Wieviel Nassfutter kaufen?

  • Themenstarter Sternschnubbi83
  • Beginndatum
S

Sternschnubbi83

Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2018
Beiträge
57
Hallo, ich bin neu hier. Wir haben einen Maine Coon Kater. Bitte schlagt mich nicht, Ja er ist alleine und will es auch so. Er ist jetzt 5 Jahre alt und kommt mit anderen Katzen nicht klar. Er heißt Leo (Lio gesprochen). Seit letztes Jahr im Winter bekam er plötzlich fettiges Fell auf dem Rücken.

Tierarztbesuche Blutentnahme brachte alles nix. Wir sollten eine Ausschlussdiät machen. Verdacht auf Nahrungsmittelallergie?!?

Wir kauften ihn Vet Concept Trockenfutter das mit Kanninchen und Robocat Kanninchen pur. Es wurde besser aber nicht ganz. Dieses Jahr sind wir dann im September in unser Eigenheim gezogen. Leo müsste erstmal ankommen, das hat auch lange gedauert da er auch sensibel ist. Mittlerweile fühlt er sich auch Pudelwohl. Da er vorher schon Freigänger ( er hat keine Papiere, stammt aus Hobbyzucht), darf er es auch jetzt wieder. 6 Wochen haben wir ihn drin gelassen und es hat auch gut funktioniert. Nur raus wollte er nicht so gerne. Erstens: Zwei neue Kater, Zweitens: Winter ist es ihm zu kalt. Er ist ein Sonnenanbeter. Pluspunkt für uns, so konnte er sich in Ruhe eingewöhnen.

Komischerweise fängt jetzt wieder sein Fell an zu fetten. Er hatte sich Schuppen im Fell ist mir aufgefallen. Leo ist kastriert. Jetzt wollte ich ihn auf Nssfutter ganz umstellen obwohl er nicht viel Trockenfutter frisst. Ich mache ihn davon eine Kleine Schale fertig und da holt er dich immer nur ein paar Brocken. Rohfleisch ist nicht seins.

Meine Frage ist: wenn ich jetzt wieder Robocat kaufe, muss ich dann für 1 Tag eine 400 g Dose rechnen? Ich weiß nicht wieviel ich bestellen soll. Sonst gab es die 200g und davon hat er höchstens 1 am Tag gegessen. Trotzdem komme ich immer nicht hin mit den Dosen.

Wäre über eure Hilfe und Tips sehr dankbar
 
Werbung:
Y

yellowkitty

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juni 2017
Beiträge
1.158
Ort
Österreich
Ich würde ihn komplett auf Nassfutter umstellen, gerade wenn der Verdacht auf eine Unverträglichkeit besteht.
Trockenfutter oder besser noch Trockenfleisch kannst du ihm ja noch als Leckerchen oder im Fummelbrett anbieten.

Beim Nassfutter hast du ja schon eine relativ hochwertige Marke, allerdings würde ich noch ein paar andere Marken dazunehmen, es braucht sich nur mal die Zusammensetzung ändern und er mag es plötzlich nicht mehr, dann hättest du ein Problem.
Ich füttere z.B.:
Catz Finefood
Feringa
Mac's
Grau
Granata Pet
Sandras Schmankerl
Bozita

Hat er denn immer Futter zur Verfügung, oder gibst du ihm eine bestimmte Menge am Tag?
Wenn du zusätzlich Trockenfutter fütterst kann es schon sein, dass er nicht mehr viel NaFu frisst, weil TroFu schon in geringen Mengen sehr sättigend ist.
Ich würde, falls du ihn ganz auf NaFu umstellst, eher größere Dosen nehmen, also die 400g. Das kommt auf Dauer einfach billiger als die 200 g Dosen und ohne TroFu braucht er dann auch mehr.
Ich kaufe sogar 800 g Dosen, habe aber auch 2 junge Katzen, die ca. 400 g pro Nase und Tag wegfuttern.
Kaufen tu ich eigentlich immer dann, wenn unsere Marken im Angebot sind, die Dosen halten ja eh sooo lange, bis dahin hab ich die längst verbraucht.
Bei mir ist halt auch der Platz sehr beschränkt, ansonsten würde ich viel größere Mengen bestellen - vor allem bei Aktionen bei Zoo+!

Ich würde einfach schauen, wie viel er dann ohne TroFu futtert und mich danach richten. Kommt auch auf deinen Lagerplatz an :)
 
S

Sternschnubbi83

Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2018
Beiträge
57
Vielen lieben Dank... müssen wir mal probieren. Er bekommt sonst von Mjam Mjam oder Catz finefood ( Mag er nicht gerne) Macs leider auch nicht aber die Sorte Lamm hab ich da noch nicht ausprobiert. Er mag gerne so herbe Sorten . Ich hoffe auch das er dann auf isst. Mein Problem ist dabei, dass er wenn er was nicht mag die ganze Bude zusammenschreit. Bis er entweder Thrive übers Futter bekommt oder irgendwann später Trockenfutter.

Mir sagte jemand letztens das evtl auch Diabetes sein könnte?!? Weil er nur abends so schreit? Und wegen dem Fell??
 
Y

yellowkitty

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juni 2017
Beiträge
1.158
Ort
Österreich
Das mit dem Schreien am Abend kann auch angelernt sein (von deiner Seite, natürlich unabsichtlich), weil er dann ja bekommt, was er mag.
Am effektivsten wäre da dann einfach ignorieren, was ja nicht immer so leicht ist :oops:
Aufessen ist ja gar nicht so wichtig, wenn ein kleiner Rest am Teller bleibt, dann hatte er genug und die Futtermenge war ausreichend. Wenn alles blitzeblank geleckt ist kann man ruhig noch einen Nachschlag geben, dann war es noch nicht genug.
Nimmst du das Futter dann nach einer Zeit weg oder hat er immer etwas stehen?

Falls du einen Verdacht auf Diabetes, etc. hast, würde ich mal ein Blutbild beim Tierarzt machen lassen, welche Werte da genau angeschaut werden müssen, weiß ich leider nicht, am besten mit dem TA besprechen.
 
K

kanuddel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. August 2009
Beiträge
178
Ort
Würzburg
Zwecks des Fells... Probier mal ausschließlich Catz Finefood zu füttern über 2 Wochen mindestens. Habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Glänzender war es noch nie!
 
J

Jessicab91

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. November 2016
Beiträge
200
Ort
München
Zwecks fettigem Fell kann ich nicht viel beitragen, aber ich möchte noch Select Gold Pure aus dem Fressnapf vorschlagen. Haben meine sehr gerne gegessen.
 
S

Sternschnubbi83

Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2018
Beiträge
57
Soviele liebe Antworten dankeschön😊. Also das Trockefutter mach ich zur Zeit morgens fertig. So zwei Löffel.übern Tag frisst er kaum. Abends wenn wir ins Bett gehen, geht er erst mit uns mit und wenn wir dann das Licht ausmachen dann geht er runter und knuspert ein paar teile.

Blutbild war im letzten Jahr ok. Catz finefood mag er irgendwie garnichts mehr. Hatte gestern mal noch Macs Lamm Monoprotein gekauft zum probieren. Er rührt es nicht an. Für mich sieht Lamm auch irgendwie dunkler aus. Naja von Catz Finefood möchte er die Monoprotein Sachen auch nicht. Da es immer blöd ist mit den bestellen im Internet hatte ich auch mal das pure aus dem Fressnapf. Und was soll ich sagen? Er rührt es mal wieder nicht an. Ja wenn er meckert dabei ertappe ich mich, gebe ich von den Thrive Dingern mal was drüber🤔.

So Trockenfutter wird jetzt die Tage leer. Einfach jetzt nichts mehr kaufen?? Und was gebe ich denn dann mal für die Zähne da er nix mag an Rohfleisch . Er ist zu faul um zu kauen. Geht zum Napf und wieder weg und guckt mich blöd an.
 
F

fishii

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. August 2017
Beiträge
149
Ort
Franken
So Trockenfutter wird jetzt die Tage leer. Einfach jetzt nichts mehr kaufen?? Und was gebe ich denn dann mal für die Zähne da er nix mag an Rohfleisch.

Genau so hab ich das gemacht, einfach das TroFu weglassen und mehr NaFu füttern und das natürlich stehen lassen, dass er sich immer daran bedienen kann. Am Anfang noch etwas ungewohnt aber das wird schon. :)
Für die Zähne bzw. zum längeren Kauen ist hier bei uns ein rohes Stück Fleisch der Hit (einfach beim Kochen mal testen was den gemocht wird: Rindergulasch ist bei uns zB Pfui) oder Trockenfleischstückchen (z.B. ausm Fressnapf)
 
Y

yellowkitty

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juni 2017
Beiträge
1.158
Ort
Österreich
Wegen der Zähne hilft ihm Trockenfutter aber auch nicht wirklich. Meine kauen Trockenfutter z.B. gar nicht, das wird als ganzes geschluckt, sogar das, wo extra draufsteht, dass es für die Zahnpflege ist (hab von der TÄ eine Probe bekommen). :rolleyes:
Vielleicht kannst du ihm erst mal gekochtes Huhn anbieten? Das mögen die meisten Katzen sehr gerne. Und irgendwann mag er dann vielleicht auch das rohe Huhn :)
Oder mal mit Rinderhack probieren, da muss er nicht kauen aber gewöhnt sich an den Geschmack.
Hühnerherzen sind bei meinen auch sehr beliebt.
Du kannst ja mal nach Lust und Laune testen, ob er nicht doch etwas mag :)
Ach ja, Rohfleisch sollte man nur 1x in der Woche geben, außer du supplementierst es, sonst kann es zu einem Mangel kommen (mit Felini complete kann man das z.B. verhindern).
Wenn er roh gar nicht mag kannst du ja auch Trockenfleisch nehmen, da muss er auch bissl besser kauen, wobei ich da zu den Stücken für Hunde raten würde, die für Katzen sind meistens so klein, dass er die wieder als ganzes schlucken kann.

Trockenfutter würde ich nicht mehr kaufen, ist einfach zu ungesund.
 
S

Sternschnubbi83

Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2018
Beiträge
57
  • #10
Ok dann werde ich jetzt nichts mehr kaufen. Das mit dem stehen lassen ist eine gute Idee, aber wird das nicht schlecht? Wir haben fussbodenerwärmung da wird es schnell hart?! Mit dem Fleisch kochen Probier ich mal. Bisher hat es aber nie funktioniert. Aber vielleicht dann wenn er weiß er bekommt nichts anderes mehr. Bin ja sowieso erstaunt das er jetzt fleischdosen frisst obwohl er früher NUR das Lux von Aldi gegessen hat und nichts anderes.

Sollte ich denn jetzt auch noch weiterhin Monoprotein füttern?? Und wieviel verschiedene Sorten? Denn ich hab letztens noch gelesen das es garnicht so gut sein soll Katzen immer verschiedenes zu geben, da sie in der Natur auch nur Mäuse,Vögel etc frisst??
 
K

Karolinchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Dezember 2017
Beiträge
29
  • #11
Cosma

Ich kann sonst noch absolut das Cosma Futter von Zooplus empfehlen. Selbst wählerisch Fellnasen lieben es. Getreidefrei und ohne Zucker etc. natürlich mit hohem Fleischanteil. Wird in 400g Dosen geliefert. Würde dann ca. eine halbe Dose pro Tag füttern.

Meine Fellnasen sind sehr wäherlisch und mögen das meiste Nassfutter nicht. Da dieses mit so einem Gelee ist fressen das aber selbst die wählerischen und es ist nicht ganz so teuer ;)
 
Werbung:
echo

echo

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2014
Beiträge
1.616
  • #12
Ich kann sonst noch absolut das Cosma Futter von Zooplus empfehlen. Selbst wählerisch Fellnasen lieben es. Getreidefrei und ohne Zucker etc. natürlich mit hohem Fleischanteil. Wird in 400g Dosen geliefert. Würde dann ca. eine halbe Dose pro Tag füttern.

Leider ists halt nur Ergänzungsfutter (außer die Thunfisch-Dose, soweit ich das noch im Kopf hab).

Im Endeffekt wird es dadurch quasi zu einem Leckerli, da lieber gutes, vollwertiges Katzenfutter kaufen!
 
J

Jessicab91

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. November 2016
Beiträge
200
Ort
München
  • #13
Hat zwar auch wieder nichts mit dem fettigen Fell zu tun, aber wurden die Zähne angeschaut? Meine Serafina hat Rohfleisch auch nie angerührt, erst nach ihrer Zahnsanierung. Ich dachte auch, sie mag es einfach nicht und hab oft probiert es ihr mehr oder weniger gar schmackhaft zu machen. Nach der Zahnsanierung hat sie es dann problemlos angenommen.
 
S

Sternschnubbi83

Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2018
Beiträge
57
  • #14
Die Zähne wurden vom Tierarzt durchgeschaut. War alles soweit in Ordnung
 
Y

yellowkitty

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juni 2017
Beiträge
1.158
Ort
Österreich
  • #15
Schlecht geworden ist bei mir noch kein Nassfutter und ich bin wirklich hart beim Stehen lassen ;)
Gegen das Austrocknen gebe ich immer ein bisschen Wasser über das Futter und es gibt auch z.B. den Surefeed Futterautomaten, der öffnet sich nur, wenn eine Katze zum Fressen kommt. Den werde ich bald wieder reaktivieren, man riecht das Futter dann auch nicht so.
Bezüglich Fußbodenheizung kann ich nicht viel sagen, wir haben keine, evtl. das Futter auf etwas draufstellen, wenn du dir nicht sicher bist.
Ansonsten einfach austesten, man riecht es ja auch, wenn das Futter schlecht werden sollte.

Naja denkst du denn, dass er eine Unverträglichkeit hat?
Wenn es mit dem Monoprotein gar nicht besser geworden ist, würde ich wieder "normales" Futter ausprobieren und mal schaun, wie es wird.
Sorten füttere ich alle quer durch die Bank, Marken hab ich dir weiter vorne schon ein paar aufgelistet, die mische ich einfach durch, es sind mal mehr mal weniger verschiedene, je nachdem was ich so einkaufe.
Ich achte auch immer darauf, dass ich die Fleischsorten abwechsle, also z.B. Feringa Lamm + Kaninchen und am nächsten Tag dann Grau mit Seefisch.
Je mehr du fütterst umso eher kannst du auch mal eine Marke einfach weglassen, wenn er sie gar nicht mehr mag und später wieder probieren.
 
S

Sternschnubbi83

Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2018
Beiträge
57
  • #16
Ich hatte mich jetzt auch nochmal informiert im Netz und bin auf die Seite gesundester gestoßen . Da wird aber auch angeraten etwas Kohlenhydrate zu füttern da Katze ca. 5 Prozent brauchen? Da steht was von nur Eiweiß würde den Darm so zusagen belasten und es kann zu Durchfall kommen. Eiweiß macht irgendetwas im Magen Darm Trakt.

Dan hab ich jetzt hier auch nochmal gelesen das viele eher die 200 g kaufen ?? Weil die Katzen wohl nicht immer das gleiche mögen. Auf den Dosen steht ja meist innerhalb von 24 std aufbrauchen. Los 2 Tage. Ich bin bissl am hin und her rechnen zwecks der Größen. Sagen wir mal 400 g Dosen bräuchte ich wohl für einen Monat 24 Stck. Bei den 200 g dann das doppelte?!? Also es ist damals euch nur Kanninchen füttern besser geworden. Es ist aber jetzt in der Winterzeit wie letztes Jahr zurück gekehrt. Deswegen vermute ich mal trockene Haut?!? Er trinkt aber auch. Auch nach dem Nassfutter geht er mittlerweile und trinkt immer einen Schluck.
 
Y

yellowkitty

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juni 2017
Beiträge
1.158
Ort
Österreich
  • #17
Wenn du dich mal ein bisschen einlesen magst, die Seite:
http://www.katzen-fieber.de/
finde ich dafür ganz gut, da gibts auch Infos zum Thema Ernährung.
Da steht auch, warum Katzen keine Kohlehydrate brauchen.

Ja schon klar, dass Katzen nicht immer das gleiche mögen, aber 400g reicht bei meinen z.B. genau einen halben Tag, danach gibts eine andere Dose.
Du weißt ja noch gar nicht, wie viel deiner futtern wird, da würde ich im Zweifel eher zu den 400 g Dosen greifen, bevor ich dann 3 200g Dosen am Tag öffnen muss und dementsprechend auch Müll produziere.
Selbst wenn eine Dose mal länger als 24 Stunden geöffnet ist, wird der Inhalt deswegen ja nicht giftig, man merkt es schon, wenn Futter nicht mehr gut ist. Die Hersteller müssen natürlich irgendwas draufschreiben, damit sie auf der sicheren Seite sind, ich seh das nicht so eng.
Manche Forinen füllen das Futter auch in andere Behälter um und von irgendjemandem hab ich sogar schon gelesen, dass sie Futter einfrieren.

Naja die trockene Haut kann ja von der Heizungsluft kommen, da würde ich nicht sofort an eine Unverträglichkeit denken, ich hab damit aber auch keine Erfahrung.
 
F

fishii

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. August 2017
Beiträge
149
Ort
Franken
  • #18
Also bei uns steht das NaFu auf der Fußbodenheizung, das ist kein Problem. Ich hab eh ne Ablage drunter, da Katzis ja gerne außerhalb vom Napf fressen ;)
Die Fußbodenheizung sollte normalerweise eh so eingestellt/ausgelegt sein, dass sie nicht brütend heiß ist sondern lediglich eine angenehme, kaum wahrnehmbare Wärme erzeugt, und das ist dann nicht anders wie wenn es draußen warm ist.
Klar merkt man am Futter wenn sie an ist und draußen so richtig kalt ist, aber einen Schluck Wasser übers Futter und gut ist.
Notfalls gäbe es Isolierung die du unter die Näpfe stellen könntest.

Ich kaufe z.T. auch 200g Dosen, zB beim Aldifutter weil die 400g Mist sind. Mich persönlich nervt es eher weil das doch ganz schön viel Müll ist und ich bei 2 Katzen ständig am Dosenöffnen bin. Die 400g Dosen gehen gut und wenn die mal 2 Tage offen ist macht das nix. Nen vernüftigen Doesendeckel drauf (gibt's im fast jeden Einkaufsladen für wenig Geld) und auf die Kellertreppe gestellt (da ist es kühler, aber nicht Kühlschrankkalt) fertig!
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sternschnubbi83

Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2018
Beiträge
57
  • #19
So erster Tag ohne Trockenfutter. Heute morgen hat er ein bissl gefressenen wie sonst auch. Als ich nach Hause kam war die Schüssel unberührt von heute morgen. Habe ihm was neues gegeben. Aber er mag kein Geflügel. Hat mich angeschaut als wäre ich doof und hat sich wieder pennen gelegt ohne zu fressen.

Mit der Fußbodenerwärmung: ich habe auch eine Unterlage drunter aber oben drauf wird es trotzdem trocken am Fleisch. Das hasst er wie die Pest . Jetzt heißt es wohl stark bleiben??
 
Y

yellowkitty

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juni 2017
Beiträge
1.158
Ort
Österreich
  • #20
Dann wäre ein Futterautomat von Surefeed (ohne Chiperkennung) vielleicht etwas für euch, wenn er eingetrocknetes Futter gar nicht mag. Der öffnet sich durch einen Bewegungsmelder, so bleibt das Futter länger frisch.
Und ja, jetzt musst du halt den längeren Atem haben, hilft ja nix.
Eingetrocknetes Futter rühr ich übrigens einfach wieder unter das andere Futter und es wird dann doch noch gefressen ;)
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben