Wieviel trinken Eure Katzen?

mighty

mighty

Forenprofi
Mitglied seit
24 Juni 2008
Beiträge
1.224
Alter
49
Ort
Baden-Württemberg
Hallo!

Ich habe in den letzten zwei Monaten komplett auf NAFU umgestellt. Es gibt jetzt 2x täglich NAFU mit jeweils einem guten Schuß Wasser drin.
TROFU gibt es nur noch ab und zu als"Leckerlie-Wurfgeschoß".

Aber seit es nur noch NAFU gibt, trinken meine absolut nichts mehr.
Ich sehe sie zumindest nie dabei.

Ist das ok?
 
Werbung:
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
Ja, das ist ok.

Durch das Nafu und das zusätzliche Wasser ist ihr Flüssigkeitsbedarf gedeckt.
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20 August 2007
Beiträge
9.413
Felix hat seit Monaten nichts mehr getrunken. Er bekommt aber Nafu mit mit mindestens 100ml Wasser täglich.
 
Noci

Noci

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
4.098
Alter
38
Ort
Lebach im Saarland
Unser Boy hat noch nie viel getrunken. Das kann ich fast an einer Hand abzählen... Temmy hat (als sie noch Trofu bekommen hat) eher getrunken. Hier gibt´s jetzt aber nur noch Nafu mit Wasser verdünnt. Folglich: Hier wird nicht getrunken ;)
 
L

Lephista

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 April 2008
Beiträge
515
bei uns wird nur an sehr warmen tagen so viel getrunken, das ich es sehen kann.
an "normalen" tagen verdunstet glaub ich mehr wasser, als getrunken wird :rolleyes:
 
Z

Zyss

Gast
meine Süssen trinken auch nix mehr, seit sie das Nafu mit Wasser angereichert bekommen. Sie haben allerdings auch vorher nur ganz ganz wenig getrunken; mit der Nafu-Suppe hab ich wenigstens die Gewissheit, dass da wirklich genug Wasser in die Katze reinkommt...
 
Möllepölle

Möllepölle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Mai 2008
Beiträge
603
Ort
Rheinland-Pfalz
Shiva trinkt auch nur selten, ich sehe sie zumindest so gut wie nie dabei. Sie bekommt aber auch immer Dosenfutter, ich denke, daran liegt es und da ist es auch normal, dass nicht viel weiter getrunken wird. Bei TroFu sähe das wohl anders aus.

Mach' Dir keine Sorgen.
 
K

Katzenmiez

Forenprofi
Mitglied seit
1 Juni 2008
Beiträge
6.604
Ort
Schleswig-Holstein
Emma trinkt nie (außer Dosenmilch:rolleyes:) und hat auch zu Trofu-Zeiten so gut wie nichts getrunken:eek:. Bei Othello ist es unterschiedlich, manchmal trinkt er tagelang nichts. Meistens trinkt er aber morgens nach dem Aufstehen einen großen Schluck. Habs mal nachgemessen: An dem betreffenden Tag waren es 40ml zusätzlich zum Nafu.

Zu jeder der drei Nafu-Mahlzeiten gibt es 20-30ml Wasser zusätzlich übers Nafu (also 60-90ml täglich).
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
Aimy trinkt sehr viel abgestandenes Wasser draußen aus Schalen und Untersetzern, sie isst aber auch deutlich mehr TroFu als die beiden anderen Katzen.

Sammy mag gerne Wasser aus der Gießkanne und trinkt gerne -L Milch.

Sheila muss ich an warmen Tagen mit -L Milch dazu bringen ordentlich zu trinken.

Sammy und Sheila essen fast nur NaFu, ganz selten knabbern sie mal einig TroFu-Stückchen, so sollte es auch sein.

Alle drei Katzen fangen Mäuse, naja, Sammy klaut lieber die Mäuse, die Sheila anschleppt. Aber Sheila bringt sie auch für als Abgabebeute, muss ich dazu sagen. Wenn sie die Maus selbst essen möchte, kommt sie erst gar nicht damit nach Hause.
 
U

Ute

Gast
  • #10
Seit ich meine beiden Brunnen habe, trinken meine mehr als vorher. Bei meinem Sammy, der nur TroFu futtert, bin ich sehr froh darüber. Aber auch die anderen, die NaFu fressen, trinken mehr durch die Brunnen. Jedenfalls beobachtet ich sehr oft eine meiner Katzen an einem der Brunnen.
 
S

shyva

Gast
  • #11
Also bei uns kommt es drauf an, was sie fressen.

Normalerweise trinken sie wenig bis nichts. Bekommen sie aber Schmusy, dann trinken sie total viel. Ich weiß nicht, ob es ihnen zu salzig ist oder so? Jedenfalls wird sich da um den Wassernapf geprügelt.
 
Werbung:
mighty

mighty

Forenprofi
Mitglied seit
24 Juni 2008
Beiträge
1.224
Alter
49
Ort
Baden-Württemberg
  • #12
Danke Euch für Eure Antworten. Dann bin ich ja beruhigt:)

Habe meinen Fellnasen extra einen KiH Brunnen gekauft, aber auch der wird
ignoriert:eek: Nun dient er halt zur Deko und für das Raumklima soll
es ja auch gut sein :D
 
L

Lephista

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 April 2008
Beiträge
515
  • #13
Danke Euch für Eure Antworten. Dann bin ich ja beruhigt:)

Habe meinen Fellnasen extra einen KiH Brunnen gekauft, aber auch der wird
ignoriert:eek: Nun dient er halt zur Deko und für das Raumklima soll
es ja auch gut sein :D

zum einen das und meine finden ihn zum beobachten toll, wenns blubbert oder pföteln gern am spudelnden wasser :D
 
Coonaddict

Coonaddict

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
1.096
Ort
Weiterstadt
  • #14
Seit ich komplett auf Nafu umgestellt habe und das auch noch mit etwas Wasser versetze, habe ich meine beiden Kater nicht mehr aus den Wassernäpfen trinken sehen.

Anhand der Pipiböller im Kaklo meine ich aber, dass die Flüssigkeitsaufnahme mehr als OK ist.
 
D

Dorinya

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 August 2008
Beiträge
188
  • #15
Ich erdreiste mich einfach mal und frage mal dazwischen, was gebt Ihr Euren Katzen eigentlich zu trinken? Mit (Katzen)Milch wollen wir erst gar nicht anfangen. Aber muss man das Wasser aus dem Fressnapf kaufen oder reicht auch Leitungswasser? Unseres ist nämlich sehr kalkhaltig.
 
CatAngel

CatAngel

Forenprofi
Mitglied seit
2 Mai 2008
Beiträge
1.768
  • #16
Wasser in Flaschen kaufen halte ich persönlich für Geldmacherei. Milch gebe ich persönlich auch nicht. Trinkt denn deine Katze das Leitungswasser? Abgekochtes Wasser mögen manche Katzen gerne.
Meine Beiden z. B. schlappern nur Wasser aus einem Plastiknäpfchen (von Haribo :D) das auf der Terrasse steht, keine Ahnung warum sie nicht aus Porzellannäpfchen trinken.
 
A

anna-sophie

Gast
  • #17
Ich erdreiste mich einfach mal und frage mal dazwischen, was gebt Ihr Euren Katzen eigentlich zu trinken? Mit (Katzen)Milch wollen wir erst gar nicht anfangen. Aber muss man das Wasser aus dem Fressnapf kaufen oder reicht auch Leitungswasser? Unseres ist nämlich sehr kalkhaltig.

Also, das Wasser aus dem Fressnapf halte ich auch für Geldmacherei. Die Katzen wird das kalkhaltige Wasser sicher nicht stören, bzw. glaube ich nicht, dass es schädlich ist. Da aber immer Wasser im Napf steht, kann ich mir vorstellen, dass sich da schnell unschöne Kalkränder entwickeln, die schwer weggehen. Mein Wasser ist nicht so arg kalkhaltig, aber wäre es das, könnte ich mir auch vorstellen, ein günstiges stilles Mineralwasser zu verwenden.
 
Rofi

Rofi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2007
Beiträge
183
Ort
97421 Schweinfurt
  • #18
Da meine fast ausschließlich Nassfutter fressen (meine alte Dame mal ausgenommen), sehe ich sie nur ab und an mal am Wassernapf "nippen". Wenn ich ihnen dann aber doch mal hin und wieder eine Portion Trockenfutter hinstelle, bekommen sie zusätzlich abgekochte Hühnerbrühe - das lieben sie und da trinkt dann jede Katze auch leicht und locker 200-300ml.

Kannst du ja mal ausprobieren, wenn du der Meinung bist, sie trinken zu wenig. Normalerweise lässt sich aber ganz gut anhand der Pipi-Klumpen im Kaklo feststellen, ob ausreichend Flüssigkeit aufgenommen wird.
 
Azur

Azur

Forenprofi
Mitglied seit
29 Juni 2008
Beiträge
1.653
Ort
Berlin
  • #19
Meiner trinkt Leitungswasser aus eigens dafür ausgemusterten Tassen. :)
Meine Sternenkatze Kiisu trank ausschließlich aus dem Gefäß, in dem eine Wasserpflanze stand.
Und Nachbarskater liebt das Regenwasser, dass sich in einer Schüssel auf dem Balkon ansammelt.
 
D

Dorinya

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 August 2008
Beiträge
188
  • #20
@CatAngel: Ja, das dachte ich mir auch, als ich es im Regal hab stehen sehen. Milch gibt es bei uns nur an Weihnachten oder so^^. Aber angewöhnen wollten wir denen das nicht, weil ich mal gelesen hab, dass Katzen davon so einen Fettbauch bekommen... Also so ein kleines Anhängsel, was rumschlabbert, beim laufen. Hm... unsere alten haben das auch ohne viel Milch bekommen. :(:oops: Hariboplastiknäpfchen? Diese großen, in denen Gummibärchen etc drin sind? ^^ Niedlich. Wir haben einen aus Metal, also das Wasser mögen sie an sich schon, trinken auch viel (die Klumpen in der Katzentoilette sind bald größer als die kleinen selber) ;-) Abgekochtes Wasser? Ist das denn besser als wenn man es nicht kocht?

@anna-sophie: Ja, die Kalkränder waren schon am ersten Tag da! Deswegen hab ich mich auch gefragt, ob das so gut ist, das Leitungswasser.

Wir trinken immer das Stille Wasser von Lidl, in den grünen Flaschen.. Wäre das denn besser? Oder weiter Leitungswasser oder abkochen?

@Azur: niedliches Ava!! Unsere alten Katzen tranken auch immer aus dem Gartenteich meiner Eltern... (Sah im Winter niedlich aus, wenn die am Eis leckten und dann umhergerutscht sind.) Das frische Wasser im Napf haben sie nie angerührt.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
1
Aufrufe
606
Antworten
1
Aufrufe
2K
Quasy
Antworten
7
Aufrufe
584
Nonsequitur
Antworten
26
Aufrufe
975
MagnifiCat
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben