Wie zweiten Kater holen?

  • Themenstarter Englishman
  • Beginndatum
  • Stichworte
    gesellschaft kater pflegestelle tierheim wohnungahaltung
E

Englishman

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Mai 2015
Beiträge
4
Hallo,

es ist zwar schon spät am Abend, aber ich hab ne dringende Frage: Wie hol ich am besten einen zweiten Kater?

Zu meiner Situation: Ich habe einen 3 Jahre alten Kater (EKH) in reiner Wohnungahaltung. Nun da es die Wohnsituation nicht zulässt und ich kein Fan von ungesichertem Freigang bin, möchte ich ihn nicht rauslassen, er macht auch keinerlei Anstalten. Abgeben kommt auch nicht in Frage, weshalb ich mich nach ausführlicher Recherche für einen zweiten Kater entschlossen habe. Jedoch ist meiner gerade nicht sehr gut auf andere Katzen zu sprechen, was wahrscheinlich daran liegt, dass er Zeit seines Lebens alleine gehalten wird (Mit 2 Hunden und diversen Kleinnagern:)). Vom Charakter her ist er eher zurückhaltend, ruhig und schüchtern/schreckhaft. Ich möchte auch keine Katzen von Privatpersonen, sondern nur von Tierheimen/Pflegestellen.

Habt ihr Ideen wie ich da am besten vorgehen kann? Mich in den Tierheimen umschauen? Dort helfen, um sich etwas länger mit den Tieren zu beschäftigen? Pflegestelle?

Ich bin über alle Ratschläge dankbar!

Gruß

Englishman
 
Werbung:
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11 Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
Hallo,

schön dass du über Gesellschaft für deinen Kater nachdenkst.

Ich würde auf jeden Fall zu einer Pflegestelle raten, die kennen ihre Tiere meist besser als die Tierheime.

Ich weiß nicht woher du kommst aber du kannst hier ein Gesuch einstellen in dem du deinen Kater beschreibst und es gibt sicher jemanden der einen passenden Partner für euch hat, wir haben hier viele Pflegestellen.

Außerdem kannst du auch mal in der Notfellchen Rubrik schauen, dort sind auch viele Tiere beschrieben.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
30.259
Ich möchte auch keine Katzen von Privatpersonen, sondern nur von Tierheimen/Pflegestellen.

Habt ihr Ideen wie ich da am besten vorgehen kann? Mich in den Tierheimen umschauen? Dort helfen, um sich etwas länger mit den Tieren zu beschäftigen? Pflegestelle?

Als erstes finde ich es ganz grosse Klasse, dass Du Deinem Kater einen Kumpel geben moechtest und Dir Gedanken machst, auch den richtigen zu finden.

Eine Pflegestelle ist immer ein guter Anlaufpunkt, weil sie ihre Tiere sehr gut einschaetzen koennen.
Deine Idee, im TH helfen zu wollen, ist auch sehr gut.
Freiwillige Helfer werden dort immer gesucht, jedoch ist die Arbeit nicht immer sehr angenehm, es ist halt viel Saubermachen dabei.
Aber auch Helfer, die einfach kommen, um die Katzen zu bespassen, ihnen vorlesen, sie streicheln, sind mehr als willkommen. Zahme, zutrauliche Katzen lassen sich nun mal besser vermitteln, und fuer die Katzen ist es eine Wohltat, wenn sie ein wenig mehr Zuwendung erfahren. Und Du koenntest auf diese Weise feststellen, zu welcher Katze Du eine spezielle Bindung aufbaust und welche die passende fuer Deinen Kater ist.

Den Bruno aus meiner Sig hab ich uebrigens aus dem TH, wo ich half, mit nach Hause genommen. Hab ich nie bereut.:)
 
N

Nicht registriert

Gast
Hallo Englishman,

willkommen im Forum :)

Es ist wichtig, dass Du Deinen Kater charakterlich gut einschätzen kannst.

Wenn Du möchtest, könntest Du hier ein Gesuch einstellen:

http://www.katzen-forum.net/gesuche/

Ferner wäre es gut, wenn Du die Katzen im TH oder auf Pflegestellen besuchst, um sie näher kennenzulernen.

Gut wäre es, wenn Du nach einem gleichaltrigen und charakterlichähnlichen Kater schaust, der gut sozialisiert ist und sich nicht verunsichern lässt :)


Ausserdem wäre es wichtig, wenn Du die langsame Zusammenführung mit Gittertür wählen würdest, damit sich Dein Kater langsam an den Artgenossen gewöhnen kann.

http://www.katzen-forum.net/eine-katze-zieht-ein/95613-die-langsame-zusammenfuehrung.html
 
J

Jonika

Forenprofi
Mitglied seit
25 April 2013
Beiträge
1.831
Ort
bei Schneverdingen
Hallo und herzlich willkommen:)

Toll, daß du deinem Kater einen Kumpel suchen willst! Ich würde auch zu einer Pflegestelle raten, da findest du hier im Tierschutz Bereich einige. Vielleihct ist da was in deiner Nähe dabei?

Zur weiteren Planung kann ich dir natürlich dies Forum:D und das Buch "Katzenzusammenführung mit Herz und Verstand" von C. Hauschild ans Herz legen.

Viel Erfolg!
LG
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
Willkommen und prima dass Du dich für eine/n Kumpel/ine für deinen Kater entschieden hast.
Meine Erfahrung mit der Beratung durch TH-Mitarbeiter ist leider nich so dolle.
Da wurde bsp.-weise mal versucht ein 5 Monate altes, aufgedrehtes Kittenmädchen zu meinem 15 Jahre alten Opi-Kater zu vermitteln:confused::(.
Wenn Du allerdings die Zeit aufbingen kannst öfter ins TH zu gehen um Dir selbst ein Bild zu machen: mach das!
Pflegestellen können ihre Tiere auch sehr gut einschätzen.
Viel Erfolg!
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Wie groß ist denn deine Wohnung? Ich denke wichtiger als die Frage, wo du den 2. kater herbekommst ist die Frage, wie man die VG so gestalten kann, dass dein Kater damit einverstanden ist.
 
E

Englishman

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Mai 2015
Beiträge
4
Danke für die Rückmeldungen.

Ich werde mich jetzt mal bei Pflegestellen erkundigen.

Ich wohne in einem Haus, also mehr als 100 Quadratmeter hat es auf jedenfall.

Die Idee mit Gittertür hatte ich auch schon, aber wo bekomme ich sowas her? Babygitter reicht wohl nicht.
 
Tilawin

Tilawin

Forenprofi
Mitglied seit
24 September 2012
Beiträge
4.184
Ort
Oberbayern
  • #10
E

Englishman

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Mai 2015
Beiträge
4
  • #11
Update

Danke für die weiteren Antworten.

Ich hab jetzt mal einen kater bei einer Pflegestelle gefunden (online), werde morgen mal anrufen und einen Besuchstermin vereinbaren, sofern er noch da ist. Es macht ja nichts, wenn der Kerl ein halbes Jahr jünger ist oder?

Na ja wenn, ihr wollt kann ich weiter berichten.
 
Werbung:
J

Jonika

Forenprofi
Mitglied seit
25 April 2013
Beiträge
1.831
Ort
bei Schneverdingen
  • #12
Das ging ja schnell, prima!
Ein halbes Jahr Unterschied ist in dem Alter nicht so wild, Hauptsache die 2 passen charakterlich zusammen!

Und JA, bitte weiter berichten:)

Ich drück die Daumend, daß es paßt!

LG
 
E

Englishman

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Mai 2015
Beiträge
4
  • #13
Hallo nochmal,

leider war der Kater (2,5 Jahre alt), den ich gefunden hatte, schon vergeben.

Habt ihr noch Tipps wo ich mich umschauen könnte (im süddeutschen Raum)? In den Tierheimen in meiner Umgebung sieht es leider sehr mager aus, bezüglich Wohnungskatzen.

Was haltet ihr von Katzenhilfe ohne Grenzen? Ich hab da irgendwie Bedenken, da man die Katze vorher nicht besuchen kann, sich also ganz auf die Leute vor Ort verlassen muss. Nachher passt es vom Charakter her gar nicht...

LG

Englishman
 
Tilawin

Tilawin

Forenprofi
Mitglied seit
24 September 2012
Beiträge
4.184
Ort
Oberbayern
  • #14
Hallo nochmal,

leider war der Kater (2,5 Jahre alt), den ich gefunden hatte, schon vergeben.

Habt ihr noch Tipps wo ich mich umschauen könnte (im süddeutschen Raum)? In den Tierheimen in meiner Umgebung sieht es leider sehr mager aus, bezüglich Wohnungskatzen.

Was haltet ihr von Katzenhilfe ohne Grenzen? Ich hab da irgendwie Bedenken, da man die Katze vorher nicht besuchen kann, sich also ganz auf die Leute vor Ort verlassen muss. Nachher passt es vom Charakter her gar nicht...

LG

Englishman

Ich habe zwei Kater von einer Pflegestelle (hier aus dem Forum) und "nur" aufgrund einer Beschreibung genommen. Gesehen hatten wir sie vorher nicht.
Aber: Die Beschreibung stimmte zu 100% und alles lief ganz toll :)

Ich hatte auch in den Tierheimen vor Ort keine passenden Tiere gefunden (Oberbayern) und so die beiden aus Hessen genommen.

Ich denke mir das so: im Tierheim leben die Katzen eh in einer Ausnahmesituation. Kann man da (vorallem aus Besucher) wirklich sagen wie sich die Katzen verhalten werden? Aber so eine Pflegestelle, die kennt ihre Schützlinge wirklich ganz genau und kann entsprechend vermitteln.

Wir bereuen diesen Schritt nicht :) Im Gegenteil: im Tierheim hätten wir den scheuen Nico sicher nicht genommen. Aber er ist sooo ein toller Kater, der einfach nur ein bisschen Zeit gebraucht hat.
 
R

realykee

Forenprofi
Mitglied seit
14 August 2012
Beiträge
5.424
  • #15
Zuletzt bearbeitet:
Professor

Professor

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
2.759
Alter
55
Ort
Niedersachsen
  • #16
Was haltet ihr von Katzenhilfe ohne Grenzen? Ich hab da irgendwie Bedenken, da man die Katze vorher nicht besuchen kann, sich also ganz auf die Leute vor Ort verlassen muss. Nachher passt es vom Charakter her gar nicht...

LG

Englishman

Mein Minou ist von der Katzenhilfe ohne Grenzen, der Verein hat auch Pflegestellen in D.

Das Katzenhaus der Tierhilfe Miezekatze ist bei Limburg an der Lahn (ich weiß nicht, wie weit das von dir entfernt ist). https://www.tierhilfe-miezekatze.de/cathouse.html?cat=15&links=0

Ansonsten kannst du auch im Zergportal dich nach einer passenden Katze umsehen (PLZ eingeben)http://zergportal.de/baseportal/tiere/Katze_Co

Viel Erfolg:)
 

Ähnliche Themen

Antworten
7
Aufrufe
980
Indra's Dosi
Antworten
17
Aufrufe
642
Margitsina
Antworten
4
Aufrufe
1K
Musepuckel
Antworten
33
Aufrufe
2K
Boju77
Antworten
9
Aufrufe
1K
vanessa3388
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben