Wieviel dürfen Katzenkinder trinken?

A

Annika26

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. September 2014
Beiträge
4
Hallo,

ich habe zwei 14 Wochen alte Katzenkinder zuhause und will wie wahrscheinlich jeder Katzenbesitzer im Rahmen meiner Möglichkeiten alles richtig machen. Ich habe gelesen, dass es wichtig ist, dass Katzen viel trinken. Richtwert in den meisten Quellen war 45-50 ml pro Kilo Katze pro Tag. Wie allerdings verhält es sich bei der Trinkmenge von Katzenkindern? Dürfen die soviel trinken wie sie wollen? Das ist ja immer der Hinweis beim Fressen.

Zur weiteren Info: Die Beiden bekommen an Nassfutter ca. 200-300 gr pro Tag (ist so der Durchschnitt, je nachdem wie aktiv die Beiden am jeweiligen Tag sind und wieviel Hunger sie haben). Als Nassfutter füttere ich Carny und zwischendurch (ca. alle 5 Tage) eine preiswertere Futtersorte. Trockenfutter bekommen die Beiden ca. 40-60 gr. Je nach Hunger ;-). Außerdem bekommen die Beiden momentan noch morgens und abends je ca. 40-50 ml Gimpet Cat-Milk. Wasser steht natürlich immer zur Verfügung und wird auch täglich getrunken. Ich würde schätzen, dass die Beiden zusammen täglich ca. 50-70 ml Wasser aus der Wasserschale trinken.

PS. Die Beiden haben momentan ein Kampfgewicht von 1,5 kg.

Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen ;-)

Vielen Dank und liebe Grüße

Annika
 
Werbung:
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Hallo,

les dich mal bitte hier in die Futterthematik ein. Trockenfutter ist sehr ungesund für Katzen. natürlich dürfen katzen auch so viel trinken wie sie wollen. Gerade bei Trofu ist Wasser sehr wichtig, da Trofu dem Körper Wasser entzieht.
 
A

Annika26

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. September 2014
Beiträge
4
Danke für die Antwort!

Ich habe mich schon ein bissl in die Thematik eingelesen, hatte aber nicht viel zum Thema Trinken bei Katzenkindern gefunden.

Mein Ziel ist, dass die Beiden im Laufe der Zeit einen Großteil Nassfutter bekommen und nur im Rahmen von Katzenfummelbrettern und anderen Beschäftigungsspielzeug, wo sie sich ihr Futter erarbeiten können, Trockenfutter bekommen. Deswegen habe ich das Trockenfutter ab dem Tag, wo ich die Beiden bekommen habe, immer mehr reduziert und das Nassfutter gesteigert, weil die Beiden sehr empfindlich sind, was das Futter angeht. Dementsprechend wird sich die Menge Trockenfutter noch drastisch reduzieren ;-)
 
Ommö

Ommö

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. September 2014
Beiträge
714
Ort
Wunderland
Wasser darf uneingeschrenkt getrunken werden.
Futter darfst du nicht begrenzen.Katzenkinder dürfen bis zu einem Jahr soviel fressen wie sie möchten.
 
N

Nicht registriert

Gast
Wenn die Miezen nur Nassfutter bekommen, "müssen" sie eigentlich gar nichts trinken, weil sie genug Wasser über das Futter bekommen :) "Dürfen" tun sie natürlich trotzdem, so viel sie wollen, solange es sich um Wasser handelt.
Anders sieht es bei Trockenfutterfütterung aus, da müssen sie ungefähr die dreifache Menge Wasser wie Futter zu sich nehmen, um genug Flüssigkeit zu bekommen.

Ich würde das Trockenfutter auch reduzieren, bis es irgendwann nur noch als Leckerli gebraucht wird, so wie du es vorhast.
Und: Die Gimpet-Cat-Milk ist eigentlich auch nur ein Leckerli, da sind nicht viele Nährstoffe drin, dafür umso mehr Kalorien ;) Also am besten auch reduzieren oder zumindest mit Wasser verdünnen.
 
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10. November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
Ich würd mcih auch bei Futter nochmal einlesen.. Carny is ja nun definitiv schon eine "günstigere Futtersorte" und alls Alleinfutter, gerade bei im Wachstum befindlichen Tieren, eher ungeeignet, da es sehr viel füllmaterial (Lunge, Euter) enthält, das zwar wahnsinnig billig für den Hersteller ist, aber für die Katzen kaum Nährwert hat. Und es macht bei einigen Katzen Durchfalöl, ich denk daran wird das empfindlich sein auch bei deinen liegen. Das Trofu verschleiert diese Symptome dann nur, da sind sie trotzdem.

Mal eine Dose Carny alle 5 tage als günstigeres futter, das ist ok.. ;)

Man braucht auch wahnsinnig viel davon um die Katzen satt zu bekommen. Bei uns gibts das auch ab udn an, weil sies gern mögen, aber dann brauch ich statt 500g Futter auch locker mal 600-700g für einen tag (hab ja schon ältere Katzen, da nimmt die Fressbereitschaft ab ^^)

200-300g Futter für beide zusammen? Das wäre dann sehr wenig..

ICh würd mich jetzt mal einlesen, dann gutes Futter kaufen und das Trofu weglassen. Wenn sie Nassfutter ja kennen und fressen brauchst du das auch nichtmehr langsam tun. Und wenn sie dann gut ihre Nassfuttersorten fressen, dann kann man ja ab und an mal ein Trofuleckerlie geben.

40-60g sind auf jeden Fall viel zu viel.

Und zu, Trinken: Selbstverständlich dürfen auch erwachsene katzen so viel trinken wie sie wollen! Das sind nur die Richtwerte, wie viel Flüssigkeit in die Katze rein MUSS jeden Tag... ich trink auch 2,5-3 Liter, obwohl da smehr ist als dringend nötig wäre. ;)

Katzenmilch würd ich auch weg lassen.. das sind viele unnötige und "leere" kalorieren.. heißt, Kalorienzufuhr ohne sonstigen Sinn.. und es erzieht auch dazu, kein Wasser mehr zu trinken.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck

Ähnliche Themen

T
Antworten
16
Aufrufe
382
Louisella
Louisella
L
Antworten
1
Aufrufe
2K
Quasy
Quasy
Neporick
Antworten
26
Aufrufe
1K
MagnifiCat
MagnifiCat
E
Antworten
2
Aufrufe
1K
Katie O'Hara
Katie O'Hara
L.u.Mi
Antworten
1
Aufrufe
624
Lily

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben