wie "wilde" Katzen entwurmen / entflohen?

Tiger&Fury

Tiger&Fury

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 September 2012
Beiträge
396
Ort
Schleswig-Holstein, SE
Ich hoffe, hier kann mir jemand den "ultimativen Tip" geben :D?

Ich habe auf unserem Grundstück ja ca. 8 wildlebende Katzen, die ich versorge. Sie wurden vor kurzem kastriert, aber leider wurden sie dabei nicht entwurmt und nicht entfloht (sinnlos, da es ja ohnehin nicht wiederholt werden könnte lt. TH:().
Nun hat eine der jungen katzen einen sagenhaft dicken Bauch. Wären sie nicht gerade kastriert worden, würde ich denken, dass.... :eek:.

Ich möchte nun alle entwurmen, evtl. auch entflohen, aber wie bekomme ich das hin????

Ausser zweien sind alle noch ziemlich scheu, lassen mich nicht allzu nahe heran. Ich könnte nur über das Futter entwurmen - aber wie stelle ich sicher, dass alle ihre Wurmkur auch fressen???:confused:

Welches Mittel ist am geeignetsten? Milbemax brauche ich ja nur einmal geben, aber nach meiner Erfahrung checken die Katzen schnell, dass da "was" im Futter ist und fressen die Wurmkur nicht.

Wie macht ihr das mit wildlebenden Katzen?
Mir stellt sich auch gerade die Frage: wie kommen richtige Wildkatzen mit Parasiten klar? Da entwurmt ja auch keiner...:confused:
 
Mascha04

Mascha04

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2008
Beiträge
9.194
Ort
O-E/NRW
Ich entwurme die Katzen an meiner Futterstelle mit Milbemax in gekochten Hähnchenherzen. Die halbiere ich und in jede Hälfte kommt eine Milbemax rein. Die sind da drauf so gierig dass sie die Tablette mitfressen. Man muss natürlich in der Nähe bleiben und genau beobachten welche Katze die Tablette frisst.

Es ist schon etwas mühsam, aber schlimmer sind meine eigenen Katzen, die riechen das sofort und in zwei kriege ich keine Tablette rein.

Entflohen kann ich die "Wilden" auch nicht, sie lassen mich für ein Spot On nicht nah genug ran.

Deine Streuner hätte das TH wenigstens nach der Kastra entflohen können. Das wird bei uns immer mit gemacht, besser einmal im Leben wie nie. Ich vermute dass gesunde verwilderte Katzen oder Wildtiere ganz gut mit diesen Parasiten zurecht kommen. Mir ist aufgefallen, dass vor allem junge und alte oder schwache Tiere sehr stark befallen werden. Das kann dann ihren Tod bedeuten.
 
T

teppichkatze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Oktober 2012
Beiträge
554
Ich verstecke die Milbemax in Kaustangen, die ich zu Kügelchen forme. Das klappt immer. Du müsstest halt soweit an die Katzen rankommen, dass Du jeder ihr Kügelchen zurollen könntest.
Entflohen ginge über Tabletten - Capstar oder Comfortis - oder mit Program, aber das ist ziemlich teuer, muss man ja monatlich neu machen, weil es die Flöhe nur unfruchtbar macht, nicht tötet.

Meine gesunden Katzen haben übrigens gezeigt, dass sie mit Flöhen hervorragend selber klar kommen. Aber bei geschwächten Katzen hauen Flöhe rein. Es ist auch nicht ungewöhnlich, dass sich Würmer im leicht angeschlagenen Zustand nach der Kastra schlagartig vermehren. Deswegen finde ich das Vorgehen des Tierschutzvereins etwas luschig - aber gut, die werden auch rechnen müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Tiger&Fury

Tiger&Fury

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 September 2012
Beiträge
396
Ort
Schleswig-Holstein, SE
aaahja, mit rohem hühnchen.. :) DANKE!
herzen müssen es ja vielleicht nicht unbedingt sein... die hühnchensteaks von AL** reissen mir meine Drinnen-Katzen auch aus der Hand, nur so - wenn überhaupt - kriege ich Medikamente in die Katzen.

Die Kaustangen in gerollte Kügelchen formen mit Pille drinnen funktioniert meistens nicht, die merken das sofort:rolleyes:

das TH wird die nicht entwurmt haben mangels Geld, denn ich habe zwar dazubezahlt aber nur die Hälfte von dem normalen Satz, den sie normalerweise nehmen bei Kastrationsaktionen. Und dann waren es, bis auf "freche Socke", alles Weibchen, die ja auch fast ne Woche im TH verbracht haben und auch noch Geld gekostet haben....

Ich werde mir wohl im I-net Milbemax für kleine Katzen bestellen und es mit rohem Fleisch versuchen. Meistens sehe ich die Katzen alle irgendwann an der Futterstelle, ich muss es einfach probieren!
 
K

Karsten b

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 August 2017
Beiträge
1
Frisch operierte Katzen kann man nicht mit einem Spoton behandeln. Soweit ich weiß enthalten die Blutverdünner, was bei einer frisch operierten Katze zur inneren Blutung führen kann. Also mindestens eine Woche warten bis man sie behandelt.
Ich fange oft für den Tierschutz Katzen, Tiere die nicht zu scheu sind bekommen von mir broadline ins Fell, das deckt alles ab., Flöhe, Zecken und alle Wurmarten
 
Mascha04

Mascha04

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2008
Beiträge
9.194
Ort
O-E/NRW
Das ist mir neu, eingefangene kastrierte Katzen/Kater werden immer mit einem Spot on gegen Flöhe behandelt. Wer will sich denn schon die Flöhe ins Haus holen? Entwurmen kann man sie dann eine Woche später.
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.178
Versuch erst mal, sie an Leckereien zu gewöhnen. So eine Art Ritual, wo du auch rausfinden kannst, was gern genommen wird.
Meine Erfahrung ist, wenn sie schon auf die Leckerlis lauern, wird nicht mehr so genau hingeguckt. Und wenn das 2. Stück schon in der Hand zu sehen ist, dazu der Futterneid bei mehreren Katzen, wird doch recht schnell gefressen und dann geguckt.

Wie groß sind deine Katzen? Ich nehme immer die für 8 kg, und für die kleinen Katzen teil ich die. Steht so auch auf der Packung. Und dann sind die Dinger wirklich klein und lassen sich gut verstecken.
Für kleine Katzen sind doch für Kitten, oder? Weil die sind ja nur bis 2 kg Katze.

Bei mir funktioniert übrigens am besten Leberwurst. Nicht die Katzenleberwurst, sondern die Sahneleberwurst in den kleinen Päckchen vom Aldi.:rolleyes:
Aber die scheint stärker zu riechen. Da geht es Haps und weg.:D
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
8.004
Ort
Mittelfranken
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Der ursprüngliche Beitrag ist aus 2013 ;)
 
Mascha04

Mascha04

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2008
Beiträge
9.194
Ort
O-E/NRW
  • #10
Dass der Beitrag von 2013 ist, hatte ich gesehen, aber dass man frisch kastrierte Katzen nicht mit einem Spot On behandeln darf, stimmt einfach nicht. Das kann man so nicht stehen lassen, dann müssten wir ja alle "Wilden" ohne Entflohen wieder raus setzen.
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.178
  • #11
Ich hatte es nicht gesehen, und ich hasse es, wenn so alte Threads wieder hochgekramt werden.
Ich wäre dafür, das die nach einer gewissen Zeit automatisch geschlossen werden, damit man nichts mehr schreiben kann.
Wenn der Ersteller den Thread wiederbeleben mag, kann das ja von den Mods geregelt werden.
Oder eben gleich so, das nur der Ersteller wieder schreiben und aufmachen kann.
 
Werbung:
Ähnliche Themen





Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben