Wie viele Farben kann eine Katze haben?

Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
5.828
Ich habe heute Grete in der Sonne beim schlafen beobachtet und bei ihr mindestens vier verschiedene Farben, wenn nicht sogar fünf gezählt. Wieviel farbig kann eine Katze eigentlich sein?
 
Inki

Inki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
838
Alter
51
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Hmmm, das ist eine gute Frage. Ich habe mir gleich nochmal Tiger genausten angesehen und finde sie ist zwar graugetigert aber die Farbabstufungen des grau sind zahlreich von ganz hellgrau (unterm Bauch), bis hellgraue Streifen, mittelgrau und dunkelgraue Streifen. Das sind eigentlich 4 verschiedene Graustufen.. aber eben alle irgendwie grau. Ich werde sie mal in der Sonne genau betrachten, vieleicht finde ich noch mehr. Die Tigerkatzen haben einiges zu bieten an Farbunterschieden.

Liebe Grüße und einen dicken Knuddler an die vielfarbige Dreckfussgrete;) (wieder eine Farbe mehr, je nach Erdfarbe:D)

Inki
 
Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
5.828
Liebe Grüße und einen dicken Knuddler an die vielfarbige Dreckfussgrete;) (wieder eine Farbe mehr, je nach Erdfarbe:D)

Inki
Hihi den Dreck hab ich noch gar nicht mitgezählt, aber ich zähle mal die Farben auf: schwarz, braun, rot, grau, weiß...und lehm, erde, sand :D:D!
 
Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
5.828
Ich schubs mich nochmal selber, weil ich doch auf eure Antworten gespannt bin...
 
Z

Zyss

Gast
Huhu Marion

Also bei Moga zähl ich 4 verschiedene Farben - rot, weiss, schwarz und braun, wobei der Braunton ein klitzekleines Bisschen variiert.
 
W

Walldorf

Gast
Huhu,

eine Katze kann maximal 3 verschiedenen Farben zusammen haben. Alles andere sind dunklere bzw. hellere Schattierungen der Grundfarbe ;)
 
W

Walldorf

Gast
@Kleeblatt

Hab mir Grete mal genauer auf den Fotos angesehen. Also genannt wir ihr Farbe black-torbie-mackerel-white oder zu Deutsch schwarz-schildpatt-getigert-weiß.

Black ist ihre Grundfarbe aber da sie ja auch rot zeigt und das ganze noch dazu getigert ist sie black-torbie (torbie ist die Abkürzung für tortie-tabby).Tabby sagt nix anderes aus als das die Katze ein Muster zeigt. White ist ja nicht zu übersehen und mackerel bezeichnet die Form ihrer Musterung. Es gibt verschiedenen Muster – vor allem z.B. bei Bengalen, aber die häufigsten dürften wohl mackerel oder classic (auch blotched genannt) sein

So erkennt man die Muster:

Mackerel oder in Deutsch getigert



Classic / Blotched oder in Deutsch getromt




Braun oder gar grau ist Grete aber gar nicht, denn ihre Grundfarbe ist schwarz. Braun oder grau in verschiedenen Variationen siehst Du nur weil sie getigert ist. Wäre sie das nicht, dann wäre sie schwarz-rot oder auch Schildpatt genannt.

Soviel zu Gretes Phänotyp ...was genetisch noch alles in ihr steckt kann ich Dir aber leider nicht sagen – grins. ;)
 
Hellskitten

Hellskitten

Forenprofi
Mitglied seit
13 Oktober 2006
Beiträge
7.245
Alter
38
Dazu habe ich auch eine Frage. Toffee ist ja schildpattfarben. So weit ist das logisch. Aber: Bei richtigem Licht erscheinen ihre roten stellen (nicht die cremefarbenen, sondern die dunklen) Streifenförmig, gerade die, die vom Auge weglaufen (also da, wo auch viele Tabbys so eine "Tarnmaske" haben).

Ist das nun Zufall, eine Geisterzeichnung oder irgendwie unterdrücktes Tabby?
 
W

Walldorf

Gast
Hallo Andrea,

Agouti (also tabby) ist ja dominant und unterdrückt das rezessive non-agouti. Selbst wenn eine rote Katze non-agouti ist, zeigt sie immer eine Geisterzeichnung weil es einfach durchschimmert. Das ist es auch was Du bei Toffee siehst. Bei anderen Farben ist es nicht so schlimm und deshalb fällt es Dir nur an den roten Stellen so massiv auf.
 
Z

Zyss

Gast
  • #10
Huhu,

eine Katze kann maximal 3 verschiedenen Farben zusammen haben. Alles andere sind dunklere bzw. hellere Schattierungen der Grundfarbe ;)
:confused: Dann ist also Mogas Rot nur eine hellere Schattierung des Brauns oder wie??? :confused:
 
F

fränz

Gast
  • #11
hm, bei moga könnte das auch rot sein wie bei grete, sieht man bissi schlecht auf den fotos

ok, fotos gesucht, moga hat eindeutig wie grete rot



 
Z

Zyss

Gast
  • #12
dann bleiben aber immer noch braun, weiss und schwarze Streifen im Braun :confused: da komm ich wieder auf 4? :confused:
Ich glaub ich steh heute total auf dem Schlauch... :rolleyes:
 
W

Walldorf

Gast
  • #13
:confused: Dann ist also Mogas Rot nur eine hellere Schattierung des Brauns oder wie??? :confused:
Nein....

Ganz von vorne. Katzen gibt es eigentlich nur in schwarz und/oder rot. Alles andere wird (sagen wir es mal einfach) über Verdünnungsgene, verschiedenen Weißgene oder über Maskengene gelenkt. Rot hat die Besonderheit das es im Gegensatz zu den anderen Farben auch noch Geschlechtsgebunden vererbt wird. Sorry für den kleinen Ausflug, aber das war wichtig denke ich.


Moga hast die selbe Farbe wie die Katze von Kleeblatt – Sie ist ebenso schwarz- rot-weiß, das ganze noch getigert und nur deshalb siehst Du braun.

Eine black-tabby Katze wie z.B. Kira die Norwegerdame auf dem Foto ist schwarz getigert (OK sorry Kira ist schwarz gestromt weil die classic und nicht mackerel ist) Wäre sie nicht gestromt, dann wäre sie einfach nur schwarz. Alles was Du an braunen und beigen Streifen siehst kommt nur durch ihre Tabbyzeichnung. Deshalb wird in manchen Ländern die Farbe auch brown-tabby genannt, weil es so aussieht aber nicht so ist ;)

 
Z

Zyss

Gast
  • #14
Nein....

Ganz von vorne. Katzen gibt es eigentlich nur in schwarz und/oder rot. Alles andere wird (sagen wir es mal einfach) über Verdünnungsgene, verschiedenen Weißgene oder über Maskengene gelenkt. Rot hat die Besonderheit das es im Gegensatz zu den anderen Farben auch noch Geschlechtsgebunden vererbt wird. Sorry für den kleinen Ausflug, aber das war wichtig denke ich.


Moga hast die selbe Farbe wie die Katze von Kleeblatt – Sie ist ebenso schwarz- rot-weiß, das ganze noch getigert und nur deshalb siehst Du braun.

Eine black-tabby Katze wie z.B. Kira die Norwegerdame auf dem Foto ist schwarz getigert (OK sorry Kira ist schwarz gestromt weil die classic und nicht mackerel ist) Wäre sie nicht gestromt, dann wäre sie einfach nur schwarz. Alles was Du an braunen und beigen Streifen siehst kommt nur durch ihre Tabbyzeichnung. Deshalb wird in manchen Ländern die Farbe auch brown-tabby genannt, weil es so aussieht aber nicht so ist ;)


Axoo... dankeschön für die ausführliche Erklärung!

Ist jetzt wohl offensichtlich dass ich damals in Genetik nicht so aufgepasst hab, hmm... :oops:
 
W

Walldorf

Gast
  • #15
Ist jetzt wohl offensichtlich dass ich damals in Genetik nicht so aufgepasst hab, hmm... :oops:
Wer von uns fand die Mendelschen Gesetze schon interessant :confused: Aber im Zusammenhang mit Katzen macht es doch richtig Spaß, oder? :D
 
W

Walldorf

Gast
  • #17
ich, schon immer......
Du hast meine vollste Bewunderung :D


etwas bunte seite, aber gut erklärt, für alle die mal lesen möchten: *GENETIK* Vererbung - Zufall mit System
Tolle Seite! Aber für alle die lieber ein Buch in der Hand haben kann ich das nur empfehlen (auch wenn es nicht nur selbst gebastelt wirkt sondern auch ist was bei diesem Hammerpreis etwas ärgerlich ist ;) ):

http://www.amazon.de/Vererbtes-Design-Genetik-Gesundheit-Farben/dp/3833467665/ref=sr_1_1/303-4307274-3705808?ie=UTF8&s=books&qid=1187084454&sr=8-1
 
Z

Zyss

Gast
  • #19
Wer von uns fand die Mendelschen Gesetze schon interessant :confused: Aber im Zusammenhang mit Katzen macht es doch richtig Spaß, oder? :D
Verhaltensbiologie und Genetik war ein Wahlfach in meinem letzten Jahr auf dem Gymnasium... :oops:
Also hätte es mich eigentlich schon interessiert, sonst hätt ich das ja nicht gewählt... :confused:
Das lässt den Schluss zu, dass der Bio-Lehrer das damals nicht ausreichend erklärt hat, jawoll! :p
 
F

fränz

Gast
  • #20
meins auch, hab ich Abi drin geschrieben und unsere Prof hats erklärt :)

aber natürlich nicht zum Thema Katzen...... allerdings kann man mit dem Grundwissen den Rest gut verstehen, ob nun online oder im Buch erklärt
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben