Wie/was füttern Kitte nach 2 Wochen Durchfall

  • Themenstarter Sonjadel
  • Beginndatum
S

Sonjadel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. August 2021
Beiträge
5
Hallo allerseits,

seit dem 16.07. ist unsere Sky (Bengal, geb. 18.4.2021) bei uns. Die ersten Tage hat sie jegliches Nassfutter verweigert und nur Trockenfutter gefressen. Dieses habe ich immer eingeweicht und Sie hat es gefressen. Nachdem wir am 6.8. zur zweiten Impfung waren, hat sie wie ausgewechselt Nassfutter gefressen. Dieses war ein Monoprodukt mit Huhn, aber nur für Adult-Katzen. Nachdem die Tierärztin darauf bestanden hat, dass sie Kittenfutter bekommt, habe ich dieses nach 2 Tagen gefüttert. Leider nahm jetzt das Drama seinen Lauf.....

Erst fing es an, dass der Kot weich wurde, dann wurde es immer mehr zu Durchfall. Die Ärztin hat Schonkost von Royal Canin empfohlen. Danach wurde der Durchfall so schlimm, dass die Kleine beim gehen Kot verlor (wie Wasser). Ich habe dann die Reissleine gezogen und Hühnchen gekocht. Dieses bekommt sie jetzt und der Kot hat sich innerhalb einer Woche normalisiert. Jetzt soll sie natürlich wieder normales Futter bekommen. In Absprache mit der Tierärztin bekommt sie jetzt 1 Teelöffel Monofutter unter das Hühnchen gemischt. Kittenfutter sollen wir sein lassen. Das Futter im Moment ist von Macs mono. Dieses soll dann langsam gesteigert werden. Jetzt ist meine Frage, bekommt die Kleine genug Nährstoffe, sollte ich etwas beimischen?

Zusätzlich bekommt sie noch optiballast enteral beigemischt.

Großes Kotprofil wurde gemacht, ist aber unauffällig. Trockenfutter bekommt sie übrigens keins mehr!

Der ein oder andere kennt sich ja ganz gut aus. Vielleicht bekomme ich ja den ein oder anderen Tipp.

Lieben Dank im Voraus

Sonja
 
Werbung:
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
2.019
Du brauchst wirklich kein Kittenfutter zu füttern. Suche ein Futter das mindestens 60% Fleisch hat. Dann probier aus (Katzen reagieren unterschiedlich, darum kann man nicht verallgemeinern).
 
S

Sonjadel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. August 2021
Beiträge
5
Ja. Habe eigentlich ganz gute Sorten. Im Moment macs mono zum gekochten Hühnchen. Laut Tierarzt soll ich es langsam angehen. Ich hoffe nur, dass Sky alle Nährstoffe bekommt.....
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.063
Ort
35305 Grünberg
Was bekommt die andere Katze?
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.590
Ort
Alpenrand
..langsam angehen ist eine gute Idee.
Ist der Darm mal aus dem Lot (was bei Kitten mit noch nicht ausgeprägter Darmflora schnell mal der Fall sein kann) kann es mitunter länger dauern bis sich alles wieder eignespielt hat.
Insofern in den nächsten Tagen Stück für Stück das gekochte Huhn ausschleichen lassen und den Anteil an Nassfutter langsam erhöhen.
Wenn du merkst es wird nach einer Erhöhung der Menge an Nassfutter wieder etwas schlechter, gehst du wieder einen Schritt zurück auf die Menge davor und behälst das noch mal 1-2 Tage bei..
Wenn vor den Durchfällen das Macs Mono Huhn gut vertragen wurde, kannst du damit dann recht beherzt von der Schonkost darauf umschwenken.
Wenn das Mac's dann einige Tage ohne weitetere Vorfälle vertragen wird, kann du eine weitere Sorte mit einer anderen Fleischquelle vorsichtig dazu nehmen.
Nachdem der Durchfall ja schon gut zurückgedrängt ist kannst du die Schonkost eigentlich in den nächsten Tagen ausschleichen lassen. Macs Mono Huhn ist ja eigentlich auch nichts anderes als gekochtes Huhn nur eben vollsupplementiert..



Was hat denn der Tierarzt als Ursache für den Durchfall diagnostiziert?

Das bei Kitten bei Futterwechsel schnell mal Matschekot enstehen kann und die Kleinen generell gerne mal eine Phase haben, wo der Kot weich und matschig ist (Organismus muss erst lernen die verschiedenen Nährstoffe, Fleischsorten etc. richtig zu verwerten) kommt häufig vor.
Aber wässrige Durchfälle, welche sie nicht mehr selber steuern können, ist in diesem Zusammenhang doch eher selten. Hinter wässrigen Durchfällen stecken dann doch meist irgendwelche Erkrankungen z.B Parasitenbefall, Dambakterien, Vergiftung von z.B Pflanzen oder nicht weggeräumten Lebensmitteln etc.

"Großes Kotprofil" ist immer so eine leicht schwammige Angabe, denn es gibt verschiedene umfangreichere Kotprofile.
Was wurde denn bei Eurem alles getestet?


Hat euer anderes Kitten ebenso Symptome gezeigt? Oder haltet ihr Sky bisher alleine?
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.460
Ort
Oberbayern
Falls es sich tatsächlich um ein reinrassiges Bengal-Kitten handeln sollte, möchte ich die anderen Beiträge noch um den Hinweis ergänzen, dass Bengalen für ihre sensible Verdauung bekannt sind und teilweise kein industrielles Katzenfutter vertragen. Aus diesem Grund barfen viele Bengalenhalter ihre Katzen.
 
  • Like
Reaktionen: Margitsina und Lirumlarum
S

Sonjadel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. August 2021
Beiträge
5
Vielen Dank für die Tipps.
Sky ist reinrassig.
Gerade als wir noch ein kitten dazuholen wollten, fing der Durchfall an.
Jetzt wollen wir mit dem neuen Zuwachs erst einmal warten, bis alles wieder im lot ist. Sonst fängt der ganze Stress wieder an.
Es wurde auf so einiges getestet. Parasiten auch. Alles negativ.
Im Moment läuft es ja ganz gut. Ich dachte nur, dass evtl. zu wenig Nährstoffe dabei sind.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.063
Ort
35305 Grünberg
Dann fang mal an mit barfen.
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.590
Ort
Alpenrand
..ja solange eure Katze noch nicht gesund ist, macht eine zweite Katze dazu keinen Sinn. Aber ihr könnt ja schonmal eure Fühler austrecken z.B im Tierschutz nach einer in etwa gleichalten Kumpeline für eure Sky. Bis man so ein Kätzchen dann abholen kann, vergeht ja auch immer noch etwas an Zeit...und Sky sollte nich länger wie unbedingt nötig alleine bleiben.

Das neue Kitten sollte auch ein Mädel sein und im gleichen Alter wie Sky..oder gerne die eine oder andere Woche älter. Auf alle Fälle aber kein so ganz kleiner Zwerg dazu.

Ihr solltet davor auch schauen (sofern noch nicht geschehen ) das Sky durchgeimpft ist und ihr nach einigen Tagen nochmal ne Nachuntersuchung wegen des Durchfalls macht.
Das neue Mädel sollte dann auch komplett geimpft bei euch einziehen.
Beide sollten bevor sie zusammengesetzt werden auch je auf FIV und felV getestet worden sein.

Bezüglich des gekochten Huhn's habe ich leider keine genaue Angaben, wie lange man das ohne Supplemente füttern kann.
Da gibt es leider auch immer unterschiedliche Meinungen/Angaben dazu.
Du hast es ja nun schon eine Woche lange verabreicht und mischst nun Dosenfutter unter..so dass es hier wahrscheinlich nun nicht nötig ist zu supplementieren.
Wie füttert ihr? Bei so Magen-Darm Gedöhnse ist es wichtig, dass die Katzen immer viele kleine Happen futtern können, so dass die Magensäure in leeren Bäuchleins nicht rumoren kann.
Am Besten dazu wäre es (auch langfristig eine sehr gute Futtermethode, handhaben hier die Meisten so), einfach 24/7 Nassfutter zur freien Verfügung stehen zu haben, so dass Katze sich je nach Lust und Laune eigenständig über den Tag ihre Happen nehmen kann.

Es wurde auf so einiges getestet. Parasiten auch. Alles negativ.


Ein Tipp für weitere Tierarztbesuche. Lass dir immer genau erklären was genau untersucht wird und lass dir die Ergebnisse auch immer mitgeben zusammen mit der Rechnung.

Leider kommt es häufig vor, dass einige Werte immer extra geordert werden müssen und viele TA's vergessen das gerne mal zu erwähnen.
z.B wird bei einem geriatrisches Blutbild häufig nicht automatisch der Wert für die Bauchspeicheldrüse oder die Schliddrüse mit erhoben.
Sowas ist uns mal zum Verhängnis geworden und die Katze an einer nicht rechtzeitig erkannten schweren Pankreatis dann verstorben.


Wenn der DF nun nicht besser geworden wäre, hättet ihr erneut die Katze auf links krempeln müssen und ohne zu wissen was genau im Kotprofil enthalten war, stochert man da im Zweifel einfach zulange im Nebel.
So Dinge wie Clostridien sind z.B häufig nicht in jedem Kotprofil enthalten..


Edit: sorry hatte ich überlesen, dass Sky schon die zweite Impfung hatte.

 
Zuletzt bearbeitet:
Pinku

Pinku

Forenprofi
Mitglied seit
4. Mai 2020
Beiträge
1.094
Ort
NRW
  • #10
Bengalen sind ja für ihre Magenprobleme bekannt, welches Futter haben denn die Züchter verfüttert?
 
S

Sonjadel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. August 2021
Beiträge
5
  • #11
Danke Lirumlarum für deine ausführliche Antwort.
Wir werden es jetzt erst einmal langsam angehen und dann schauen. Futter hat sie immer 24/7 zur Verfügung.
Meinst du wirklich, dass ein Weibchen das beste wäre? Hatten eigentlich an einen Kater gedacht und hatten auch schon Kontakt zu ihm.... er ist eine woche jünger als Sky und ein ganz lieber...

An barf hatten wir auch schon gedacht. Werde mich hier noch genauer erkundigen.

Beim Züchter selber gab es nicht so hochwertiges Futter. Wie gesagt, sie hat am Anfang auch nur Trockenfutter gefressen...
 
Werbung:
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.590
Ort
Alpenrand
  • #12
...jup, ich meine es sollte ein Mädel dazu und kein Kater.

Hintergrund ist, dass die Jungs anders spielen wie die Damen. Jungs (gerade rund um die Pupertät) sind wilde Sandkastenrocker, wollen ihre Kräfte messen, raufen und und raufen ..und hmm raufen..
Die Mädels sind da eher anders gestrickt. Die spielen gerne lauern und fangen..manchmal auch ein bisserl raufen..aber die Damen sind bei Weiten meist nicht so grob im Spiel, wie die Jungs.

Das kann dann gerne mal zu Problemen führen, wenn die Kater für die Damen zu grob und ungestüm sind (das kann bis hin zu üblen Panikattaken vor den Jungs führen) und andersrum wenn die Kater nie die Möglichkeit haben sich voll auszutoben und total unterfordert und gelangweilt von den Mädels sind.
Gerne tritt Beides ein und du hast dann eine dauergestresste Katze und einen dauerunterfoderten Kater. Beide leiden und das kann zu großen Problemen führen.
Insofern wird gerne geraten: gleiches Geschelcht, ähnliches Alter und das Wichtigeste: charakterlich recht ähnlich (was man bei Kitten noch nicht so 100% sicher erkennen kann, die entwickeln ja erst noch ihren Charakter)
 
S

Sonjadel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. August 2021
Beiträge
5
  • #13
Ah ok. Werde ich mir mal zu Herzen nehmen. Danke.
 
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2017
Beiträge
3.151
Ort
Unterfranken
  • #14
Hmm, seriös war dieser Züchter aber dann nicht. Trockenfutter? Und dann auch noch bei Bengalen??? Gibt ihre Tiere in Einzelhaft?
Da hätte ich von vornerein schon Abstand genommen.

Was wurde denn alles geteste? Hast du das Kotprofil?
 

Ähnliche Themen

Mima
Antworten
21
Aufrufe
3K
Mima
G
Antworten
3
Aufrufe
649
Polayuki
Polayuki
Tigerlily
Antworten
1
Aufrufe
597
Tigerlily
Tigerlily
N
Antworten
4
Aufrufe
200
Margitsina
Margitsina
M
Antworten
2
Aufrufe
3K
little-cat
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben