Wie würdet ihr dieses Verhalten deuten?

  • Themenstarter VelvetCats
  • Beginndatum
V

VelvetCats

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. Juli 2011
Beiträge
5
Hallo zusammen
Seit Anfang diesen Jahres habe ich zwei super liebe Kater (Geschwister, 5 Jahre alt). Sie leben mit mir auf 70qm als reine Wohnungskatzen. Es gibt viele Kratzbäume unterschiedlichster Größen und Ausführungen und viel Spielzeug. Von den Vorbesitzern (bei denen sie auch reine Wohnungskatzen waren) weiß ich, das die beiden ab und an, wenn diese in Urlaub gefahren sind, zu einer guten Freundin gebracht wurden, wo sie auch nach draußen konnten. Sie haben das so genossen, das sie dort im Garten sogar die eine oder andere Maus gefangen haben. Hier fällt mir auf, das sie sich die meiste Zeit des Tages mit Fenster-hopping (von einem zum anderen) beschäftigen und schon alleine das Geräusch des Türschlüssels, lässt sie sofort zur Haustür rennen. Muss auch extrem aufpassen, das sie mir nicht ausbüchsen. Langsam aber sicher bekomme ich ein schlechtes Gewissen, da ich mir nicht sicher bin, ob die beiden nicht doch eher in ein Zuhause passen würden, wo sie ganz raus könnten.

Wie seht ihr das denn?
 
Werbung:
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
Es ist natürlich schwer, Katzen zu reinen Wohnungskatzen zu machen, wenn sie die Freiheit schon kennen.

Es kann natürlich sein, dass sie diese vermissen.

Hast du denn die Möglichkeit zumindest einen Balkon vernetzen zu künnen? Oder kannst du evtl sogar den Garten einzäunen?

Versuch doch mal dich abends mehr mit ihnen zu beschäftigen (Intelligenzspiele oder auch Angelspiele) - vielleicht reicht ihnen das ja dann auch schon ;)
 
V

VelvetCats

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. Juli 2011
Beiträge
5
Bin vor kurzem erst umgezogen, auch damit die beiden endlich einen Balkon bekommen. Der muss allerdings erst noch vernetzt werden, was in diesem Falle absolut notwendig ist, denn wir befinden uns hier in der 11. Etage.

Stimmt, auf die Idee mit solchen Intelligenzspielen bin ich noch gar nicht gekommen, vielen Dank für diesen Tipp.
 
Eispfote

Eispfote

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. März 2011
Beiträge
882
Ort
NRW
Hi,

das mit dem Schlüssel in der Wohnungstüre und gucken wer da kommt, kennen wir nur zu gut. Mittlerweile haben unsere zwei 7 Monate, lernen müssen, dass sie hinter der Tür nichts zu suchen haben.

Nachdem Shari einmal ausgebüchst ist, haben wir unsere Wasserpistole genommen und immer wieder Tür zu, abgeschlossen, gewartet, Tür ausgeschlossen, Shari nass gemacht, reingegangen, kurz gewartet und dann das alles wieder von vorne. Mittlerweile hat sie daraus gelernt. Bleibt jetzt wenn die Tür aufgeht ca. 1m vor der Tür stehen und guckt nur noch wer da kommt.

Vielleicht klappt es bei dir ja auch?

Was bei unseren auch viel Spaß macht, wenn du so getrocknete Hühnchenstreifen wie für einen Hund der sein Stöckchen holen soll wirfst. Unsere spielen damit, als würde es noch leben und sind bestimmt 10 Minuten damit beschäftigt. Ansonsten kann ich dir noch den Laserpointer empfehlen. Sam jagt diesen Punkt bis er hechelt. Dann hören wir immer auf und er kriegt zur Belohnung ein Leckerli (Katzen und Jagderfolg und so).
Bei dem warmen Wetter wie heute stellen wir auch mal eine Kiste mit Wasser hin und legen von IKEA diese http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/60176341 kleinen Tiere darein. Werden gerne gefangen und dann auch gebracht.:grin:

Wenn du noch mehr Tipps brauchst, meld dich :grin:
 

Ähnliche Themen

C
Antworten
15
Aufrufe
2K
Starfairy
S
BaBe1909
Antworten
2
Aufrufe
243
BaBe1909
BaBe1909
A
Antworten
8
Aufrufe
594
Nicht registriert
N
C
Antworten
4
Aufrufe
4K
Sandm@n64
S
A
Antworten
37
Aufrufe
5K
Heuschnecke89
H

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben