meinsten Kätzinnen rollen nach 3-4 Wochen das erste Mal wieder (addiere 9 Wochen und du weisst,wann du mit den näcstsen kiten rechnen kannst)
2. Sie muss dann ja wohl erst mal weg von den Kleinen? (Die draußen bzw. bei uns im Pferdestall sind.)
Weiß im Moment nicht so recht wie das nach dem Kastrieren weitergehen soll. Die Kätzin ist halbwild, lässt sich zwar inzwischen meistens (!) anfassen, aber auf keinen Fall festhalten. Ich denke schon, dass wir es schaffen sie zu überrumpeln, einzufangen und zum TA zu bringen. Aber was ist nach der OP? Sie darf sicher nicht gleich wieder nach draußen? Aber ich kann doch auch keine "wilde" Kätzin in die Wohnung sperren? Zumal tagsüber niemand da ist, wir sind beide arbeiten....
*ratlosschau
Wie kann das dann anschließend gehen?
Wenn ich sie gleich danach wieder draußen frei lasse, hab ich 1. Angst dass sie sich ne Infektion holen könnte und 2. dass sie wegläuft und nicht mehr auftaucht - nach der Erfahrung.

Hat jemand Tipps für mich?
Könnt ihr mir da weiterhelfen?

Ach ja, nochwas ... von den Kitten ist eines ein Mädchen. Wann muss/sollte die kastriert werden?

Du kannst die Mama auch sofort nach der OP (also nach ein oder 2 Tagen/Nächten) wieder raussetzen- sag deinem TA, dass er selbstauflösende Fäden und Fibrinkleber benutzen soll, weil die Mama wieder rausgeht.
Keine Bange, die Mama wird nicht abwandern, weil sie weiss, wo der Futternapf steht ;)


Die Kitten kannst du sofort mit kastrieren lassen- bitte NICHT nur die Kätzin, sondern AUCH die kater- diese produzieren ungleich mehr Kitten mit ihrer "Samenspende":(
Lassen sich die Kitten gut anfassen?
Wollt ihr die Minis vermitteln oder soollen sie auf dem Hof bleiben?
Wenn ihr sie vermitteln wollt, wird es langsam zeit,sie einzusammeln, ehe sie beginnen zu pubertieren dun von der Mama vertrieben, bzw genötigt werden, ihre eigenen Wege zugehen
 
Gini

Gini

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
8.786
also die Katze, die Du kastrieren lassen möchtest, ist eine draußen lebende?

Sie kann schon längst wieder trächtig sein. Hatte das bei meiner Streunerin letztes Jahr. Ihr Wurf war 9 Wochen alt, als ich die Mama fangen konnte - und sie war schon in der 3. Woche wieder schwanger. Es gab also einen großen Bauchschnitt. Meine TÄ hat sie dann über Nacht dabehalten und ich konnte Cindy dann nachmittags abholen und wieder in die Freiheit entlassen. Es ist alles gutgegangen. Sie ist auch nicht verschwunden, so wie ihre beiden Söhne, die waren unabhängig voneinander nach der Kastra exakt zwei Wochen weg.
 
Pony

Pony

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2008
Beiträge
170
Ort
Niederbayern
Ja, so meinte ich das: die Kätzin ist eine, die draußen lebt und wohl niemandem gehört. :)
Sie hat sich mit ihren Kitten bei uns "eingenistet".

Soweit ich das verstehe kann sie gleich nach der OP wieder raus (also, evtl. 1 Nacht im Haus behalten zur Beobachtung, das müßten wir schon hinkriegen, irgendwie...)?
Das wär ja toll! Ich denke auch für das Tier, das eingesperrt sein ja nicht kennt.
Geht das auch, wenn sie schon wieder trächtig sein sollte? Oder muss sie nach dem Bauchschnitt dann länger unter Beobachtung stehen?

Die Kleine kann jetzt schon kastriert werden? :eek:

Ich glaub nicht, dass es viel Sinn macht die beiden Kater mit zu kastrieren. Hier rennen so viele Bauernhofkatzen rum, für die sich niemand verantwortlich fühlt.... all die streunenden Kater sorgen sicher für mehr als genug ungewollten Nachwuchs. :(
Das einzige, was ich tun kann, ist die Kätzinnen kastrieren zu lassen, um wenigstens einen kleinen Teil der unkontrollierten Vermehrung zu unterbinden.

Die Kitten können ruhig hier bleiben, sofern sie das möchten. Die Futterschüssel zu füllen wird uns nicht ruinieren, auch gelengentlich eine Wurmkur nicht. (Naja, so wie ich mich kenne wird's wohl auch die eine oder andere Impfung geben. *seufz)
Und der Stall ist zumindest trocken und geschützt... und im Heu auch warm genug für frei lebende Katzen, denke ich.
Nur viel mehr sollten es eben nicht mehr werden.

Vermitteln ist ziemlich aussichtslos. s.o.
Hab mich am WE mit jemanden von der Tierhilfe hier in der Nähe unterhalten, die sagen sie haben einen "Berg" unvermittelter Katzen und kaum jemand will welche...
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
Soweit ich das verstehe kann sie gleich nach der OP wieder raus (also, evtl. 1 Nacht im Haus behalten zur Beobachtung, das müßten wir schon hinkriegen, irgendwie...)?
Das wär ja toll! Ich denke auch für das Tier, das eingesperrt sein ja nicht kennt.
Geht das auch, wenn sie schon wieder trächtig sein sollte? Oder muss sie nach dem Bauchschnitt dann länger unter Beobachtung stehen?
es sit nciht optimal- wünscheswert wäre es, sie die 10 tage, bis die Fäden gezogen werden, festzusetzen.... Bei dieser katze aber wohl nciht praktikabel :(

Hier werden die wilden Spuckie-Mamas, vor allen Dingen dann, wenn nciht siochergestellt ist,dass ALLE Babies eingesammelt wurden, auch nach 1 Nacht wieder raus
Die Kleine kann jetzt schon kastriert werden? :eek:
ja! je eher, desto besser. das TH Bonn (und einige TÄ in der Umgebung kastrieren bereits mit 10 Wochen)
Ich glaub nicht, dass es viel Sinn macht die beiden Kater mit zu kastrieren. Hier rennen so viele Bauernhofkatzen rum, für die sich niemand verantwortlich fühlt.... all die streunenden Kater sorgen sicher für mehr als genug ungewollten Nachwuchs. :(
dann müssen "deine" ja nciht auch noch ihren Teil dazu tun:oops: Abgesehen davon, ist die Gefahr, sich an tödlichen infektionerkranungen zu infizieren bei potenten Dieren deutlich größer, als bei Kastraten
Das einzige, was ich tun kann, ist die Kätzinnen kastrieren zu lassen, um wenigstens einen kleinen Teil der unkontrollierten Vermehrung zu unterbinden.
DAS ist das Wichtigste im bezug aud die Vermehrung... Krankheiten kannst du langfristg jedoch nur durch kastra BEIDER Geschlechter in den Griff bekommen
 
Pony

Pony

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2008
Beiträge
170
Ort
Niederbayern
10 Tage weiß ich wirklich nicht wie ich hinkriegen soll... die flippt uns ja hier in der Wohnung aus. :(

Gibt sie eigentlich danach noch Milch und kümmert sich weiter um die Kitten?
Auch wenn sie 1-2 Tage weg war? (Hab gelesen, dass sie min. 8 Stunden vorher nichts fressen darf. Das kann ich auch nur erreichen, wenn ich sie vorher einsperre. Oh je....)
Die Kleinen trinken ja noch....

Wegen der kleinen Kätzin frag ich die TA mal. Ob sie die OP auch in dem Alter schon machen würde.
Was die kleinen Kater angeht... du hast natürlich recht... wahrscheinlich wär's besser, auch die 2 kastrieren zu lassen. Zumal wir dann evtl. keine so heftigen Rangordnungskämpfe hätten und die beiden vielleicht wirklich da bleiben?
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
Gibt sie eigentlich danach noch Milch und kümmert sich weiter um die Kitten?
Auch wenn sie 1-2 Tage weg war?
na klar ;)
(Hab gelesen, dass sie min. 8 Stunden vorher nichts fressen darf. Das kann ich auch nur erreichen, wenn ich sie vorher einsperre. Oh je....)
Die Kleinen trinken ja noch....
Abends Fangen-morgens Kstrieren- abends rauslassen :)
Wegen der kleinen Kätzin frag ich die TA mal. Ob sie die OP auch in dem Alter schon machen würde.
Was die kleinen Kater angeht... du hast natürlich recht... wahrscheinlich wär's besser, auch die 2 kastrieren zu lassen. Zumal wir dann evtl. keine so heftigen Rangordnungskämpfe hätten und die beiden vielleicht wirklich da bleiben?
jep
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
ich drück Dir die Daumen dass das Alles so klappt - ich würde es genau so versuchen!
lg Heidi
 
Pony

Pony

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2008
Beiträge
170
Ort
Niederbayern
  • #10
So, jetzt wird's ernst....
War gerade bei der TA, um Wurmkur für die Kitten zu holen (Banminth?) und da haben wir gleich einen Termin vereinbart.
Die Mama-Katze wird am Montag kastriert. *schluck
Ich soll sie am Sonntag Abend einfangen, evtl. kann sie dann gleich über Nacht zur TA (müssen wir Sonntag noch klären, die Frau ist evtl. So nicht da). Montag kommt sie dann dran.
Mit den Kleinen warten wir noch. Ich flieg am Donnerstag in Urlaub (natürlich ist jemand da, der die Katzen versorgt!) und hätte keine Ruhe.
Eilt ja noch nicht ganz so wie bei der Mutter.....
Drückt uns die Daumen, dass das alles glatt geht.
 
Los Gatos

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2008
Beiträge
8.196
Alter
59
Ort
Oberbayern
  • #11
Ich drück euch die Daumen, dass alles gut läuft.
 
Werbung:
Pony

Pony

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2008
Beiträge
170
Ort
Niederbayern
  • #12
Dank dir, Irmi.
Hab schon bisserl Panik, dass was schief geht.

Weiß ja noch nicht mal wo/wie wir die Mieze einsperren sollen, wenn sie am Sonntag Abend doch noch nicht zur TA kann.... *ratlosschau
Naja, wird (muß!) schon irgendwie gut gehen.
 

Ähnliche Themen

K
Antworten
11
Aufrufe
4K
Gremlin01
Gremlin01
ChillyBlue
Antworten
47
Aufrufe
3K
UliKatz
UliKatz
Zwiggl
Antworten
6
Aufrufe
3K
Zwiggl
hellyo
Antworten
0
Aufrufe
627
hellyo
Grisu84
Antworten
1
Aufrufe
612
Zwetschge
Zwetschge

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben