Wie viele Kratzbäume bzw Möglichkeiten ???

L

leentje

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Februar 2011
Beiträge
10
Ich wollte einmal wissen was Eure Katzen so an Kratzmöglichkeiten bzw Kratzbäumen haben was erachtet ihr als Luxus und was als minimal Standart. Meine beiden Türkisch Vans haben einen Petfun und ne Kratztonne von Catwalk. Allerdings plane ich noch eine Wand in der Wohnung für die Katzen zu gestalten und noch einen Petfun anzuschaffen. Aber mein gesamter Freundeskreis regt sich auf und hat keine Verständnis und dabei geht es nicht um den Preis der Sachen den kennen die nicht. Es geht darum das deren Katzen oft garkeine Kratzbäume hat oder nur so einen ganz kleinen für 14,95 da rege ich mich wiederum auf........

also übertreibe ich ????:verschmitzt:
 
Werbung:
Kitty Pride

Kitty Pride

Forenprofi
Mitglied seit
14. August 2007
Beiträge
1.489
Hallo,

ich denke wenn man schon Katzen in einer Wohnung hält sollte man ihnen soviel es geht bieten.
Ich versuche aber immer einen Kompromiß zu finden, denn meine Wohnung soll mir immer noch gefallen und nicht zu vollgestellt sein. Es gibt viele Möglichkeiten eine Wohnung Katzengerecht einzurichten ohne sie gleich komplett mit Plüschmönstern voll zu stellen.

Mein Traum ist dieses Haus.
 
Cora1977

Cora1977

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2011
Beiträge
1.121
Ort
Freiburg im Breisgau
Guten Morgen ihr Lieben,
ich denke es kommt auf die Wohnung an und die Anzahl der Zimmer und Katzen. Ich selbst habe 2 Kratzbäume und 3 Kratzbretter / Eckenschoner an den Wänden. Und alles wird genutzt. Liebe Grüße
 
elca

elca

Forenprofi
Mitglied seit
7. April 2011
Beiträge
1.260
Ort
Basel Umgebung
Also ich finde auch, dass sie soviele Kratzmöglichkeiten haben sollten wie es die Wohnung möglich macht und es die Katzen benutzen. Wir haben zwei Kratzbäume und zwei weitere Kratz-Spielzeugmöglichkeiten. Nach dem Umzug in 3 Monaten werden wir auf jeden Fall zwei weitere Kratzbäume anschaffen, eine Kratztonne und einige Eckenkratzmöglichkeiten, da wir dann da auch mitten in der Wohnung eckige Säulen haben.
 
momochico

momochico

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2009
Beiträge
3.610
Ort
Solingen
Hi leentje,

meine beiden Türkisch Vans haben 2 Robusta Kratzbäume und auch die Petfun Tonne allerdings sind sie Freigänger.

Kannst Du mal bitte Bilder von Deinen Beiden einstellen? :pink-heart:
Dann haben wir hier im Forum immerhin schon 5 Vans! Das freut mich!
 
L

leentje

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Februar 2011
Beiträge
10
Emmi3

Emmi3

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. August 2010
Beiträge
233
Ort
Kiel
Ich finde auch, Wohnungskatzen brauchen soviel Kratz- und Klettermöglichkeiten wie man ihnen bieten kann. Komische Kommentare kenne ich aber auch, ob wir uns denn noch wohlfühlen und das unsere Wohnung ja nur für die Katzen eingerichtet ist... aber das finde ich gar nicht, alles ist gut integriert.:aetschbaetsch1:
Also, wir haben: einen großen Petfun (mit Deckenspanner und Kratztonne), einen schmalen Petfun mit Kletterseilen (als Aufstieg ins oberste Regalfach) eine 1,20 lange Kratzecke im Flur, eine Kratzmatte, immer irgendwas an Papp-Kratzteilen, einen Catwalk im Schlafzimmer (über den Kleiderschrank), einen Catwalk im Wohnzimmer (über die Fensterbank an der Wand entlang mit Regalen und Vitrinen) und einen Natur-Kratzbaum auf dem Balkon.
Bei denen, die so ein Mini-Bäumchen haben, ist bestimmt das schlechte Gewissen der Grund, warum sie meckern:sad: Mir tun Katzen leid, die nur so wenig Möglichkeiten haben :(
 
Staubkörnchen

Staubkörnchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. September 2010
Beiträge
381
Ort
Österreich
Unsere Wohnung ist relativ klein, also ist es mir auch sehr wichtig, dass die Katzen (2 Stück) ausreichend Kratz- und Klettermöglichkeiten haben.
Einen kleinen Kratzbaum finde ich absolut nicht ausreichend, wenn man Katzen hält.

Ich habe zwei hohe Kratzbäume von Petfun, wobei einer mehr oder weniger eine Säule mit Kletterseilen ist, zum Toben. Der andere bietet Schlafmöglichkeiten und dient als Aussichtsplattform. Dann haben wir noch eine Retrotonne, weil eine meiner Mäuse Höhlen liebt und einen kleinen KB von Petfun als Aufstiegshilfe und Schlafplatz.
Dazu kommt dann noch ein Kratzbrett halbrund mit 95cm Höhe und ein weiteres Kratzbrett von Kirstin (sowie weitere Kratzmöglichkeiten aus Pappe).
Wir haben damit in jedem Raum zumindest ein Kratzbrett (außer im Bad und im WC).
Obwohl ich mir deshalb schon blöde Sprüche anhören kann, finde ich, dass wir keineswegs zu viele Kratzbäume haben. Es könnten noch mehr sein. Wir planen im Moment noch einen Catwalk zu bauen.

Lass dir also nichts sagen. Du machst es richtig :smile:
 
hellyo

hellyo

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2008
Beiträge
10.680
Ort
Nordhessen
Ich hab inzwischen 5 Katzen, ein Kater davon ist Teilzeit-Freigänger und fast jeden Tag mal 2 Stündchen außer Haus. Allerdings nur direkt im Innenhof.

Die anderen bleiben drin.

Zur Verfügung stehn knapp 85 m² mit gesichertem Balkon.

Wir haben einen Petfun im Wohnzimmer, eine Petfun-Retro-Tonne im Flur, an der Wand ist ein kleines Kratzbrett und im Schlafzimmer gibt es einen Petfun-Wandkratzbaum der mit nem Catwalk verbunden ist. Er dient soz. an der einen Seite als Aufstieg auf den Catwalk, der von dort entlang der Wände führt und auf dem Schrank endet wo wiederum ein Treppchen an der Wand ist.

Liegeflächen gibts dann noch direkt unter der Zimmerdecke und am Fenster.

Auf dem Balkon haben wir dann noch nen Natur-KB mit zwei Liegeflächen. Das sollte eigentlich ausreichen.

:smile:
 
A

Angel2107

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. April 2010
Beiträge
503
Ort
OWL
  • #10
Wir haben zur Zeit einen grossen Kratzbaum,
einen selbstgebauten Kratzschrank,
einen kleinen "Naturkratzbaum" aus einem Baumstamm mit Liegefläche
und bald einen 2 m Kratzbaum ( mir ist das Sisal ausgegegangen *gg* ) , ausserdem mehrere bezogene Liegeflächen
und nen Sisalteppich ( neulich für 10 E aufm Flohmarkt gekauft, neu )
Der teppich sollte eigentlich an die Wand, aber die Süssen finden den auf dem Boden so toll, dass er vorm Kratzbaum liegen bleiben wird :)

LG Anja
 
Werbung:
nandoleo

nandoleo

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
6.359
Ort
Tübingen
  • #12
Wir haben einen mittleren Kratzbaum. Leo mag nichts was höher als 1.50m ist. Ein altes Rattanbett 1.40m x 2.00m mit hoher Rückwand, im Gästezimmer.;) Diverse Pappkratzteile auf dem Boden ( Die zieht Fernando durch die Gegend und Leo stürzt sich dann drauf!). Einen langen Pappkartontunnel (selbstgemacht) auf einem alten Teppich und verschiedene ältere Stühle.An Polstermöbel, Ledersofa,Tische, Schränke und Tapeten geht Leo nicht!:)
 
TinTin

TinTin

Forenprofi
Mitglied seit
20. September 2010
Beiträge
3.254
Ort
Berlin
  • #13
Hm, na ja, das mit den Kratzmöglichkeiten ist so ne Sache :D

Zunächst muss ich für mich einen guten Kompromiss zwischen dem Stil der Wohnung, meinen eigenen Anspüchen und den der Katzen finden, denn zunächst leben die Menschen in der Wohnung + die Katzen. Heißt, meine/unsre Wohnung besteht nicht nur aus Kratzbäumen etc.

Wir haben uns zunächst einen preiswerten KB angeschafft...

...und das war gut so!:D

Denn mittlerweile habe ich die Fähigkeiten, die Möglichkeiten und die Ideen den Katern eine KB Landschaft zu bieten welchen ihnen gerecht wird.

Hihi, nur das Geld fehlt noch ;)

Von daher wird es auch weiterhin nur einen KB (zentral) geben und jedes Jahr eine neue Kokosmatte :D Weil seitdem der Kurze das Ding für sich entdeckt hat überlebt die die Saison eh nicht. :D
 
Aristo

Aristo

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2007
Beiträge
5.218
  • #14
Ich habe im Schlafzimmer vier deckenhohe KB und eine Tonne, im Wohnzimmer zwei deckenhohe KB und auf dem Balkon noch Brettchen an den Wänden. Im Flur steht nur ein ganz kleiner KB (Platzmangel) zum Krallenwetzen. .... -> *klick*

Es wird alles begeistert genutzt und wenn ich noch Platz hätte, käme sicher noch das eine oder andere Teil dazu ;)
 
TinTin

TinTin

Forenprofi
Mitglied seit
20. September 2010
Beiträge
3.254
Ort
Berlin
  • #15
Ich habe im Schlafzimmer vier deckenhohe KB und eine Tonne, im Wohnzimmer zwei deckenhohe KB und auf dem Balkon noch Brettchen an den Wänden. Im Flur steht nur ein ganz kleiner KB (Platzmangel) zum Krallenwetzen. .... -> *klick*

Es wird alles begeistert genutzt und wenn ich noch Platz hätte, käme sicher noch das eine oder andere Teil dazu ;)

Stimmt ja, ich erinnere mich an den Thread - dank dir konnte Catwalk die neue Fertigungshalle bauen :aetschbaetsch2::yeah:
 
pepefiene

pepefiene

Forenprofi
Mitglied seit
27. April 2011
Beiträge
7.845
  • #17
Boah, danke für diesen Thread:smile:
Ich habe eine knapp 65 qm(hoch zwei;)) große Dachwohnung und meine vier Katzen haben eine Kratzbaumlandschaft, eine Kratztonne mit Aufstiegshilfe, einen Deckenspanner im Wohnzimmer und einen zweiten Deckenspanner im Schlafzimmer neben dem Kleiderschrank, der musste sein, weil die Luna weinend vorm Schrank saß, weil sie es dem großen Felix nicht nachmachen konnte, über die Fensterbank dort rauf und runter zu springen.
Ach ja in der Küche habe ich auch noch was klitzekleines zum Kratzen unterm Tisch und es sieht schon ooordentlich zerfetzt aus, an Kratzpappe haben wir hier auch noch einiges stehen:smile:
Hihi, wollt noch erwähnen, wird alles gut genutzt
11%20Purzelbaum.gif
 
Zuletzt bearbeitet:
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
  • #18
Nein, Du übertreibst nicht.
Es kommt auf die Katzen und ihre Wohnsituation an. Meine Freigänger haben jeweils nur Billig Bäume (zwei für 20 und zwei Deckenhohe für 65€), die allerdings aufgrund des guten Baumbestands in unserem Garten so gut wie nie genutzt werden. Höchstens einmal zum Schlafen. Da lohnt sich ehrlich gesagt bei uns kaum ein 600€ Kratzbaum für sie hinzustellen.

Meine Wohnungskatzen haben derzeit 4 unterschiedliche Kratzbäume. Von Klein und billig (Zooplus) bis Deckenhoch und teuer (Katzenglück). Im Herbst/Winter wird dann noch ein Deckenhoher einziehen (Petfun o. Katzenglück). Zudem haben sie weitere Kratzmöglichkeiten wie eine Korkplatte, Holz, einen Sisalteppich, eine Fußmatte, ein Kratzbrett,...
Außerdem bin ich - wie Du- am Planen um noch mehr ungenutzten Raum (auf den Schränken, wo sonst nur Staub und ein paar Bücher liegen) zu nutzen. Daher auch die weitere Anschaffung eines deckenhohen Kratzbaumes und die Anbringung von Regalbrettern als Catwalk. Ansonsten brauchen meine Katzen hier keinen besonderen Catwalk, da sie viele Regale, das Klavier, den Ofen,... nutzen können. In/auf den Regalen ist immer wieder ein Schlafplatz freigeräumt - wirklich kein Aufwand.
Meine Wohnungskatzen haben einfach keine Alternative. Sie können nicht draußen auf Bäume klettern, also bringe ich ihnen die Bäume in die Wohnung.

Ich denke, es ich nicht nur wichtig, eine möglichst hohe Anzahl an Kratzbäumen zu haben. Meine z.B nutzen derzeit alle Kratzmöglichkeiten mehr oder weniger regelmäßig. Das begann aber erst, als ich mir Gedanken über den Standort machte. So steht derzeit ein kleiner im Sz, der jeden Morgen nach dem Aufstehen genutzt wird. Ein etwas benutzter im vorderen Teil des Wohnzimmers, der früher gut ankam, heute nur gelegentlich zum Kratzen genutzt wird. Und seidem der Deckenspanner im hinteren Teil des Wohnzimmers steht, wird erstmals auch der andere Kb zum kratzen genutzt.

Wichtig ist jedoch, dass man sich für einen Kb entscheidet, der den Bedürfnissen der Katze gerecht wird. Heißt: Klettern, Kratzen (auch strecken,..), Ausruhen...

Ob es da dann 3 oder 10 sind... na ich glaube das wird kein Halsbruch sein.

Liebe Grüße
 
pepefiene

pepefiene

Forenprofi
Mitglied seit
27. April 2011
Beiträge
7.845
  • #19
Quasy, ich könnt Dich grad
supiknuddel.gif
das hast Du so schön beschrieben, Zitat:"...Wohnungskatzen haben einfach keine Alternative. Sie können nicht draußen auf Bäume klettern, also bringe ich ihnen die Bäume in die Wohnung. ..."
gratulation.gif
und sie freuen sich ja auch immer so
katze1.gif
meine beziehe die Kratzbäume auch im Toben mit ein
jummping2.gif
 
keg

keg

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2010
Beiträge
1.290
  • #20
Ich habe einen deckenhohen Kratzbaum, einen mittelgroßen Kratzbaum und dann noch so einen kleine Kratzplatte, die in ein Spielzeug integriert ist (das Teil hat mein Sofa auch sehr entlastet :oops: ). Zum Klettern habe ich dann noch so einen großen Klettertunnel, der am Kleiderschrank hängt, so dass es insgesamt die Klettermöglichkeit vom Deckenspanner über den Schrank und dann über/durch den Klettertunnel gibt.

Bei mir weiß kaum jemand, dass ich mehr als 1 KB habe, weil der Besuch ja eher selten ins Schlafzimmer geht und so. :oops: Ich kann mir schon vorstellen, dass viele Leute meinen, ein so ein kleiner KB reicht doch, aber wie hier schon gesagt wurde, es ist nicht nur zum Kratzen, sondern die Katzen, die ja reine Wohnungskatzen sind, sollen auch Gelegenheit zum Klettern haben.
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben