Wieder Sorgen um das Patenkätzchen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
Ich habe ja zwei Patenkätzchen, sie gehören eine Freundin unserer großen Tochter. Ember ist eins der Beiden. Gestern musste sie zur Untersuchung zum TA weil sie einen Knubbel unter dem Bauch hatte. Sie ist wohl von einem anderen Tier gebissen worden und die Bissstelle hat sich leicht entzündet. Sie bekam eine Spritze und es ging wieder nach Hause.

Im Laufe des Nachmittags veränderte sie ihr Verhalten derart, dass mich die Besitzerin anrief und um Rat gefragt hat. Ich bin dann sofort zu den Katzen gegangen (sie wohnt in der Nachbarschaft) und habe mir Ember angesehen. Sie lief ganz abwesend durch die Wohnung, hatte eine große Beule kurz vor dem Schwanzansatz und fühlte sich schrecklich unwohl. Sie ließ sich nicht berühren und hat sofort zugeschnappt.

Sofort haben wir die Katze einkassiert und sind zur Notärztin gefahren. Die Katze wurde geröntgt, Knochen waren okay. Das gesamte Hinterteil war entzündet, sie hatte 40,0 °C Fieber und starke Schmerzen. Sie bekam 6 Spritzen und konnte wieder mitgenommen werden.

Heute geht es ihr schon etwas besser, gleich ist ein TA-Termin, drückt mal die Daumen, bitte.
 
Werbung:
D

Dosi-Evi

Benutzer
Mitglied seit
2 April 2008
Beiträge
90
Alter
48
Ort
Heidelberg
Hallo Uli,

hier werden alle verfügbaren Daumen und Pfötchen für die
kleine Ember gedrückt.

Werd schnell wieder gesund Kleine.
 
Brezel

Brezel

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2008
Beiträge
2.456
Ort
Hessen
Auch wir drücken Daumen und Pfötchen für Ember.

Mensch, woher kommt das bloß so eine schlimme Entzündung?:(
Hat das auch mit der Bisswunde zu tun?

LG
Karin
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
Mensch, woher kommt das bloß so eine schlimme Entzündung?:(
Hat das auch mit der Bisswunde zu tun?


Die TÄ hat zwei Vermutungen, entweder eine Prellung, die mit der Verletzung am Bauch nichts zu tun hat oder weitere Bisse auch auf dem Rücken, also fast Schwanzwurzel, die dann eine großflächige Entzündung ausgelöst haben. Gegen die Prellung spricht das Fieber, also ist die Biss-Theorie wahrscheinlicher. Aber eine Verletzung konnte auch nicht gefunden werden.

Bis jetzt habe ich die Info es würde ihr scheinbar besser gehen. Hoffentlich stellt das auch die TÄ fest.

Danke für Euere Däumchen.
 
Burdackel

Burdackel

Forenprofi
Mitglied seit
8 April 2008
Beiträge
2.564
Ort
Hemer
Daumen und Pfoten sind natürlich für Ember gedrückt!
Ich hoffe, dass es ihr schnell besser geht!
:(
 
P

Pretty-Blue-Eyes

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
4.198
Alter
57
Sie lief ganz abwesend durch die Wohnung, hatte eine große Beule kurz vor dem Schwanzansatz und fühlte sich schrecklich unwohl. Sie ließ sich nicht berühren und hat sofort zugeschnappt.
Das hört sich nach einem Abszess an...

Vielleicht hatte sie eine "handfeste" Rauferei. Dann ist es durchaus möglich, dass der Knubbel am Bauch auch damit zutun hat...

Ich würde das auf jeden Fall im Auge behalten, denn wenn die Beule nicht schnell kleiner wird, und es tatsächlich ein Abszess ist, dann muss er geöffnet werden, damit der Eiter abfließen kann. Ansonsten besteht die Gefahr, dass er nach innen aufbricht. Das kann es zu einer Sepsis oder weiteren Abszessen im Bauchraum führen.

Ich drücke auch die Daumen für die arme Maus...
 
S

Spatzvogel

Benutzer
Mitglied seit
18 Januar 2007
Beiträge
46
Ort
Stuttgart
Oh,da höhrt sich wirklich nicht so gut an.
Es tut mir sehr leid und ich möchte mich anschließen
und ganz fest die Daumen für die Kleine drücken!
 
Paucelnik

Paucelnik

Forenprofi
Mitglied seit
19 Juni 2007
Beiträge
1.664
Ort
Kärnten
Oh je, die arme Kleine! Diese Geschichte habe ich mit Paulchen auch durchgemacht, das ganze zog sich damals über Wochen hin und die TA wollte ihn am Ende sogar einschläfern, aber wir haben weitergekämpft und er wurde wieder ganz gesund.

Und dein Patenkätzchen wird auch wieder ganz gesund und hoffentlich ganz schnell!
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
Süße Ember,auch von hier wird alles gedrückt,was es zu drücken gibt.
Armes kleines Zauberwesen,aber alles wird gut :)
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
  • #10
Das hört sich nach einem Abszess an...


Sie konnte ja gestern während der Röntgennarkose gut untersucht werden. Ich war bei der Untersuchung nicht selbst dabei. Und unsere TÄ ist wirklich sehr gut, ich denke wenn es ein Abszess gewesen wäre, hätte sie gestern noch geschnitten oder punktiert.

Ich konnte auch den Knubbel am Bauch gestern nicht sehen, sie ließ keinerlei Berührung zu, hat sofort geschnappt. Ich konnte nicht einmal ihre Ohren berühren um zu fühlen ob sie ggf. Fieber hat. Daher der Entschluss sofort zur TÄ zu fahren, da ging nichts Anderes mehr.

Gegen 14:00 Uhr ist sie wieder bei der TÄ, mal sehen was ich dann erfahre. Sie sitzen sicher schon im Wartezimmer.
 
4

4Cats

Gast
  • #11
maaaan ich drück die Daumen, das es besser wird,
 
Werbung:
P

Pretty-Blue-Eyes

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
4.198
Alter
57
  • #12
Und unsere TÄ ist wirklich sehr gut, ich denke wenn es ein Abszess gewesen wäre, hätte sie gestern noch geschnitten oder punktiert.

Ich konnte auch den Knubbel am Bauch gestern nicht sehen, sie ließ keinerlei Berührung zu, hat sofort geschnappt. Ich konnte nicht einmal ihre Ohren berühren um zu fühlen ob sie ggf. Fieber hat.
Wenn ein Abszess noch in der Entstehungsphase ist, dann kann man ihn nicht unbedingt schon als solchen erkennen. Es war ja auch nur eine Vermutung und deshalb schrieb ich ja auch, man sollte es im Auge behalten und wenn es nicht besser wird, lieber früher als zu spät noch einmal zum TA. ;)
Fieber und Schmerzen sind allerdings bei einem Abszess häufig der Fall.

Wenn sie sich schon nicht mehr anfassen lassen wollte, hat sie sicher ziemliche Schmerzen gehabt. Arme Miez...

Bin mal gespannt, was die TÄ heute zu der kleinen Patientin sagt...
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
  • #13
Ich habe grade den Anruf bekommen, meine Tochter ist mitgefahren. Ember geht es besser als gestern, das Fieber ist weg und sie kann sich wieder besser bewegen. Sie hat gestern nach der Narkose AB, Vitamine, Schmerzmittel, Entzündungshemmer und und ein Aufbaumittel für das Immunsystem gespritzt bekommen, insgesamt 6 Spritzen, die arme Maus.

Sie hat noch ganz häufig, bis in die Nacht hinein ständig erbrochen.

Heute läßt sie sich auch wieder anfassen, unsere Tochter sagt, sie hätte sogar auf dem Behandlungstisch geschnurrt. Das läßt hoffen. Leider habe ich nicht nachgefragt, was es nun genau war oder ob die genaue Ursache gefunden wurde, das hole ich aber ganz sicher noch nach.
 
K

kate

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
184
Ort
Bergisches Land
  • #14
Hallo Uli,

hier sind auch weiterhin alle Daumen und Pfötchen fest gedrückt.

Gute Besserung, kleine Ember!
 
P

Pretty-Blue-Eyes

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
4.198
Alter
57
  • #15
Na, das hört sich ja schon besser an...
Puh... erst die Narkose und dann auch noch 6 Spritzen... sie wusste bestimmt nicht, wovon ihr zuerst schlecht werden sollte... :confused:

Hoffentlich geht es jetzt stetig bergauf...
 
Brezel

Brezel

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2008
Beiträge
2.456
Ort
Hessen
  • #16
Die kleine tapfere Ember musste ja wirklich viel aushalten.:(
Aber ich freue mich, dass es nun etwas besser geht und ich drücke weiter die Daumen für dein Patenkätzchen.

Ember, erhol dich schnell!:)
LG
Karin
 
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
  • #17
Hallo Uli.

auch von uns weiter gute Besserung für die kleine Ember.
Wir drücken alle Pfoten und Daumen

LG Silvi mit Ninjo und Daylight
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
  • #18
Ember ist wieder fit. Gestern hat sie uns besucht. Die Besitzerin ist in Urlaub und ihre Mutter versorgt die beiden Katzen, kümmert sich um die Versorgung und die Streicheleinheiten. Dabei ist sie Ausgebüchst und prompt zu uns gelaufen, wie wohnen ca. 200 m entfernt von ihrem Zuhause. Plötzlich stand sie bei uns und hat Wasser aus einem Untersetzer getrunken. Wir haben sie sofort einkassiert und in eine Transportbox gepackt. Sie wurde dann abgeholt.

Sie ist wieder ganz gesund, es ist nichts mehr von den Knubbeln auf dem Rücken und am Bauch zu sehen, sie ist quirrlig und fit. Nur der Katzenknast, das war überhauptnicht ihr Ding. Danke für Euere Daumen, sie haben wieder einmal geholfen.
 
Brezel

Brezel

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2008
Beiträge
2.456
Ort
Hessen
  • #19
Das freut mich sehr für euch und Ember.:)
GsD ist sie bei ihrem Ausbüxversuch zu euch gelaufen...schlaues Kätzchen:D
LG
Karin
 
D

Dosi-Evi

Benutzer
Mitglied seit
2 April 2008
Beiträge
90
Alter
48
Ort
Heidelberg
  • #20
Das freut mich sehr, dass es der kleinen Ember wieder
besser geht :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben